Premier League (England)

Die weite Fussballwelt ausserhalb des FCSG
Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 5558
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Premier League (England)

Beitragvon Mythos » 17.02.2019 08:55

Warum Liverpool die heimische Liga wichtiger ist als die Champions League --- https://www.watson.ch/!984667509?utm_so ... on-app-ios

Klasse Bericht! Auch über die Geschichte der Reds. :beten:
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 591
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: Premier League (England)

Beitragvon Platzwart » 18.02.2019 08:54

Mythos hat geschrieben:Warum Liverpool die heimische Liga wichtiger ist als die Champions League --- https://www.watson.ch/!984667509?utm_so ... on-app-ios

Klasse Bericht! Auch über die Geschichte der Reds. :beten:

Schön zu lesen und sowas von richtig!
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 4297
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Premier League (England)

Beitragvon dimitri1879 » 18.02.2019 08:56

Platzwart hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Warum Liverpool die heimische Liga wichtiger ist als die Champions League --- https://www.watson.ch/!984667509?utm_so ... on-app-ios

Klasse Bericht! Auch über die Geschichte der Reds. :beten:

Schön zu lesen und sowas von richtig!

liverpool is blue :D

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 591
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: Premier League (England)

Beitragvon Platzwart » 18.02.2019 09:04

dimitri1879 hat geschrieben:
Platzwart hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Warum Liverpool die heimische Liga wichtiger ist als die Champions League --- https://www.watson.ch/!984667509?utm_so ... on-app-ios

Klasse Bericht! Auch über die Geschichte der Reds. :beten:

Schön zu lesen und sowas von richtig!

liverpool is blue :D

Dreamer, du!
Nur will da Manchester isch, ischs definitiv nöd überall eso ;)
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 4297
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Premier League (England)

Beitragvon dimitri1879 » 18.02.2019 09:06

Platzwart hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
Platzwart hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Warum Liverpool die heimische Liga wichtiger ist als die Champions League --- https://www.watson.ch/!984667509?utm_so ... on-app-ios

Klasse Bericht! Auch über die Geschichte der Reds. :beten:

Schön zu lesen und sowas von richtig!

liverpool is blue :D

Dreamer, du!
Nur will da Manchester isch, ischs definitiv nöd überall eso ;)

du meinsch "drunk". manchester is drunk. aber sicher nöd blau. ;)

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 591
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: Premier League (England)

Beitragvon Platzwart » 18.02.2019 09:27

dimitri1879 hat geschrieben:
Platzwart hat geschrieben:
dimitri1879 hat geschrieben:
Platzwart hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Warum Liverpool die heimische Liga wichtiger ist als die Champions League --- https://www.watson.ch/!984667509?utm_so ... on-app-ios

Klasse Bericht! Auch über die Geschichte der Reds. :beten:

Schön zu lesen und sowas von richtig!

liverpool is blue :D

Dreamer, du!
Nur will da Manchester isch, ischs definitiv nöd überall eso ;)

du meinsch "drunk". manchester is drunk. aber sicher nöd blau. ;)

Gern zitier ich eine vo dene Herre uf dim Bild, "I think you should quit drinking..."
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
MisterDistel
Ramathorn
Beiträge: 2998
Registriert: 05.06.2008 15:37

Re: Premier League (England)

Beitragvon MisterDistel » 25.02.2019 06:27

https://m.srf.ch/sport/fussball/interna ... swechslung

Was haltet ihr von der Geschichte? Meiner Meinung nach grobe Verfehlung von Kepa. Er demütigt seinen Trainer in aller Öffentlichkeit.

Hier noch ein bisschen ausführlichere Footage: https://youtu.be/GZ-1G_bfKbs
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdient haben

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 591
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: Premier League (England)

Beitragvon Platzwart » 25.02.2019 09:51

MisterDistel hat geschrieben:https://m.srf.ch/sport/fussball/internationale-ligen/im-ligapokal-final-vs-mancity-unglaublich-chelsea-goalie-verweigert-auswechslung

Was haltet ihr von der Geschichte? Meiner Meinung nach grobe Verfehlung von Kepa. Er demütigt seinen Trainer in aller Öffentlichkeit.

Hier noch ein bisschen ausführlichere Footage: https://youtu.be/GZ-1G_bfKbs

1. Tschälsi = Scheissclub, mag ich nicht und freut mich das die auseinanderfallen.
2. Gibt es ja den Hintergrund mit den Krämpfen, weswegen Kepa während des Spiels behandelt wurde. Stellt sich nun halt die Frage, ob es Kepa falsch verstanden hat und damit sagen wollte, ich bin fit und kann weitermachen.
3. Ist aber trotzdem kein Grund einen Wechsel zu verweigern, Anweisungen des Trainers ist ja in der Regel Folge zu leisten, auch wenn der Trainer Sarri ist...
4. Ich find die Aktion irgendwie sympatisch - Balls of steel hat der Junge auf jeden Fall :D
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20490
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Premier League (England)

Beitragvon poohteen » 25.02.2019 09:56

Platzwart hat geschrieben:
MisterDistel hat geschrieben:https://m.srf.ch/sport/fussball/internationale-ligen/im-ligapokal-final-vs-mancity-unglaublich-chelsea-goalie-verweigert-auswechslung

Was haltet ihr von der Geschichte? Meiner Meinung nach grobe Verfehlung von Kepa. Er demütigt seinen Trainer in aller Öffentlichkeit.

Hier noch ein bisschen ausführlichere Footage: https://youtu.be/GZ-1G_bfKbs

1. Tschälsi = Scheissclub, mag ich nicht und freut mich das die auseinanderfallen.
2. Gibt es ja den Hintergrund mit den Krämpfen, weswegen Kepa während des Spiels behandelt wurde. Stellt sich nun halt die Frage, ob es Kepa falsch verstanden hat und damit sagen wollte, ich bin fit und kann weitermachen.
3. Ist aber trotzdem kein Grund einen Wechsel zu verweigern, Anweisungen des Trainers ist ja in der Regel Folge zu leisten, auch wenn der Trainer Sarri ist...
4. Ich find die Aktion irgendwie sympatisch - Balls of steel hat der Junge auf jeden Fall :D

Rein objektiv gesehen geht das gar nicht. Egal ob falsch verstanden oder nicht. Wäre ich Clubverantwortlicher, so würde der eine unfasbare Summe als Busse abdrücken müssen.
Mich irritiert, dass sich ein Spieler weigern kann, den Platz zu verlassen. Ich ging davon aus, dass sich ein Spieler bei einem angezeigten Wechsel rauszubegeben hat. Und tut er das nicht, dann kassiert er halt mal Gelb vom Schiri. Speed85, kannst du da Licht ins Dunkel bringen? Wie muss da ein Schiri handeln?
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 4297
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Premier League (England)

Beitragvon dimitri1879 » 25.02.2019 10:12

poohteen hat geschrieben:
Platzwart hat geschrieben:
MisterDistel hat geschrieben:https://m.srf.ch/sport/fussball/internationale-ligen/im-ligapokal-final-vs-mancity-unglaublich-chelsea-goalie-verweigert-auswechslung

Was haltet ihr von der Geschichte? Meiner Meinung nach grobe Verfehlung von Kepa. Er demütigt seinen Trainer in aller Öffentlichkeit.

Hier noch ein bisschen ausführlichere Footage: https://youtu.be/GZ-1G_bfKbs

1. Tschälsi = Scheissclub, mag ich nicht und freut mich das die auseinanderfallen.
2. Gibt es ja den Hintergrund mit den Krämpfen, weswegen Kepa während des Spiels behandelt wurde. Stellt sich nun halt die Frage, ob es Kepa falsch verstanden hat und damit sagen wollte, ich bin fit und kann weitermachen.
3. Ist aber trotzdem kein Grund einen Wechsel zu verweigern, Anweisungen des Trainers ist ja in der Regel Folge zu leisten, auch wenn der Trainer Sarri ist...
4. Ich find die Aktion irgendwie sympatisch - Balls of steel hat der Junge auf jeden Fall :D

Rein objektiv gesehen geht das gar nicht. Egal ob falsch verstanden oder nicht. Wäre ich Clubverantwortlicher, so würde der eine unfasbare Summe als Busse abdrücken müssen.
Mich irritiert, dass sich ein Spieler weigern kann, den Platz zu verlassen. Ich ging davon aus, dass sich ein Spieler bei einem angezeigten Wechsel rauszubegeben hat. Und tut er das nicht, dann kassiert er halt mal Gelb vom Schiri. Speed85, kannst du da Licht ins Dunkel bringen? Wie muss da ein Schiri handeln?

chelsea/sarri wollte caballero einwechseln. der hat sich schon warm und parat gemacht. währenddessen hat kepa angezeigt, dass bei ihm noch geht und dass er drinbleiben will und kann. das hat dann ärger und verwirrung gestiftet an der seitenlinie. der schiri hat sich dann bei sarri erkundigt, ob er nun wechseln will oder nicht. schlussendlich wurde der wechselwunsch zurückgenommen und es wurde kein wechsel angezeigt. hätte sarri auf einen wechsel bestanden und der wechsel wäre angezeigt worden, hätte kepa gelb kassiert, ja.

so ist mein verständnis

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2004
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Premier League (England)

Beitragvon speed85 » 25.02.2019 11:25

poohteen hat geschrieben:
Platzwart hat geschrieben:
MisterDistel hat geschrieben:https://m.srf.ch/sport/fussball/internationale-ligen/im-ligapokal-final-vs-mancity-unglaublich-chelsea-goalie-verweigert-auswechslung

Was haltet ihr von der Geschichte? Meiner Meinung nach grobe Verfehlung von Kepa. Er demütigt seinen Trainer in aller Öffentlichkeit.

Hier noch ein bisschen ausführlichere Footage: https://youtu.be/GZ-1G_bfKbs

1. Tschälsi = Scheissclub, mag ich nicht und freut mich das die auseinanderfallen.
2. Gibt es ja den Hintergrund mit den Krämpfen, weswegen Kepa während des Spiels behandelt wurde. Stellt sich nun halt die Frage, ob es Kepa falsch verstanden hat und damit sagen wollte, ich bin fit und kann weitermachen.
3. Ist aber trotzdem kein Grund einen Wechsel zu verweigern, Anweisungen des Trainers ist ja in der Regel Folge zu leisten, auch wenn der Trainer Sarri ist...
4. Ich find die Aktion irgendwie sympatisch - Balls of steel hat der Junge auf jeden Fall :D

Rein objektiv gesehen geht das gar nicht. Egal ob falsch verstanden oder nicht. Wäre ich Clubverantwortlicher, so würde der eine unfasbare Summe als Busse abdrücken müssen.
Mich irritiert, dass sich ein Spieler weigern kann, den Platz zu verlassen. Ich ging davon aus, dass sich ein Spieler bei einem angezeigten Wechsel rauszubegeben hat. Und tut er das nicht, dann kassiert er halt mal Gelb vom Schiri. Speed85, kannst du da Licht ins Dunkel bringen? Wie muss da ein Schiri handeln?


Nope, ein Spieler kann effektiv seine Auswechslung verweigern!!

Regel 3, Absatz 3:
To replace a player with a substitute, the following must be observed:
(...)
• if a player who is to be replaced refuses to leave, play continues
(...)
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

appenzheller
Vielschreiber
Beiträge: 2444
Registriert: 24.08.2011 02:52

Re: Premier League (England)

Beitragvon appenzheller » 25.02.2019 12:08

speed85 hat geschrieben:
poohteen hat geschrieben:
Platzwart hat geschrieben:
MisterDistel hat geschrieben:https://m.srf.ch/sport/fussball/internationale-ligen/im-ligapokal-final-vs-mancity-unglaublich-chelsea-goalie-verweigert-auswechslung

Was haltet ihr von der Geschichte? Meiner Meinung nach grobe Verfehlung von Kepa. Er demütigt seinen Trainer in aller Öffentlichkeit.

Hier noch ein bisschen ausführlichere Footage: https://youtu.be/GZ-1G_bfKbs

1. Tschälsi = Scheissclub, mag ich nicht und freut mich das die auseinanderfallen.
2. Gibt es ja den Hintergrund mit den Krämpfen, weswegen Kepa während des Spiels behandelt wurde. Stellt sich nun halt die Frage, ob es Kepa falsch verstanden hat und damit sagen wollte, ich bin fit und kann weitermachen.
3. Ist aber trotzdem kein Grund einen Wechsel zu verweigern, Anweisungen des Trainers ist ja in der Regel Folge zu leisten, auch wenn der Trainer Sarri ist...
4. Ich find die Aktion irgendwie sympatisch - Balls of steel hat der Junge auf jeden Fall :D

Rein objektiv gesehen geht das gar nicht. Egal ob falsch verstanden oder nicht. Wäre ich Clubverantwortlicher, so würde der eine unfasbare Summe als Busse abdrücken müssen.
Mich irritiert, dass sich ein Spieler weigern kann, den Platz zu verlassen. Ich ging davon aus, dass sich ein Spieler bei einem angezeigten Wechsel rauszubegeben hat. Und tut er das nicht, dann kassiert er halt mal Gelb vom Schiri. Speed85, kannst du da Licht ins Dunkel bringen? Wie muss da ein Schiri handeln?


Nope, ein Spieler kann effektiv seine Auswechslung verweigern!!

Regel 3, Absatz 3:
To replace a player with a substitute, the following must be observed:
(...)
• if a player who is to be replaced refuses to leave, play continues
(...)

Darf sich ein Spieler dann auch selber einwechseln, wie damals Günther Netzer?
go hard, or go home!

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2004
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Premier League (England)

Beitragvon speed85 » 25.02.2019 12:57

appenzheller hat geschrieben:Darf sich ein Spieler dann auch selber einwechseln, wie damals Günther Netzer?


Dazu steht nichts explizit in den Regeln.
Voraussetzung ist aber ja, dass ein Spieler rausgeht. :D
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 12205
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Premier League (England)

Beitragvon Julio Grande » 25.02.2019 14:26

Ein Tag mit Chelseas Kepa Arrizabalaga


07:15 Uhr 

Kepa steht auf. Weil er das so will.

07:30 Uhr

Die Eieruhr röhrt seit Minuten, das Wasser im Topf ist nahezu komplett verdampft. Doch Kepa lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. »Hier entscheide immer noch ich, wann die Eier fertig sind.«

07:44 Uhr

Kepa bucht sich online einen Zahnarzttermin. Beim Frühstücken hat er sich ein Stück Schneidezahn abgebrochen. »Lecker war das Ei aber trotzdem«, versichert er seiner Freundin.

08:17 Uhr

Wie jeden Morgen sortiert Kepa die Post. Heute dabei: ein Brief vom Kreiswehrersatzamt Bilbao-Süd. Kepa überfliegt das Anschreiben, gefettete Worte wie »Musterungsbescheid« und »Wehrpflicht« springen ihm sofort ins Auge. Aber, kein Grund zur Panik: Er wird ohnehin verweigern.

08:33 Uhr

Kepa macht sich auf den Weg zur Arbeit. An den Linksverkehr hier in London hat er sich noch immer nicht gewöhnt. »IN 500 METERN BITTE WENDEN«, fordert das Navi. »Im Leben nicht«, antwortet Kepa und folgt weiter seinen Instinkten.

09:08 Uhr
Kepa hat sich furchtbar verfranzt. Er taucht fast zehn Minuten zu spät beim Training auf.

09:30 Uhr

Zu Trainingsbeginn machen Chelseas Profis ein Eck auf. »Doppelrunde«, ruft Trainer Sarri Kepa zu, nachdem der in der Mitte getunnelt wurde. Kepa lächelt, zeigt die Daumen-Hoch-Geste. Und marschiert schnurstracks raus aus der Mitte.

10:14 Uhr

Es geht heute vor allem um taktische Dinge. Die Mannschaft steht im Kreis und diskutiert wichtige Fragen. »Wie verhalten wir uns bei gegnerischem Ballbesitz?«, »Wie bespielen wir im besten Fall die Halbräume?«, »Was machen wir, wenn uns der Trainer auswechseln will?«. Kepa pflückt derweil ein paar Gänseblümchen.

11:24 Uhr
Nach dem Duschen wechseln alle Spieler ihre Unterhosen. »Die ist doch noch fit«, erklärt Kepa einem Sitznachbar seine eigene Unterwäsche-Situation.

11:59 Uhr

Vor dem Medienraum fängt Kepa Coach Sarri ab. »Maurizio: Die PK ist Chefsache«, sagt er dem Italiener, bevor er ihm kumpelhaft auf die Schulter klopft, die Tür öffnet und gen Blitzlichtgewitter läuft.



12:48 Uhr

Kepa hat Hunger. Mit seiner Freundin findet er ein schnuckliges italienisches Restaurant, nicht zu teuer, leckere Pizza, fünf von fünf grüne Kreise bei TripAdvisor. Kepas Freundin ist begeistert, vor allem der gemütliche Garten hat es ihr angetan. Immerhin scheint zum ersten Mal seit Monaten in England die Sonne. »Vergiss es!«, blockt Kepa ab. »Ich geh’ nicht raus!«.

14:52 Uhr

Kepa liegt gesättigt auf der Couch, im Fernsehen läuft das unterhaltsame »Ja-oder-Nein«-Gewinnspiel. Wie immer versucht Kepa sein Glück und ruft an. Und, Tatsache: Kepa wird live in die Sendung zur Moderatorin durchgestellt. Doch als seine große Stunde schlägt, fällt ihm nur das eine Wort ein. »Nein«, »Nein«, »Nein« ruft Kepa in den Hörer. Die Moderatorin lacht laut. Kepa verliert das Spiel.

16:03 Uhr

Jetzt klingelt das Festnetz-Telefon. Kepa rennt Richtung Arbeitszimmer. Rumms! Wie so oft bleibt er mit seinem dicken Kopf am Türrahmen hängen.

16:04 Uhr
Ein Anruf der Autowerkstatt. »Herr Kepa, wir empfehlen ihnen dringend, ihre Bremsbeläge auszutauschen, das wird langsam wirklich gefährlich«, sagt der Mechaniker. Klare Sache für Kepa: Die Beläge bleiben dran.

16:45 Uhr
Kepa macht mit seiner Freundin einen Spaziergang durchs Viertel. Vor einer Wechselstube bleibt der junge Baske verwirrt stehen. »Was soll das denn für ein Laden sein?«, fragt er seine Liebste kopfschüttelnd.


17:36 Uhr
Zurück zu Hause spricht Kepas Freundin mal wieder die Sache mit dem Babywunsch an. Kepa guckt auf den Boden. »Du weißt genau«, sagt er nach viel zu langer Zeit, »dass ich Veränderungen hasse.« Im Hintergrund läuft leise »Changes« von 2Pac.

19:26 Uhr

Die Stimmung ist wieder gut. Kepas Freundin hat ihrem Schatz ein Video von einem Fußballspiel aus den Fünfzigern gezeigt, aus einer Zeit, als Auswechslungen noch nicht ins Regelwerk aufgenommen waren. »Die goldene Ära«, murmelt Kepa wehmütig.

20:05 Uhr
»Empfehlungen für Kepa«, steht rot auf schwarz geschrieben, als Kepa die Netflix-App öffnet. Sofort schließt Kepa die App wieder.

21:14 Uhr

Statt Netflix schauen Kepa und seine Freundin Tatort. Sie sind nicht begeistert. »Der Hauptdarsteller überzeugt mich überhaupt nicht«, sagt Kepas Freundin. »Der hat so gar nichts besonderes an sich, der ist doch total austauschbar.« »Was für ein Loser«, antwortet Kepa und döst zufrieden ein.

:beten: :beten: :beten: :beten: :beten:
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Spooner
Vielschreiber
Beiträge: 1990
Registriert: 30.01.2011 16:43

Re: Premier League (England)

Beitragvon Spooner » 25.02.2019 17:49

Dabei wär er doch ein guter Kepa. Badumm Tsss.
Ich sehne mich nach einer Zeit, wo man einen Brief schreiben, eine Briefmarke draufkleben, den Brief zumachen und in den Briefkasten werfen musste. Heute darf einfach jeder unter einem Pseudonym seinen geistigen Müll veröffentlichen.
- nach Jürgen Klopp

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20490
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Premier League (England)

Beitragvon poohteen » 25.02.2019 17:51

Spooner hat geschrieben:Dabei wär er doch ein guter Kepa. Badumm Tsss.

Zeit für Chelseas Goal-Kepa, seinem Coach "Sarri!" zu sagen. :D
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 4297
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Premier League (England)

Beitragvon dimitri1879 » 25.02.2019 18:08

poohteen hat geschrieben:
Spooner hat geschrieben:Dabei wär er doch ein guter Kepa. Badumm Tsss.

Zeit für Chelseas Goal-Kepa, seinem Coach "Sarri!" zu sagen. :D

gloves are Ready, knees weak, Palms are sweaty, willy on the sideline already, kepa petty :D

AgentNAVI
Wenigschreiber
Beiträge: 133
Registriert: 10.03.2018 14:15

Re: Premier League (England)

Beitragvon AgentNAVI » 25.02.2019 19:35

MisterDistel hat geschrieben:https://m.srf.ch/sport/fussball/internationale-ligen/im-ligapokal-final-vs-mancity-unglaublich-chelsea-goalie-verweigert-auswechslung

Was haltet ihr von der Geschichte? Meiner Meinung nach grobe Verfehlung von Kepa. Er demütigt seinen Trainer in aller Öffentlichkeit.

Hier noch ein bisschen ausführlichere Footage: https://youtu.be/GZ-1G_bfKbs

Sein Trainer ist Sarri, deshalb fand ich seine Aktion cool. Durch solche Aktionen kann man auch beim Fussball noch lachen.

Benutzeravatar
MisterDistel
Ramathorn
Beiträge: 2998
Registriert: 05.06.2008 15:37

Re: Premier League (England)

Beitragvon MisterDistel » 26.02.2019 12:41

Julio Grande hat geschrieben:Ein Tag mit Chelseas Kepa Arrizabalaga


:D :beten:

Die Story hat das Internet gestern offenbar ziemlich beschäftigt.. :p


Update in der Geschichte:

Chelsea büsst Kepa. Er muss schätzungsweise 220'000 Euro Busse abdrücken.
https://www.srf.ch/sport/fussball/inter ... geldstrafe

--> Wenn es wirklich nur ein "Missverständnis" gewesen wäre, wie Sarri nach dem Spiel ja zu Protokoll gegeben hat, um die Wogen zu glätten, dann würde Kepa ja wohl kaum so bestraft werden jetzt, oder?
--> Fakt ist, dass Sarri Caballero einwechseln wollte. Ob das jetzt war, weil er dachte, Kepa könne nicht mehr weiter machen, oder aber, weil er Caballero im Elfmeterschiessen die besseren Chancen zugestand, ist eigentlich egal. Kepa konnte jedenfalls nicht wissen, ob es das Eine oder das Andere war. Nur schon darum hätte er zumindest zum Trainer hingehen und mit ihm sprechen müssen.
--> Bin gespannt, wer im nächsten Spiel von Chelsea im Tor steht :D

P.S.: Schon krank, diese Gehälter... Für Kepa sind diese 220'000 Euronen gerade mal EIN WOCHENGEHALT!!! Was kratzt ihn das schon... Ein Normalo wie ich arbeitet für dieses Geld deutlich mehr als 2 Jahre... Leck du mir am Tschööpli... :bowl:
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdient haben

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 4297
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Premier League (England)

Beitragvon dimitri1879 » 27.02.2019 10:52

schär zurzeit absoluter leistungsträger und mitverantwortlich für den guten lauf von newcastle momentan. gestern mit einem weltklassetor zum 1:0 im spiel gegen burnley.

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 2091
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Premier League (England)

Beitragvon DerNachbar » 27.02.2019 11:53

dimitri1879 hat geschrieben:schär zurzeit absoluter leistungsträger und mitverantwortlich für den guten lauf von newcastle momentan. gestern mit einem weltklassetor zum 1:0 im spiel gegen burnley.


Meiner Meinung nach wird er überbewertet gerade jetzt. Er spielt stark und ist einer der besseren Spieler in Newcastle gerade wegen seiner Spieleröffnung, ABER hat auch schon den ein oder anderen Bock in seinen Spielen drin gehabt, über welche geschwiegen wird...
Respektive seine offensiven Qualitäten (Spielaufbau, Torgefahr) täuschen über seine defensiven Schwächen hinweg.

Benutzeravatar
dimitri1879
Vielschreiber
Beiträge: 4297
Registriert: 13.05.2013 14:32

Re: Premier League (England)

Beitragvon dimitri1879 » 28.02.2019 14:37

dimitri1879 hat geschrieben:
Graf Choinjcki hat geschrieben:
suedespe hat geschrieben:Mir wird zuwenig der Fokus auf "meine" Spurs gelegt...

Haben beide Direktduelle mit City und Pool noch vor sich und spielen momentan sehr effizient (Trotz oder wohlübel der Verletzungen von Kane und Alli geschuldet)

Wie lange fallen die noch aus? Wäre für mich das kleinste übel die als meister

spurs und silverware? glaub das erleb ich nicht mehr.

aaand it's gone

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20490
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Premier League (England)

Beitragvon poohteen » 05.04.2019 22:22

:lol: Die Partei der Toleranz! :lol:

SP hat Fehr wegen der Flüge gemahnt

Regierungsrat Fehr steht aber vor allem in der Kritik, weil er immer wieder an Fussballspiele fliegt. Auf seiner Facebook-Seite hat er von Juni 2015 bis November 2018 ganze 24-mal Bilder von Fussballtrips gepostet. 15 davon stammen aus dem Ausland. Zur Frage, wie häufig Fehr im Jahr privat an Fussballmatches fliege, äussert sich die Zürcher Sicherheitsdirektion nicht.

Dabei sind Fehrs Flüge schon länger Thema bei den Zürcher Sozialdemokraten. «Die SP-Parteileitung hat mit ihm die wenig ökologischen Flüge nach England schon lange vor den letzten Wahlen thematisiert. Aber letztlich muss er diese mit seinem eigenen Gewissen vereinbaren – ich könnte es nicht», macht die Co-Präsidentin der SP Zürich und Nationalrätin Priska Seiler Graf (50) klar. Die Partei könne ihren Mitgliedern nicht vorschreiben, was sie in der Freizeit machen – und Fehr sei halt «ein wahnsinniger Fussball-Fan».

Fehrs Verhalten steht quer zur SP-Klimapolitik

Auch der Zürcher SP-Nationalrat Thomas Hardegger (63) betont: «Dass jemand wegen Fussballspiel-Besuchen zum Vielflieger wird, passt nicht zur Klimapolitik der SP.»

Hardegger selber hatte vor zwei Jahren einen Vorstoss eingereicht, um Kurzstreckenflüge auf die Schiene zu verlagern. «Mit optimierten Zugverbindungen ist auch die Reise von Zürich nach London per Bahn zumutbar», sagt er an die Adresse Fehrs.

«Wie einer, der Priester sein will und ständig ins Bordell geht»

Kritik hagelt es aber nicht nur von den Genossen, sondern auch aus anderen Parteien – und zwar von links bis rechts. So vom Zürcher Grünen-Nationalrat Bastien Girod (38): Er würde sich gut überlegen, für ein Hobby oft ins Flugzeug zu steigen. «Fürs Klima ist es sicher besser, einfach nur FCZ-Fan zu sein», so Girod in Anspielung auf Fehrs Schweizer Lieblingsklub, der am selben Abend im Letzigrund gegen Basel spielte.

Und SVP-Nationalrätin Barbara Steinemann (42) meint: «Natürlich muss jeder selbst entscheiden, was er in seiner Freizeit macht. Aber das Verhalten Fehrs wirft schon Fragen auf, ob die Linken immer Verbote und Abgaben und noch mehr Einschränkungen fordern können und Umweltmassnahmen verlangen dürfen, wenn sie sich selbst um die Ökologie foutieren. Das ist doch, wie wenn einer Priester sein möchte und ständig ins Bordell geht.»
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

speed85
Anti-Robert Hoyzer
Beiträge: 2004
Registriert: 02.04.2004 15:45

Re: Premier League (England)

Beitragvon speed85 » 05.04.2019 23:28

poohteen hat geschrieben::lol: Die Partei der Toleranz! :lol:

SP hat Fehr wegen der Flüge gemahnt

Regierungsrat Fehr steht aber vor allem in der Kritik, weil er immer wieder an Fussballspiele fliegt. Auf seiner Facebook-Seite hat er von Juni 2015 bis November 2018 ganze 24-mal Bilder von Fussballtrips gepostet. 15 davon stammen aus dem Ausland. Zur Frage, wie häufig Fehr im Jahr privat an Fussballmatches fliege, äussert sich die Zürcher Sicherheitsdirektion nicht.

Dabei sind Fehrs Flüge schon länger Thema bei den Zürcher Sozialdemokraten. «Die SP-Parteileitung hat mit ihm die wenig ökologischen Flüge nach England schon lange vor den letzten Wahlen thematisiert. Aber letztlich muss er diese mit seinem eigenen Gewissen vereinbaren – ich könnte es nicht», macht die Co-Präsidentin der SP Zürich und Nationalrätin Priska Seiler Graf (50) klar. Die Partei könne ihren Mitgliedern nicht vorschreiben, was sie in der Freizeit machen – und Fehr sei halt «ein wahnsinniger Fussball-Fan».

Fehrs Verhalten steht quer zur SP-Klimapolitik

Auch der Zürcher SP-Nationalrat Thomas Hardegger (63) betont: «Dass jemand wegen Fussballspiel-Besuchen zum Vielflieger wird, passt nicht zur Klimapolitik der SP.»

Hardegger selber hatte vor zwei Jahren einen Vorstoss eingereicht, um Kurzstreckenflüge auf die Schiene zu verlagern. «Mit optimierten Zugverbindungen ist auch die Reise von Zürich nach London per Bahn zumutbar», sagt er an die Adresse Fehrs.

«Wie einer, der Priester sein will und ständig ins Bordell geht»

Kritik hagelt es aber nicht nur von den Genossen, sondern auch aus anderen Parteien – und zwar von links bis rechts. So vom Zürcher Grünen-Nationalrat Bastien Girod (38): Er würde sich gut überlegen, für ein Hobby oft ins Flugzeug zu steigen. «Fürs Klima ist es sicher besser, einfach nur FCZ-Fan zu sein», so Girod in Anspielung auf Fehrs Schweizer Lieblingsklub, der am selben Abend im Letzigrund gegen Basel spielte.

Und SVP-Nationalrätin Barbara Steinemann (42) meint: «Natürlich muss jeder selbst entscheiden, was er in seiner Freizeit macht. Aber das Verhalten Fehrs wirft schon Fragen auf, ob die Linken immer Verbote und Abgaben und noch mehr Einschränkungen fordern können und Umweltmassnahmen verlangen dürfen, wenn sie sich selbst um die Ökologie foutieren. Das ist doch, wie wenn einer Priester sein möchte und ständig ins Bordell geht.»

Krass finde ich, wie stark die SP den Umweltschutz auch zu ihrem eigenen Thema macht.
Für Leute, denen das soziale wichig ist (heisst SP nicht Sozialdemokratische Partei?...), aber vielleicht den Umweltschutz ein bisschen pragmatischer sehen scheint kein Platz zu sein.

Ehrlich gesagt fällt mir die Diffrenzierung zwischen SP und Grünen überhaupt schwer...
Warnung: Obiger Beitrag enthält u.U. Ironie und/oder Satire. Ironie/Satire steht unter Verdacht bei bestimmten Gefährdungsgruppen Krebs auszulösen. Vor allem, wenn es konsumiert wird, ohne erkannt zu werden!

Benutzeravatar
Superduker
Wenigschreiber
Beiträge: 454
Registriert: 16.07.2008 13:37

Re: Premier League (England)

Beitragvon Superduker » 06.04.2019 11:53

poohteen hat geschrieben::lol: Die Partei der Toleranz! :lol:

SP hat Fehr wegen der Flüge gemahnt

Regierungsrat Fehr steht aber vor allem in der Kritik, weil er immer wieder an Fussballspiele fliegt. Auf seiner Facebook-Seite hat er von Juni 2015 bis November 2018 ganze 24-mal Bilder von Fussballtrips gepostet. 15 davon stammen aus dem Ausland. Zur Frage, wie häufig Fehr im Jahr privat an Fussballmatches fliege, äussert sich die Zürcher Sicherheitsdirektion nicht.

Dabei sind Fehrs Flüge schon länger Thema bei den Zürcher Sozialdemokraten. «Die SP-Parteileitung hat mit ihm die wenig ökologischen Flüge nach England schon lange vor den letzten Wahlen thematisiert. Aber letztlich muss er diese mit seinem eigenen Gewissen vereinbaren – ich könnte es nicht», macht die Co-Präsidentin der SP Zürich und Nationalrätin Priska Seiler Graf (50) klar. Die Partei könne ihren Mitgliedern nicht vorschreiben, was sie in der Freizeit machen – und Fehr sei halt «ein wahnsinniger Fussball-Fan».

Fehrs Verhalten steht quer zur SP-Klimapolitik

Auch der Zürcher SP-Nationalrat Thomas Hardegger (63) betont: «Dass jemand wegen Fussballspiel-Besuchen zum Vielflieger wird, passt nicht zur Klimapolitik der SP.»

Hardegger selber hatte vor zwei Jahren einen Vorstoss eingereicht, um Kurzstreckenflüge auf die Schiene zu verlagern. «Mit optimierten Zugverbindungen ist auch die Reise von Zürich nach London per Bahn zumutbar», sagt er an die Adresse Fehrs.

«Wie einer, der Priester sein will und ständig ins Bordell geht»

Kritik hagelt es aber nicht nur von den Genossen, sondern auch aus anderen Parteien – und zwar von links bis rechts. So vom Zürcher Grünen-Nationalrat Bastien Girod (38): Er würde sich gut überlegen, für ein Hobby oft ins Flugzeug zu steigen. «Fürs Klima ist es sicher besser, einfach nur FCZ-Fan zu sein», so Girod in Anspielung auf Fehrs Schweizer Lieblingsklub, der am selben Abend im Letzigrund gegen Basel spielte.

Und SVP-Nationalrätin Barbara Steinemann (42) meint: «Natürlich muss jeder selbst entscheiden, was er in seiner Freizeit macht. Aber das Verhalten Fehrs wirft schon Fragen auf, ob die Linken immer Verbote und Abgaben und noch mehr Einschränkungen fordern können und Umweltmassnahmen verlangen dürfen, wenn sie sich selbst um die Ökologie foutieren. Das ist doch, wie wenn einer Priester sein möchte und ständig ins Bordell geht.»


Der Fehr lebt meinen verdammten Traum: Mischlen auf nationaler Ebene, Geld absahnen, Fuuu :beten:
"That's what I do. I drink, and I know things"
zit. T. L.


Zurück zu „Fussball allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste