US-Wahlen am 8. November 2016

Alles ausser Fussball
Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 3588
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon dimitri1879 » 09.11.2016 08:44

die hoffnung ruht auf impeachment, freiwilliger rücktritt oder inside job...

Benutzeravatar
ForzaFCSG
KKS aufs Maul
Beiträge: 171
Registriert: 30.09.2009 10:18

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon ForzaFCSG » 09.11.2016 08:48

Julio Grande hat geschrieben:
Graf Choinjcki hat geschrieben:Sind doch einfach beide scheisse. Armselig wenn ein land nichts anderes zu bieten hat.

Finde auch beide scheisse, aber sehe es dann wie greenBanjo.... Donald ist das kleinere Übel.


!!
WM Final 2010: Robben überholt Puyol in einem Laufduell! Beni Thurnheers Kommentar: "Schnellzug gegen Güterzug!"

Benutzeravatar
Charlie Harper
Vielschreiber
Beiträge: 961
Registriert: 19.02.2011 16:16

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon Charlie Harper » 09.11.2016 08:58

Tja sie wollten Bernie nicht, jetzt haben sie die Scheisse. Hoffen wir, dass er sich auf die Innenpolitik konzentriert und die Welt nicht in irgend eine Scheisse reinreitet. Die Amis werden bald merken das Trump ausser gross Sprüche klopfen gar nichts kann. Von seiner Mauer wird auch in vier Jahren noch keinen Meter stehen. Bis dann gibt es dann hoffentlich richtige Kandidaten.
Weltkulturerbe FC St.Gallen

http://www.graphicguestbook.com/charliesbook

Benutzeravatar
Superduker
Wenigschreiber
Beiträge: 354
Registriert: 16.07.2008 13:37

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon Superduker » 09.11.2016 09:00

modefan1879 hat geschrieben:Trump ist Präsident :beten:


Läck, und wie souverän er die Hillary und Alle und Alles zerfickt hat :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:
"That's what I do. I drink, and I know things"
zit. T. L.

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 19525
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon poohteen » 09.11.2016 10:48

dimitri1879 hat geschrieben:die hoffnung ruht auf impeachment, freiwilliger rücktritt oder inside job...

oder blow job... Ach nein, das ist ja bei den Clintons gewesen. :p
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 3588
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon dimitri1879 » 09.11.2016 10:54

poohteen hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:die hoffnung ruht auf impeachment, freiwilliger rücktritt oder inside job...

oder blow job... Ach nein, das ist ja bei den Clintons gewesen. :p

bj kann ja auch ein insidejob sein ;)

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 19525
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon poohteen » 09.11.2016 10:57

dimitri1879 hat geschrieben:
poohteen hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:die hoffnung ruht auf impeachment, freiwilliger rücktritt oder inside job...

oder blow job... Ach nein, das ist ja bei den Clintons gewesen. :p

bj kann ja auch ein insidejob sein ;)

Und sowieso, gell: https://youtu.be/VBe_guezGGc?t=17s
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Maldini
Gauloises
Beiträge: 2018
Registriert: 21.12.2004 11:15

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon Maldini » 09.11.2016 14:51

es ist geschafft.........!! :beten: :beten:
ich bin amüsiert wegen des ungeheuren entsetzens, vor allem in deutschen medien und der intelligenzia. :D
Ach Sektor Blau - wie ich dich liebe und vermisse....

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 2111
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon Ben King » 09.11.2016 15:52

Maldini hat geschrieben:es ist geschafft.........!! :beten: :beten:
ich bin amüsiert wegen des ungeheuren entsetzens, vor allem in deutschen medien und der intelligenzia. :D


Ja, mir gefällt es auch, dass die Medien wieder schön durchgefickt wurden. :beten:

"Die Umfragen zeigen, dass der Brexit verworfen wird."
"Die exit polls sagen, dass Clinton klar in Führung liegt."

Bla, bla, bla, ehr Mediefütz. :D
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Mr. Szyslak
isch ebe emel schad
Beiträge: 419
Registriert: 27.09.2008 17:00

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon Mr. Szyslak » 09.11.2016 18:22

Pfff, diese Wahlen lenken einfach von den wirklich wichtigen Themen ab: J.Z. ist immer noch da! ;)

Aber Donald wirds schon richten! :bowl:
Robäääääärt

Benutzeravatar
greenbanjo
Vielschreiber
Beiträge: 1123
Registriert: 30.01.2012 20:40

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon greenbanjo » 09.11.2016 18:40

Mythos hat geschrieben:
greenbanjo hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:
greenbanjo hat geschrieben:Trauig, dass man einem Trump die Daumen drückt.


Schreib nicht von "man". Du denkst so und bist damit in der Minderheit in SG, in der Schweiz und in ganz Europa. Schreib in der ich-Form. Danke.

Gott bewahre uns davor, dass dieser dämliche, kranke, rassistische Psychopath tatsächlich Präsident wird und dann mit dem korrupten Schlächter von Moskau rumkuschelt. Gott bewahre uns vor dieser Achse der kranken Vollidioten.

Ach ja? Also lieber eine Kriegsmaschine, welche die 300'000 Nato-Soldaten auf Russland loslässt? Falls dir das nicht klar ist, die meisten Bomben würden in Europa explodieren, falls Clinton gewählt wird, und nicht in der USA. Der Streit zwischen den zwei Grossen wird unter Clinton auf unserem Boden ausgeführt. Trump hat gewiss viele schlechte Seiten und ich wäre auch für eine Verlängerung der Wahlfrist mit neuen Kanditaten. Aber wenn man das pro/contra abwägt, dann schadet uns die liebe Hillary viel mehr als der Donald Duck.
Edit: Das "man" werde ich beibelassen, da es sehr wohl genug solche Meinung gibt :)


Ja klar, die Hillary würde gleich am zweiten Tag ihrer Präsidentschaft 300'000 Truppen gen Russland losschicken. Sag mal, hörst du dir eigentlich zu? Wo informierst du dich? Russisches Staatsfernsehen? Breitbart? Weltverschwörungs-Sites auf Facebook?

Paranoia [Hust]

Wo hab ich geschrieben, sie würde gleich den Abschussknopf betätigen? Sie hätte ja mind. 4 Jahre Zeit gehabt und man beachte, wie die Nato im Norden/Osten aufrüstet. Hast du dich mal ein birebitzeli über Hillary informiert, was Sie mit Kriegen etc zu tun hatte? (Schau dir gerne mal ihre Rede vom 31.08 an. Thema Expansion und Einmischung in anderen Ländern.) Da reicht der Blöck und die Bild halt nicht aus werter Mythos.
Ich spreche weder russisch, noch mache ich von FB Gebrauch. Es reicht, sich selber eine Meinung zu bilden ;) Und eben, der Schlimme hat knapp vor der noch Schlimmeren gewonnen. Habe fertig. Hust
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg
Fc Sankt Gallen; Schweizer Meister 1904, 2000 und 20**

ofirofir
Vielschreiber
Beiträge: 4135
Registriert: 12.02.2011 10:35

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon ofirofir » 09.11.2016 21:07

Graf Choinjcki hat geschrieben:Sind doch einfach beide scheisse. Armselig wenn ein land nichts anderes zu bieten hat.
@ofirofir, stell doch das bier schon mal kalt :p

shit, hätte ich nie gedacht. aber er ist noch nicht präsident, ev fällt er beim feiern noch die treppe runter und bricht sich das genick :D

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 19525
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon poohteen » 09.11.2016 21:12

Mythos hat geschrieben:Die Edit meint noch: Trotzdem kann ich es mir nicht vorstellen, dass Trump tatsächlich gewinnen kann. Die dämlichen Rednecks und Tea-Party-Vollidioten sind zwar viele, aber gottseidank nicht die Mehrheit, sonst wäre Obama ja kaum Präsident geworden vor 8 Jahren.

Es wird sich kaum ein Demokrat finden lassen, der Trump wählt, dafür aber sehr viele Republikaner die (zähneknirschend) für Clinton stimmen.

Interessant, den Thread nochmals von vorne zu lesen... :D
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Mythos
Vielschreiber
Beiträge: 4410
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon Mythos » 10.11.2016 06:19

Es ist also geschehen. Nun ja, was für einer da gerade in den USA gewonnen hat, zeigt sich auch daran, wer sich nun über seinen Sieg freut. Aus Frankreich jubiliert Le Pen, aus Österreich Strache, aus Holland kommen die Glückwünsche von Wilders und natürlich dürfen auch Orban aus Ungarn und Forza Italia aus dem Forum ( ;) ) nicht fehlen.

Da lobe ich mir doch mein Land. Hetze hat hier auch im Jahr 2016 wenig Chancen. Schändliche Konstrukte wie die Durchsetzungsinitiative werden kolossal an den Absender zurückgeschickt. Die neue Stärke der progressiven Schweiz macht mich stolz und lässt mich trotz dem amerikanischen Alptraum positiv in die Zukunft blicken.

Forza Svizzera!!
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 1439
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon GrünWeissetreue » 10.11.2016 08:33

Ich gönne es allen Medienhäusern, die Trump gleich wie Putin zum bösen Mann herabgeschrieben haben und Hillary als Siegerin verschrien.
Das Hillary mit 600Mio Dollar Wahlkampfkosten es trotzdem nich schaffte, gegen Trump mit 200Mio Dollar zu gewinnen, ist einfach ein trauerspiel für die Clintons und Demokraten.
Hätten Sie sich für Bernie Sanders entschieden der nur durch tricks der Parteispitze nicht erkürt worden ist, würden Sie jetzt jubeln.
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
SoLoSanGallo
Hooli-Gans
Beiträge: 1817
Registriert: 17.08.2008 20:12

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon SoLoSanGallo » 10.11.2016 18:22

Mythos hat geschrieben:
Da lobe ich mir doch mein Land. Hetze hat hier auch im Jahr 2016 wenig Chancen. Schändliche Konstrukte wie die Durchsetzungsinitiative werden kolossal an den Absender zurückgeschickt. Die neue Stärke der progressiven Schweiz macht mich stolz und lässt mich trotz dem amerikanischen Alptraum positiv in die Zukunft blicken.

Forza Svizzera!!


Mal abgesehen davon, dass für uns Europäer die Wahl von Hillary Clinton ein Albtraum gewesen wäre, word!
"wenn en finn fürd schwiizer es brasilianischs gool schüsst, chunt das de italiener spanisch vor" Rainer M. Salzstreuer, 30.09.09

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 1954
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon Robo77 » 12.11.2016 12:34

Mal sehen was die Zukunft bringt.......
In Amerika : Donald Trump.

Vielleicht die Zukunft in Europa.......
Holland : Gert Wilders, Frankreich : Marine Le Pen, Schweiz : Oskar Freysinger, Roger Köppel,
Deutschland : Frauke Petry, Österreich : Heinz-Christian Strache.......

https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q= ... HiEHhbAhlw

Da wird einem Angst und Bang.
Einmal mehr.....wenn jeder nur noch an sich selber denkt, ist auch an alle gedacht. :(

Da ich jedoch an das Gute im Menschen glaube, denke ich dass die Menschen zu unterscheiden verstehen wer ein(e) Rattenfänger(in) ist und wer nicht. Hatten wir das nicht schon zur genüge ?

An Ihrem Tun sollt Ihr sie erkennen.
Nur Reden ohne Taten.

Auf gut schweizerisch....... liefere nöd lafere ;)
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
Mythos
Vielschreiber
Beiträge: 4410
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon Mythos » 13.11.2016 06:38

Maldini hat geschrieben:es ist geschafft.........!! :beten: :beten:
ich bin amüsiert wegen des ungeheuren entsetzens, vor allem in deutschen medien und der intelligenzia. :D

Julio Grande hat geschrieben:Danke Donald!

modefan1879 hat geschrieben:Trump ist Präsident :beten:


Klu-Klux-Klan feiert Trump
http://www.nzz.ch/international/siegesm ... -ld.128058

«Macht Amerika wieder weiss»
http://mobile2.tagesanzeiger.ch/article ... 79dc000001

Das ist die direkte Quittung für Trumps rassistischen White America First Wahlkampf. Rassisten fühlen sich jetzt von höchster Stelle legitimiert. Ein Wahlkampf auf Kosten der Schwächsten. Was für eine feige Rate, was für ein erbärmlicher Bastard.

Ja, wirklich toll, dass so einer Präsident geworden ist und es als Milliardär dem Establishment so richtig gezeigt hat.

Donald Trump einer von uns, was? :lol: :lol:
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 1439
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon GrünWeissetreue » 13.11.2016 11:22

Mythos hat geschrieben:
Maldini hat geschrieben:es ist geschafft.........!! :beten: :beten:
ich bin amüsiert wegen des ungeheuren entsetzens, vor allem in deutschen medien und der intelligenzia. :D

Julio Grande hat geschrieben:Danke Donald!

modefan1879 hat geschrieben:Trump ist Präsident :beten:


Klu-Klux-Klan feiert Trump
http://www.nzz.ch/international/siegesm ... -ld.128058

«Macht Amerika wieder weiss»
http://mobile2.tagesanzeiger.ch/article ... 79dc000001

Das ist die direkte Quittung für Trumps rassistischen White America First Wahlkampf. Rassisten fühlen sich jetzt von höchster Stelle legitimiert. Ein Wahlkampf auf Kosten der Schwächsten. Was für eine feige Rate, was für ein erbärmlicher Bastard.

Ja, wirklich toll, dass so einer Präsident geworden ist und es als Milliardär dem Establishment so richtig gezeigt hat.

Donald Trump einer von uns, was? :lol: :lol:


Die 60 Millionen rassisten unglaublich, man kann dies nur so erklären wie du es machst, das die Staaten die den ersten schwarzen Präsidenten gewählt haben, nun für Trump sind, weil es rassisten sind die den ersten schwarzen Präsidenten gewählt haben und nichts anderes.
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
Mythos
Vielschreiber
Beiträge: 4410
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon Mythos » 13.11.2016 12:31

GrünWeissetreue hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:
Maldini hat geschrieben:es ist geschafft.........!! :beten: :beten:
ich bin amüsiert wegen des ungeheuren entsetzens, vor allem in deutschen medien und der intelligenzia. :D

Julio Grande hat geschrieben:Danke Donald!

modefan1879 hat geschrieben:Trump ist Präsident :beten:


Klu-Klux-Klan feiert Trump
http://www.nzz.ch/international/siegesm ... -ld.128058

«Macht Amerika wieder weiss»
http://mobile2.tagesanzeiger.ch/article ... 79dc000001

Das ist die direkte Quittung für Trumps rassistischen White America First Wahlkampf. Rassisten fühlen sich jetzt von höchster Stelle legitimiert. Ein Wahlkampf auf Kosten der Schwächsten. Was für eine feige Rate, was für ein erbärmlicher Bastard.

Ja, wirklich toll, dass so einer Präsident geworden ist und es als Milliardär dem Establishment so richtig gezeigt hat.

Donald Trump einer von uns, was? :lol: :lol:


Die 60 Millionen rassisten unglaublich, man kann dies nur so erklären wie du es machst, das die Staaten die den ersten schwarzen Präsidenten gewählt haben, nun für Trump sind, weil es rassisten sind die den ersten schwarzen Präsidenten gewählt haben und nichts anderes.


Hilf mir. Wo genau sage ich das, was du mir unterstellst? :confused:
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 19525
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon poohteen » 13.11.2016 13:10

Mythos hat geschrieben:
Hilf mir. Wo genau sage ich das, was du mir unterstellst? :confused:

Zwischen den Zeilen...
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Mythos
Vielschreiber
Beiträge: 4410
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon Mythos » 13.11.2016 13:50

poohteen hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:
Hilf mir. Wo genau sage ich das, was du mir unterstellst? :confused:

Zwischen den Zeilen...


Es geht mir darum zu zeigen über was für ein krankes Arschloch sich hier manche gefreut haben. Auf Kosten der Schwächsten hat er sich ins Weisse Haus gehetzt. Er ist jetzt Präsident und die Minderheiten müssen jetzt die rassistische Scheisse der erstarkten White Power-Idioten aushalten.

Und wenn jetzt dieser komplett skrupellose Milliardär, der sich erfolgreich um Hunderte Millionen von Steuern getrickst hat, während die öffentlichen Schulen in den USA vor die Hunde gehen, hier drin von manchen ernsthaft als Held der Unterklasse gefeiert wird, dann staune ich nur noch. Einen 70-jährigen alten Sack, der damit prahlt wie er als berühmter Mensch den Frauen ohne zu fragen in den Schritt fingern darf. Manchen würde es im Weiteren sehr gut tun, wenn sie sich mal über sein Business informieren würden. Beispielsweise über seine Konkurse, mit denen er sich elegant von verlustreichen Geschäften entledigte, auf Kosten der Öffentlichkeit, auf Kosten von vielen kleinen Arbeitern, die keine Kohlr mehr vom Milliardär sahen, weil dieser seinen fetten Hals einfach nicht voll kriegt.

Hillary hin, Hillary her. Es wird mir auf ewig unerklärbar sein wie man sich über seine Präsidentschaft freuen kann.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Maldini
Gauloises
Beiträge: 2018
Registriert: 21.12.2004 11:15

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon Maldini » 13.11.2016 14:55

zu wissen wie hillary rodham clinton gedacht und funktioniert hat und denken und handeln würde, reicht schon um für trump zu sein.
fühl mich nicht schlecht dabei, ganz und gar nicht.
und wegen dem ach so armen pakistanischen arbeiter; es geht hier um einheimische farmer,truckerfahrer, arbeiter,lehrer kaufleute und handwerker.....!
schau dir die wahl-übersichtskarte der usa nach countys an, dann weisst du,wieso dieses resultat zustande gekommen ist. sieht auch bei uns so aus.
Ach Sektor Blau - wie ich dich liebe und vermisse....

Benutzeravatar
Mythos
Vielschreiber
Beiträge: 4410
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon Mythos » 13.11.2016 16:23

Maldini hat geschrieben:zu wissen wie hillary rodham clinton gedacht und funktioniert hat und denken und handeln würde, reicht schon um für trump zu sein.
fühl mich nicht schlecht dabei, ganz und gar nicht.
und wegen dem ach so armen pakistanischen arbeiter; es geht hier um einheimische farmer,truckerfahrer, arbeiter,lehrer kaufleute und handwerker.....!
schau dir die wahl-übersichtskarte der usa nach countys an, dann weisst du,wieso dieses resultat zustande gekommen ist. sieht auch bei uns so aus.


Verstehe ich dich richtig: Du findest es also völlig legitim, dass Trump die Rassimuskeule geschwungen hat im Wahlkampf? Das Erstarken der Rassisten also bloss eine Art unwichtiger Kollateralschaden?

Wie meinst du das bzgl der Countys und den Handwerkern, Lehrern?
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
forzaItalia
Vielschreiber
Beiträge: 545
Registriert: 14.09.2007 17:32

Re: US-Wahlen am 8. November 2016

Beitragvon forzaItalia » 13.11.2016 16:29

Mythos hat geschrieben:
Maldini hat geschrieben:zu wissen wie hillary rodham clinton gedacht und funktioniert hat und denken und handeln würde, reicht schon um für trump zu sein.
fühl mich nicht schlecht dabei, ganz und gar nicht.
und wegen dem ach so armen pakistanischen arbeiter; es geht hier um einheimische farmer,truckerfahrer, arbeiter,lehrer kaufleute und handwerker.....!
schau dir die wahl-übersichtskarte der usa nach countys an, dann weisst du,wieso dieses resultat zustande gekommen ist. sieht auch bei uns so aus.


Verstehe ich dich richtig: Du findest es also völlig legitim, dass Trump die Rassimuskeule geschwungen hat im Wahlkampf? Das Erstarken der Rassisten also bloss eine Art unwichtiger Kollateralschaden?

Was meinst du bzgl der Countys und denHandwerkern?


Was ist denn mit dem Rassismus gegen Weisse, ist dir dieser egal? Was ist mit den zahlreichen Übergriffen auf weisse Menschen in den letzten Wochen, wie stehst du zu diesen?
RIP Gabriele Sandri


Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jonez und 14 Gäste