No Billag - Abstimmung

Alles ausser Fussball

Wie stimmst du ab bei der "No Billag"-Initiative?

Umfrage endete am 04.03.2018 10:23

Ja
14
19%
eher Ja
1
1%
Weiss nicht
4
5%
eher Nein
5
7%
Nein
49
66%
Ist mir egal
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt: 74

Benutzeravatar
leChiffre
Vielschreiber
Beiträge: 852
Registriert: 04.07.2017 09:56

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon leChiffre » 12.01.2018 06:18

pirat smirnoff hat geschrieben:
Charlie Harper hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:Wir reden hier von 451.1 Fr. pro Jahr. Also bitte, so viel sollte ein Haushalt schon noch aufbringen können. Dafür gibt's Fussball, Skirennen, Formel 1, Tagesschau, Arena, Kassensturz, Radio und und und.


Vergesst nicht die online Plattformen. Viele Argumentieren ja sie hätten Netflix blabla, hab ich ja auch, aber die online Videothek von SRF ist ein halbes Netflix. Alle Sendungen Podcasts etc. nach Austrahlung noch tagelang teilweise permanent verfügbar. Super Apps, tadelose Streamingdienste und jetzt kommt Olympia, online werden wir alle Wettkämpfe und Resultate live sehen können.

Klar 365.- ist nicht wenig, aber billiger bekommt man so einen Service nicht. Auch Netflix kostet 160.- im Jahr, ohne SRG könnte man sich noch 5 solcher Abos hinzufügen und käme nicht auf das gleiche. Aber eigentlich geht es ja auch nicht ums Geld, sondern nur darum dass ein paar wenige Oligarchen entscheiden was läuft. Wer das nicht sieht ist blind und wer mitmacht auch noch ein Schaf.



Ich schaue so gut wie nie schweizer TV. Auch kein Sport. Sportliche Grossanlässe tu ich mir lieber auf ORF und deutschen Sender an, weil die einfach die besseren Moderatoren haben.
Online Portal? Nutze ich gar nicht, weil ich dafür zu wenig interessiert bzw. medienabhängig bin.
Kommt auf Netflix auch so viel Werbung wie zB. auf 3, 4, und 5 +.
Bringt Netflix auch Werbug mittten im Film, wie bei SRF?
Ich weiss es nicht. Sag du es mir.
Falls nein....warum muss ich trotz Werbeunterstützung immer noch 360 Stutz bezahlen?
Warum funktioniert das in Österreich und Deutschland mit den Hauptsender, wie aber auch ZDF info, Doku und wie die alle heissen?
Für mich ist das einfach Verhältnisblödsinn und reine Abzocke, um diesen aufgeblähten Apparat zu unterhalten.
Ich bin mir auch sicher, dass es SRF, TSR und TSI weiterhin geben wird, wie auch Sendungen für die Rätoromanen.
SRF muss einfach mal umdenken und umstrukturieren.


Wie soll srf denn ohne billag existieren? Srf hat weniger (kürzere werbepausen) werbung als zdf etc.

voegi903
Vielschreiber
Beiträge: 1068
Registriert: 30.03.2008 23:12

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon voegi903 » 12.01.2018 08:39

pirat smirnoff hat geschrieben:Ich schaue so gut wie nie schweizer TV. Auch kein Sport. Sportliche Grossanlässe tu ich mir lieber auf ORF und deutschen Sender an, weil die einfach die besseren Moderatoren haben.
Online Portal? Nutze ich gar nicht, weil ich dafür zu wenig interessiert bzw. medienabhängig bin.
Kommt auf Netflix auch so viel Werbung wie zB. auf 3, 4, und 5 +.
Bringt Netflix auch Werbug mittten im Film, wie bei SRF?
Ich weiss es nicht. Sag du es mir.
Falls nein....warum muss ich trotz Werbeunterstützung immer noch 360 Stutz bezahlen?
Warum funktioniert das in Österreich und Deutschland mit den Hauptsender, wie aber auch ZDF info, Doku und wie die alle heissen?
Für mich ist das einfach Verhältnisblödsinn und reine Abzocke, um diesen aufgeblähten Apparat zu unterhalten.
Ich bin mir auch sicher, dass es SRF, TSR und TSI weiterhin geben wird, wie auch Sendungen für die Rätoromanen.
SRF muss einfach mal umdenken und umstrukturieren.


Die GIS in Österreich kostet zwischen 21 und 26Euro im Monat. Das sind bis zu 320Euro in einem Jahr. Im Verhältnis zum durchschnittlichen Lohn also mehr als die Billag.

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 3874
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon dimitri1879 » 12.01.2018 08:45

pirat smirnoff hat geschrieben:Bringt Netflix auch Werbug mittten im Film, wie bei SRF?

kann mich nicht daran erinnern, dass beim srf werbung läuft während dem film..

Benutzeravatar
Spooner
Vielschreiber
Beiträge: 1700
Registriert: 30.01.2011 16:43

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon Spooner » 12.01.2018 08:46

pirat smirnoff hat geschrieben:SRF muss einfach mal umdenken und umstrukturieren.

Ja.

...das wäre mit Annahme dieser Initiative jedoch nicht mehr möglich.
I thought ironic meant made up entirely of iron.

Benutzeravatar
pirat smirnoff
Vielschreiber
Beiträge: 1552
Registriert: 16.09.2007 08:20

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon pirat smirnoff » 12.01.2018 09:10

dimitri1879 hat geschrieben:
pirat smirnoff hat geschrieben:Bringt Netflix auch Werbug mittten im Film, wie bei SRF?

kann mich nicht daran erinnern, dass beim srf werbung läuft während dem film..


Ist so. Etwa in der Hälfte.

Benutzeravatar
pirat smirnoff
Vielschreiber
Beiträge: 1552
Registriert: 16.09.2007 08:20

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon pirat smirnoff » 12.01.2018 09:12

Spooner hat geschrieben:
pirat smirnoff hat geschrieben:SRF muss einfach mal umdenken und umstrukturieren.

Ja.

...das wäre mit Annahme dieser Initiative jedoch nicht mehr möglich.


Ich gehe davon aus, dass auch bei einem Nein sich nichts ändern wird.
Und im Lauf der Jahre werden die Gebühren bestimmt wieder nach oben angepasst.

Benutzeravatar
pirat smirnoff
Vielschreiber
Beiträge: 1552
Registriert: 16.09.2007 08:20

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon pirat smirnoff » 12.01.2018 09:18

leChiffre hat geschrieben:
pirat smirnoff hat geschrieben:
Charlie Harper hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:Wir reden hier von 451.1 Fr. pro Jahr. Also bitte, so viel sollte ein Haushalt schon noch aufbringen können. Dafür gibt's Fussball, Skirennen, Formel 1, Tagesschau, Arena, Kassensturz, Radio und und und.


Vergesst nicht die online Plattformen. Viele Argumentieren ja sie hätten Netflix blabla, hab ich ja auch, aber die online Videothek von SRF ist ein halbes Netflix. Alle Sendungen Podcasts etc. nach Austrahlung noch tagelang teilweise permanent verfügbar. Super Apps, tadelose Streamingdienste und jetzt kommt Olympia, online werden wir alle Wettkämpfe und Resultate live sehen können.

Klar 365.- ist nicht wenig, aber billiger bekommt man so einen Service nicht. Auch Netflix kostet 160.- im Jahr, ohne SRG könnte man sich noch 5 solcher Abos hinzufügen und käme nicht auf das gleiche. Aber eigentlich geht es ja auch nicht ums Geld, sondern nur darum dass ein paar wenige Oligarchen entscheiden was läuft. Wer das nicht sieht ist blind und wer mitmacht auch noch ein Schaf.



Ich schaue so gut wie nie schweizer TV. Auch kein Sport. Sportliche Grossanlässe tu ich mir lieber auf ORF und deutschen Sender an, weil die einfach die besseren Moderatoren haben.
Online Portal? Nutze ich gar nicht, weil ich dafür zu wenig interessiert bzw. medienabhängig bin.
Kommt auf Netflix auch so viel Werbung wie zB. auf 3, 4, und 5 +.
Bringt Netflix auch Werbug mittten im Film, wie bei SRF?
Ich weiss es nicht. Sag du es mir.
Falls nein....warum muss ich trotz Werbeunterstützung immer noch 360 Stutz bezahlen?
Warum funktioniert das in Österreich und Deutschland mit den Hauptsender, wie aber auch ZDF info, Doku und wie die alle heissen?
Für mich ist das einfach Verhältnisblödsinn und reine Abzocke, um diesen aufgeblähten Apparat zu unterhalten.
Ich bin mir auch sicher, dass es SRF, TSR und TSI weiterhin geben wird, wie auch Sendungen für die Rätoromanen.
SRF muss einfach mal umdenken und umstrukturieren.


Wie soll srf denn ohne billag existieren? Srf hat weniger (kürzere werbepausen) werbung als zdf etc.


Kann ich nicht sagen, habe die Zeiten noch nie gestoppt.

Benutzeravatar
pirat smirnoff
Vielschreiber
Beiträge: 1552
Registriert: 16.09.2007 08:20

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon pirat smirnoff » 12.01.2018 09:20

Was mich mal interessieren würde ist, wie das in Deutschland oder/und Österreich geregelt ist bzw. wieviel es da kostet.

Benutzeravatar
Spooner
Vielschreiber
Beiträge: 1700
Registriert: 30.01.2011 16:43

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon Spooner » 12.01.2018 09:22

pirat smirnoff hat geschrieben:
Spooner hat geschrieben:
pirat smirnoff hat geschrieben:SRF muss einfach mal umdenken und umstrukturieren.

Ja.

...das wäre mit Annahme dieser Initiative jedoch nicht mehr möglich.


Ich gehe davon aus, dass auch bei einem Nein sich nichts ändern wird.
Und im Lauf der Jahre werden die Gebühren bestimmt wieder nach oben angepasst.

Man kann natürlich nicht sagen, was die Zukunft bringt... zumindest erst einmal eine Preisreduktion.
Ich denke und hoffe, dass die Initiative scheitert und man sich beim SRF Gedanken zum Produkt machen wird. Da wurde doch einiges an Sand aufgewirbelt die letzten Monate.
Und sollte alles beim alten bleiben, dann ist es ja seitens des Volkes nicht ausgeschlossen, eine konstruktive Initiative zu lancieren.
I thought ironic meant made up entirely of iron.

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 3874
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon dimitri1879 » 12.01.2018 09:41

pirat smirnoff hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
pirat smirnoff hat geschrieben:Bringt Netflix auch Werbug mittten im Film, wie bei SRF?

kann mich nicht daran erinnern, dass beim srf werbung läuft während dem film..

Ist so. Etwa in der Hälfte.

immerhin nur einmal und nicht um 20.30, 20.45, 21.00, 21.30 etc., wie bei privaten..

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 6395
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon Graf Choinjcki » 12.01.2018 09:49

dimitri1879 hat geschrieben:
pirat smirnoff hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
pirat smirnoff hat geschrieben:Bringt Netflix auch Werbug mittten im Film, wie bei SRF?

kann mich nicht daran erinnern, dass beim srf werbung läuft während dem film..

Ist so. Etwa in der Hälfte.

immerhin nur einmal und nicht um 20.30, 20.45, 21.00, 21.30 etc., wie bei privaten..

Einmal werbung ist voll oke, kann man die leeren bierflaschen entsorgen und aufs wc gehen...
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Benutzeravatar
Spooner
Vielschreiber
Beiträge: 1700
Registriert: 30.01.2011 16:43

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon Spooner » 12.01.2018 10:01

Graf Choinjcki hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
pirat smirnoff hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
pirat smirnoff hat geschrieben:Bringt Netflix auch Werbug mittten im Film, wie bei SRF?

kann mich nicht daran erinnern, dass beim srf werbung läuft während dem film..

Ist so. Etwa in der Hälfte.

immerhin nur einmal und nicht um 20.30, 20.45, 21.00, 21.30 etc., wie bei privaten..

Einmal werbung ist voll oke, kann man die leeren bierflaschen entsorgen und aufs wc gehen...

und neue holen! :p
I thought ironic meant made up entirely of iron.

Benutzeravatar
o_lupo
Wenigschreiber
Beiträge: 124
Registriert: 09.02.2011 14:24

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon o_lupo » 12.01.2018 11:36

pirat smirnoff hat geschrieben:Was mich mal interessieren würde ist, wie das in Deutschland oder/und Österreich geregelt ist bzw. wieviel es da kostet.

http://www.ard.de/home/die-ard/fakten/Rundfunkbeitrag_im_europaeischen_Vergleich/1015738/index.html

Es muss aber gesagt werden, dass in der Schweiz Sendungen in 4 (!) Sprachen produziert werden.

Benutzeravatar
pirat smirnoff
Vielschreiber
Beiträge: 1552
Registriert: 16.09.2007 08:20

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon pirat smirnoff » 12.01.2018 12:06

o_lupo hat geschrieben:
pirat smirnoff hat geschrieben:Was mich mal interessieren würde ist, wie das in Deutschland oder/und Österreich geregelt ist bzw. wieviel es da kostet.

http://www.ard.de/home/die-ard/fakten/Rundfunkbeitrag_im_europaeischen_Vergleich/1015738/index.html

Es muss aber gesagt werden, dass in der Schweiz Sendungen in 4 (!) Sprachen produziert werden.


Danke für den Link.

Benutzeravatar
Charlie Harper
Vielschreiber
Beiträge: 997
Registriert: 19.02.2011 16:16

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon Charlie Harper » 12.01.2018 19:29

pirat smirnoff hat geschrieben:
Charlie Harper hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:Wir reden hier von 451.1 Fr. pro Jahr. Also bitte, so viel sollte ein Haushalt schon noch aufbringen können. Dafür gibt's Fussball, Skirennen, Formel 1, Tagesschau, Arena, Kassensturz, Radio und und und.


Vergesst nicht die online Plattformen. Viele Argumentieren ja sie hätten Netflix blabla, hab ich ja auch, aber die online Videothek von SRF ist ein halbes Netflix. Alle Sendungen Podcasts etc. nach Austrahlung noch tagelang teilweise permanent verfügbar. Super Apps, tadelose Streamingdienste und jetzt kommt Olympia, online werden wir alle Wettkämpfe und Resultate live sehen können.

Klar 365.- ist nicht wenig, aber billiger bekommt man so einen Service nicht. Auch Netflix kostet 160.- im Jahr, ohne SRG könnte man sich noch 5 solcher Abos hinzufügen und käme nicht auf das gleiche. Aber eigentlich geht es ja auch nicht ums Geld, sondern nur darum dass ein paar wenige Oligarchen entscheiden was läuft. Wer das nicht sieht ist blind und wer mitmacht auch noch ein Schaf.



Ich schaue so gut wie nie schweizer TV. Auch kein Sport. Sportliche Grossanlässe tu ich mir lieber auf ORF und deutschen Sender an, weil die einfach die besseren Moderatoren haben.
Online Portal? Nutze ich gar nicht, weil ich dafür zu wenig interessiert bzw. medienabhängig bin.
Kommt auf Netflix auch so viel Werbung wie zB. auf 3, 4, und 5 +.
Bringt Netflix auch Werbug mittten im Film, wie bei SRF?
Ich weiss es nicht. Sag du es mir.
Falls nein....warum muss ich trotz Werbeunterstützung immer noch 360 Stutz bezahlen?
Warum funktioniert das in Österreich und Deutschland mit den Hauptsender, wie aber auch ZDF info, Doku und wie die alle heissen?
Für mich ist das einfach Verhältnisblödsinn und reine Abzocke, um diesen aufgeblähten Apparat zu unterhalten.
Ich bin mir auch sicher, dass es SRF, TSR und TSI weiterhin geben wird, wie auch Sendungen für die Rätoromanen.
SRF muss einfach mal umdenken und umstrukturieren.



Einige Moderatoren könnten besser sein das stimmt. Auch in Östereich und Deutschland bezahlt man für den Service. Sogar etwa gleich viel wie ich grad sehe. Dass du die Portale nicht nutzt ist deine Entscheidung, ich nutze diese auch nur damit ich nicht TV schauen muss. Alle Portale sind übrigens komplett Werbefrei genau wie Netflix. Warum du das bezahlen musst? Weil ein Staat so funktioniert ganz einfach. Nur weil ich gesund bin, keine Kinder und ein Auto habe bin ich auch nicht gegen KK, Schule und ÖV.

Dass die SRG sich reformieren muss, da bin ich der gleichen Meinung. Wie schon gesagt wurde, dass wird sie auch, sonst kommt bald die nächste Initiative. Aber das es RTS, RSI und das RTR noch gegben wird ist ausgeschlossen. Die Sprachminderheiten sind viel zu klein als dass sich das lohnen würde. Warum bist du dir da so sicher?
Weltkulturerbe FC St.Gallen

http://www.graphicguestbook.com/charliesbook

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11548
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon Julio Grande » 12.01.2018 23:04

Ja zu no Billag. Wenn da wenigstens pornos laufen würden, wärs gerechtfertigt. Aber so nicht
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 19964
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon poohteen » 13.01.2018 00:29

Julio Grande hat geschrieben:Ja zu no Billag. Wenn da wenigstens pornos laufen würden, wärs gerechtfertigt. Aber so nicht

Weisch nüme? Heidi im Pornoland... Die Laeti oder wie sie genannt wurde. :p
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Mythos
Vielschreiber
Beiträge: 4900
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon Mythos » 13.01.2018 11:42

Tolle, qualitativ hochwertige 7-teilge Webeserie zu No Billag von Studenten der Zürcher Hochschule der Künste. Sehr empfehlenswert.

https://youtu.be/SpFulXMq8sg
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Zuschauer
zuschannemarie
Beiträge: 2336
Registriert: 31.03.2004 22:37

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon Zuschauer » 13.01.2018 23:24

poohteen hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:Ja zu no Billag. Wenn da wenigstens pornos laufen würden, wärs gerechtfertigt. Aber so nicht

Weisch nüme? Heidi im Pornoland... Die Laeti oder wie sie genannt wurde. :p

lätizia, porno heidi

:beten:
http://www.youtube.com/watch?v=9BwES-DnXyg&feature=related

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 6395
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon Graf Choinjcki » 14.01.2018 07:38

4 seiten und ich hab noch kein einziges wirkliches argument für ein ja gelesen...
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Sportsfan
Vielschreiber
Beiträge: 1058
Registriert: 19.06.2009 10:17

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon Sportsfan » 14.01.2018 07:40

Mythos hat geschrieben:Tolle, qualitativ hochwertige 7-teilge Webeserie zu No Billag von Studenten der Zürcher Hochschule der Künste. Sehr empfehlenswert.

https://youtu.be/SpFulXMq8sg



Haben die wirklich gut gemacht

Vor allem wenn man sich dem Typen anhört der vom Ja Komitte der CO-Präsident ist. Man merkt wirklich dem Typen, dem geht es nur darum das er nicht mehr zahlen will und argumentiert dann "JA das wird sich schon alles irgendwie regeln, das wird schon gehen, wissen sie, das klappt schon, Netflix macht das ja auch (und übersieht, dass das Unternehmen massiv Verluste schreibt)........der Typ hat so keine Weitsicht über den Tellerrand

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9154
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon gordon » 14.01.2018 12:32

Julio Grande hat geschrieben:Ja zu no Billag. Wenn da wenigstens pornos laufen würden, wärs gerechtfertigt. Aber so nicht

Vielleicht könnte man ja für sexuellfrustrierte pornokonsumenten wie dir eine initiative starten, dass billag von der krankenkasse übernommen wird :D :p
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
pirat smirnoff
Vielschreiber
Beiträge: 1552
Registriert: 16.09.2007 08:20

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon pirat smirnoff » 14.01.2018 14:52

Charlie Harper hat geschrieben:
pirat smirnoff hat geschrieben:
Charlie Harper hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:Wir reden hier von 451.1 Fr. pro Jahr. Also bitte, so viel sollte ein Haushalt schon noch aufbringen können. Dafür gibt's Fussball, Skirennen, Formel 1, Tagesschau, Arena, Kassensturz, Radio und und und.


Vergesst nicht die online Plattformen. Viele Argumentieren ja sie hätten Netflix blabla, hab ich ja auch, aber die online Videothek von SRF ist ein halbes Netflix. Alle Sendungen Podcasts etc. nach Austrahlung noch tagelang teilweise permanent verfügbar. Super Apps, tadelose Streamingdienste und jetzt kommt Olympia, online werden wir alle Wettkämpfe und Resultate live sehen können.

Klar 365.- ist nicht wenig, aber billiger bekommt man so einen Service nicht. Auch Netflix kostet 160.- im Jahr, ohne SRG könnte man sich noch 5 solcher Abos hinzufügen und käme nicht auf das gleiche. Aber eigentlich geht es ja auch nicht ums Geld, sondern nur darum dass ein paar wenige Oligarchen entscheiden was läuft. Wer das nicht sieht ist blind und wer mitmacht auch noch ein Schaf.



Ich schaue so gut wie nie schweizer TV. Auch kein Sport. Sportliche Grossanlässe tu ich mir lieber auf ORF und deutschen Sender an, weil die einfach die besseren Moderatoren haben.
Online Portal? Nutze ich gar nicht, weil ich dafür zu wenig interessiert bzw. medienabhängig bin.
Kommt auf Netflix auch so viel Werbung wie zB. auf 3, 4, und 5 +.
Bringt Netflix auch Werbug mittten im Film, wie bei SRF?
Ich weiss es nicht. Sag du es mir.
Falls nein....warum muss ich trotz Werbeunterstützung immer noch 360 Stutz bezahlen?
Warum funktioniert das in Österreich und Deutschland mit den Hauptsender, wie aber auch ZDF info, Doku und wie die alle heissen?
Für mich ist das einfach Verhältnisblödsinn und reine Abzocke, um diesen aufgeblähten Apparat zu unterhalten.
Ich bin mir auch sicher, dass es SRF, TSR und TSI weiterhin geben wird, wie auch Sendungen für die Rätoromanen.
SRF muss einfach mal umdenken und umstrukturieren.



Einige Moderatoren könnten besser sein das stimmt. Auch in Östereich und Deutschland bezahlt man für den Service. Sogar etwa gleich viel wie ich grad sehe. Dass du die Portale nicht nutzt ist deine Entscheidung, ich nutze diese auch nur damit ich nicht TV schauen muss. Alle Portale sind übrigens komplett Werbefrei genau wie Netflix. Warum du das bezahlen musst? Weil ein Staat so funktioniert ganz einfach. Nur weil ich gesund bin, keine Kinder und ein Auto habe bin ich auch nicht gegen KK, Schule und ÖV.

Dass die SRG sich reformieren muss, da bin ich der gleichen Meinung. Wie schon gesagt wurde, dass wird sie auch, sonst kommt bald die nächste Initiative. Aber das es RTS, RSI und das RTR noch gegben wird ist ausgeschlossen. Die Sprachminderheiten sind viel zu klein als dass sich das lohnen würde. Warum bist du dir da so sicher?


Naja, sicher kann man weder bei einem Ja oder bei einem Nein nicht sein. Hab ich vielleicht falsch formuliert.
Aber wenn die SRG anders haushalten würde, denke ich, wird das immer noch möglich sein, die "staatlichen Sender" weiterhin zu unterhalten. Man müsste, wie schon erwähnt, gewisse Programme ausmisten.
Vielleicht hast du übersehen, dass in der Darstellung des Links alles in Euro umgerechnet wurde. ;)
So gesehen kann das auch mit weniger Geld finanziert werden.
Das Argument, dass die Sender der anderssprachigen Landregionen nicht mehr ausgestrahlt werden können, da man diese nicht mehr finanzieren könnte, gilt für mich so nicht.
Sender wie ARD und ZDF haben auch zusätzliche Sender, die - wie es den Anschein macht - auch mit weniger Gebühren und ohne Werbung während der Ausstrahlung klar kommen. Warum sollte das bei uns nicht möglich sein?
Mir ist auch bewusst, dass diese Initiative so nicht gut ist, denn es geht ja nicht nur um TV, sondern auch um Radio - Lokalsender.

Ich weiss wirklich nicht, was ich stimmen soll. Mir ist auch klar, dass meine Post's eher für ein Ja klingen.
Bei einem Nein könnte, wie ich in einem andern Post schon erwähnt habe, gar nichts geändert werden, und die Gebühren stetig wieder nach oben angepasst werden.
Vielleicht werde ich mich auch der Stimme enthalten, weil die Initiative zu extrem formuliert ist.
Schwarz oder Weiss, wie so oft bei Initiativen.
Ich weiss auch nicht, von welchem Teufel die Initianten jeweils geritten werden.

Benutzeravatar
kasdandler
Vielschreiber
Beiträge: 1977
Registriert: 03.02.2013 16:30

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon kasdandler » 14.01.2018 15:04

pirat smirnoff hat geschrieben:
Charlie Harper hat geschrieben:
pirat smirnoff hat geschrieben:
Charlie Harper hat geschrieben:
Ben King hat geschrieben:Wir reden hier von 451.1 Fr. pro Jahr. Also bitte, so viel sollte ein Haushalt schon noch aufbringen können. Dafür gibt's Fussball, Skirennen, Formel 1, Tagesschau, Arena, Kassensturz, Radio und und und.


Vergesst nicht die online Plattformen. Viele Argumentieren ja sie hätten Netflix blabla, hab ich ja auch, aber die online Videothek von SRF ist ein halbes Netflix. Alle Sendungen Podcasts etc. nach Austrahlung noch tagelang teilweise permanent verfügbar. Super Apps, tadelose Streamingdienste und jetzt kommt Olympia, online werden wir alle Wettkämpfe und Resultate live sehen können.

Klar 365.- ist nicht wenig, aber billiger bekommt man so einen Service nicht. Auch Netflix kostet 160.- im Jahr, ohne SRG könnte man sich noch 5 solcher Abos hinzufügen und käme nicht auf das gleiche. Aber eigentlich geht es ja auch nicht ums Geld, sondern nur darum dass ein paar wenige Oligarchen entscheiden was läuft. Wer das nicht sieht ist blind und wer mitmacht auch noch ein Schaf.



Ich schaue so gut wie nie schweizer TV. Auch kein Sport. Sportliche Grossanlässe tu ich mir lieber auf ORF und deutschen Sender an, weil die einfach die besseren Moderatoren haben.
Online Portal? Nutze ich gar nicht, weil ich dafür zu wenig interessiert bzw. medienabhängig bin.
Kommt auf Netflix auch so viel Werbung wie zB. auf 3, 4, und 5 +.
Bringt Netflix auch Werbug mittten im Film, wie bei SRF?
Ich weiss es nicht. Sag du es mir.
Falls nein....warum muss ich trotz Werbeunterstützung immer noch 360 Stutz bezahlen?
Warum funktioniert das in Österreich und Deutschland mit den Hauptsender, wie aber auch ZDF info, Doku und wie die alle heissen?
Für mich ist das einfach Verhältnisblödsinn und reine Abzocke, um diesen aufgeblähten Apparat zu unterhalten.
Ich bin mir auch sicher, dass es SRF, TSR und TSI weiterhin geben wird, wie auch Sendungen für die Rätoromanen.
SRF muss einfach mal umdenken und umstrukturieren.



Einige Moderatoren könnten besser sein das stimmt. Auch in Östereich und Deutschland bezahlt man für den Service. Sogar etwa gleich viel wie ich grad sehe. Dass du die Portale nicht nutzt ist deine Entscheidung, ich nutze diese auch nur damit ich nicht TV schauen muss. Alle Portale sind übrigens komplett Werbefrei genau wie Netflix. Warum du das bezahlen musst? Weil ein Staat so funktioniert ganz einfach. Nur weil ich gesund bin, keine Kinder und ein Auto habe bin ich auch nicht gegen KK, Schule und ÖV.

Dass die SRG sich reformieren muss, da bin ich der gleichen Meinung. Wie schon gesagt wurde, dass wird sie auch, sonst kommt bald die nächste Initiative. Aber das es RTS, RSI und das RTR noch gegben wird ist ausgeschlossen. Die Sprachminderheiten sind viel zu klein als dass sich das lohnen würde. Warum bist du dir da so sicher?


Sender wie ARD und ZDF haben auch zusätzliche Sender, die - wie es den Anschein macht - auch mit weniger Gebühren und ohne Werbung während der Ausstrahlung klar kommen. Warum sollte das bei uns nicht möglich sein?

Wobei man da ehrlich sein muss und sagen, dass Sender wie ZDF neo und One hauptsächlich Sendungen bringen, die auf den Hauptkänälen bereits gelaufen sind. Klar gibt es grad bei Neo auch Premieren zu sehen, dass meiste sind dann aber Zweitverwertungen. Und somit lassen diese Kanäle deutlich günstiger produzieren.
Kasdandler hat seine Aktivitäten in diesem Forum eingestellt und liest nur noch mit

Sportsfan
Vielschreiber
Beiträge: 1058
Registriert: 19.06.2009 10:17

Re: No Billag - Abstimmung

Beitragvon Sportsfan » 14.01.2018 21:22

Ein Ja ist aber kein Schuss vor den Bug sondern ein volltreffer ohne Plan

Das ist wie beim Brexit — da muss man nacher durch weil es so im gesetz steht.

Daher sollte man Nein stimmen und gleichzeitig weiter kritik auf die SRG üben. Dieser ist übrigens bewusst das sie bei einem ja zwingend was ändern muss


Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste