Constantin der Fussballclown

Die weite Fussballwelt ausserhalb des FCSG
Jabalito

Constantin der Fussballclown

Beitragvon Jabalito » 18.12.2006 09:00

Mit seinem meist unterhaltsamen aber idiotischen Vorgehen, hat dieser Freak ein eigenes Thema verdient...

Constantin droht mit Klagen

fussball. Der FC Sion und sein Präsident Christian Constantin machen erneut von sich reden. Der Cupsieger fordert von der Swiss Football League, dass seine Spiele in Zukunft von ausländischen Referees geleitet werden. Der FC Sion hat ein Dossier erstellt, das diverse Fehlentscheide der Schiedsrichter aufzeigen soll. «Der FC Sion ist durch die Fehlentscheide nicht nur sportlich benachteiligt, er muss auch um die Gesundheit seiner Spieler fürchten», heisst es in einer Mitteilung. Constantin glaubt, dass «diese Benachteiligungen» auf die Streitigkeiten zurückzuführen sind, die Sion und der SFL seit 2002 hatten. Der Verein überlegt sich, juristisch gegen einige Schiedsrichter vorzugehen, weil der entstandene Schaden (Punktverluste) nicht mehr zu reparieren sei.

Aladin

Re: Constantin der Fussballclown

Beitragvon Aladin » 18.12.2006 09:30

Original geschrieben von Jabalito
[B]Mit seinem meist unterhaltsamen aber idiotischen Vorgehen, hat dieser Freak ein eigenes Thema verdient...

Constantin droht mit Klagen

fussball. Der FC Sion und sein Präsident Christian Constantin machen erneut von sich reden. Der Cupsieger fordert von der Swiss Football League, dass seine Spiele in Zukunft von ausländischen Referees geleitet werden. Der FC Sion hat ein Dossier erstellt, das diverse Fehlentscheide der Schiedsrichter aufzeigen soll. «Der FC Sion ist durch die Fehlentscheide nicht nur sportlich benachteiligt, er muss auch um die Gesundheit seiner Spieler fürchten», heisst es in einer Mitteilung. Constantin glaubt, dass «diese Benachteiligungen» auf die Streitigkeiten zurückzuführen sind, die Sion und der SFL seit 2002 hatten. Der Verein überlegt sich, juristisch gegen einige Schiedsrichter vorzugehen, weil der entstandene Schaden (Punktverluste) nicht mehr zu reparieren sei.


Hoffentlich teilt die Liga dem FC Constantin regelmässig Österreicher als Schiris zu. Das sind die grössten Pfeiffen, wie sich jedesmal im Espenmoos gezeigt hat. Dann sehnt er sich wieder nach den Deppen in der Schweiz.

Benutzeravatar
cuba libre
havanna schlürfer
Beiträge: 977
Registriert: 11.06.2004 15:55

Beitragvon cuba libre » 18.12.2006 09:51

er sollte die spiele selber pfeiffen...
i bi dä chöbelmeister

ofir
Vielschreiber
Beiträge: 779
Registriert: 18.07.2004 23:16

Re: Constantin der Fussballclown

Beitragvon ofir » 18.12.2006 10:07

Original geschrieben von Jabalito
[B]Mit seinem meist unterhaltsamen aber idiotischen Vorgehen, hat dieser Freak ein eigenes Thema verdient...

Constantin droht mit Klagen

fussball. Der FC Sion und sein Präsident Christian Constantin machen erneut von sich reden. Der Cupsieger fordert von der Swiss Football League, dass seine Spiele in Zukunft von ausländischen Referees geleitet werden. Der FC Sion hat ein Dossier erstellt, das diverse Fehlentscheide der Schiedsrichter aufzeigen soll. «Der FC Sion ist durch die Fehlentscheide nicht nur sportlich benachteiligt, er muss auch um die Gesundheit seiner Spieler fürchten», heisst es in einer Mitteilung. Constantin glaubt, dass «diese Benachteiligungen» auf die Streitigkeiten zurückzuführen sind, die Sion und der SFL seit 2002 hatten. Der Verein überlegt sich, juristisch gegen einige Schiedsrichter vorzugehen, weil der entstandene Schaden (Punktverluste) nicht mehr zu reparieren sei.


Constantin ist definitiv nicht mehr normal. Das ist ein absoluter Zwangsneurotiker. So hart wies wäre, aber Sion sollte schauen, dass der Verein diesen Typen ein für allemal los wird. Dieser Volltrottel spielt als Aufsteiger um den Titel mit und weiss nichts besseres als im Verein dauernd für Unruhe zu sorgen.

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15003
Registriert: 31.03.2004 12:01

Beitragvon imhof » 18.12.2006 10:24

In der Tat, mittelfristig sollte sich Sion von diesem Präsidenten lösen können, was jedoch bei seiner alleinigen Herrschaft nicht einfach sein dürfte und wohl erst möglich sein wird, wenn der von selber ginge, wobei dann zu hoffen ist, dass er den Verein nicht im selben desolaten Zustand verlässt wie schon einmal.

Ansonsten schwanke ich zwischen einem gewissen Unterhaltungswert, den er in die sonst relativ lasche Liga reinbringt und die Herren in Bern immer wieder mal etwas zum Schwitzen bringt und einer gewissen Verärgerung, weil der wirklich das Gefühl hat, er könne "seine" Titel, Punkte und Tore und was auch immer jeweils gerichtlich alleinherrschaftlich erzwingen.

Aber für den FC Sion wäre es wohl mittel- und langfristig sinnvoller, wenn Constantins Machenschaften nicht mehr zu lange dauern täten.
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach/Dissbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli, Ben King, Quatschofir & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Bad Boy

Beitragvon Bad Boy » 18.12.2006 11:30

Constantin ist für den Schweizer Fussball das, was Blocher für die Schweizer Politik ist. Endlich mal einer, der es wagt aufzustehen und seine Meinung zu sagen. Im Grunde seiner Aussagen hat er nämlich absolut recht. Das Problem ist nur die Art und Weise, wie er seine Meinung zu äussern pflegt. Handumkehrt findet er nur so Gehör für das, was er sagen möchte ... Viele von euch nerven sich über den SFV mit all den alten Herren, die da oben sitzen bis sie noch ganz vergraut sind. Es ist noch nicht lange her, als gegen den SFV Lieder gesungen und zahlreiche Transparente aufgehängt wurden. Alles schon vergessen? Constatin möchte mit Bestimmtheit nicht den Fussball und sein Regelwerk neu erfinden. Nein, er möchte nur auf seine eigene Art mitteilen, dass in gewissen Bereichen unhaltbare Zustände herrschen. Ich finde es persönlich auch nicht richtig, wie er es macht. Aber ich bin froh, dass es mal endlich einer macht.

Benutzeravatar
Huwiler
jünger alfreds
Beiträge: 2375
Registriert: 20.10.2004 00:23

Beitragvon Huwiler » 18.12.2006 14:10

Original geschrieben von Lupo
[B]Constantin ist für den Schweizer Fussball das, was Blocher für die Schweizer Politik ist. Endlich mal einer, der es wagt aufzustehen und seine Meinung zu sagen. Im Grunde seiner Aussagen hat er nämlich absolut recht. Das Problem ist nur die Art und Weise, wie er seine Meinung zu äussern pflegt. Handumkehrt findet er nur so Gehör für das, was er sagen möchte ... Viele von euch nerven sich über den SFV mit all den alten Herren, die da oben sitzen bis sie noch ganz vergraut sind. Es ist noch nicht lange her, als gegen den SFV Lieder gesungen und zahlreiche Transparente aufgehängt wurden. Alles schon vergessen? Constatin möchte mit Bestimmtheit nicht den Fussball und sein Regelwerk neu erfinden. Nein, er möchte nur auf seine eigene Art mitteilen, dass in gewissen Bereichen unhaltbare Zustände herrschen. Ich finde es persönlich auch nicht richtig, wie er es macht. Aber ich bin froh, dass es mal endlich einer macht.


ist nicht dein ernst, oder? was haben die angeblich skandalösen schiri-entscheide gegen sion mit den alten säcken des sfv zu tun? da sehe ich echt keinen zusammenhang.

fussball funktioniert nun mal so, dass ein schiedsrichter nach bestem wissen und gewissen ein spiel leitet. klar kann's dabei fehlentscheide geben, aber eine mannschaft, die an einem spielbetrieb teilnimmt, muss akzeptieren, dass solche vorkommen, auch wenn's manchmal schwerfällt. über kurz oder lang gleicht sich das aus.

wenn nun monsieur c. mit solchen bullshit-forderungen daherkommt, dann ist das aus meiner sicht unfair. soll er doch eine eigene liga gründen, bei der erst ende jahr klar ist, wer erster ist. nämlich dann, wenn sämtliche vereine ihrer klagen vor einem schiedgericht verhandelt bekommen haben und man sich nachträglich auf einen sieger geeinigt hat. sorry, der mann hat einfach eine nicht zu unterschätzende psychische störung. wundert mich, dass da noch keiner an einen fürsorgerischen freiheitsentzug gedacht hat... :D

und übrigens: wenn ich sion-spieler wäre, würde ich mir bei so einem präsidenten meine gedanken machen...

Aladin

Beitragvon Aladin » 18.12.2006 14:43

Original geschrieben von Huwiler
[B]ist nicht dein ernst, oder? was haben die angeblich skandalösen schiri-entscheide gegen sion mit den alten säcken des sfv zu tun? da sehe ich echt keinen zusammenhang.

fussball funktioniert nun mal so, dass ein schiedsrichter nach bestem wissen und gewissen ein spiel leitet. klar kann's dabei fehlentscheide geben, aber eine mannschaft, die an einem spielbetrieb teilnimmt, muss akzeptieren, dass solche vorkommen, auch wenn's manchmal schwerfällt. über kurz oder lang gleicht sich das aus.

wenn nun monsieur c. mit solchen bullshit-forderungen daherkommt, dann ist das aus meiner sicht unfair. soll er doch eine eigene liga gründen, bei der erst ende jahr klar ist, wer erster ist. nämlich dann, wenn sämtliche vereine ihrer klagen vor einem schiedgericht verhandelt bekommen haben und man sich nachträglich auf einen sieger geeinigt hat. sorry, der mann hat einfach eine nicht zu unterschätzende psychische störung. wundert mich, dass da noch keiner an einen fürsorgerischen freiheitsentzug gedacht hat... :D

und übrigens: wenn ich sion-spieler wäre, würde ich mir bei so einem präsidenten meine gedanken machen...


Natürlich werden sie vom SFV aus die Forderungen von C. entrüstet zurückweisen und der Schiri-Boss wird einmal mehr darauf hinweisen, wie hochstehend das Schiri-Niveau in der ASL sei.... Nur wird nach jedem Spiel des fcsg, wenn nicht gerade ein diskussionsloser Sieg herausschaut, gerade in diesem Forum in erster Linie immer der Schiri für die Niederlage oder den Punktverlust, die gelbe oder rote Karte verantwortlich gemacht. Wenn C. deswegen rot sieht und in seiner bekannten Art überreagiert, dann wird plötzlich Stellung bezogen für die Herren der Liga und die Schiris. Da muss die Frage schon erlaubt sein, ob nun C. allein derjenige mit einer psychischen Auffälligkeit ist???? Eins ist jedenfalls so sicher wie das Amen in der Kirche: Wenn's auch keiner zugebenen wird: Im Zweifelsfalle werden sich verschiuedene Schiri's in Zukunft hüten, gegen Sion zu entscheiden!

el_cid

Beitragvon el_cid » 18.12.2006 15:05

Original geschrieben von Aladin
[B]Natürlich werden sie vom SFV aus die Forderungen von C. entrüstet zurückweisen und der Schiri-Boss wird einmal mehr darauf hinweisen, wie hochstehend das Schiri-Niveau in der ASL sei.... Nur wird nach jedem Spiel des fcsg, wenn nicht gerade ein diskussionsloser Sieg herausschaut, gerade in diesem Forum in erster Linie immer der Schiri für die Niederlage oder den Punktverlust, die gelbe oder rote Karte verantwortlich gemacht. Wenn C. deswegen rot sieht und in seiner bekannten Art überreagiert, dann wird plötzlich Stellung bezogen für die Herren der Liga und die Schiris. Da muss die Frage schon erlaubt sein, ob nun C. allein derjenige mit einer psychischen Auffälligkeit ist???? Eins ist jedenfalls so sicher wie das Amen in der Kirche: Wenn's auch keiner zugebenen wird: Im Zweifelsfalle werden sich verschiuedene Schiri's in Zukunft hüten, gegen Sion zu entscheiden!


Aber einen Schiedsrichter schlecht finden und das vor Gericht verklagen wollen und es nicht akzeptieren können, ist definitiv ein Unterschied!
Und ich glaube kaum, dass die Schiedsrichter auf dieses Witzklage reagieren....ist ja wohl jedem klar dass er nicht durchkommt.:ugly:

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 6381
Registriert: 13.02.2005 15:41

Beitragvon fribi » 18.12.2006 15:43

Original geschrieben von Aladin
[B]Natürlich werden sie vom SFV aus die Forderungen von C. entrüstet zurückweisen und der Schiri-Boss wird einmal mehr darauf hinweisen, wie hochstehend das Schiri-Niveau in der ASL sei.... Nur wird nach jedem Spiel des fcsg, wenn nicht gerade ein diskussionsloser Sieg herausschaut, gerade in diesem Forum in erster Linie immer der Schiri für die Niederlage oder den Punktverlust, die gelbe oder rote Karte verantwortlich gemacht. Wenn C. deswegen rot sieht und in seiner bekannten Art überreagiert, dann wird plötzlich Stellung bezogen für die Herren der Liga und die Schiris. Da muss die Frage schon erlaubt sein, ob nun C. allein derjenige mit einer psychischen Auffälligkeit ist???? Eins ist jedenfalls so sicher wie das Amen in der Kirche: Wenn's auch keiner zugebenen wird: Im Zweifelsfalle werden sich verschiuedene Schiri's in Zukunft hüten, gegen Sion zu entscheiden!


nun denn: wie du in den wald rufst, so tönt es zurück: ich hoffe, dass die schiris in zukunft bei jedem fingerspitzenentscheid gegen sion pfeiffen, das zivil-gericht muss dann rein nach traditionellen werten auslegen und zu schluss kommen: entscheide des schiris sind moment-entscheide und von allen zu akzeptieren!

danach sollten die clubs der suppenligue inklusive bundesrat eine klage gegen constantin einreichen, weil er mit seinem lächerlichen abschneiden im uefa-cup dem image der schweiz in europa schadet und zur minderung des bip beiträgt....

vielleicht kapiert er dann, dass monarchie vielleicht beim fc sion, aber nicht ennet dem lötschberg praktiziert wird.

Bad Boy

Beitragvon Bad Boy » 18.12.2006 16:04

Original geschrieben von Huwiler
[B]ist nicht dein ernst, oder? was haben die angeblich skandalösen schiri-entscheide gegen sion mit den alten säcken des sfv zu tun? da sehe ich echt keinen zusammenhang.

fussball funktioniert nun mal so, dass ein schiedsrichter nach bestem wissen und gewissen ein spiel leitet. klar kann's dabei fehlentscheide geben, aber eine mannschaft, die an einem spielbetrieb teilnimmt, muss akzeptieren, dass solche vorkommen, auch wenn's manchmal schwerfällt. über kurz oder lang gleicht sich das aus.

wenn nun monsieur c. mit solchen bullshit-forderungen daherkommt, dann ist das aus meiner sicht unfair. soll er doch eine eigene liga gründen, bei der erst ende jahr klar ist, wer erster ist. nämlich dann, wenn sämtliche vereine ihrer klagen vor einem schiedgericht verhandelt bekommen haben und man sich nachträglich auf einen sieger geeinigt hat. sorry, der mann hat einfach eine nicht zu unterschätzende psychische störung. wundert mich, dass da noch keiner an einen fürsorgerischen freiheitsentzug gedacht hat... :D

und übrigens: wenn ich sion-spieler wäre, würde ich mir bei so einem präsidenten meine gedanken machen...


... und wenn der FCSG mal wieder durch einen Schiedsrichterentscheid benachteiligt wurde, dann wünscht ihr euch alle einen Mann wie Constantin an eurer Seite ...

Übrigens: Das Ganze hat sehr wohl was mit den alten Herren in Bern zu tun. Das mit den Schiedsrichtern ist nun einfach die gerade aktuelle Schlacht des Christian C. - Krieg gegen die Herren in Bern führt er aber schon seit längerer Zeit.

Benutzeravatar
Pumba
Warzenschwein
Beiträge: 2005
Registriert: 22.09.2005 13:29

Beitragvon Pumba » 18.12.2006 16:18

für mich gehören gewisse Fehlentscheide dazu. Klar regt man sich auf usw., aber thats football

ausserdem frage ich mich, ob man sich richtig freuen kann, wenn man ende saison mit allfälligen "Zusatz"-Punkten etwas erreicht... also wenn diese am schluss noch entscheidend sind
Hakuna Matata!

ofir
Vielschreiber
Beiträge: 779
Registriert: 18.07.2004 23:16

Beitragvon ofir » 18.12.2006 22:55

Im Sport gibts wohl kaum irgendwo total korrekte entscheide, man denke nur mal ans skispringen. wenn da jeder klagen würde weil grad 2 km mehr windgeschwindigkeit herrschten oder eine wolke die sicht trübte...in keinem einzigen sport wos schiris gibt herrscht dauernde gerechtigkeit. ich nehme an es wurden ebensoviele fehlentscheide zugunsten sions gepfiffen, va im tourbillon. CC ist einer von den wallisern, die unter permanentem verfolgungswahn leiden, weil sie denken, sie würden vom rest der schweiz schlecht behandelt. Zudem: wer weiss schon, wie ein spiel bei einem anderen schirientscheid ausgegangen wäre? Fazit: der ist nicht normal und zudem noch eine frage an ein paar hier im forum: woher wisst ihr immer so genau, dass die beim sfv alles so nieten sind welche von der materie keine ahnung haben?

Benutzeravatar
Huwiler
jünger alfreds
Beiträge: 2375
Registriert: 20.10.2004 00:23

Beitragvon Huwiler » 18.12.2006 23:35

Original geschrieben von Lupo
[B]... und wenn der FCSG mal wieder durch einen Schiedsrichterentscheid benachteiligt wurde, dann wünscht ihr euch alle einen Mann wie Constantin an eurer Seite ...
...


nein, durchaus nicht.

Benutzeravatar
Joe
Möngele
Beiträge: 596
Registriert: 01.04.2004 00:00

Beitragvon Joe » 18.12.2006 23:41

Original geschrieben von fribi
[B] zur minderung des bip beiträgt....

fallsch mein lieber, da hast du in vwl nicht aufgepasst. durch die klagen beschäftigt cc anwälte und richter, presseleute und weiteres gesindel. all das führt nicht zu einer verkleinerung des bip sondern, man staune, zu einer erhöhung.
Der erste Joe bin ich

Ihr geht alle - wir bleiben!

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20322
Registriert: 31.03.2004 00:20

Beitragvon poohteen » 19.12.2006 00:46

Original geschrieben von Joe
[B]fallsch mein lieber, da hast du in vwl nicht aufgepasst. durch die klagen beschäftigt cc anwälte und richter, presseleute und weiteres gesindel. all das führt nicht zu einer verkleinerung des bip sondern, man staune, zu einer erhöhung.

Er meint wohl eher, hätte Sion die Vizekusener rausgeworfen, dann hätten sie im UEFA-Cup gegen Tottenham und Besiktas Istanbul gespielt. Die Engländer hätten Bier gesoffen wie blöd und viel zusammengehauen, was erstens den Beizern und später den Schreinern und Glasern einen Haufen arbeit gebracht hätte. Weiters den Hotelbesitzern, den Journalisten natürlich auch, den SBB usw.

Das alles hätte wohl mehr zum BIP beigetragen, als eine kleine Pressekonferenz einzuberufen und ein paar Winkeladvokaten und Richter zu beschäftigen. ;)
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 6381
Registriert: 13.02.2005 15:41

Beitragvon fribi » 19.12.2006 13:01

Original geschrieben von Joe
[B]fallsch mein lieber, da hast du in vwl nicht aufgepasst. durch die klagen beschäftigt cc anwälte und richter, presseleute und weiteres gesindel. all das führt nicht zu einer verkleinerung des bip sondern, man staune, zu einer erhöhung.


ok, damit du verstehst, was ich meine: statt minderung könnte man von einer kleineren zunamhe des bip sprechen.
also ich gehe klar davon aus, dass mit einem stark auftretenden uefa-cup-vertreter, der einige runden übersteht, mehr zum bip beigetragen würde, als mit diesem lächerlichen sion-auftritt. mpn hat ein mögliches szenario beschrieben, andere sind vorstellbar, die ebenfalls irgendwo fruchten.

fakt ist: es kommt ja auch niemand auf die idee, dieses nun nicht optimale ausschöpfen des sportlichen erfolges, sowie den finanziellen schaden und den image-verlust, die aus der differenz (bestmögliches resultat minus erreichtes resultat) der schweiz entstanden sind und durch constantin eingetragen wurden, bei ihm - dem verursacher - einzuklagen!

weil das sportliche resultat akzeptiert wird.

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20322
Registriert: 31.03.2004 00:20

Beitragvon poohteen » 19.12.2006 16:04

Original geschrieben von fribi
[B]fakt ist: es kommt ja auch niemand auf die idee, dieses nun nicht optimale ausschöpfen des sportlichen erfolges, sowie den finanziellen schaden und den image-verlust, die aus der differenz (bestmögliches resultat minus erreichtes resultat) der schweiz entstanden sind und durch constantin eingetragen wurden, bei ihm - dem verursacher - einzuklagen!

Müsste man aber vielleicht mal tun! :D
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15003
Registriert: 31.03.2004 12:01

Beitragvon imhof » 19.12.2006 16:27

Original geschrieben von Lupo
[B]... und wenn der FCSG mal wieder durch einen Schiedsrichterentscheid benachteiligt wurde, dann wünscht ihr euch alle einen Mann wie Constantin an eurer Seite ...


Nein danke, kein Bedarf, dann kann ich mit dem einen oder anderen Schirifehlentscheid besser leben.

:rolleyes:
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach/Dissbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli, Ben King, Quatschofir & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 6381
Registriert: 13.02.2005 15:41

Beitragvon fribi » 19.12.2006 17:35

Original geschrieben von mpn
[B]Müsste man aber vielleicht mal tun! :D


kannst ja mal mit einer auflistung beginnen, was dem fcsg alles entgeht, weil der fc sion so schlechte fussballwerbung gemacht hat.
-ausbleibende steigerung der zuschauerzahl
-keine zusätzlichen sponsorengelder
-etc

gordon

Beitragvon gordon » 19.12.2006 19:23

Original geschrieben von Lupo
[B]... und wenn der FCSG mal wieder durch einen Schiedsrichterentscheid benachteiligt wurde, dann wünscht ihr euch alle einen Mann wie Constantin an eurer Seite ...


nöööö, dann schrei ich lieber: HELIKOPTER, HELIKOPTER :D

RAY
AI DONG DONG
Beiträge: 155
Registriert: 24.12.2006 15:16

Beitragvon RAY » 29.12.2006 13:38

Fussball lebt nun mal von Fehlentscheiden. Sion hat sicher auch schon von Fehlentscheiden profitiert und das CC meint, dass die Schiedsrichter absichtlich gegen den FC Sion pfeiffen ist einfach nur peinlich. Wie kann so einer Präsident eines Super League Vereins sein.
When I'm in a sober mood, I worry work and think.
When I'm in a drunken mood. I gamble play and drink.
But when my moods are over and my time has come to pass.
I hope I'm buried upside down so the world can kiss my ass:

FCSG88
88 isch johrgang!!!!
Beiträge: 184
Registriert: 25.12.2006 17:03

Beitragvon FCSG88 » 29.12.2006 17:31

Original geschrieben von Pumba
[B]für mich gehören gewisse Fehlentscheide dazu. Klar regt man sich auf usw., aber thats football

ausserdem frage ich mich, ob man sich richtig freuen kann, wenn man ende saison mit allfälligen "Zusatz"-Punkten etwas erreicht... also wenn diese am schluss noch entscheidend sind


100% ANTI VIDEO-BEWEIS!!!! dä chr. gross isch klar däfür, aber isch jo au logisch will sus wär basel letscht saison meischter wordä. aber wenn zb. en handwerker öppis kabutt macht denn chaners jo au nöd im tv go aaluegä und denn eifach wieder choschtelos änderä, oder?

grashalm

Beitragvon grashalm » 29.12.2006 19:12

Original geschrieben von FCSG88
[B]100% ANTI VIDEO-BEWEIS!!!! dä chr. gross isch klar däfür, aber isch jo au logisch will sus wär basel letscht saison meischter wordä. aber wenn zb. en handwerker öppis kabutt macht denn chaners jo au nöd im tv go aaluegä und denn eifach wieder choschtelos änderä, oder?

tolle verglich :beten: :ugly:

Benutzeravatar
SektorGrün
Mein Espenmoos ...
Beiträge: 3154
Registriert: 20.12.2005 21:21

Beitragvon SektorGrün » 29.12.2006 19:13

Original geschrieben von grashalm
[B]tolle verglich :beten: :ugly:
:D :D
... Deutschland im Herbst ...


Adioz Onkelz ...

"Glauben Sie nicht jenen, die nie in ein Stadion gehen, dass ein Fußballspiel ein Hochrisiko-Anlass sei". Zitat Bernhard Heusler


Zurück zu „Fussball allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste