Primera Division

Die weite Fussballwelt ausserhalb des FCSG
Benutzeravatar
MisterDistel
Ramathorn
Beiträge: 2928
Registriert: 05.06.2008 15:37

Beitragvon MisterDistel » 29.11.2010 23:02

Ist doch auch was schönes, im Wissen ins Bett gehen zu können, dass man morgen alle Real-Fan-Kollegen mit einer ausgestreckten vollen Hand begrüssen darf.. ;)

Ich freu mich jedenfalls schon auf ihren Gesichtsausdruck :D
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdient haben

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20250
Registriert: 31.03.2004 00:20

Beitragvon poohteen » 29.11.2010 23:12

Original geschrieben von FCSG
[B]war die rote Karte von Ramos auch taktisch?

Eher taktlos... ;) Und für Messi war es sehr taktil! :D
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20250
Registriert: 31.03.2004 00:20

Beitragvon poohteen » 29.11.2010 23:15

Original geschrieben von MisterDistel
[B]... mit einer ausgestreckten vollen Hand begrüssen darf.. ;)

In dem Fall bist du nicht Schreiner. ;)
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Für_immer_SG
Shizophren
Beiträge: 134
Registriert: 09.04.2010 09:46

Beitragvon Für_immer_SG » 29.11.2010 23:33

Am Anfang war es Fussball wie ich es liebe, beide Mannschaften spielen schnell und genau!

Es vergeht keine Minute ohne Torchance!



Nachher liess Madrid nach und die Katalanen konnten tun und lassen was sie wollten.


PS: Kommtentar des Sevilla F.C-Trainers auf die Frage ob ihn der El-Classico interessiert und was er dazu meint:
"El-Classico, was ist das? völlig uninteressant"
am besten verlässt man sich auf sein Gegühl! :)

Benutzeravatar
Gerhard Ritter
Wenigschreiber
Beiträge: 404
Registriert: 29.08.2010 19:41

Re: Primera Division

Beitragvon Gerhard Ritter » 16.04.2011 09:31

Heute 22.00 Uhr...

Der Klassiker im Fussball schlechthin:

C.F. Real Madrid - F.C. Barcelona


Mal schauen ob Real diesen Kombinationsfussball der Katalanen erwidern kann.... oder ob sie wieder so untergehen wie letzten Herbst.

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 8366
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Primera Division

Beitragvon tomtom » 29.04.2011 18:29

Meine Vermutung wird bestätigt durch eine Zeitlupenaufnahme, dass Pepe Dani Alves nicht getroffen hat und dieser eine fast schon unglaubliche Schwalbe "gerissen" hat. Auch die diversen anderen Aktionen waren sehr unsportlich. Auch Di Maria von Real (Gegenspieler von Alves) hat sich meines Erachtens nicht sauber verhalten, in dem er mehrfach eine Karte forderte und diese (Gelbe) dann nach dem dritten harmlosen Tackling von Alves dann auch gezeigt wurde. Diese Schauspielerei hat schon weit um sich gegriffen und wurde beim Classico ad absurdum geführt. Da haben die diesbzgl. "besten" Teams aus Italien Schwierigkeiten mithalten zu können.

Benutzeravatar
el pampa
oldschool?!
Beiträge: 2999
Registriert: 08.03.2007 20:04

Re: Primera Division

Beitragvon el pampa » 29.04.2011 20:50

tomtom hat geschrieben:Meine Vermutung wird bestätigt durch eine Zeitlupenaufnahme, dass Pepe Dani Alves nicht getroffen hat und dieser eine fast schon unglaubliche Schwalbe "gerissen" hat. Auch die diversen anderen Aktionen waren sehr unsportlich. Auch Di Maria von Real (Gegenspieler von Alves) hat sich meines Erachtens nicht sauber verhalten, in dem er mehrfach eine Karte forderte und diese (Gelbe) dann nach dem dritten harmlosen Tackling von Alves dann auch gezeigt wurde. Diese Schauspielerei hat schon weit um sich gegriffen und wurde beim Classico ad absurdum geführt. Da haben die diesbzgl. "besten" Teams aus Italien Schwierigkeiten mithalten zu können.


ich will das "ach-ein-gegen-spieler-ist-in-meiner-nähe-und-berührt-mich-fast-nicht-also-möglichst-theatrlisch-um-fallen-der-schiri-könnte-ja-darauf-einfallen" nicht gutheissen, aber die rote karte, ist meiner meinung nach - und davon bin ich fest überzeugt! - immer noch gerechtfertig!

1. hatte pepe keine chance mehr auf den ball (der ball war ja schon weggespielt) und setzte das tackling nur an, um den gegener zu verletzten/treffen! 2. wer so fussball spielt und solche tacklings ansetzt, der risikiert schlicht eine ziemlich üble verletzung des gegenspielers und soll nein muss vom platz gestellt werden! wer so fussball spielt, hat nichts auf dem rasen verloren! das ist nicht fussball! auch wenn sich dani alves hier 3 mal am boden wälzt und am schreien ist, obwohl er nicht getroffen wurde, nur die art und weise, wie pepe in den zweikampf geht, gehört sich nicht und soll bestraft werden!


wenn nicht pepe vom platz geflogen wäre - der junge ist ja auch nicht das erste mal durch sein unfaires und unsportliches verhalten aufgefallen. beispiel http://www.youtube.com/watch?v=bz5-_I-VmTQ da kommt ja das kotzen! - dann wäre es marcello gewesen, der ein, zwei mal ziemlich übel nachgetreten hat gegen sergio!

wie auch immer, der classico lebt von den emotionen und macht das spiel auch irgendwie interessant durch seine gehässigkeiten. (dazu gehören leider auch die schwalben und schauspielereien..) aber was pepe abzieht, ist wirklich zu viel des guten!

diese rote karte schön zu reden oder davon zu sprechen, dass sie nicht "korrekt" ist, stimmt meiner meinung nach einfach nicht!

habe fertig.
Eure Kinder werden sein wie wir!

winner winner chicken dinner!

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 6666
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Primera Division

Beitragvon Graf Choinjcki » 30.04.2011 09:28

el pampa hat geschrieben:1. hatte pepe keine chance mehr auf den ball (der ball war ja schon weggespielt)


das stimmt so nicht, er traf zuerst ja den ball.
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Benutzeravatar
Gerhard Ritter
Wenigschreiber
Beiträge: 404
Registriert: 29.08.2010 19:41

Re: Primera Division

Beitragvon Gerhard Ritter » 30.04.2011 09:54

Graf Choinjcki hat geschrieben:
el pampa hat geschrieben:1. hatte pepe keine chance mehr auf den ball (der ball war ja schon weggespielt)


das stimmt so nicht, er traf zuerst ja den ball.



Korrekt. Er traf zuerst den Ball und nach dem Kontakt mit dem Ball touchierte er überhaupt nichts mehr...

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9329
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Primera Division

Beitragvon gordon » 30.04.2011 10:51

el pampa hat geschrieben:
tomtom hat geschrieben:Meine Vermutung wird bestätigt durch eine Zeitlupenaufnahme, dass Pepe Dani Alves nicht getroffen hat und dieser eine fast schon unglaubliche Schwalbe "gerissen" hat. Auch die diversen anderen Aktionen waren sehr unsportlich. Auch Di Maria von Real (Gegenspieler von Alves) hat sich meines Erachtens nicht sauber verhalten, in dem er mehrfach eine Karte forderte und diese (Gelbe) dann nach dem dritten harmlosen Tackling von Alves dann auch gezeigt wurde. Diese Schauspielerei hat schon weit um sich gegriffen und wurde beim Classico ad absurdum geführt. Da haben die diesbzgl. "besten" Teams aus Italien Schwierigkeiten mithalten zu können.


ich will das "ach-ein-gegen-spieler-ist-in-meiner-nähe-und-berührt-mich-fast-nicht-also-möglichst-theatrlisch-um-fallen-der-schiri-könnte-ja-darauf-einfallen" nicht gutheissen, aber die rote karte, ist meiner meinung nach - und davon bin ich fest überzeugt! - immer noch gerechtfertig!

1. hatte pepe keine chance mehr auf den ball (der ball war ja schon weggespielt) und setzte das tackling nur an, um den gegener zu verletzten/treffen! 2. wer so fussball spielt und solche tacklings ansetzt, der risikiert schlicht eine ziemlich üble verletzung des gegenspielers und soll nein muss vom platz gestellt werden! wer so fussball spielt, hat nichts auf dem rasen verloren! das ist nicht fussball! auch wenn sich dani alves hier 3 mal am boden wälzt und am schreien ist, obwohl er nicht getroffen wurde, nur die art und weise, wie pepe in den zweikampf geht, gehört sich nicht und soll bestraft werden!


wenn nicht pepe vom platz geflogen wäre - der junge ist ja auch nicht das erste mal durch sein unfaires und unsportliches verhalten aufgefallen. beispiel http://www.youtube.com/watch?v=bz5-_I-VmTQ da kommt ja das kotzen! - dann wäre es marcello gewesen, der ein, zwei mal ziemlich übel nachgetreten hat gegen sergio!

wie auch immer, der classico lebt von den emotionen und macht das spiel auch irgendwie interessant durch seine gehässigkeiten. (dazu gehören leider auch die schwalben und schauspielereien..) aber was pepe abzieht, ist wirklich zu viel des guten!

diese rote karte schön zu reden oder davon zu sprechen, dass sie nicht "korrekt" ist, stimmt meiner meinung nach einfach nicht!

habe fertig.

für mich war es von anfang an keine rote karte und am ende gab es sie meines erachtens nur, weil die barcelonaspieler schon in vorherigen situationen gefordert hatten... denn wenn der schirri von anfang an hätte rot zeigen wollen, weshalb hat er dann erst eine rudelbildung zugelassen und ist nicht direkt auf pepe zugegangen und hat rot gezeigt? ausserdem haben alle geschrien (also zu mindest der reporter), dass der ball schon weg war... selbst wenn er den ball nciht mehr berührt hätte, wäre es ein klares einsteigen auf den ball gewesen, denn der war dort ganz klar noch in reichweite... nach deiner argumentation müsste jedes einsteigen mit gestrecktem bein gleich rot geben... diese regelung besteht meines wissens jedoch nicht und da pepe von der seite kam und daher auch für alves sichtbar war, ist das einsteigen für mich allerhöchstens gelbwürdig... es war ein fight um den ball und dass es da halt mal härter zur sache geht, liegt in der natur der sache...
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
el pampa
oldschool?!
Beiträge: 2999
Registriert: 08.03.2007 20:04

Re: Primera Division

Beitragvon el pampa » 30.04.2011 11:12

gordon hat geschrieben:
el pampa hat geschrieben:
tomtom hat geschrieben:Meine Vermutung wird bestätigt durch eine Zeitlupenaufnahme, dass Pepe Dani Alves nicht getroffen hat und dieser eine fast schon unglaubliche Schwalbe "gerissen" hat. Auch die diversen anderen Aktionen waren sehr unsportlich. Auch Di Maria von Real (Gegenspieler von Alves) hat sich meines Erachtens nicht sauber verhalten, in dem er mehrfach eine Karte forderte und diese (Gelbe) dann nach dem dritten harmlosen Tackling von Alves dann auch gezeigt wurde. Diese Schauspielerei hat schon weit um sich gegriffen und wurde beim Classico ad absurdum geführt. Da haben die diesbzgl. "besten" Teams aus Italien Schwierigkeiten mithalten zu können.


ich will das "ach-ein-gegen-spieler-ist-in-meiner-nähe-und-berührt-mich-fast-nicht-also-möglichst-theatrlisch-um-fallen-der-schiri-könnte-ja-darauf-einfallen" nicht gutheissen, aber die rote karte, ist meiner meinung nach - und davon bin ich fest überzeugt! - immer noch gerechtfertig!

1. hatte pepe keine chance mehr auf den ball (der ball war ja schon weggespielt) und setzte das tackling nur an, um den gegener zu verletzten/treffen! 2. wer so fussball spielt und solche tacklings ansetzt, der risikiert schlicht eine ziemlich üble verletzung des gegenspielers und soll nein muss vom platz gestellt werden! wer so fussball spielt, hat nichts auf dem rasen verloren! das ist nicht fussball! auch wenn sich dani alves hier 3 mal am boden wälzt und am schreien ist, obwohl er nicht getroffen wurde, nur die art und weise, wie pepe in den zweikampf geht, gehört sich nicht und soll bestraft werden!


wenn nicht pepe vom platz geflogen wäre - der junge ist ja auch nicht das erste mal durch sein unfaires und unsportliches verhalten aufgefallen. beispiel http://www.youtube.com/watch?v=bz5-_I-VmTQ da kommt ja das kotzen! - dann wäre es marcello gewesen, der ein, zwei mal ziemlich übel nachgetreten hat gegen sergio!

wie auch immer, der classico lebt von den emotionen und macht das spiel auch irgendwie interessant durch seine gehässigkeiten. (dazu gehören leider auch die schwalben und schauspielereien..) aber was pepe abzieht, ist wirklich zu viel des guten!

diese rote karte schön zu reden oder davon zu sprechen, dass sie nicht "korrekt" ist, stimmt meiner meinung nach einfach nicht!

habe fertig.

für mich war es von anfang an keine rote karte und am ende gab es sie meines erachtens nur, weil die barcelonaspieler schon in vorherigen situationen gefordert hatten... denn wenn der schirri von anfang an hätte rot zeigen wollen, weshalb hat er dann erst eine rudelbildung zugelassen und ist nicht direkt auf pepe zugegangen und hat rot gezeigt? ausserdem haben alle geschrien (also zu mindest der reporter), dass der ball schon weg war... selbst wenn er den ball nciht mehr berührt hätte, wäre es ein klares einsteigen auf den ball gewesen, denn der war dort ganz klar noch in reichweite... nach deiner argumentation müsste jedes einsteigen mit gestrecktem bein gleich rot geben... diese regelung besteht meines wissens jedoch nicht und da pepe von der seite kam und daher auch für alves sichtbar war, ist das einsteigen für mich allerhöchstens gelbwürdig... es war ein fight um den ball und dass es da halt mal härter zur sache geht, liegt in der natur der sache...


ich bleib dabei, pepe steigt gegen alves nur mit der absicht, den gegner zu treffen, ein. und dies ist für mich eine rote karte!
naja wie auch immer, grosser held der partie bleibt jose mourinho :D auch sein kommentar über die schiedsrichterleistung, einmalig! :D "uncief ist mächtig, zu mächtig!" provokation pur! :D
Eure Kinder werden sein wie wir!

winner winner chicken dinner!

Benutzeravatar
payne
Wenigschreiber
Beiträge: 356
Registriert: 01.02.2011 21:02

Re: Primera Division

Beitragvon payne » 30.04.2011 15:00

Spieler nimmt leichtfertig eine Verletzung des Gegenspielers in kauf, also Rot, weiss gar nicht was es da zu disskutieren gibt. Wenn ein Spieler am anderen eine Kopfnuss geben will, ihn aber nicht trifft, ist es trotzdem Rot.
Wenn einer so rein geht, ist er selber schuld.
max is here...

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 8366
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Primera Division

Beitragvon tomtom » 30.04.2011 16:20

@payne - bin in Bezug auf diese Situation nicht Deiner Meinung! Dafür musst Du dringend den Zeitlupenausschnitt konsultieren. Pepe geht auf keinen Fall auf den Mann! Aber egal, mir gings vorallem um die Theatralik und die das unsportliche Verhalten - eigentlich hätte der Schiri alleine dafür X-Gelbe verteilen müssen...

Benutzeravatar
gulf
zasg
Beiträge: 1092
Registriert: 01.11.2008 14:44

Re: Primera Division

Beitragvon gulf » 30.04.2011 16:39

Nähme mich ja wunder, ob hier jeder User den gleichen Massstab anwenden würde, wenn eine solche Karte einen der unsrigen trifft ;)

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 11324
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Primera Division

Beitragvon Luigi » 30.04.2011 17:25

Puta Real.

Sarge
Wenigschreiber
Beiträge: 160
Registriert: 28.11.2008 15:46

Re: Primera Division

Beitragvon Sarge » 30.04.2011 19:41

http://www.20min.ch/sport/fussball/stor ... n-26188976

Welches jetzt manipuliert ist, ist die Frage.

Benutzeravatar
Gerhard Ritter
Wenigschreiber
Beiträge: 404
Registriert: 29.08.2010 19:41

Re: Primera Division

Beitragvon Gerhard Ritter » 30.04.2011 20:02

Sarge hat geschrieben:http://www.20min.ch/sport/fussball/story/Barcelona-Fans-glauben-an-Videomanipulation-26188976

Welches jetzt manipuliert ist, ist die Frage.


Wenn heutzutage die Aufzeichnungen manipuliert werden.... auf was soll sich der ehrliche Fan dann verlassen können? Schlimm.. :confused:

Benutzeravatar
Forlán
Finger us am Arsch...
Beiträge: 465
Registriert: 23.07.2010 15:28

Re: Primera Division

Beitragvon Forlán » 30.04.2011 20:15

Sarge hat geschrieben:http://www.20min.ch/sport/fussball/story/Barcelona-Fans-glauben-an-Videomanipulation-26188976

Welches jetzt manipuliert ist, ist die Frage.

Das war aber auch zu erwarten.... :roll: :o
Selten Dumme sind nicht selten, aber dumm.

Benutzeravatar
prieka
Wenigschreiber
Beiträge: 453
Registriert: 18.04.2010 22:47

Re: Primera Division

Beitragvon prieka » 02.05.2011 00:01

Tragisch wie Schauspieler den Fussball ruinieren und die Massen darauf reinfallen. Hält die Art und Weise wie Barcelona spielt in der Fussballwelt weiter Einzug, dann ist Fussball bald kein Massensport mehr. Der mehrmalige Versuch mit Schwalben Karten für den Gegner zu erzwingen ist widerlich und unsportlich. Danach noch Messi hochzujubeln für zwei Treffer, die zwar schön waren, jedoch nur zustande kamen, da der Spieler (Pepe), der ihn während 2.5 Spielen nicht ins Spiel kommen liess, ungerechtfertigt vom Platz geflogen ist.

Dass keine Berührung stattgefunden hat, dafür gibts Videos, selbst wenn, wäre es wohl eher eine gelbe, da mit Absicht auf den Ball gespielt wurde. Argumente, die sagen dass Pepe kein Kind von Traurigkeit sei haben hier auch nichts zu suchen, hier geht es um dieses eine Spiel...

Dieses Barcelona hier und Barcelona da, welches zur Zeit in den Schweizer Medien aber auch bei den Fussballfans Einzug gehalten hat geht mir auf den Sack. Mag Messi der beste Spieler sein, aber unsportliche Aktionen (wie den Schuss aus wenigen Metern in die Madrid Fans) sollten nicht totgeschwiegen werden. Dieses unfaire Verhalten von Barcelona als Mannschaft verdient keine Bewunderung, aber die Macht der Medien ist unbegrenzt... Vor ein wenigen Jahren war es noch Liverpool, das das Herz der Schweizer Fussball-Mitläufer-Fans höher schlagen liess, obwohl es Barcelona damals schon gab. Gratulation zu dieser Treue, aber beginnt endlich eurem (Herzen) oder Verstand zu Folgen anstatt fortzu Beni, Dani oder den Lobeshymnen auf Blick nachzueifern.

Benutzeravatar
wallace
mittelfeld spieler
Beiträge: 5108
Registriert: 02.05.2004 20:39

Re: Primera Division

Beitragvon wallace » 02.05.2011 22:15

prieka hat geschrieben:Tragisch wie Schauspieler den Fussball ruinieren und die Massen darauf reinfallen. Hält die Art und Weise wie Barcelona spielt in der Fussballwelt weiter Einzug, dann ist Fussball bald kein Massensport mehr. Der mehrmalige Versuch mit Schwalben Karten für den Gegner zu erzwingen ist widerlich und unsportlich. Danach noch Messi hochzujubeln für zwei Treffer, die zwar schön waren, jedoch nur zustande kamen, da der Spieler (Pepe), der ihn während 2.5 Spielen nicht ins Spiel kommen liess, ungerechtfertigt vom Platz geflogen ist.

Dass keine Berührung stattgefunden hat, dafür gibts Videos, selbst wenn, wäre es wohl eher eine gelbe, da mit Absicht auf den Ball gespielt wurde. Argumente, die sagen dass Pepe kein Kind von Traurigkeit sei haben hier auch nichts zu suchen, hier geht es um dieses eine Spiel...

Dieses Barcelona hier und Barcelona da, welches zur Zeit in den Schweizer Medien aber auch bei den Fussballfans Einzug gehalten hat geht mir auf den Sack. Mag Messi der beste Spieler sein, aber unsportliche Aktionen (wie den Schuss aus wenigen Metern in die Madrid Fans) sollten nicht totgeschwiegen werden. Dieses unfaire Verhalten von Barcelona als Mannschaft verdient keine Bewunderung, aber die Macht der Medien ist unbegrenzt... Vor ein wenigen Jahren war es noch Liverpool, das das Herz der Schweizer Fussball-Mitläufer-Fans höher schlagen liess, obwohl es Barcelona damals schon gab. Gratulation zu dieser Treue, aber beginnt endlich eurem (Herzen) oder Verstand zu Folgen anstatt fortzu Beni, Dani oder den Lobeshymnen auf Blick nachzueifern.

der user prieka wurde soeben selig gesprochen
"Man sollte nicht den Respekt vor dem Gesetz pflegen, sondern vor der Gerechtigkeit."
"In einem Staat, der seine Bürger willkürlich einsperrt, ist es eine Ehre für einen Mann, im Gefängnis zu sitzen."

Hot_Devil
Wenigschreiber
Beiträge: 89
Registriert: 18.07.2007 20:22

Re: Primera Division

Beitragvon Hot_Devil » 02.05.2011 22:36

prieka hat geschrieben:Tragisch wie Schauspieler den Fussball ruinieren und die Massen darauf reinfallen. Hält die Art und Weise wie Barcelona spielt in der Fussballwelt weiter Einzug, dann ist Fussball bald kein Massensport mehr. Der mehrmalige Versuch mit Schwalben Karten für den Gegner zu erzwingen ist widerlich und unsportlich. Danach noch Messi hochzujubeln für zwei Treffer, die zwar schön waren, jedoch nur zustande kamen, da der Spieler (Pepe), der ihn während 2.5 Spielen nicht ins Spiel kommen liess, ungerechtfertigt vom Platz geflogen ist.

Dass keine Berührung stattgefunden hat, dafür gibts Videos, selbst wenn, wäre es wohl eher eine gelbe, da mit Absicht auf den Ball gespielt wurde. Argumente, die sagen dass Pepe kein Kind von Traurigkeit sei haben hier auch nichts zu suchen, hier geht es um dieses eine Spiel...

Dieses Barcelona hier und Barcelona da, welches zur Zeit in den Schweizer Medien aber auch bei den Fussballfans Einzug gehalten hat geht mir auf den Sack. Mag Messi der beste Spieler sein, aber unsportliche Aktionen (wie den Schuss aus wenigen Metern in die Madrid Fans) sollten nicht totgeschwiegen werden. Dieses unfaire Verhalten von Barcelona als Mannschaft verdient keine Bewunderung, aber die Macht der Medien ist unbegrenzt...


Die Macht der Medien hat wohl bei dir zugeschlagen.

Nur schon der erste Absatz deines Beitrages ist schwerst lächerlich. Mag es auch nicht wenn Fussball schauspielern, aber das jetzt nur alle über Barça reden ist teils den Medien und zum grösstenteils Mourinho zu verdanken. Wer hatten den im Spiel das Ziel nur zu zerstören? Bitte.
Sagt ja niemand du musst die Artikel lesen die sie über das ach so tolle Barça schreiben und die SF Experten die sie in den Himmel loben, aber denke eher da spricht der Neid aus dir und nichts anderes.

Benutzeravatar
prieka
Wenigschreiber
Beiträge: 453
Registriert: 18.04.2010 22:47

Re: Primera Division

Beitragvon prieka » 03.05.2011 15:41

Hot_Devil hat geschrieben:Die Macht der Medien hat wohl bei dir zugeschlagen.

Nur schon der erste Absatz deines Beitrages ist schwerst lächerlich. Mag es auch nicht wenn Fussball schauspielern, aber das jetzt nur alle über Barça reden ist teils den Medien und zum grösstenteils Mourinho zu verdanken. Wer hatten den im Spiel das Ziel nur zu zerstören? Bitte.
Sagt ja niemand du musst die Artikel lesen die sie über das ach so tolle Barça schreiben und die SF Experten die sie in den Himmel loben, aber denke eher da spricht der Neid aus dir und nichts anderes.


Zugegebenerweise, der defensive Fussball würde er täglich praktiziert wäre mühsam für den Zuschauer, aber taktische Variationen in wenigen Spielen zu bringen ist weit weg von Fussballzerstörung. Die medialen Diskussionen haben chronologisch so angefangen:
- Karanka leitet die erste Pressekonferenz, Mourinho ist abwesend.
- Guardiola belächelt eine KORREKTE Schiedsrichterentscheidung, "es sei ja selbst in der Wiederholung kaum zu sehen".
- Danach das dritte Spiel, die Fehlentscheidungen
- Mourinho echauffiert sich über die Fehlentscheidungen resp. das Verhalten von Barca.
- Die Medien grösstenteils ignorieren, dass es sich um Fehlentscheidungen handelte aber stellen Mourinho als Schwätzer in den Fokus. Nur dabei geht die Wahrheit und das wahre Problem verloren.

Dennoch, falls solche Schwalben häufiger auftreten werden in Zukunft sollte man immerhin nachträglich Schwalben sehr streng bestrafen. Schwalben sind nicht mehr als eine unsportliche Aktion, eine Täuschung des Schiedsrichters. Dem Schiedsrichter kann man da meiner Meinung nach oft keinen Vorwurf machen. Dies alles hat weniger mit Neid, Missgunst zu tun als vielmehr damit, dass Schwalben etwas vom nervisten, unsportlichsten im Fussball sind. Fehlentscheide gehören dazu finde ich aber nicht eine absichtliche Täuschung.

Benutzeravatar
sodawasser
Stolz ein Güller zu sein!
Beiträge: 854
Registriert: 02.10.2005 23:49

Re: Primera Division

Beitragvon sodawasser » 03.05.2011 18:00

prieka hat geschrieben:Dies alles hat weniger mit Neid, Missgunst zu tun als vielmehr damit, dass Schwalben etwas vom nervisten, unsportlichsten im Fussball sind. Fehlentscheide gehören dazu finde ich aber nicht eine absichtliche Täuschung.
In diesem Punkt geb ich Dir klar recht. Man kann da wahrscheinlich anderer Meinung sein, aber was hab ich mich doch aufgeregt als Kubi mal in seiner Blickschreiberei gemeint hat, ein guter Stürmer müsse einfach fliegen können. Er selbst habe dies hunderte(?) Male getan. Kanns doch nicht sein. Nichts dagegen, dass einer sich mal etwas wenig wehrt gegen einen Sturz, wenn ihn jemand am Leibchen zieht oder anrempelt, dass es der Schiri auch sieht, aber wenn einer berührungsfrei drei Meter durch die Luft segelt und es ihn am Boden dann viermal überschlägt und er sich aufführt als hätte er ein Bein weniger find ich das eine Sauerei die m.E. eine Rote verdienen würde.

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 8366
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Primera Division

Beitragvon tomtom » 03.05.2011 23:04

Zugegebenerweise, der defensive Fussball würde er täglich praktiziert wäre mühsam für den Zuschauer, aber taktische Variationen in wenigen Spielen zu bringen ist weit weg von Fussballzerstörung. Die medialen Diskussionen haben chronologisch so angefangen:
- Karanka leitet die erste Pressekonferenz, Mourinho ist abwesend.
- Guardiola belächelt eine KORREKTE Schiedsrichterentscheidung, "es sei ja selbst in der Wiederholung kaum zu sehen".
- Danach das dritte Spiel, die Fehlentscheidungen
- Mourinho echauffiert sich über die Fehlentscheidungen resp. das Verhalten von Barca.
- Die Medien grösstenteils ignorieren, dass es sich um Fehlentscheidungen handelte aber stellen Mourinho als Schwätzer in den Fokus. Nur dabei geht die Wahrheit und das wahre Problem verloren.

Dennoch, falls solche Schwalben häufiger auftreten werden in Zukunft sollte man immerhin nachträglich Schwalben sehr streng bestrafen. Schwalben sind nicht mehr als eine unsportliche Aktion, eine Täuschung des Schiedsrichters. Dem Schiedsrichter kann man da meiner Meinung nach oft keinen Vorwurf machen. Dies alles hat weniger mit Neid, Missgunst zu tun als vielmehr damit, dass Schwalben etwas vom nervisten, unsportlichsten im Fussball sind. Fehlentscheide gehören dazu finde ich aber nicht eine absichtliche Täuschung.[/quote]
Absolut einverstanden! Auch heute hat man wieder klar gesehen, welche schauspielereien da ausgepackt worden sind. Notleidender Nr. 1 war Ronaldo, weil er sicher ca. 3 mal gefoult wurde, die Schiri ihm aber nie glaubten (wohl auch seine eigene Schuld?!) aber mehr als einmal hat man deutlich gesehen, wie Barca Spieler sich mit zeitlicher Verzögerung am Boden gewälzt haben und zwar immer mit dem verstohlenen Blick zum Schiri! (Bsp. Mascherano). Für mich hat diese Unart im Süden ihren Ursprung (bekanntester Schwalbenkönig ist wohl immer noch Pipo). Mittlerweile sieht man es jedoch überall (selbst bei uns) und sogar die allerjüngsten probieren sich aus Spass beim Quartierkick als Schwalbenkönige...

Benutzeravatar
Helmutzeit
Never Die
Beiträge: 3846
Registriert: 17.04.2006 08:49

Re: Primera Division

Beitragvon Helmutzeit » 03.05.2011 23:16

gut gebrüllt löwe.
schwalben sind betrug, absolut bewusst ausgeführt.
betrüger sind abschaum und verdienen null respekt!
R.I.P Lemmy

Rock n Roll is never dies


Zurück zu „Fussball allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste