der R.I.P. fred...

Alles ausser Fussball
Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9229
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon gordon » 28.06.2016 21:44

poohteen hat geschrieben:
General Lee hat geschrieben:
Seppatoni hat geschrieben:Bud Spencer, Held meiner Jugend. Ich habe damals die Filme mit meinem Vater geschaut, nun schaue ich sie selber mit meinem Sohn. Kann mich an keinen Promi-Tod erinnern, der mich so getroffen hat. R.I.P., Bud. :(

Absolut genau gleich. Obwohl er ja schon in einem gewissen Alter war, ist es denoch so dass es mich hart trifft. Sie nannten ihn Mücke. Machs gut mein Held. Meinem Sohn werde ich deine Filme zeigen. Du wirst nie vergessen Buddy

Genau die gleichen Gedanken wie bei euch. "Held meiner Jugend" triffts wohl bei den meisten ziemlich gut. Jeder wollte sein wie er.


Bei mir genau so. Held unserer jugend :beten: ĺ
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 11180
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Luigi » 28.06.2016 21:49

image.jpeg
image.jpeg (65.02 KiB) 2885 mal betrachtet

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20042
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon poohteen » 28.06.2016 22:08

Gleich auf Kabel1 ein Special über Bud Spencer
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2076
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Robo77 » 20.07.2016 12:22

R.I.P. Dimitri
Grosser Clown
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
Surprise
Modefan
Beiträge: 2258
Registriert: 07.03.2007 14:02

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Surprise » 20.07.2016 13:49

Robo77 hat geschrieben:R.I.P. Dimitri
Grosser Clown

In der Tat, ein grosser Verlust.

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20042
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon poohteen » 04.08.2016 09:55

Heute wäre Mani Matter 80 Jahre alt geworden. Ein grosser Schweizer, der mit seinen Liedern viel mehr für unser Land getan hat, als so mancher Politiker, Unternehmer oder Sportler. :beten:
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2076
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Robo77 » 13.08.2016 11:04

R.I.P.

Allen die um der Freiheit Willen Ihr Leben gegeben haben

http://www.spiegel.de/einestages/ost-be ... 06968.html

https://www.youtube.com/watch?v=t6wbWDi ... 6wbWDip_-8

Mit ein Grund warum ich für offene Grenzen bin.......
Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20042
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon poohteen » 23.09.2016 18:42

Hab sie nicht gekannt, aber ein schöner Nachruf auf einen der wohl grössten Fans des FC Kreuzlingen. Lesenswert.

https://portenoskreuzlingen.wordpress.c ... 6-09-2016/
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 2186
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Ben King » 26.09.2016 12:54

«Simpsons»-Stimme Donald Arthur (†79)
Kent Brockman ist tot
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 2186
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Ben King » 13.10.2016 14:48

RIP Thai King Bhumibol :beten:
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20042
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon poohteen » 15.10.2016 09:32

Ben King hat geschrieben:RIP Thai King Bhumibol :beten:

Da hast du grad den richtigen der Smilies gesetzt. Einer, der von seinem Volk verlangt, sich vor ihm niederzuwerfen, der hat definitiv einen an der Klatsche. Und wenn man dann noch sieht, wie er seinen Sohn erzogen hat, wie er Milliarden besitzt in einem ärmlichen Land, dann fragt man sich, weshalb da so viele diesen Typen bewundern. Erinnert mich an Nordkorea.
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Maldini
Gauloises
Beiträge: 2074
Registriert: 21.12.2004 11:15

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Maldini » 11.11.2016 11:59

während den liedern von "songs of leonard cohen" hab ich damals in einer kommune in der schwertgasse meine erste frau genommen.......
hat alles gestimmt. :)
Ach Sektor Blau - wie ich dich liebe und vermisse....

ofirofir
Vielschreiber
Beiträge: 4661
Registriert: 12.02.2011 10:35

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon ofirofir » 12.11.2016 11:59

Maldini hat geschrieben:während den liedern von "songs of leonard cohen" hab ich damals in einer kommune in der schwertgasse meine erste frau genommen.......
hat alles gestimmt. :)

tja, heutzutage wärs schwieriger, aktuelle Musik dazu zu finden :D

Benutzeravatar
Mr. Szyslak
isch ebe emel schad
Beiträge: 451
Registriert: 27.09.2008 17:00

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Mr. Szyslak » 26.11.2016 15:41

Fidel!

Ob du Fluch oder Segen für dein Land warst, kann ich nicht klar beurteilen...!
Robäääääärt

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 11180
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Luigi » 26.11.2016 16:07

Mr. Szyslak hat geschrieben:Fidel!

Ob du Fluch oder Segen für dein Land warst, kann ich nicht klar beurteilen...!

Reposa en paz, Comandante en Jefe!!

Benutzeravatar
Maldini
Gauloises
Beiträge: 2074
Registriert: 21.12.2004 11:15

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Maldini » 27.11.2016 15:58

comandante fidel, presente !
Ach Sektor Blau - wie ich dich liebe und vermisse....

Benutzeravatar
danielraschle
Gruppe Wald
Beiträge: 2948
Registriert: 31.05.2010 02:02

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon danielraschle » 27.11.2016 19:05

Mr. Szyslak hat geschrieben:Fidel!



Hasta la victoria siempre!
wie Flasche leer

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20042
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon poohteen » 28.11.2016 21:37

Der ist doch schon mal gestorben, nämlich am 3. Dezember 1956. :D

castro.jpg
castro.jpg (41.05 KiB) 1675 mal betrachtet
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20042
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon poohteen » 29.11.2016 09:45

Und noch was zu Castro. Absolut lesenswert die paar Zeilen, besonders für diejenigen, welche "auf dem linken Auge blind sind" (Zitat) und diese Diktatur verklärt sehen, das rechte Auge aber immer gaaaanz weit offen haben. Vielleicht hinterfragt der eine oder andere ja trotzdem mal das halbe Jahrhundert unter diesem Despoten.

http://www.sonntagszeitung.ch/read/sz_2 ... erer-79366
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
danielraschle
Gruppe Wald
Beiträge: 2948
Registriert: 31.05.2010 02:02

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon danielraschle » 29.11.2016 18:18

poohteen hat geschrieben:Und noch was zu Castro. Absolut lesenswert die paar Zeilen, besonders für diejenigen, welche "auf dem linken Auge blind sind" (Zitat) und diese Diktatur verklärt sehen, das rechte Auge aber immer gaaaanz weit offen haben. Vielleicht hinterfragt der eine oder andere ja trotzdem mal das halbe Jahrhundert unter diesem Despoten.

http://www.sonntagszeitung.ch/read/sz_2 ... erer-79366


Hmm, finde diese Zeilen genauso einseitig wie die Verklärung von Fidel. Der Schreiber ist trotz Sonntagszeitung ziemlich rechts in seinen Ansichten. Vor Fidel war Batista Diktator in Kuba, die USA mischte sich ständig in die Politik ein, diese Zeiten waren für die Bevölkerung kaum besser. Das Schul- und das Gesundheitssystem findet der Schreiberling auch keine Errungenschaft, da diese in anderen Ländern auch gut sind, komische Logik. Zudem dürftest du als Geographielehrer wissen, dass Kuba nicht in Südamerika liegt. Und wenn du Kuba mit den umliegenden Inselländern vergleichst (Dom. Rep., Jamaika, Haiti) dann sieht es plötzlich ganz gut aus.
wie Flasche leer

Benutzeravatar
Robo77
Vielschreiber
Beiträge: 2076
Registriert: 30.01.2011 16:47

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Robo77 » 29.11.2016 18:21

Wenn Du anfängst einen Fußballclub zu unterstützen, dann unterstützt Du ihn nicht wegen seiner Trophäen oder eines Spielers oder seiner Geschichte. Du unterstützt ihn weil Du Dich dort selbst wieder gefunden hast. Ein Teil davon sein willst.

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 11180
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Luigi » 29.11.2016 19:02

danielraschle hat geschrieben:
poohteen hat geschrieben:Und noch was zu Castro. Absolut lesenswert die paar Zeilen, besonders für diejenigen, welche "auf dem linken Auge blind sind" (Zitat) und diese Diktatur verklärt sehen, das rechte Auge aber immer gaaaanz weit offen haben. Vielleicht hinterfragt der eine oder andere ja trotzdem mal das halbe Jahrhundert unter diesem Despoten.

http://www.sonntagszeitung.ch/read/sz_2 ... erer-79366


Hmm, finde diese Zeilen genauso einseitig wie die Verklärung von Fidel. Der Schreiber ist trotz Sonntagszeitung ziemlich rechts in seinen Ansichten. Vor Fidel war Batista Diktator in Kuba, die USA mischte sich ständig in die Politik ein, diese Zeiten waren für die Bevölkerung kaum besser. Das Schul- und das Gesundheitssystem findet der Schreiberling auch keine Errungenschaft, da diese in anderen Ländern auch gut sind, komische Logik. Zudem dürftest du als Geographielehrer wissen, dass Kuba nicht in Südamerika liegt. Und wenn du Kuba mit den umliegenden Inselländern vergleichst (Dom. Rep., Jamaika, Haiti) dann sieht es plötzlich ganz gut aus.

Ich beschäftige mich schon sehr lange mit Cuba und seiner Geschichte und bereise dieses Land jedes Jahr ein bis zwei Mal. Der Artikel zeichnet für mich in erster Linie schon auch jenes Bild, das ich persönlich kennengelernt und erfahren habe. Bin da eigentlich voll beim Russen. Danke an dieser Stelle für all die Subventionen ;)

Benutzeravatar
Maldini
Gauloises
Beiträge: 2074
Registriert: 21.12.2004 11:15

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Maldini » 30.11.2016 14:42

allen veganern......!

ekelhaft aufsässiges pack.
Ach Sektor Blau - wie ich dich liebe und vermisse....

Benutzeravatar
Superduker
Wenigschreiber
Beiträge: 404
Registriert: 16.07.2008 13:37

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Superduker » 30.11.2016 15:47

Maldini hat geschrieben:allen veganern......!

ekelhaft aufsässiges pack.



Schon heftig wenn man sich bärenmässig auf die neuen 5£-Noten freut und dann fault einem fast die Hand ab, weil diese Spuren vom tierischen talg aufweisen :beten: :lol:
"That's what I do. I drink, and I know things"
zit. T. L.

Benutzeravatar
Furby
Vielschreiber
Beiträge: 776
Registriert: 28.07.2004 11:18

Re: der R.I.P. fred...

Beitragvon Furby » 30.11.2016 16:09

Maldini hat geschrieben:allen veganern......!

ekelhaft aufsässiges pack.


Saumodä !

Es ist mir ja noch egal (bzw Wurst (nöd diä vom Egger)) wenn diese Evolutionsverweigerer zuhause ins Grass beissen (kein Wortspiel), aber irgendwie kommt es mir vor, als ob man sich zurzeit als normales fleischfressendes Säugetier irgendwie rechtfertigen muss, dass man eben nicht anders is(s)t! :mad:
Pro Unwort des Jahres: Rekordmeister


Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast