Roger Federer

Alles ausser Fussball
Benutzeravatar
forzaItalia
Vielschreiber
Beiträge: 557
Registriert: 14.09.2007 17:32

Re: Roger Federer

Beitragvon forzaItalia » 14.09.2015 12:08

Aha und wieso ist er denn unsympathisch? Weil er es dem "King" gezeigt hat?
Unsympathisch war in meinen Augen vor allem das unfaire und parteiische Publikum. Es kann doch nicht sein, dass ein Fehler von Novak mehr und lauter bejubelt wird, als ein Satz- oder Matchball von ihm. Unverständlich für mich, wieso Novak jedes Mal eine Lobeshymne auf Federer hält, während dieser höchstens ein genuscheltes Glückwunsch über die Lippen bringt, Würdigung für den Gegner? Fehlanzeige, denn der King sieht den Grund für die Niederlagen immer bei sich selber: " Ich weiss genau, wieso ich dieses Spiel verloren habe.» Warum? «Wegen der Fehler, die ich gemacht habe. Das muss besser werden. Es ist ziemlich einfach», analysiert Federer die Niederlage schonungslos."

Es wäre an der Zeit, dass Federer endlich mal akzeptiert, dass die Jahre vorbei sind, wo er ohne grosse Konkurrenz einen Grandslam nach dem anderen einfahren konnte.
RIP Gabriele Sandri

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 3871
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Roger Federer

Beitragvon dimitri1879 » 14.09.2015 12:26

forzaItalia hat geschrieben:Aha und wieso ist er denn unsympathisch? Weil er es dem "King" gezeigt hat?
Unsympathisch war in meinen Augen vor allem das unfaire und parteiische Publikum. Es kann doch nicht sein, dass ein Fehler von Novak mehr und lauter bejubelt wird, als ein Satz- oder Matchball von ihm. Unverständlich für mich, wieso Novak jedes Mal eine Lobeshymne auf Federer hält, während dieser höchstens ein genuscheltes Glückwunsch über die Lippen bringt, Würdigung für den Gegner? Fehlanzeige, denn der King sieht den Grund für die Niederlagen immer bei sich selber: " Ich weiss genau, wieso ich dieses Spiel verloren habe.» Warum? «Wegen der Fehler, die ich gemacht habe. Das muss besser werden. Es ist ziemlich einfach», analysiert Federer die Niederlage schonungslos."

Es wäre an der Zeit, dass Federer endlich mal akzeptiert, dass die Jahre vorbei sind, wo er ohne grosse Konkurrenz einen Grandslam nach dem anderen einfahren konnte.

du bist serbe, oder?

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9148
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Roger Federer

Beitragvon gordon » 14.09.2015 12:26

forzaItalia hat geschrieben:Aha und wieso ist er denn unsympathisch? Weil er es dem "King" gezeigt hat?
Unsympathisch war in meinen Augen vor allem das unfaire und parteiische Publikum. Es kann doch nicht sein, dass ein Fehler von Novak mehr und lauter bejubelt wird, als ein Satz- oder Matchball von ihm. Unverständlich für mich, wieso Novak jedes Mal eine Lobeshymne auf Federer hält, während dieser höchstens ein genuscheltes Glückwunsch über die Lippen bringt, Würdigung für den Gegner? Fehlanzeige, denn der King sieht den Grund für die Niederlagen immer bei sich selber: " Ich weiss genau, wieso ich dieses Spiel verloren habe.» Warum? «Wegen der Fehler, die ich gemacht habe. Das muss besser werden. Es ist ziemlich einfach», analysiert Federer die Niederlage schonungslos."

Es wäre an der Zeit, dass Federer endlich mal akzeptiert, dass die Jahre vorbei sind, wo er ohne grosse Konkurrenz einen Grandslam nach dem anderen einfahren konnte.


Buuuuuuuhhhh :mad: :D
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
General Lee
Supporter
Beiträge: 1859
Registriert: 26.04.2009 12:32

Re: Roger Federer

Beitragvon General Lee » 14.09.2015 14:55

dimitri1879 hat geschrieben:
forzaItalia hat geschrieben:Aha und wieso ist er denn unsympathisch? Weil er es dem "King" gezeigt hat?
Unsympathisch war in meinen Augen vor allem das unfaire und parteiische Publikum. Es kann doch nicht sein, dass ein Fehler von Novak mehr und lauter bejubelt wird, als ein Satz- oder Matchball von ihm. Unverständlich für mich, wieso Novak jedes Mal eine Lobeshymne auf Federer hält, während dieser höchstens ein genuscheltes Glückwunsch über die Lippen bringt, Würdigung für den Gegner? Fehlanzeige, denn der King sieht den Grund für die Niederlagen immer bei sich selber: " Ich weiss genau, wieso ich dieses Spiel verloren habe.» Warum? «Wegen der Fehler, die ich gemacht habe. Das muss besser werden. Es ist ziemlich einfach», analysiert Federer die Niederlage schonungslos."

Es wäre an der Zeit, dass Federer endlich mal akzeptiert, dass die Jahre vorbei sind, wo er ohne grosse Konkurrenz einen Grandslam nach dem anderen einfahren konnte.

du bist serbe, oder?

Recht hat er aber.
Wen man das Interview von Djokovic liest dann merkt man schon, wen man zwischen den Zeilen liest, dass ers unter aller Sau fand
Wenn unsere Fahnen nicht mehr wehen, wird auch der Verein mit uns untergehen!

St. Gallen für immer!! egal wie, egal wo...

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 3871
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Roger Federer

Beitragvon dimitri1879 » 14.09.2015 15:39

General Lee hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
forzaItalia hat geschrieben:Aha und wieso ist er denn unsympathisch? Weil er es dem "King" gezeigt hat?
Unsympathisch war in meinen Augen vor allem das unfaire und parteiische Publikum. Es kann doch nicht sein, dass ein Fehler von Novak mehr und lauter bejubelt wird, als ein Satz- oder Matchball von ihm. Unverständlich für mich, wieso Novak jedes Mal eine Lobeshymne auf Federer hält, während dieser höchstens ein genuscheltes Glückwunsch über die Lippen bringt, Würdigung für den Gegner? Fehlanzeige, denn der King sieht den Grund für die Niederlagen immer bei sich selber: " Ich weiss genau, wieso ich dieses Spiel verloren habe.» Warum? «Wegen der Fehler, die ich gemacht habe. Das muss besser werden. Es ist ziemlich einfach», analysiert Federer die Niederlage schonungslos."

Es wäre an der Zeit, dass Federer endlich mal akzeptiert, dass die Jahre vorbei sind, wo er ohne grosse Konkurrenz einen Grandslam nach dem anderen einfahren konnte.

du bist serbe, oder?

Recht hat er aber.
Wen man das Interview von Djokovic liest dann merkt man schon, wen man zwischen den Zeilen liest, dass ers unter aller Sau fand

«Ich muss akzeptieren, dass jeder die Wahl hat, einen Spieler zu unterstützen. Und Roger verdient das dafür, wie er sich auf und neben dem Platz verhält», sagt der US-Open-Sieger.

Dass er den Popularitäts-Vergleich mit dem Schweizer nicht gewinnen kann, ist ihm schon klar, als er kurz vor 19 Uhr New Yorker Zeit auf den Platz marschiert.

«Es war zu erwarten. Ich bin hier, um mir die Unterstützung des Publikums zu verdienen und hoffentlich bin ich in Zukunft irgendwann in Rogers Position», sagt der Serbe.

Nicht immer reagiert er souverän, wenn die Zuschauer seinen Gegner unterstützen. Mal applaudiert er dem Publikum höhnisch zu, ein anderes Mal beschimpft er es.

Wie vor zwei Jahren in Madrid, als er gut hörbar «lutscht meinen Sch....» schrie. Im Moment des Triumphs zeigt Djokovic diesmal Grösse, sagt «Roger verdient das».

Die Antwort gibt er sich gleich selbst. Djokovic ist unbestritten ein sehr guter Tennisspieler und ist zu Recht die sportliche Nummer 1. In Sachen Auftreten, sollte er sich aber von Federer möglichst viel abschauen. Bei Roger sieht das alles so ungezwungen, locker aus. Dieser Mann ist von Welt und bei Allen gerngesehener Gast, sowie ein super role model. Da kann ihm Djoker, Raffa und Stan einfach nicht das Wasser reichen.

Ich mag Nole ganz ehrlich nicht, genauso wenig wie ich Raffa leiden kann. Wer sich dann noch mit einem Proleten-Becker als Trainer schmücken muss... sagt schon alles. Haben sich zwei gefunden.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11548
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Roger Federer

Beitragvon Julio Grande » 14.09.2015 15:46

dimitri1879 hat geschrieben:
General Lee hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
forzaItalia hat geschrieben:Aha und wieso ist er denn unsympathisch? Weil er es dem "King" gezeigt hat?
Unsympathisch war in meinen Augen vor allem das unfaire und parteiische Publikum. Es kann doch nicht sein, dass ein Fehler von Novak mehr und lauter bejubelt wird, als ein Satz- oder Matchball von ihm. Unverständlich für mich, wieso Novak jedes Mal eine Lobeshymne auf Federer hält, während dieser höchstens ein genuscheltes Glückwunsch über die Lippen bringt, Würdigung für den Gegner? Fehlanzeige, denn der King sieht den Grund für die Niederlagen immer bei sich selber: " Ich weiss genau, wieso ich dieses Spiel verloren habe.» Warum? «Wegen der Fehler, die ich gemacht habe. Das muss besser werden. Es ist ziemlich einfach», analysiert Federer die Niederlage schonungslos."

Es wäre an der Zeit, dass Federer endlich mal akzeptiert, dass die Jahre vorbei sind, wo er ohne grosse Konkurrenz einen Grandslam nach dem anderen einfahren konnte.

du bist serbe, oder?

Recht hat er aber.
Wen man das Interview von Djokovic liest dann merkt man schon, wen man zwischen den Zeilen liest, dass ers unter aller Sau fand

«Ich muss akzeptieren, dass jeder die Wahl hat, einen Spieler zu unterstützen. Und Roger verdient das dafür, wie er sich auf und neben dem Platz verhält», sagt der US-Open-Sieger.

Dass er den Popularitäts-Vergleich mit dem Schweizer nicht gewinnen kann, ist ihm schon klar, als er kurz vor 19 Uhr New Yorker Zeit auf den Platz marschiert.

«Es war zu erwarten. Ich bin hier, um mir die Unterstützung des Publikums zu verdienen und hoffentlich bin ich in Zukunft irgendwann in Rogers Position», sagt der Serbe.

Nicht immer reagiert er souverän, wenn die Zuschauer seinen Gegner unterstützen. Mal applaudiert er dem Publikum höhnisch zu, ein anderes Mal beschimpft er es.

Wie vor zwei Jahren in Madrid, als er gut hörbar «lutscht meinen Sch....» schrie. Im Moment des Triumphs zeigt Djokovic diesmal Grösse, sagt «Roger verdient das».

Die Antwort gibt er sich gleich selbst. Djokovic ist unbestritten ein sehr guter Tennisspieler und ist zu Recht die sportliche Nummer 1. In Sachen Auftreten, sollte er sich aber von Federer möglichst viel abschauen. Bei Roger sieht das alles so ungezwungen, locker aus. Dieser Mann ist von Welt und bei Allen gerngesehener Gast, sowie ein super role model. Da kann ihm Djoker, Raffa und Stan einfach nicht das Wasser reichen.

Ich mag Nole ganz ehrlich nicht, genauso wenig wie ich Raffa leiden kann. Wer sich dann noch mit einem Proleten-Becker als Trainer schmücken muss... sagt schon alles. Haben sich zwei gefunden.

rafa ist ein ganz fairer Sportsmann, ein feiner kerl

@ dimi: Tatbestand recht sollte ich noch irgendwo haben
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 3871
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Roger Federer

Beitragvon dimitri1879 » 14.09.2015 15:54

Julio Grande hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
General Lee hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
forzaItalia hat geschrieben:Aha und wieso ist er denn unsympathisch? Weil er es dem "King" gezeigt hat?
Unsympathisch war in meinen Augen vor allem das unfaire und parteiische Publikum. Es kann doch nicht sein, dass ein Fehler von Novak mehr und lauter bejubelt wird, als ein Satz- oder Matchball von ihm. Unverständlich für mich, wieso Novak jedes Mal eine Lobeshymne auf Federer hält, während dieser höchstens ein genuscheltes Glückwunsch über die Lippen bringt, Würdigung für den Gegner? Fehlanzeige, denn der King sieht den Grund für die Niederlagen immer bei sich selber: " Ich weiss genau, wieso ich dieses Spiel verloren habe.» Warum? «Wegen der Fehler, die ich gemacht habe. Das muss besser werden. Es ist ziemlich einfach», analysiert Federer die Niederlage schonungslos."

Es wäre an der Zeit, dass Federer endlich mal akzeptiert, dass die Jahre vorbei sind, wo er ohne grosse Konkurrenz einen Grandslam nach dem anderen einfahren konnte.

du bist serbe, oder?

Recht hat er aber.
Wen man das Interview von Djokovic liest dann merkt man schon, wen man zwischen den Zeilen liest, dass ers unter aller Sau fand

«Ich muss akzeptieren, dass jeder die Wahl hat, einen Spieler zu unterstützen. Und Roger verdient das dafür, wie er sich auf und neben dem Platz verhält», sagt der US-Open-Sieger.

Dass er den Popularitäts-Vergleich mit dem Schweizer nicht gewinnen kann, ist ihm schon klar, als er kurz vor 19 Uhr New Yorker Zeit auf den Platz marschiert.

«Es war zu erwarten. Ich bin hier, um mir die Unterstützung des Publikums zu verdienen und hoffentlich bin ich in Zukunft irgendwann in Rogers Position», sagt der Serbe.

Nicht immer reagiert er souverän, wenn die Zuschauer seinen Gegner unterstützen. Mal applaudiert er dem Publikum höhnisch zu, ein anderes Mal beschimpft er es.

Wie vor zwei Jahren in Madrid, als er gut hörbar «lutscht meinen Sch....» schrie. Im Moment des Triumphs zeigt Djokovic diesmal Grösse, sagt «Roger verdient das».

Die Antwort gibt er sich gleich selbst. Djokovic ist unbestritten ein sehr guter Tennisspieler und ist zu Recht die sportliche Nummer 1. In Sachen Auftreten, sollte er sich aber von Federer möglichst viel abschauen. Bei Roger sieht das alles so ungezwungen, locker aus. Dieser Mann ist von Welt und bei Allen gerngesehener Gast, sowie ein super role model. Da kann ihm Djoker, Raffa und Stan einfach nicht das Wasser reichen.

Ich mag Nole ganz ehrlich nicht, genauso wenig wie ich Raffa leiden kann. Wer sich dann noch mit einem Proleten-Becker als Trainer schmücken muss... sagt schon alles. Haben sich zwei gefunden.

rafa ist ein ganz fairer Sportsmann, ein feiner kerl

@ dimi: Tatbestand recht sollte ich noch irgendwo haben

ja ane demit :D

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11548
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Roger Federer

Beitragvon Julio Grande » 14.09.2015 16:01

dimitri1879 hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:rafa ist ein ganz fairer Sportsmann, ein feiner kerl

@ dimi: Tatbestand recht sollte ich noch irgendwo haben

ja ane demit :D

muss es erst suchen..... :D :D
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 3871
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Roger Federer

Beitragvon dimitri1879 » 14.09.2015 16:11

Julio Grande hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:rafa ist ein ganz fairer Sportsmann, ein feiner kerl

@ dimi: Tatbestand recht sollte ich noch irgendwo haben

ja ane demit :D

muss es erst suchen..... :D :D

jo ha no zit, fangt erst morn ah und büecher bruchi nonig :) aber fickt mich ah für irgendwelchi büecher 150 stutz oder so usgäh :)

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11548
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Roger Federer

Beitragvon Julio Grande » 14.09.2015 16:13

dimitri1879 hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:rafa ist ein ganz fairer Sportsmann, ein feiner kerl

@ dimi: Tatbestand recht sollte ich noch irgendwo haben

ja ane demit :D

muss es erst suchen..... :D :D

jo ha no zit, fangt erst morn ah und büecher bruchi nonig :) aber fickt mich ah für irgendwelchi büecher 150 stutz oder so usgäh :)
aber hat halt Notizen drin... aber war ja immer ein schlauer schüler ;)

besser so, nutze das Geld für paysafes
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 3871
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Roger Federer

Beitragvon dimitri1879 » 14.09.2015 16:16

Julio Grande hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:rafa ist ein ganz fairer Sportsmann, ein feiner kerl

@ dimi: Tatbestand recht sollte ich noch irgendwo haben

ja ane demit :D

muss es erst suchen..... :D :D

jo ha no zit, fangt erst morn ah und büecher bruchi nonig :) aber fickt mich ah für irgendwelchi büecher 150 stutz oder so usgäh :)
aber hat halt Notizen drin... aber war ja immer ein schlauer schüler ;)
besser so, nutze das Geld für paysafes

wenn du mir deine wettgeheimnisse reingeschrieben hast, gerne :D
für wen hälst du mich? KK, nix paysafe

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11548
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Roger Federer

Beitragvon Julio Grande » 14.09.2015 16:19

dimitri1879 hat geschrieben:wenn du mir deine wettgeheimnisse reingeschrieben hast, gerne :D
für wen hälst du mich? KK, nix paysafe

da warens glaub noch Telefonnummern der weiber :p noch keine wettanalysen

richtig so :beten: während der zeit an die tanke um die paysafe zu holen, würdest sonst die besten wetten verpassen
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 3871
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Roger Federer

Beitragvon dimitri1879 » 14.09.2015 16:24

Julio Grande hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:wenn du mir deine wettgeheimnisse reingeschrieben hast, gerne :D
für wen hälst du mich? KK, nix paysafe

da warens glaub noch Telefonnummern der weiber :p noch keine wettanalysen

richtig so :beten: während der zeit an die tanke um die paysafe zu holen, würdest sonst die besten wetten verpassen

die dürften aber auch die besten jahre hinter sich haben mittlerweile oder? :D die will ich nicht. hol mir selber welche von den "frischen" :D

und die felgen am maserati werden dreckig, ne is klar :D

Benutzeravatar
marper
Rheintaler
Beiträge: 926
Registriert: 07.05.2008 22:03

Re: Roger Federer

Beitragvon marper » 22.11.2015 19:09

:pop: :pop:

Go Roger
Der Mensch baute die Atombombe
keine Maus würde auf die Idee kommen eine Mausefalle zu bauen!

Benutzeravatar
Mythos
Vielschreiber
Beiträge: 4891
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Roger Federer

Beitragvon Mythos » 18.01.2016 12:59

Wettbetrug nun also auch im Tennis...

http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16545204
http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16163513

Und meine Meinung bzgl. Federer: Nein, niemals ist er darunter. Er ist zu intelligent, zu integer, zu talentiert, zu erfolgreich. Niemals.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11548
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Roger Federer

Beitragvon Julio Grande » 18.01.2016 13:45

Mythos hat geschrieben:Wettbetrug nun also auch im Tennis...

http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16545204
http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16163513

Und meine Meinung bzgl. Federer: Nein, niemals ist er darunter. Er ist zu intelligent, zu integer, zu talentiert, zu erfolgreich. Niemals.

:lol: :lol: :lol:
Wettbetrug und Federer in einem Satz zu nennen, ist fast schon Betrug.

Ich hätte da paar Kandidaten im Auge...
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Mythos
Vielschreiber
Beiträge: 4891
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Roger Federer

Beitragvon Mythos » 18.01.2016 14:26

Julio Grande hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Wettbetrug nun also auch im Tennis...

http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16545204
http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16163513

Und meine Meinung bzgl. Federer: Nein, niemals ist er darunter. Er ist zu intelligent, zu integer, zu talentiert, zu erfolgreich. Niemals.

:lol: :lol: :lol:
Wettbetrug und Federer in einem Satz zu nennen, ist fast schon Betrug.

Ich hätte da paar Kandidaten im Auge...


Stimmt. ;)

Erzähl von deinen Kandidaten ..
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11548
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Roger Federer

Beitragvon Julio Grande » 18.01.2016 15:09

Mythos hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Wettbetrug nun also auch im Tennis...

http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16545204
http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16163513

Und meine Meinung bzgl. Federer: Nein, niemals ist er darunter. Er ist zu intelligent, zu integer, zu talentiert, zu erfolgreich. Niemals.

:lol: :lol: :lol:
Wettbetrug und Federer in einem Satz zu nennen, ist fast schon Betrug.

Ich hätte da paar Kandidaten im Auge...


Stimmt. ;)

Erzähl von deinen Kandidaten ..

es ist ja von Grand Slam siegern die rede, von vielen top 50 spielen....
grandslam könnte ich mir cilic vorstellen... sonst ist youzhny auch einer den ich mir vorstellen könnte.. und sonst noch ein paar
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 2149
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Roger Federer

Beitragvon Ben King » 18.01.2016 15:32

Julio Grande hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Wettbetrug nun also auch im Tennis...

http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16545204
http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16163513

Und meine Meinung bzgl. Federer: Nein, niemals ist er darunter. Er ist zu intelligent, zu integer, zu talentiert, zu erfolgreich. Niemals.

:lol: :lol: :lol:
Wettbetrug und Federer in einem Satz zu nennen, ist fast schon Betrug.

Ich hätte da paar Kandidaten im Auge...


Stimmt. ;)

Erzähl von deinen Kandidaten ..

es ist ja von Grand Slam siegern die rede, von vielen top 50 spielen....
grandslam könnte ich mir cilic vorstellen... sonst ist youzhny auch einer den ich mir vorstellen könnte.. und sonst noch ein paar


Besonders ein Turnier im 2010 stach laut John Templon heraus. «Während ein Spieler am Anfang eine 69-prozentige Chance hatte, den Match zu gewinnen, sank diese bis kurz vor dem Spiel auf 47 Prozent. Dann hat er das Spiel in zwei Sätzen verloren.»

Das fällt dann schnell mal auf, wenn bei einem Spiel plötzlich 10 mal mehr gesetzt wird als üblich. Wie bei Davydenko...Sind meistens Russen oder solche die Russisch sprechen, welche sich auf die Russenmafia einlassen.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11548
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Roger Federer

Beitragvon Julio Grande » 18.01.2016 15:34

Ben King hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Wettbetrug nun also auch im Tennis...

http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16545204
http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16163513

Und meine Meinung bzgl. Federer: Nein, niemals ist er darunter. Er ist zu intelligent, zu integer, zu talentiert, zu erfolgreich. Niemals.

:lol: :lol: :lol:
Wettbetrug und Federer in einem Satz zu nennen, ist fast schon Betrug.

Ich hätte da paar Kandidaten im Auge...


Stimmt. ;)

Erzähl von deinen Kandidaten ..

es ist ja von Grand Slam siegern die rede, von vielen top 50 spielen....
grandslam könnte ich mir cilic vorstellen... sonst ist youzhny auch einer den ich mir vorstellen könnte.. und sonst noch ein paar


Besonders ein Turnier im 2010 stach laut John Templon heraus. «Während ein Spieler am Anfang eine 69-prozentige Chance hatte, den Match zu gewinnen, sank diese bis kurz vor dem Spiel auf 47 Prozent. Dann hat er das Spiel in zwei Sätzen verloren.»

Das fällt dann schnell mal auf, wenn bei einem Spiel plötzlich 10 mal mehr gesetzt wird als üblich. Wie bei Davydenko...Sind meistens Russen oder solche die Russisch sprechen, welche sich auf die Russenmafia einlassen.

Sah auch mal ein Spiel, da machte ein Spieler 8 (!!) Doppelfehler hintereinander...... ist schon sehr auffällig, aber bewiesen kann da einem nix
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
marper
Rheintaler
Beiträge: 926
Registriert: 07.05.2008 22:03

Re: Roger Federer

Beitragvon marper » 18.01.2016 15:41

Julio Grande hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Wettbetrug nun also auch im Tennis...

http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16545204
http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16163513

Und meine Meinung bzgl. Federer: Nein, niemals ist er darunter. Er ist zu intelligent, zu integer, zu talentiert, zu erfolgreich. Niemals.

:lol: :lol: :lol:
Wettbetrug und Federer in einem Satz zu nennen, ist fast schon Betrug.

Ich hätte da paar Kandidaten im Auge...


Stimmt. ;)

Erzähl von deinen Kandidaten ..

es ist ja von Grand Slam siegern die rede, von vielen top 50 spielen....
grandslam könnte ich mir cilic vorstellen... sonst ist youzhny auch einer den ich mir vorstellen könnte.. und sonst noch ein paar


Del potro könnte ich mir noch vorstellen....
Der Mensch baute die Atombombe

keine Maus würde auf die Idee kommen eine Mausefalle zu bauen!

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11548
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Roger Federer

Beitragvon Julio Grande » 18.01.2016 15:45

marper hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Wettbetrug nun also auch im Tennis...

http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16545204
http://www.tagesanzeiger.ch/sport/tenni ... y/16163513

Und meine Meinung bzgl. Federer: Nein, niemals ist er darunter. Er ist zu intelligent, zu integer, zu talentiert, zu erfolgreich. Niemals.

:lol: :lol: :lol:
Wettbetrug und Federer in einem Satz zu nennen, ist fast schon Betrug.

Ich hätte da paar Kandidaten im Auge...


Stimmt. ;)

Erzähl von deinen Kandidaten ..

es ist ja von Grand Slam siegern die rede, von vielen top 50 spielen....
grandslam könnte ich mir cilic vorstellen... sonst ist youzhny auch einer den ich mir vorstellen könnte.. und sonst noch ein paar


Del potro könnte ich mir noch vorstellen....

ja ich mir auch sehr gut!
Marper, du entwickelst dich langsam auch zu einem Kenner.... Hut ab. weiter so :beten:
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
marper
Rheintaler
Beiträge: 926
Registriert: 07.05.2008 22:03

Re: Roger Federer

Beitragvon marper » 18.01.2016 22:04

Julio Grande hat geschrieben:
marper hat geschrieben:Del potro könnte ich mir noch vorstellen....

ja ich mir auch sehr gut!
Marper, du entwickelst dich langsam auch zu einem Kenner.... Hut ab. weiter so :beten:



Danke Julio, du warst mir schon immer sympathisch.
Der Mensch baute die Atombombe

keine Maus würde auf die Idee kommen eine Mausefalle zu bauen!

Benutzeravatar
hinundweg
Wenigschreiber
Beiträge: 205
Registriert: 16.04.2015 13:41

Re: Roger Federer

Beitragvon hinundweg » 18.01.2016 22:33

marper hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
marper hat geschrieben:Del potro könnte ich mir noch vorstellen....

ja ich mir auch sehr gut!
Marper, du entwickelst dich langsam auch zu einem Kenner.... Hut ab. weiter so :beten:



Danke Julio, du warst mir schon immer sympathisch.


hatte auch zuerst den Del Potro im Kopf, aber wenn man die Grandslam-Doppelsieger ebenfalls anschaut, dann kommen da sehr viele zusätzliche Namen mehr ins Spiel. Namen, die uns kaum bekannt vorkommen. Dies würde Del Potro wieder entlasten und bei ihm muss man ja bedenken, dass er immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hat... So gesehen müsste man in letzter Konsequenz auch an einen Nadal denken, was ich mir wiederum nur schwer vorstellen kann.
Deshalb denke ich, dass mit Grandslam-Siegern vorallem Doppelsieger gemeint sind. Ich eher an Spieler vom Format eines Radek Stepanek (1x US Open, 1x AUS Open im Doppel). Zudem steckte er ja schon mit Martina Hinggis unter einer Decke... Dem ist folglich alles zuzutrauen. :-)

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11548
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Roger Federer

Beitragvon Julio Grande » 19.01.2016 08:06

hinundweg hat geschrieben:
marper hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
marper hat geschrieben:Del potro könnte ich mir noch vorstellen....

ja ich mir auch sehr gut!
Marper, du entwickelst dich langsam auch zu einem Kenner.... Hut ab. weiter so :beten:



Danke Julio, du warst mir schon immer sympathisch.


hatte auch zuerst den Del Potro im Kopf, aber wenn man die Grandslam-Doppelsieger ebenfalls anschaut, dann kommen da sehr viele zusätzliche Namen mehr ins Spiel. Namen, die uns kaum bekannt vorkommen. Dies würde Del Potro wieder entlasten und bei ihm muss man ja bedenken, dass er immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hat... So gesehen müsste man in letzter Konsequenz auch an einen Nadal denken, was ich mir wiederum nur schwer vorstellen kann.
Deshalb denke ich, dass mit Grandslam-Siegern vorallem Doppelsieger gemeint sind. Ich eher an Spieler vom Format eines Radek Stepanek (1x US Open, 1x AUS Open im Doppel). Zudem steckte er ja schon mit Martina Hinggis unter einer Decke... Dem ist folglich alles zuzutrauen. :-)

Im Doppel gibt's sehr viele Namen, die was am Hut haben könnten.... denke da auch an das indische Doppel Leander Paes / Mahesh Bhupathi.. auch auch Stephanek.. im einzel nie was gerissen, da ist die Verlockung natürlich grösser

aber ich denke, wir werden die namen nie erfahren.
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.


Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast