FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9385
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon gordon » 11.03.2019 07:36

MisterDistel hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:So, endlich hat das forum sein feindbild wieder gefunden, nachdem lopar nur noch ersatz war, konnte er nicht mehr hinhalten, dann war es buess und jetzt hat man hefti auserwählt... einer muss es ja immer sein. :roll: aber das ist ja so, seit es das forum gibt


Gordon, Hefti ist doch weit davon entfernt, hier das Feindbild zu sein!

Gestern hat er vieles falsch gemacht. Und 75% hier im Forum sähen ihn lieber auf seiner ursprünglichen Stammposition, wo er damals so überzeugen konnte...
Trotzdem ist er aber doch ein Eigener und geniesst in meinen Augen (berechtigterweise) stets noch einen enormen Bonus dadurch.

Klar war er gestern schlecht. Das darf man auch sagen; aber es wird ja mittlerweile nach jedem spiel über seine position gemotzt. Ich finde nicht, dass er das so schlecht macht, wie einige hier ständig den eindruck erwecken. Es wird seine (sportlichen) gründe haben, weshalb er iv spielt. Nur weil er eine halbe saison als rv überzeugte, heisst das doch nicht, dass er dort nun besser wäre?
FCSG is our HEART

Seedorf
Vielschreiber
Beiträge: 837
Registriert: 02.02.2012 07:50

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon Seedorf » 11.03.2019 07:40

gordon hat geschrieben:
MisterDistel hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:So, endlich hat das forum sein feindbild wieder gefunden, nachdem lopar nur noch ersatz war, konnte er nicht mehr hinhalten, dann war es buess und jetzt hat man hefti auserwählt... einer muss es ja immer sein. :roll: aber das ist ja so, seit es das forum gibt


Gordon, Hefti ist doch weit davon entfernt, hier das Feindbild zu sein!

Gestern hat er vieles falsch gemacht. Und 75% hier im Forum sähen ihn lieber auf seiner ursprünglichen Stammposition, wo er damals so überzeugen konnte...
Trotzdem ist er aber doch ein Eigener und geniesst in meinen Augen (berechtigterweise) stets noch einen enormen Bonus dadurch.

Klar war er gestern schlecht. Das darf man auch sagen; aber es wird ja mittlerweile nach jedem spiel über seine position gemotzt. Ich finde nicht, dass er das so schlecht macht, wie einige hier ständig den eindruck erwecken. Es wird seine (sportlichen) gründe haben, weshalb er iv spielt. Nur weil er eine halbe saison als rv überzeugte, heisst das doch nicht, dass er dort nun besser wäre?


Ich glaube, es f.ckt im Forum niemand Hefti an. Der grösste Teil ist einfach der Meinung, dass er als RV um einiges besser wäre oder unsere Mannschaft mit Hefti als RV und Stergiou und Mosevich als IV's stärker ist als mit Lüchi als RV, Hefti und Stergiou als IV. Ich denke, das ist seitens Fans legitim zu hinterfragen und Vorschläge zu machen, warum ein Hefti auf der Position des AV besser aufgehoben ist.
Was Rappelt in der Kiste!!!!

Benutzeravatar
Seppatoni
Wo ist Walter?
Beiträge: 2941
Registriert: 31.03.2004 13:00

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon Seppatoni » 11.03.2019 07:42

Das mal wieder mal eine typische FCSG-Niederlage. Einmal mehr hatte man die Chance sich oben festzusetzen, einmal mehr endete das Ganze in einer Enttäuschung. Diesmal ganz besonders, weil die ganze Mannschaft vor allem in der 2. Hälfte selbst Grundvoraussetzungen wie Kampf und Leidenschaft vermissen liess. Luzern war nicht wirklich besser, machte auch genügend Fehler, aber sie gingen mit der richtigen Einstellung ans Werk, der die unsrigen nichts entgegenzusetzen hatten. Da gab es Szenen, wo unsere Spiele noch am Hände verwerfen waren, während die Luzerner bereits wieder nachsetzten. Wo war der Wille, die Bereitschaft zu kämpfen, den das Team noch gegen Xamax an den Tag gelegt hatte?

Bezüglich Koch war ich gestern auch sehr überrascht, dass er auf einmal wieder in der Startelf stand. Er brauchte auch ein paar Minuten Anlaufzeit, lieferte danach eine solide Leistung ab und es hatte definitiv schlechtere im Team. Unser Mittelfeld mit Quintilla und Sierro zeigte eine der schwächsten Leistungen der Saison, vor allem Sierro war kaum zu sehen, immerhin Ashimeru war bemüht und hatte auch die einzige Chance, die den Namen so verdiente. Auch Kutesa war der Wille anzusehen, aber agierte leider oft zu ungestüm und eigensinnig.

Leider wieder einmal ein Spiel zum Vergessen und die mit Abstand schlechtesten Leistung in diesem Jahr.

Die grössten Vollidioten sind aber definitiv diejenigen, welche gestern in den sozialen Medien direkt wieder auf Lopar einschossen, ihm jedes Gegentor ankreideten und ihn als Sündenbock darstellten. Wahrscheinlich ist in deren Augen Lopar auch Schuld an der globalen Klimaerwärmung.

ofirofir
Spamer
Beiträge: 5024
Registriert: 12.02.2011 10:35

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon ofirofir » 11.03.2019 08:35

gordon hat geschrieben:So, endlich hat das forum sein feindbild wieder gefunden, nachdem lopar nur noch ersatz war, konnte er nicht mehr hinhalten, dann war es buess und jetzt hat man hefti auserwählt... einer muss es ja immer sein. :roll: aber das ist ja so, seit es das forum gibt

Hefti ist kein feindbild. Seltsam ist einfach, dass ein mosevic nach kürzester zeit abserviert wird, obwohl die verteidigung mit hefti als rv und mosevic in der iv 100% besser wäre. Ansonsten fragt man sich, wieso mosevic verpflichtet wurde. Oder nuhu. Wir bekommen ja nun defintiv zuviele gegentore. Hefti in der iv hat das problem, dass er fast konstant einen schwachen rv neben sich hat.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9385
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon gordon » 11.03.2019 08:39

ofirofir hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:So, endlich hat das forum sein feindbild wieder gefunden, nachdem lopar nur noch ersatz war, konnte er nicht mehr hinhalten, dann war es buess und jetzt hat man hefti auserwählt... einer muss es ja immer sein. :roll: aber das ist ja so, seit es das forum gibt

Hefti ist kein feindbild. Seltsam ist einfach, dass ein mosevic nach kürzester zeit abserviert wird, obwohl die verteidigung mit hefti als rv und mosevic in der iv 100% besser wäre. Ansonsten fragt man sich, wieso mosevic verpflichtet wurde. Oder nuhu. Wir bekommen ja nun defintiv zuviele gegentore. Hefti in der iv hat das problem, dass er fast konstant einen schwachen rv neben sich hat.

Weshalb bist du dir da sicher, dass mit mosevich in der iv zu 100% besser wären? Ich mag mosevich, er hat sogar kultpotenzial, aber auch er hatte in der vorrunde einige gewaltige wackler drin
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 6377
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon fribi » 11.03.2019 09:24

gordon hat geschrieben:So, endlich hat das forum sein feindbild wieder gefunden, nachdem lopar nur noch ersatz war, konnte er nicht mehr hinhalten, dann war es buess und jetzt hat man hefti auserwählt... einer muss es ja immer sein. :roll: aber das ist ja so, seit es das forum gibt


Nö! Hefti war Mal das Abbild der St.Galler Vorzeigetugenden schlechthin. Persönlich bin ich auch ein grosser Fan von ihm.
Fussball Clan St.Gallen

Faktisch Richtig - Ignorant Bleibt Ignorant

Benutzeravatar
Espenmösli
Vielschreiber
Beiträge: 721
Registriert: 17.05.2010 14:58

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon Espenmösli » 11.03.2019 09:39

Hefti hat doch nur Stammplatzgarantie, da er aus dem FCO stammt. Ansonsten hätte man Erklärungsnotstand, dass diese Institution überhaupt keine Spieler im Kader hätte. Hefti ist wiederholt ein Ärgernis, zumindest in der IV Position. Zumindest scheint der Wattwiler Stergiou ein neuer, echter Lichtblick vom FCO zu sein und könnte ihn in der IV ersetzen und als SG Identifikationsfigur aufgebaut werden.
Eine Denkpause würde Hefti mal gut tun. Ich würde ihn verkaufen solange es noch Geld gibt, rsp bevor Interessenten merken, dass er überschätzt wird. Auch sein Leistungstrend im Vgl zu vor zwei Jahren zeigt ganz klar nach unten!
S'isch Liedeschaft !!

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 12026
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon Julio Grande » 11.03.2019 09:51

timão hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:
Knuspel hat geschrieben:Hefti... Der Ball so lange unterwegs und keiin Stich im Kopfball :mad: Ein Treffer aus dem nichts, nachedem Luzern überaupt nichts zu stande gebracht.

Sorry, der fehler geschieht definitiv vorher

Waren mehrere Fehler. Da kann man Hefti nicht freisprechen.
Hefti ist wegen seiner Körpergrösse in der IV gegen einen grossgewachsenen Stürmer im Nachteil.

schürpf kommt ja von hinten.....

fehler passiert im Mittelfeld bei Jordi
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 12026
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon Julio Grande » 11.03.2019 10:11

Paddy89 hat geschrieben:
DerNachbar hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:Klares foul an hefti :mad:


!!!!!!!


Foul wars nun leider wirklich nicht.

bist du bieri oder erlachner?
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 12026
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon Julio Grande » 11.03.2019 10:12

iSG hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:Klares foul an hefti :mad:


Nö wars nicht, nichtmal mit grün-weisser Brille. Das war einfach eine unnötige Dribbelaktion die schieflief... einmal mehr.

er trifft ihn klar am Standbein... sah ich sogar nach 6 dosen noch
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Batigoal
Wenigschreiber
Beiträge: 22
Registriert: 24.01.2018 12:53

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon Batigoal » 11.03.2019 10:17

Julio Grande hat geschrieben:
timão hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:
Knuspel hat geschrieben:Hefti... Der Ball so lange unterwegs und keiin Stich im Kopfball :mad: Ein Treffer aus dem nichts, nachedem Luzern überaupt nichts zu stande gebracht.

Sorry, der fehler geschieht definitiv vorher

Waren mehrere Fehler. Da kann man Hefti nicht freisprechen.
Hefti ist wegen seiner Körpergrösse in der IV gegen einen grossgewachsenen Stürmer im Nachteil.

schürpf kommt ja von hinten.....

fehler passiert im Mittelfeld bei Jordi


Ja da gibts vorausgehend ein Missverständnis zwischen Quintilla und Stergiou. Von Hefti kann man wohl nicht erwarten, dass er dieses Kopfballduell gewinnt. Dazu ist er physisch schlicht nicht fähig. Für solche Bälle wären Vilotic, Mosevic, oder auch Nuhu wichtig. Die Rolle von Vilotic ist ja genau unsere junge Innenverteidigung auf solche Situationen einzustimmen.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 12026
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon Julio Grande » 11.03.2019 10:20

Batigoal hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
timão hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:
Knuspel hat geschrieben:Hefti... Der Ball so lange unterwegs und keiin Stich im Kopfball :mad: Ein Treffer aus dem nichts, nachedem Luzern überaupt nichts zu stande gebracht.

Sorry, der fehler geschieht definitiv vorher

Waren mehrere Fehler. Da kann man Hefti nicht freisprechen.
Hefti ist wegen seiner Körpergrösse in der IV gegen einen grossgewachsenen Stürmer im Nachteil.

schürpf kommt ja von hinten.....

fehler passiert im Mittelfeld bei Jordi


Ja da gibts vorausgehend ein Missverständnis zwischen Quintilla und Stergiou. Von Hefti kann man wohl nicht erwarten, dass er dieses Kopfballduell gewinnt. Dazu ist er physisch schlicht nicht fähig. Für solche Bälle wären Vilotic, Mosevic, oder auch Nuhu wichtig. Die Rolle von Vilotic ist ja genau unsere junge Innenverteidigung auf solche Situationen einzustimmen.

richtig... fehler m.E. bei Quintilla... Stergiou sagt Quintilla, er solle den Ball lassen... Quintilla pfuscht aber rein und so entsteht dieser Ballverlust....

Schürpf kommt von hinten mit Schwung... da kann Hefti nicht viel machen finde ich
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

ofirofir
Spamer
Beiträge: 5024
Registriert: 12.02.2011 10:35

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon ofirofir » 11.03.2019 10:35

Julio Grande hat geschrieben:
Schürpf kommt von hinten mit Schwung... da kann Hefti nicht viel machen finde ich

Hefti kann gar nichts dafür. Er steht am richtigen Ort und ist einem kopfballstarken Stürmer halt unterlegen. Darum: IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, leider immer noch. Hefti ist ein armer Siech da hinten. Selbst kein geborener Abwehrchef, einen zwar sehr talentierten, aber halt auch erst 17-jährigen und nur 180 cm grossen neben sich und als RV dauernd eine Notlösung oder Lüchi, der über 50% der Bälle zum Gegener spielt. Das wird jetzt allerdings bis Saisonende so durchgezogen und kostet uns va gegen gleichwertige oder bessere Teams mehr Punkte als nötig. Es ist einfach auffällig, wie andere Mannschaften bei unserem Ballbesitz fast durchwegs kompakt hinten stehen können und vorne trotzdem Chancen und häufig viel zu viel Platz haben. Koch war gestern beim 0:2 so weit vorne, dass er bei Heftis Ballverlust nur noch hinterher sehen konnte. Aber Platz 4-5 wäre sicher ein Erfolg, va da wir anscheinend eines der kleinsten Budgets haben.

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 1850
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon DerNachbar » 11.03.2019 11:05

ofirofir hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
Schürpf kommt von hinten mit Schwung... da kann Hefti nicht viel machen finde ich

Hefti kann gar nichts dafür. Er steht am richtigen Ort und ist einem kopfballstarken Stürmer halt unterlegen. Darum: IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, leider immer noch. Hefti ist ein armer Siech da hinten. Selbst kein geborener Abwehrchef, einen zwar sehr talentierten, aber halt auch erst 17-jährigen und nur 180 cm grossen neben sich und als RV dauernd eine Notlösung oder Lüchi, der über 50% der Bälle zum Gegener spielt. Das wird jetzt allerdings bis Saisonende so durchgezogen und kostet uns va gegen gleichwertige oder bessere Teams mehr Punkte als nötig. Es ist einfach auffällig, wie andere Mannschaften bei unserem Ballbesitz fast durchwegs kompakt hinten stehen können und vorne trotzdem Chancen und häufig viel zu viel Platz haben. Koch war gestern beim 0:2 so weit vorne, dass er bei Heftis Ballverlust nur noch hinterher sehen konnte. Aber Platz 4-5 wäre sicher ein Erfolg, va da wir anscheinend eines der kleinsten Budgets haben.


Da hätte fast kein IV in unserem Kader was dagegen machen können. Der Ball war sehr gut gespielt und das Timing und der Laufweg von Schürpf "bockstark". Höchstens Nuhu,weil er ein Riese ist.

philn1989
Wenigschreiber
Beiträge: 104
Registriert: 22.11.2018 13:09

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon philn1989 » 11.03.2019 11:14

Gestern haben die meisten unserer Jungs einfach einen rabenschwarzen Tag eingezogen. So ist es halt als durchschnittliche Super League Mannschaft. Kann ja mal vorkommen.

Ich finde die Diskussion um Hefti etwas müssig. Für mich ist er ebenfalls ein RV, aber jede Woche darüber zu diskutieren bringt nur wenig, da der Peter ihn als IV sieht und der wird sich sicher etwas dabei denken. Ich hätte nämlich Nuhu auch eher als IV gesehen und der hat mich mehr als nur positiv überrascht als 6er. Ich bin sogar der Auffassung, dass mit Nuhu auf der 6 etwas möglich gewesen wäre gestern, denn er bringt extreme Stabilität rein.
Die grösste Schwachstelle gestern war unser MIttelfeld. Kaum einen Zweikampf gewonnen, gefühlte 90% Fehlpassquote. Sierro gehört seit Beginn der Rückrunde zu den schwächsten Akteuren unseres Team und spielt wohl aufgrund seiner Vorrunde noch so oft.

Der Fall Mosevich ist für mich auch ein Rätsel. Könnte es sein, dass er eine spezielle Klausel hat? Das die Kaufoption zu einer Kaufpflicht mutiert bei einer gewissen Anzahl Spielen? Julio weisst Du vielleicht was?

alter Espe
Wenigschreiber
Beiträge: 211
Registriert: 18.05.2008 09:13

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon alter Espe » 11.03.2019 11:31

DerNachbar hat geschrieben:
ofirofir hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
Schürpf kommt von hinten mit Schwung... da kann Hefti nicht viel machen finde ich

Hefti kann gar nichts dafür. Er steht am richtigen Ort und ist einem kopfballstarken Stürmer halt unterlegen. Darum: IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, IV, leider immer noch. Hefti ist ein armer Siech da hinten. Selbst kein geborener Abwehrchef, einen zwar sehr talentierten, aber halt auch erst 17-jährigen und nur 180 cm grossen neben sich und als RV dauernd eine Notlösung oder Lüchi, der über 50% der Bälle zum Gegener spielt. Das wird jetzt allerdings bis Saisonende so durchgezogen und kostet uns va gegen gleichwertige oder bessere Teams mehr Punkte als nötig. Es ist einfach auffällig, wie andere Mannschaften bei unserem Ballbesitz fast durchwegs kompakt hinten stehen können und vorne trotzdem Chancen und häufig viel zu viel Platz haben. Koch war gestern beim 0:2 so weit vorne, dass er bei Heftis Ballverlust nur noch hinterher sehen konnte. Aber Platz 4-5 wäre sicher ein Erfolg, va da wir anscheinend eines der kleinsten Budgets haben.


Da hätte fast kein IV in unserem Kader was dagegen machen können. Der Ball war sehr gut gespielt und das Timing und der Laufweg von Schürpf "bockstark". Höchstens Nuhu,weil er ein Riese ist.

Bei uns fehlen halt schon einige grosse Typen, vor allem im Mittelfed und in der Verteidigung. Robuste Kerle brauchen wir!

Benutzeravatar
-GG1-
Fier d'être Saint-Gallois
Beiträge: 1571
Registriert: 13.07.2008 19:58

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon -GG1- » 11.03.2019 12:20

philn1989 hat geschrieben:Die grösste Schwachstelle gestern war unser MIttelfeld. Kaum einen Zweikampf gewonnen, gefühlte 90% Fehlpassquote. Sierro gehört seit Beginn der Rückrunde zu den schwächsten Akteuren unseres Team und spielt wohl aufgrund seiner Vorrunde noch so oft.

Ehrlich gesagt fand ich Sierro schon in der Vorrunde meistens ein Ärgernis, wenn er nicht getroffen hat. Verliert dauernd Bälle in unnötigen Dribblings und verwirft dann die Hände. Ist zweifellos sehr talentiert und ist wohl einer der besten Distanzschützen der Liga, nur sollte von ihm auch etwas kommen, wenn er nicht trifft.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 12026
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon Julio Grande » 11.03.2019 13:55

philn1989 hat geschrieben:
Der Fall Mosevich ist für mich auch ein Rätsel. Könnte es sein, dass er eine spezielle Klausel hat? Das die Kaufoption zu einer Kaufpflicht mutiert bei einer gewissen Anzahl Spielen? Julio weisst Du vielleicht was?

nee...
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Diesbach City
Wenigschreiber
Beiträge: 296
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon Diesbach City » 11.03.2019 14:36

gordon hat geschrieben:
ofirofir hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:So, endlich hat das forum sein feindbild wieder gefunden, nachdem lopar nur noch ersatz war, konnte er nicht mehr hinhalten, dann war es buess und jetzt hat man hefti auserwählt... einer muss es ja immer sein. :roll: aber das ist ja so, seit es das forum gibt

Hefti ist kein feindbild. Seltsam ist einfach, dass ein mosevic nach kürzester zeit abserviert wird, obwohl die verteidigung mit hefti als rv und mosevic in der iv 100% besser wäre. Ansonsten fragt man sich, wieso mosevic verpflichtet wurde. Oder nuhu. Wir bekommen ja nun defintiv zuviele gegentore. Hefti in der iv hat das problem, dass er fast konstant einen schwachen rv neben sich hat.

Weshalb bist du dir da sicher, dass mit mosevich in der iv zu 100% besser wären? Ich mag mosevich, er hat sogar kultpotenzial, aber auch er hatte in der vorrunde einige gewaltige wackler drin
welche? Dass es nicht so elegant aussieht in der spielauslösung wie hefti? 4 mal dribbeln als hinterster mann, 3 mal siehts abgeklärt aus und einmal über die eigenen Füsse gestolpert. Dann habe ich lieber einen IV a la mosevich der den Ball nach vorne kloppt. Hefti kann mit seinen dribbling mehr als rv in der offensive bewegen und gegen hinten weniger schaden ;)

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9385
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon gordon » 11.03.2019 14:53

Diesbach City hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:
ofirofir hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:So, endlich hat das forum sein feindbild wieder gefunden, nachdem lopar nur noch ersatz war, konnte er nicht mehr hinhalten, dann war es buess und jetzt hat man hefti auserwählt... einer muss es ja immer sein. :roll: aber das ist ja so, seit es das forum gibt

Hefti ist kein feindbild. Seltsam ist einfach, dass ein mosevic nach kürzester zeit abserviert wird, obwohl die verteidigung mit hefti als rv und mosevic in der iv 100% besser wäre. Ansonsten fragt man sich, wieso mosevic verpflichtet wurde. Oder nuhu. Wir bekommen ja nun defintiv zuviele gegentore. Hefti in der iv hat das problem, dass er fast konstant einen schwachen rv neben sich hat.

Weshalb bist du dir da sicher, dass mit mosevich in der iv zu 100% besser wären? Ich mag mosevich, er hat sogar kultpotenzial, aber auch er hatte in der vorrunde einige gewaltige wackler drin
welche? Dass es nicht so elegant aussieht in der spielauslösung wie hefti? 4 mal dribbeln als hinterster mann, 3 mal siehts abgeklärt aus und einmal über die eigenen Füsse gestolpert. Dann habe ich lieber einen IV a la mosevich der den Ball nach vorne kloppt. Hefti kann mit seinen dribbling mehr als rv in der offensive bewegen und gegen hinten weniger schaden ;)

Bspw als er gegen xamax auswärts glück hatte, dass er nicht rot sah?
FCSG is our HEART

ofirofir
Spamer
Beiträge: 5024
Registriert: 12.02.2011 10:35

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon ofirofir » 11.03.2019 16:30

gordon hat geschrieben:
ofirofir hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:So, endlich hat das forum sein feindbild wieder gefunden, nachdem lopar nur noch ersatz war, konnte er nicht mehr hinhalten, dann war es buess und jetzt hat man hefti auserwählt... einer muss es ja immer sein. :roll: aber das ist ja so, seit es das forum gibt

Hefti ist kein feindbild. Seltsam ist einfach, dass ein mosevic nach kürzester zeit abserviert wird, obwohl die verteidigung mit hefti als rv und mosevic in der iv 100% besser wäre. Ansonsten fragt man sich, wieso mosevic verpflichtet wurde. Oder nuhu. Wir bekommen ja nun defintiv zuviele gegentore. Hefti in der iv hat das problem, dass er fast konstant einen schwachen rv neben sich hat.

Weshalb bist du dir da sicher, dass mit mosevich in der iv zu 100% besser wären? Ich mag mosevich, er hat sogar kultpotenzial, aber auch er hatte in der vorrunde einige gewaltige wackler drin

weil mosevic mit einem hefti auf rechts besser funktioniert als ein hefti mit einem koch, lüchi, baka neben sich. mosevic bekommt ja null zeit um sich zu verbessern, ist also so gesehen ein fehleinkauf, sonst würde er spielen. hefti hat gestern in hz 1 an der rechten seite ein paar mal gezeigt, zu was er fähig ist. er kann dribbeln und ist physisch stark. phasenweise musste er ja kochs aufgabe auch noch übernehmen.

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 1850
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon DerNachbar » 11.03.2019 16:40

ofirofir hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:
ofirofir hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:So, endlich hat das forum sein feindbild wieder gefunden, nachdem lopar nur noch ersatz war, konnte er nicht mehr hinhalten, dann war es buess und jetzt hat man hefti auserwählt... einer muss es ja immer sein. :roll: aber das ist ja so, seit es das forum gibt

Hefti ist kein feindbild. Seltsam ist einfach, dass ein mosevic nach kürzester zeit abserviert wird, obwohl die verteidigung mit hefti als rv und mosevic in der iv 100% besser wäre. Ansonsten fragt man sich, wieso mosevic verpflichtet wurde. Oder nuhu. Wir bekommen ja nun defintiv zuviele gegentore. Hefti in der iv hat das problem, dass er fast konstant einen schwachen rv neben sich hat.

Weshalb bist du dir da sicher, dass mit mosevich in der iv zu 100% besser wären? Ich mag mosevich, er hat sogar kultpotenzial, aber auch er hatte in der vorrunde einige gewaltige wackler drin

weil mosevic mit einem hefti auf rechts besser funktioniert als ein hefti mit einem koch, lüchi, baka neben sich. mosevic bekommt ja null zeit um sich zu verbessern, ist also so gesehen ein fehleinkauf, sonst würde er spielen. hefti hat gestern in hz 1 an der rechten seite ein paar mal gezeigt, zu was er fähig ist. er kann dribbeln und ist physisch stark. phasenweise musste er ja kochs aufgabe auch noch übernehmen.


Gegen YB und Thun auswärts hat er Rechtsverteidiger gespielt. Hat er dort so viel besser gespielt, dass man auf ihn in der Innenverteidgerposition verzichten könnte? Nein. Klar die beiden dortigen IV-Duos (Vilotic/Mosevich und Kchouk/Wiss) sind vielleicht nicht unbedingt die aktuellen Topbesetzungen, aber so stark und überragend spielt(e) Hefti nicht rechts hinten.
Und nur so als Randbemerkung für alle, die sagen als RV könnte er seine Offensivqualitäten am besten unter Beweis stellen. Er war noch nie an so vielen Toren beteiligt wie in dieser Saison (und das als Innenverteidiger).

appenzheller
Vielschreiber
Beiträge: 2377
Registriert: 24.08.2011 02:52

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon appenzheller » 11.03.2019 17:42

Das war ein schlechtes Spiel im Kollektiv gegen ein robustes Team mit einfacher Spielanlage. Etliche hohe Baelle gingen verloren, dazu kommen individuelle Fehler und ja, Hefti hatte nicht seinen besten Tag.
Schnorre butze, witer gohts!
go hard, or go home!

Benutzeravatar
kenner
Spamer
Beiträge: 6702
Registriert: 01.04.2004 00:16

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon kenner » 11.03.2019 17:52

Der Abwehr fehlt es grundsätzlich an Qualität, ob mit oder ohne Mosevich/Vilotic. Hatte in allen Varianten keine Stabilität. Zudem ist sie zu klein. Muss im Sommer korrigiert werden, wird auch passieren.
Die BAG ist eine aufgeblasene Gans mit zwei lahmen Flügeln

Ribel
Vielschreiber
Beiträge: 913
Registriert: 09.08.2010 15:55

Re: FC Luzern vs. FC St.Gallen 1879, So 10.03.19, 16.00Uhr, Rüüdig

Beitragvon Ribel » 11.03.2019 18:47

Auf die Gefahr hin, dass ich mich unbeliebt mache - und nein ich war nicht vor Ort, deshalb frag ich das hier:
Was war denn gestern wieder los nach dem Match? Ich bezweifle dass so Aktionen mit dem Sektorwechsel ein gutes Zeichen an die Luzerner sind, wenn man ihnen nach dem Schlusspfiff wieder Argumente für eben diese strikten Massnahme bietet... Oder überspielen hier die Medien wieder was? Danke für eine kurze Rückmeldung


Zurück zu „FCSG 1879“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ForzaFCSG, wulle und 25 Gäste