FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Rund um den FC St. Gallen 1879
ofirofir
Vielschreiber
Beiträge: 4841
Registriert: 12.02.2011 10:35

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon ofirofir » 02.12.2018 13:25

imhof hat geschrieben:
Diesbach City hat geschrieben:Ich habe mich selber erwischt, dass ich meinem arbeitkollegen ( gc fan) schon gestichelt habe, ende saison nach dem abstieg von gc wird sich sg bei ihnen im selbstbedienungsladen günstig oder gratis spieler angeln. Jetzt wird er mir kontern.... oh nein geht ja nicht :confused: enweder laufen verträge aus, spieler sind nur ausgeliehen oder sind unbrauchbar.... :mad:


Typisch Miesbach City! Elender Schalstricker!

Was hast du eigentlich konsumiert?

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon imhof » 02.12.2018 13:35

Seppatoni hat geschrieben:Wer weiss wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn Sierro den Ball einfach wie zuletzt in die Maschen gedroschen hätte? Aber nützt alles nichts, am Ende war das die zweite und letzte wirkliche Torchance des FCSG, abgesehen von einigen Weitschussversuchen. Und das bereits in der 17. Minute. Zwar sah das Spiel danach phasenweise ganz gefällig aus, aber wie schon so oft in dieser Saison bringt man es einfach nicht fertig zwingende Torchancen zu kreieren. Das ganze Pressing, die ganze Rumpässlerei nützt nichts, wenn am gegnerischen 16er immer Endstation ist. Da spielt es keine Rolle ob vorne ein Buess, NBK oder Tafer steht, selbst Itten hat die meisten Tore ja von ausserhalb des 16ers erzielt. Und nur mit Weitschüssen oder auf Zufälle zu hoffen, kann man auf die Dauer nicht erfolgreich sein. Hier sehe ich momentan unser grösstes Problem und am meisten Handlungsbedarf.

Defensiv sah das heute gar nicht mal so übel aus. Bis zum 0:1, das aus einem Abpraller nach einem Standard entstand, hatte Thun keine wirkliche Chance. Danach war klar, dass SG mehr Risiko geht und Thun den einen oder anderen Konter fahren wird. Und nach Witters unnötigem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung war es dann auch so, und schon stand's 0:2. Die Reaktion unsererseits bleib aus. Man bemühte sich zwar, aber mehr kam da nicht.

Nun ist das anfängliche Polster bereits wieder weg und wir sind mit einem Bein bereits wieder im Abstiegskampf angekommen.


Endlich wieder mal ein vernünftiger Post, vielen Dank. :beten:

Da schreibe ich auch gerne etwas zum Thema. Es wird hinten relativ "schön" gespielt, aber absolut ineffizient und wenn bei der Vorwärtsbewegung ein Fehler passiert, klingelts oft hinten. Ich mochte den Contini-Fussball auch nicht, aber etwas mehr defensive Stabilität und Offensivkonzept ohne einfach blind nach vorne zu rennen, wäre vielleicht etwas, was man auf die Rückrunde hin korrigieren könnte.

Es ist längst nicht alles schlecht, halbzeit- oder phasenweise funktioniert das recht gut, aber man muss der jungen Mannschaft einfach auch negative Phasen zugestehen. Sierro zb. hat gestern einen Denkzettel verpasst bekommen, das gehört zu seinem Reifeprozess (darum ist er ja bei uns und nicht bei Freiburg im Moment), dass er künftig auf solche Spielchen verzichtet. Ashimeru, Kutesa & Co. müssen effizienter und überlegter werden, sie sind schnell, technisch top und agil, aber das verpufft alles in Ineffizienz. Das sind auch junge Spieler, die sich noch entwickeln müssen.

Im jetzigen Moment tut ein Barnetta grundsätzlich gut, auch ein Wiss kann durchaus mit seiner Erfahrung eine Stütze sein, aber beide sind auch nicht fähig das Spiel zu lenken. Ich erwarte von Barnetta nicht in jedem Spiel, dass er selber 2 Tore schiesst, aber bei ihm zeigt sich einfach, dass er in seinem Leben noch nie ein Leader war, sondern eher ein Mitläufer (nicht im negativen Sinn) und Wiss ist auf dem Platz auch keine Führungsperson.

Rein von der Tabelle her mache ich mir keine Sorgen im Moment, denn es ist erst bald Halbzeit und zwischen Rang 4 und Rang 9 sind gerade mal 5 Punkte dazwischen, da ist noch viel möglich, nach vorne, aber leider natürlich auch nach hinten.

Ich hoffe, dass die Mannschaft nun einen Endspurt in der Hinrunde hinlegen kann, gegen Xamax muss ein Sieg her und gegen Luzern eigentlich auch, aber mindestens ein Punkt, ansonsten befinden wir uns dann in der Tat mitten im Abstiegskampf. Was mich allerdings nicht überraschen würde, denn im Sommer hatte ich bereits die Befürchtung, dass das mit den vielen Transfers, neuem System und neuem Trainer mindestens eine "Übergangssaison" wird, so gesehen hatte ich keine grossen Erwartungen und im Moment befindet sich der FCSG etwa dort, wo er auch +/- erwartet werden kann. Natürlich mit Potential nach oben und wenn man dieses Potential einigermassen effizient ausnützt, sind vordere Ränge wieder möglich.
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

LeadingSport
Wenigschreiber
Beiträge: 306
Registriert: 25.08.2016 14:40

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon LeadingSport » 02.12.2018 14:32

schade Sankt Gallen... noch ein mal, nur gut 1st half

wenn interessiert, unsere post match

https://leading-sport.com/en/2018/12/02 ... rt-day-16/
der Sport eine Leidenschaft, die politisch korrekt, eine Abneigung!
LeadingSport
www.leading-sport.com

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20163
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon poohteen » 02.12.2018 14:47

iSG hat geschrieben:Und wir sind in der Tabelle deutlich hinter einem Team wie Thun... sollte schon zu denken geben.

Ist dir schon aufgefallen, dass ausser YB und Basel die ganze restliche Liga "deutlich hinter Thun" liegt?
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Diesbach City
Wenigschreiber
Beiträge: 238
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon Diesbach City » 02.12.2018 16:25

poohteen hat geschrieben:
iSG hat geschrieben:Und wir sind in der Tabelle deutlich hinter einem Team wie Thun... sollte schon zu denken geben.

Ist dir schon aufgefallen, dass ausser YB und Basel die ganze restliche Liga "deutlich hinter Thun" liegt?

Thun und gc waren aber unsere lieblingsgegner und regelmässige punktelieferanten. Oder habe ich stattdesen ausser im startspiel gewonne punkte gegen einen grossen geholt. vom budget holt thun als vergleich mehr raus als wir. Und luzern schon seit jahren... muss einem zu denken geben. Gruss miesbach city ;) aber ich bin trotzdem ein fan obs gut oder schlecht läuft.

Der Sprachlose
Wenigschreiber
Beiträge: 207
Registriert: 08.02.2015 13:12

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon Der Sprachlose » 02.12.2018 16:42

ich sage es ja schon länger. Sportlich sind wir nicht weiter. Oder lügt die Tabelle.
Joe Zinnbauer! brauche ich nicht.

iSG
Vielschreiber
Beiträge: 1247
Registriert: 12.02.2011 19:35

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon iSG » 02.12.2018 18:56

poohteen hat geschrieben:
iSG hat geschrieben:Und wir sind in der Tabelle deutlich hinter einem Team wie Thun... sollte schon zu denken geben.

Ist dir schon aufgefallen, dass ausser YB und Basel die ganze restliche Liga "deutlich hinter Thun" liegt?



Hauptsache was gegensätzliches geschrieben.. :roll:

es geht darum dass wir eigentlich nicht zum Ziel haben können hinter Thun zu sein. Die schwimmen auch nicht grad im Geld aber überraschen immer wieder..
http://www.youtube.com/watch?v=yHje0wwFhuI&feature=youtu.be

Ein Spiel für die Ewigkeit - HELDÄ!

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon imhof » 02.12.2018 20:03

iSG hat geschrieben:
poohteen hat geschrieben:
iSG hat geschrieben:Und wir sind in der Tabelle deutlich hinter einem Team wie Thun... sollte schon zu denken geben.

Ist dir schon aufgefallen, dass ausser YB und Basel die ganze restliche Liga "deutlich hinter Thun" liegt?


Hauptsache was gegensätzliches geschrieben.. :roll:

es geht darum dass wir eigentlich nicht zum Ziel haben können hinter Thun zu sein. Die schwimmen auch nicht grad im Geld aber überraschen immer wieder..


Nö er hat Recht... sorry.

Wir sind gerade mal in einer Momentaufnahme 5 Punkte hinter Thun, na und? Wenn wir Zweiter oder Dritter würden, ist mir doch egal wo Thun steht. Dass Thun für ihre Verhältnisse viel rausholt, das ist nichts Neues, das haben sie seit Jahren hauptsächlich Gerber zu verdanken. Finde ich toll, dass ein solcher Klub dann und wann weiter vorne mitmischt. Zudem weiss ich nicht wie du auf ein "Ziel hinter Thun zu sein" kommst... :confused:
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

iSG
Vielschreiber
Beiträge: 1247
Registriert: 12.02.2011 19:35

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon iSG » 02.12.2018 20:17

imhof hat geschrieben:
iSG hat geschrieben:
poohteen hat geschrieben:
iSG hat geschrieben:Und wir sind in der Tabelle deutlich hinter einem Team wie Thun... sollte schon zu denken geben.

Ist dir schon aufgefallen, dass ausser YB und Basel die ganze restliche Liga "deutlich hinter Thun" liegt?


Hauptsache was gegensätzliches geschrieben.. :roll:

es geht darum dass wir eigentlich nicht zum Ziel haben können hinter Thun zu sein. Die schwimmen auch nicht grad im Geld aber überraschen immer wieder..


Nö er hat Recht... sorry.

Wir sind gerade mal in einer Momentaufnahme 5 Punkte hinter Thun, na und? Wenn wir Zweiter oder Dritter würden, ist mir doch egal wo Thun steht. Dass Thun für ihre Verhältnisse viel rausholt, das ist nichts Neues, das haben sie seit Jahren hauptsächlich Gerber zu verdanken. Finde ich toll, dass ein solcher Klub dann und wann weiter vorne mitmischt. Zudem weiss ich nicht wie du auf ein "Ziel hinter Thun zu sein" kommst... :confused:[/quote]

Du weißt noch vieles nicht Imhof - davon kann man sich täglich im Forum überzeugen. Mehr mag ich gar nicht schreiben- ich bleib bei meiner Meinung
http://www.youtube.com/watch?v=yHje0wwFhuI&feature=youtu.be

Ein Spiel für die Ewigkeit - HELDÄ!

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon imhof » 02.12.2018 20:28

iSG hat geschrieben:
imhof hat geschrieben:
iSG hat geschrieben:
poohteen hat geschrieben:
iSG hat geschrieben:Und wir sind in der Tabelle deutlich hinter einem Team wie Thun... sollte schon zu denken geben.

Ist dir schon aufgefallen, dass ausser YB und Basel die ganze restliche Liga "deutlich hinter Thun" liegt?


Hauptsache was gegensätzliches geschrieben.. :roll:

es geht darum dass wir eigentlich nicht zum Ziel haben können hinter Thun zu sein. Die schwimmen auch nicht grad im Geld aber überraschen immer wieder..


Nö er hat Recht... sorry.

Wir sind gerade mal in einer Momentaufnahme 5 Punkte hinter Thun, na und? Wenn wir Zweiter oder Dritter würden, ist mir doch egal wo Thun steht. Dass Thun für ihre Verhältnisse viel rausholt, das ist nichts Neues, das haben sie seit Jahren hauptsächlich Gerber zu verdanken. Finde ich toll, dass ein solcher Klub dann und wann weiter vorne mitmischt. Zudem weiss ich nicht wie du auf ein "Ziel hinter Thun zu sein" kommst... :confused:


iSG hat geschrieben:Du weißt noch vieles nicht Imhof - davon kann man sich täglich im Forum überzeugen. Mehr mag ich gar nicht schreiben- ich bleib bei meiner Meinung


Gell wenn man keine Argumente mehr hat, dann... passt, weiss ich in welche Schublade du gehörst. Trotzdem hat poohteen Recht, auch wenn er nicht mein Eierkrauler ist, DAS wäre das Thema. :D
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 1710
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon DerNachbar » 02.12.2018 21:11

@Imhof manchmal ist weniger mehr. Danke.

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20163
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon poohteen » 03.12.2018 07:25

iSG hat geschrieben:
poohteen hat geschrieben:
iSG hat geschrieben:Und wir sind in der Tabelle deutlich hinter einem Team wie Thun... sollte schon zu denken geben.

Ist dir schon aufgefallen, dass ausser YB und Basel die ganze restliche Liga "deutlich hinter Thun" liegt?



Hauptsache was gegensätzliches geschrieben.. :roll:

es geht darum dass wir eigentlich nicht zum Ziel haben können hinter Thun zu sein. Die schwimmen auch nicht grad im Geld aber überraschen immer wieder..

Vielleicht solltest du mal die Bedeutung des Wortes "gegensätzlich" nachschlagen. :roll: Ich wüsste nicht, wo ich dir widersprochen oder etwas Gegensätzliches geschrieben haben soll. :o

Mein Statement ist so zu deuten - eigentlich lächerlich, dass ich dir das überhaupt erklären muss, aber nun denn - dass nicht nur wir, sondern eigentlich auch alle anderen Teams (ausser YB) gegenüber Thun ziemlich schlecht da stehen.
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11897
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon Julio Grande » 03.12.2018 09:57

dimitri1879 hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
imhof hat geschrieben:
Julio Grande hat geschrieben:
leChiffre hat geschrieben:http://www.fcsg.ch/news/news/news/peter-zeidler-vor-dem-spiel-bei-thun/ca/news/single/

Muheim und Koch wieder unter den Verletzten aufgeführt... Weiss jemand mehr?

ich denke, das wird zusammenhängen, dass auf Kunstrasen gespielt wird... ist ja nicht grad das ideale Terrain für kürzlich verletzte


Das denke ich mir auch. Als verletzt melden, finde ich trotzdem komisch wenn nur der Kunstrasen der Grund ist. Man könnte ja einfach "nicht im Aufgebot" schreiben.

der korrekte Ausdruck hierfür ist wohl reskonvalent!

5 stutz ins phrasenschwein

rekonvaleszent ;)

scheiss automatische korrektur ;)
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11897
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon Julio Grande » 03.12.2018 10:01

lutzel hat geschrieben:Jetzt hilft uns Bieri mal, und wir sind zu dumm...

Wie kläglich...

lutzel, spritz mal wieder ab....

kommt nur noch gemotze von dir... unfassbar
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon imhof » 03.12.2018 13:31

DerNachbar hat geschrieben:@Imhof manchmal ist weniger mehr. Danke.


@DerNachbar: netter Versuch... :roll:
Zuletzt geändert von imhof am 03.12.2018 13:32, insgesamt 1-mal geändert.
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon imhof » 03.12.2018 13:32

Julio Grande hat geschrieben:
lutzel hat geschrieben:Jetzt hilft uns Bieri mal, und wir sind zu dumm...

Wie kläglich...

lutzel, spritz mal wieder ab....

kommt nur noch gemotze von dir... unfassbar


:lol:
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 5195
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon Mythos » 03.12.2018 13:36

Julio Grande hat geschrieben:
lutzel hat geschrieben:Jetzt hilft uns Bieri mal, und wir sind zu dumm...

Wie kläglich...

lutzel, spritz mal wieder ab....

kommt nur noch gemotze von dir... unfassbar


!!
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 8340
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon tomtom » 03.12.2018 14:24

„Fussballlogisch“ wären wir die kommenden Absteiger, haben wir doch oft gefällig und nicht schlechter als der Gegner gespielt, ungünstige Schiri Entscheidungen hinnehmen müssen und nicht selten unglücklich Punkte verloren. Bleibe dabei dieses Team macht Freude UND Sorgen ;)

Benutzeravatar
FC LINTH
Hup FCSG
Beiträge: 1639
Registriert: 07.03.2006 12:31

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon FC LINTH » 03.12.2018 14:37

tomtom hat geschrieben:„Fussballlogisch“ wären wir die kommenden Absteiger, haben wir doch oft gefällig und nicht schlechter als der Gegner gespielt, ungünstige Schiri Entscheidungen hinnehmen müssen und nicht selten unglücklich Punkte verloren. Bleibe dabei dieses Team macht Freude UND Sorgen ;)


Wir müssen einfach auch mal glückliche und "dreckige" Punkte einfahren. 95% der Punkte waren hochverdient und dafür sehr oft unglücklich Punkte abgegeben.

Benutzeravatar
leChiffre
Vielschreiber
Beiträge: 959
Registriert: 04.07.2017 09:56

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon leChiffre » 03.12.2018 14:55

FC LINTH hat geschrieben:
tomtom hat geschrieben:„Fussballlogisch“ wären wir die kommenden Absteiger, haben wir doch oft gefällig und nicht schlechter als der Gegner gespielt, ungünstige Schiri Entscheidungen hinnehmen müssen und nicht selten unglücklich Punkte verloren. Bleibe dabei dieses Team macht Freude UND Sorgen ;)


Wir müssen einfach auch mal glückliche und "dreckige" Punkte einfahren. 95% der Punkte waren hochverdient und dafür sehr oft unglücklich Punkte abgegeben.


Der Schein trügt... Nach 18 Spielen hatten wir letzte Saison 24 Punkte auf dem Konto, wobei doch der eine oder andere dreckige Punkt dabei war. Heute sind es nach 16 Spielen 20 Punkte, wobei die meisten davon verdient gewesen sind.
Der Unterschied ist, dass wir in vielen Spielen einfach näher an Punktgewinnen sind als früher.

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 8340
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon tomtom » 03.12.2018 15:33

leChiffre hat geschrieben:
FC LINTH hat geschrieben:
tomtom hat geschrieben:„Fussballlogisch“ wären wir die kommenden Absteiger, haben wir doch oft gefällig und nicht schlechter als der Gegner gespielt, ungünstige Schiri Entscheidungen hinnehmen müssen und nicht selten unglücklich Punkte verloren. Bleibe dabei dieses Team macht Freude UND Sorgen ;)


Wir müssen einfach auch mal glückliche und "dreckige" Punkte einfahren. 95% der Punkte waren hochverdient und dafür sehr oft unglücklich Punkte abgegeben.


Der Schein trügt... Nach 18 Spielen hatten wir letzte Saison 24 Punkte auf dem Konto, wobei doch der eine oder andere dreckige Punkt dabei war. Heute sind es nach 16 Spielen 20 Punkte, wobei die meisten davon verdient gewesen sind.
Der Unterschied ist, dass wir in vielen Spielen einfach näher an Punktgewinnen sind als früher.

Das hingegen find ich sehr interessant. D. h. dass wir diese Hinrunde mehr Punkte einfahren können als letzte Saison! :eek: Die Liga ist mega ausgeglichen - bis auf YB, gegen welche wir eigentlich hätten gewinnen müssen, wenn ...

Benutzeravatar
MisterDistel
Ramathorn
Beiträge: 2904
Registriert: 05.06.2008 15:37

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon MisterDistel » 03.12.2018 16:22

FC LINTH hat geschrieben:
tomtom hat geschrieben:„Fussballlogisch“ wären wir die kommenden Absteiger, haben wir doch oft gefällig und nicht schlechter als der Gegner gespielt, ungünstige Schiri Entscheidungen hinnehmen müssen und nicht selten unglücklich Punkte verloren. Bleibe dabei dieses Team macht Freude UND Sorgen ;)


Wir müssen einfach auch mal glückliche und "dreckige" Punkte einfahren. 95% der Punkte waren hochverdient und dafür sehr oft unglücklich Punkte abgegeben.


Das hingegen ist ein wichtiger Punkt! Das geht in der aktuellen negativ gefärbten Diskussion doch zu oft unter...
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdient haben

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 8340
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon tomtom » 03.12.2018 18:22

Beeindruckend aber auch etwas verrückt find ich den Umstand, dass es auf sechs Positionen Wechsel gegeben hat. Beim Blick war Kutesa der Beste und Sierro der Schlechteste und im Tagblatt kriegte Hefti die schlechtere Note als bspw. Wiss oder Wittwer!

Gruenes Blut
Vielschreiber
Beiträge: 854
Registriert: 27.05.2013 11:42

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon Gruenes Blut » 03.12.2018 18:58

tomtom hat geschrieben:Beeindruckend aber auch etwas verrückt find ich den Umstand, dass es auf sechs Positionen Wechsel gegeben hat. Beim Blick war Kutesa der Beste und Sierro der Schlechteste und im Tagblatt kriegte Hefti die schlechtere Note als bspw. Wiss oder Wittwer!

zeigt, dass wir ein Kader haben, das insgesamt ausgeglichen ist und Zeidlers Fussball umsetzen kann, was eindeutig fehlt,. ist Itten oder ein gleichwertiger Stürmer, allerdings dürfen wir nicht vergessen, dass auch die Tore von Itten praktisch alle von ausserhalb des 16ers erzielt wurden.
Unser Hauptproblem ist gefährlich in den 16er zu kommen und abzuschliessen....

ich fand Hefti gerade gegen vorne auch nicht stark

insgesamt gefällt mir aber unser Team sehr, schade war Sierro das erste Mal dieses Saison einfach überheblich beim Penalty
...
wir hätten andere Themen

Kutesa, Manneh, Ashimeru sind alle schnell, agil, ballsicher, aber auch noch jung, sehen den Mitspieler oft nicht und auch oft zuwenig mutig einen Seitenwechsel zu spielen und alle bisher keine Knipser

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: FC Thun - FC Sankt Gallen 1879, Samstag 01.12.2018, 19:00 Uhr

Beitragvon imhof » 04.12.2018 04:37

tomtom hat geschrieben:Beeindruckend aber auch etwas verrückt find ich den Umstand, dass es auf sechs Positionen Wechsel gegeben hat. Beim Blick war Kutesa der Beste und Sierro der Schlechteste und im Tagblatt kriegte Hefti die schlechtere Note als bspw. Wiss oder Wittwer!


Nun gut, dass man mit diesem Kader auch mal ziemlich alles durchrotieren kann, das wissen wir seit dem grossen Umbruch im Sommer. Dass Zeidler auch nach 16 Runden mit diesem Kader noch nicht die ideale Stammformation gefunden hat, ist irgendwo nachvollziehbar. Im Winter wirds wohl erste Korrekturen geben und im Sommer 2019 dann die finalen Korrekturen, somit dürfte dann die nächste Saison am ehesten die erste wirklich "messbare Saison unter Zeidler" werden. Leider lassen sich die "Altlasten" aus Zinnbauer/Continis Zeiten unter den alten Führungen nicht mit 3x in die Hände klatschen wegzaubern, das braucht seine Zeit. Bin gespannt auf wen Zeidler/Sutter dann auf die kommende Saison hin wirklich setzen werden.

Auf die Benotungen in den Zeitungen gebe ich nichts...
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.


Zurück zu „FCSG 1879“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: iSG und 31 Gäste