Peter Zeidler

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11897
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Peter Zeidler

Beitragvon Julio Grande » 27.11.2018 11:12

ofirofir hat geschrieben:
ryan hat geschrieben:
Der Sprachlose hat geschrieben:Nur das mich niemand falsvh versteht. Ich möchte keinen neuen Trainer. Wollte nur darauf hinweisen, dass wir sportlich nicht weiter sind als vor einem Jahr. Es laufen viele Verträge aus, die besten Spieler sind nur für 1 Jahr ausgeliehen und unser bester Stürmer wurde kaputt getreten. Ach ja und nicht vergessen, im Geld schwimmen wir auch nicht.
So einen Platz in der vorderen Hälfte zu erreichen, ist fast nicht möglich. Weitere Geldgeber zu finden ist in der Ostschweiz auch sehr sehr schwierig.


Doch ich finde wir sind sportlich weiter. Zeidler versucht jedes Spiel offensiv zu Gestalten. Da unsere Qualität nicht die eines YB ist, kann es auch einmal in die Hose gehen. Wenn ich aber Spiele wie z.B. gegen GC sehe, bei welchem wir zwar verloren haben, aber gerade die zweite Hälfte hätte man durchaus das Spiel noch drehen können, so gibt es einen Fortschritt. Unter Contini und vor allem unter Boro, gab es einige Spiele, die man verlor ohne den Hauch einer Chance gehabt zu haben.

Stimmt. Aber dazu fehlt leider immer noch ein gestandener Abwehrchef. Der würde uns noch 2-3 Punkte mehr bringen. Aber vielleicht geht ja im Winter was. Zuhinterst und zuvorderst in der Mitte gäbs Verbesserungspotential.

ofir :lol: :lol: :lol: bist fängs wie lutzel... immer noch einen spieler, und noch einen, etc.

verteidiger haben wir genug.... brauchen keinen neuen
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Peter Zeidler

Beitragvon imhof » 27.11.2018 11:24

philn1989 hat geschrieben:
Solothurner hat geschrieben:
Spooner hat geschrieben:
imhof hat geschrieben:
Der Sprachlose hat geschrieben:Nur das mich niemand falsvh versteht. Ich möchte keinen neuen Trainer. Wollte nur darauf hinweisen, dass wir sportlich nicht weiter sind als vor einem Jahr. Es laufen viele Verträge aus, die besten Spieler sind nur für 1 Jahr ausgeliehen und unser bester Stürmer wurde kaputt getreten. Ach ja und nicht vergessen, im Geld schwimmen wir auch nicht.
So einen Platz in der vorderen Hälfte zu erreichen, ist fast nicht möglich. Weitere Geldgeber zu finden ist in der Ostschweiz auch sehr sehr schwierig.


Da hast du bestimmt Recht, doch wie die aktuelle Situation zustande kam, hast du sicherlich mitbekommen. Nun gilt es das Beste draus zu machen, bisher klappt das ganz gut, wenn man bedenkt, dass der FCSG nach ein paar Jahren der wirtschaftlichen Ruhe wieder arg in Schieflage geriet. Just in einer solchen Phase haben wir zb. Itten fix übernommen, die halbe Mannschaft neu aufgestellt und auf einigen Positionen ist das ganz gut geglückt.

Für mich ist das Glas ganz klar halbvoll und ich freue mich auf die nächsten Monate mit Peter Zeidler als Trainer. Im Sommer 2019 kann man dann wirklich Bilanz ziehen.

Genau darum gehts.


Man sollte sich langsam bewusst werden das es eine weitere Übergangssaison gibt, wo man zufrieden sein kann wenn es nicht um die Barrage geht.
Hauptproblem bleibt die Rechte Abwehrseite die weder Koch,Bakayoko noch Lüchinger beheben kann, deswegen den Captain da hinstellen und Wiss ins Zentrum.


Da hast Du bestimmt recht. Ich frage mich ob nicht die Möglichkeit da war, mehrere Junge nach oben zu holen für diese Saison und diese in die erste Mannschaft zu integrieren. Das wäre für mich der Inbegriff eines Umbruchs. Wir werden uns auch im nächsten Sommer keinen Spieler leisten können, der für uns die Kohlen aus dem Feuer holt. Hätte mir da etwas mehr Mut auf Seiten unseres Sportchefs und Trainers gewünscht.


Solothurners Aussagen sollte man nicht allzu ernst nehmen, denn in seiner Wahrnehmung ist das Glas immer halbleer, statt halbvoll, eine Differenzierung ist bei ihm nicht möglich.

Mehr Mut? Ich denke wir haben seit gefühlten 100 Jahren nicht mehr so ein mutiges Gespann gehabt wie jetzt mit Zeidler/Sutter. Der eine riskiert bei Transfers so einiges und der andere auf dem Rasen. Sorry, da kann man nicht noch mehr Mut fordern, sonst wirds dann wirklich Harakiri.

Das leidige Gejammer wegen dem Nachwuchs kann ich auch nicht mehr lesen oder hören! So wie du dich fragst, könnte man den Eindruck haben, dass die Nachwuchsarbeit beim FCSG inexistent wäre, woher kommt denn zb. Kräuchi? Der Nachwuchs gibt längst nicht soviel her, dass du da einfach mal 5-6 Spieler nachziehen kannst, vergiss das einfach und das hat gar nichts mit schlechter Arbeit im Nachwuchs zu tun. Es ist nicht so, dass gar nichts vom Nachwuchs kommt, aber wenn man pro Saison 1 Spieler aus dem Nachwuchs in die 1. Mannschaft integrieren kann, dann ist das bereits positiv!

Vergiss bitte auch nicht die jungen Spieler wie Ashimeru, Manneh, Kutesa, Mosevich, Nuhu & Co., ja auch Hefti darf man noch dazu zählen. Das sind zwar bis auf Hefti keine Nachwuchsspieler aus dem eigenen Nachwuchs, aber es sind trotzdem junge Spieler, die noch einen gewissen Weg vor sich haben. Ich habe noch selten so eine junge Mannschaft auf dem Rasen gesehen wie derzeit! Durchschnittsalter teilweise um 22/23 Jahre!

Also bitte... es ist sicher nicht alles perfekt beim FCSG, aber es ist ein guter Anfang gemacht worden und bitte überleg dir mal genau wo wir vor einem Jahr standen, der Scherbenhaufen war sehr gross!
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

philn1989
Wenigschreiber
Beiträge: 72
Registriert: 22.11.2018 13:09

Re: Peter Zeidler

Beitragvon philn1989 » 27.11.2018 12:09

Da hast du bestimmt Recht, doch wie die aktuelle Situation zustande kam, hast du sicherlich mitbekommen. Nun gilt es das Beste draus zu machen, bisher klappt das ganz gut, wenn man bedenkt, dass der FCSG nach ein paar Jahren der wirtschaftlichen Ruhe wieder arg in Schieflage geriet. Just in einer solchen Phase haben wir zb. Itten fix übernommen, die halbe Mannschaft neu aufgestellt und auf einigen Positionen ist das ganz gut geglückt.

Für mich ist das Glas ganz klar halbvoll und ich freue mich auf die nächsten Monate mit Peter Zeidler als Trainer. Im Sommer 2019 kann man dann wirklich Bilanz ziehen.[/quote]
Genau darum gehts.[/quote]

Man sollte sich langsam bewusst werden das es eine weitere Übergangssaison gibt, wo man zufrieden sein kann wenn es nicht um die Barrage geht.
Hauptproblem bleibt die Rechte Abwehrseite die weder Koch,Bakayoko noch Lüchinger beheben kann, deswegen den Captain da hinstellen und Wiss ins Zentrum.[/quote]

Da hast Du bestimmt recht. Ich frage mich ob nicht die Möglichkeit da war, mehrere Junge nach oben zu holen für diese Saison und diese in die erste Mannschaft zu integrieren. Das wäre für mich der Inbegriff eines Umbruchs. Wir werden uns auch im nächsten Sommer keinen Spieler leisten können, der für uns die Kohlen aus dem Feuer holt. Hätte mir da etwas mehr Mut auf Seiten unseres Sportchefs und Trainers gewünscht.[/quote]

Solothurners Aussagen sollte man nicht allzu ernst nehmen, denn in seiner Wahrnehmung ist das Glas immer halbleer, statt halbvoll, eine Differenzierung ist bei ihm nicht möglich.

Mehr Mut? Ich denke wir haben seit gefühlten 100 Jahren nicht mehr so ein mutiges Gespann gehabt wie jetzt mit Zeidler/Sutter. Der eine riskiert bei Transfers so einiges und der andere auf dem Rasen. Sorry, da kann man nicht noch mehr Mut fordern, sonst wirds dann wirklich Harakiri.

Das leidige Gejammer wegen dem Nachwuchs kann ich auch nicht mehr lesen oder hören! So wie du dich fragst, könnte man den Eindruck haben, dass die Nachwuchsarbeit beim FCSG inexistent wäre, woher kommt denn zb. Kräuchi? Der Nachwuchs gibt längst nicht soviel her, dass du da einfach mal 5-6 Spieler nachziehen kannst, vergiss das einfach und das hat gar nichts mit schlechter Arbeit im Nachwuchs zu tun. Es ist nicht so, dass gar nichts vom Nachwuchs kommt, aber wenn man pro Saison 1 Spieler aus dem Nachwuchs in die 1. Mannschaft integrieren kann, dann ist das bereits positiv!

Vergiss bitte auch nicht die jungen Spieler wie Ashimeru, Manneh, Kutesa, Mosevich, Nuhu & Co., ja auch Hefti darf man noch dazu zählen. Das sind zwar bis auf Hefti keine Nachwuchsspieler aus dem eigenen Nachwuchs, aber es sind trotzdem junge Spieler, die noch einen gewissen Weg vor sich haben. Ich habe noch selten so eine junge Mannschaft auf dem Rasen gesehen wie derzeit! Durchschnittsalter teilweise um 22/23 Jahre!

Also bitte... es ist sicher nicht alles perfekt beim FCSG, aber es ist ein guter Anfang gemacht worden und bitte überleg dir mal genau wo wir vor einem Jahr standen, der Scherbenhaufen war sehr gross![/quote]

Ahimeru, Mosevich und Nuhu gehören nicht mal uns. Hat Nuhu schon gespielt? Würde man junge Talente halten und nicht verschenken wie VdW oder Ajeti, dann könnte man längerfristig planen und arbeiten. So wird es in jedem Jahr einen Umbruch geben, leider.

Natürlich hast Du recht, wenn jährlich ein junger Spieler an die erste Mannschaft herangeführt wird, ist das nicht schlecht. Da wir allerdings gezwungen sind äusserst kleine Brötchen zu backen, hätte ich mehr Spieler nach oben geholt, weniger ausgeliehen und voll auf die Jugend und eigene Spieler gesetzt, selbst wenn Sierro und Ashimeru sehr gute Spieler sind. Das Problem ist nur, dass wir im nächsten Jahr wieder 2 ZM leihen müssen und die Jugend kommt zu kurz. So ist es ein Fass ohne Boden. Mit den eigenen Spielern haben wir nicht den selben Leistungsdruck, da sie ja schon uns gehören und wir dann nicht auf mehr Einnahmen angewiesen sind um mal einen Spieler kaufen zu können. Der FCSG muss sich meiner Meinung nach in die Richtung bewegen die Spieler selbst auszubilden und dann für "gutes Geld" verkaufen zu können. Sachen wie mit Ajeti und VdW sind einfach nur schlecht verhandelt und kurzfristig gedacht. Ajeti hatte einen langfristigen Vertrag unterzeichnet und wir verschenken ihn (ich glaube es waren rund CHF 1,5 Mio) während RB Salzburg einen vergleichbaren Oberlin für CHF 4,5 Mio verkauft. Für VdW rund CHF 800 tausend, den hätten wir doch brauchen können. Die Leihe von Mosevich hätte es in diesem Fall gar nie gebraucht.

Junge Mittelfeldspieler hätten wir auch gehabt. Denkst Du es ist günstiger einen Ashimeru oder einen Sierro zu leihen, statt dazumals einem Scherrer oder Vanin die Möglichkeit zu geben ein paar Einsätze zu machen? Die hatten ja schliesslich schon Profiverträge, konnten sich aber nie zeigen. Hätten wohl beide das Potenzial gehabt irgendwann Super League Niveau zu erreichen, aber wenn man nie spielt, ist es schwierig zu verbessern.

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1245
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Peter Zeidler

Beitragvon ryan » 27.11.2018 13:45

philn1989 hat geschrieben:
Ahimeru, Mosevich und Nuhu gehören nicht mal uns. Hat Nuhu schon gespielt? Würde man junge Talente halten und nicht verschenken wie VdW oder Ajeti, dann könnte man längerfristig planen und arbeiten. So wird es in jedem Jahr einen Umbruch geben, leider.

Natürlich hast Du recht, wenn jährlich ein junger Spieler an die erste Mannschaft herangeführt wird, ist das nicht schlecht. Da wir allerdings gezwungen sind äusserst kleine Brötchen zu backen, hätte ich mehr Spieler nach oben geholt, weniger ausgeliehen und voll auf die Jugend und eigene Spieler gesetzt, selbst wenn Sierro und Ashimeru sehr gute Spieler sind. Das Problem ist nur, dass wir im nächsten Jahr wieder 2 ZM leihen müssen und die Jugend kommt zu kurz. So ist es ein Fass ohne Boden. Mit den eigenen Spielern haben wir nicht den selben Leistungsdruck, da sie ja schon uns gehören und wir dann nicht auf mehr Einnahmen angewiesen sind um mal einen Spieler kaufen zu können. Der FCSG muss sich meiner Meinung nach in die Richtung bewegen die Spieler selbst auszubilden und dann für "gutes Geld" verkaufen zu können. Sachen wie mit Ajeti und VdW sind einfach nur schlecht verhandelt und kurzfristig gedacht. Ajeti hatte einen langfristigen Vertrag unterzeichnet und wir verschenken ihn (ich glaube es waren rund CHF 1,5 Mio) während RB Salzburg einen vergleichbaren Oberlin für CHF 4,5 Mio verkauft. Für VdW rund CHF 800 tausend, den hätten wir doch brauchen können. Die Leihe von Mosevich hätte es in diesem Fall gar nie gebraucht.

Junge Mittelfeldspieler hätten wir auch gehabt. Denkst Du es ist günstiger einen Ashimeru oder einen Sierro zu leihen, statt dazumals einem Scherrer oder Vanin die Möglichkeit zu geben ein paar Einsätze zu machen? Die hatten ja schliesslich schon Profiverträge, konnten sich aber nie zeigen. Hätten wohl beide das Potenzial gehabt irgendwann Super League Niveau zu erreichen, aber wenn man nie spielt, ist es schwierig zu verbessern.


Also das Thema Ajeti wurde ja bereits gefühlte 100 Mal hier drin durchgekämpft, sprich wieso der verkauft wurde. Und VdW wollte man definitiv keine Steine in den Weg legen, was ich auch ok finde. Klar will man solche Spieler lieber halten, aber damals (vor allem bei Ajeti) war die Vereinsführung einfach eine Schande. Wir sind auf einem guten Weg.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 1710
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Peter Zeidler

Beitragvon DerNachbar » 27.11.2018 13:50

philn1989 hat geschrieben:Ahimeru, Mosevich und Nuhu gehören nicht mal uns. Hat Nuhu schon gespielt? Würde man junge Talente halten und nicht verschenken wie VdW oder Ajeti, dann könnte man längerfristig planen und arbeiten. So wird es in jedem Jahr einen Umbruch geben, leider.

Natürlich hast Du recht, wenn jährlich ein junger Spieler an die erste Mannschaft herangeführt wird, ist das nicht schlecht. Da wir allerdings gezwungen sind äusserst kleine Brötchen zu backen, hätte ich mehr Spieler nach oben geholt, weniger ausgeliehen und voll auf die Jugend und eigene Spieler gesetzt, selbst wenn Sierro und Ashimeru sehr gute Spieler sind. Das Problem ist nur, dass wir im nächsten Jahr wieder 2 ZM leihen müssen und die Jugend kommt zu kurz. So ist es ein Fass ohne Boden. Mit den eigenen Spielern haben wir nicht den selben Leistungsdruck, da sie ja schon uns gehören und wir dann nicht auf mehr Einnahmen angewiesen sind um mal einen Spieler kaufen zu können. Der FCSG muss sich meiner Meinung nach in die Richtung bewegen die Spieler selbst auszubilden und dann für "gutes Geld" verkaufen zu können. Sachen wie mit Ajeti und VdW sind einfach nur schlecht verhandelt und kurzfristig gedacht. Ajeti hatte einen langfristigen Vertrag unterzeichnet und wir verschenken ihn (ich glaube es waren rund CHF 1,5 Mio) während RB Salzburg einen vergleichbaren Oberlin für CHF 4,5 Mio verkauft. Für VdW rund CHF 800 tausend, den hätten wir doch brauchen können. Die Leihe von Mosevich hätte es in diesem Fall gar nie gebraucht.

Junge Mittelfeldspieler hätten wir auch gehabt. Denkst Du es ist günstiger einen Ashimeru oder einen Sierro zu leihen, statt dazumals einem Scherrer oder Vanin die Möglichkeit zu geben ein paar Einsätze zu machen? Die hatten ja schliesslich schon Profiverträge, konnten sich aber nie zeigen. Hätten wohl beide das Potenzial gehabt irgendwann Super League Niveau zu erreichen, aber wenn man nie spielt, ist es schwierig zu verbessern.


Bitte zitiere richtig, damit man den Überblick behält...

Für Mosevich und Nuhu besitzt man Kaufoptionen (?), glaube ich... Sowohl vdW als auch Ajeti wurden uns abgworben und keinesfalls einfach so verschenkt. Das dieser Eindruck entstanden ist, hat man (vor allem) der alten Führung zu verdanken...

Über den FCO sagt man, wenn ein oder zwei Jugendspieler den Schritt in den Profikader pro Saison schaffen und regelmässig spielen, ist das als Erfolg zu werten. Mit Kräuchi ist man auf einem guten Weg. Es ist falsch zu glauben, dass wir pro Saison 3-4 Juniorenspieler einbauen können und die alle einschlagen wie ein vdW/Hefti. Durch diverse Abgänge im ZM (Toko, Sigi, Kuki) und wenig Geld hat man nicht die Möglichkeit Ablösesummen für Spieler zu bezahlen, welche ins System Zeidler passen würden. Durch die Leihen konnte man verhältnismässig günstig (aber auch kurzfristig zugegeben) qualitativ hochwertige Spieler verpflichten... Ich denke nicht, dass die Jugend zu kurz kommt, sondern ich denke es lag viel mehr an der Qualität der eigenen Junioren, denen man den Sprung in dieser Saison noch nicht zugetraut hat eine Rolle im ZM oder anderen Positionen zu übernehmen. Gönitzer, Gasser oder Babic sind ausgeliehen an Challenge-League-Vereine und kommen dort selten oder mit mässigem Erfolg zum Zug. Dies bestätigt wohl den Eindruck von der sportlichen Leitung (Sutter/Zeidler), dass die Spieler noch nicht bereit waren für die erste Mannschaft.

Scherrer ist schon seit über einem Jahr nicht mehr bei St. Gallen unter Vertrag meines Wissens und wieso das es bei Vanin nicht geklappt hat, weiss man ja auch. Man wollte ihn, glaube ich gelesen zu haben, eigentlich nur ausleihen, aber das wollte er ja nicht wirklich... Jetzt spielt er ja auch nur in der dritt höchsten Liga (wie Scherrer). Wären sie gut genug für uns, würden sie jetzt sicher mindestens eine Liga höher spielen...

"Irgendwann" das Super League Niveau zu erreichen, reicht nicht. Man muss sich möglichst schnell adaptieren, ansonsten wird es schwierig. Siehe Babic.

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Peter Zeidler

Beitragvon imhof » 27.11.2018 14:15

philn1989... es wäre schön, wenn du richtig liest, sofern du überhaupt gelesen hast was ich geschrieben habe.

Was soll Zeidler mit 5-6 Nachwuchsspieler in der 1. Mannschaft, wovon vielleicht 2 den Ansprüchen einer 1. Mannschaft genügen, bzw. soweit wären, die weiteren Schritt zu machen? Die restlichen Nachwuchsspieler sässen auf der Tribüne, ab und an auf der Bank. Ist das Nachwuchsförderung? Nein! Nachwuchsförderung ist, wenn man Spieler bis an den Punkt bringt, dass man sie in der 1. Mannschaft auch bringen kann, wie aktuell zb. bei Kräuchi und wenn Kräuchi einschlägt, dann ist er nach VdW in relativ kurzer Zeit bereits der nächste Nachwuchsspieler aus der eigenen Jugend, ich sehe nicht, wo hier etwas falsch läuft. Deine Fantasie von "mehreren Nachwuchsspielern" ist einfach nicht realistisch und zwar nicht weil man sie nicht hoch holen will, sondern weil sie schlicht und einfach nicht vorhanden sind, bzw. ihre Zeit benötigen.

Dass wir einen Ashimeru im Sommer 2019 wohl wieder abgeben müssen, das stimmt, das ist ein Nachteil, aber damit wollte ich nur den Willen Zeidlers unterstreichen mit jungen Spielern arbeiten zu wollen. Schenkt man deinem Text Glauben, könnte man denken, dass da eine Rentnertruppe auf dem Rasen steht und keine junge Mannschaft mit +/- 22/23 Jahren Durchschnittsalter!

Ajeti wurde nicht verschenkt, sondern er musste verkauft werden, damit die damalige Führung die Löcher einigermassen stopfen konnte und wenn man etwas verkaufen muss, hat man beim Preis immer schlechte Karten. Ein FCB musste einen Oberlin nicht verkaufen... abgesehen davon wollte Ajeti zum FCB, willst du Spieler zwingen hier zu bleiben? Was ist das für ein Quatsch? VdW wollte selber zu Salzburg, er hat sich für diesen Schritt selber entschieden, soll man diesen Spieler auch zwingen hier zu bleiben? 800'000 ist im übrigen für einen Spieler, der gerade mal 9 Spiele in der 1. Mannschaft absolvierte, ein recht guter Wert.

Wenn du schreibst "der FCSG muss sich meiner Meinung nach..." - er tut dies bereits, falls du es noch nicht bemerkt hast und ich bitte dich wirklich, dich etwas seriöser mit dem FCSG zu befassen, denn einiges was du schreibst ist vom Ansatz her nicht verkehrt, aber meistens sind klare Gründe vorhanden wieso die Situation ist wie sie ist.

Wieso musste der FCSG zb. Ashimeru und Sierro ausleihen? Weil man sich Spieler dieser Qualität derzeit nicht kaufen kann, ganz einfach und nach den Abgängen im Mittelfeld war es notwendig das Mittelfeld mit Qualität zu besetzen. Du hättest da wohl 2 Mittelfeldspieler aus dem Nachwuchs einfach nach oben geholt, ungeachtet dessen, ob sie bereit sind? DAS wäre dann ganz schönes Harakiri geworden. Für diverser ausgeliehene Spieler hat der FCSG eine Kaufoption, das ist doch perfekt. Der ausgeliehene Spieler kann sich beweisen und wenns passt, kann man ihn fix übernehmen. Was ist daran falsch?

Insofern hast du Recht, dass wir uns in diversen Übergangssaisons befinden und das ganz einfach aus dem Grund, dass seit Saibene keine Beständigkeit mehr herrschte auf dem Trainerposten. Jeder neue Trainer will sein eigenes Ding machen, das ist völlig normal und auch richtig so. Die Hoffnung ist nun da und berechtigt, dass das mit Zeidler nun wieder etwas Längerfristiges aufgebaut werden könnte, denn der heutige VR wird Zeidler nicht einfach so wieder fortjagen wie es CC tat und wenn Zeidler das nötige Vertrauen im und um den Klub herum spürt, dann werden wir noch grosse Freude an ihm haben.
Zuletzt geändert von imhof am 27.11.2018 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 11897
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Peter Zeidler

Beitragvon Julio Grande » 27.11.2018 14:16

hauptsach Imhof hat keine anderen Hobbys
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Peter Zeidler

Beitragvon imhof » 27.11.2018 14:22

Julio Grande hat geschrieben:hauptsach Imhof hat keine anderen Hobbys


:heulfrei:
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

philn1989
Wenigschreiber
Beiträge: 72
Registriert: 22.11.2018 13:09

Re: Peter Zeidler

Beitragvon philn1989 » 27.11.2018 14:22

DerNachbar hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:Ahimeru, Mosevich und Nuhu gehören nicht mal uns. Hat Nuhu schon gespielt? Würde man junge Talente halten und nicht verschenken wie VdW oder Ajeti, dann könnte man längerfristig planen und arbeiten. So wird es in jedem Jahr einen Umbruch geben, leider.

Natürlich hast Du recht, wenn jährlich ein junger Spieler an die erste Mannschaft herangeführt wird, ist das nicht schlecht. Da wir allerdings gezwungen sind äusserst kleine Brötchen zu backen, hätte ich mehr Spieler nach oben geholt, weniger ausgeliehen und voll auf die Jugend und eigene Spieler gesetzt, selbst wenn Sierro und Ashimeru sehr gute Spieler sind. Das Problem ist nur, dass wir im nächsten Jahr wieder 2 ZM leihen müssen und die Jugend kommt zu kurz. So ist es ein Fass ohne Boden. Mit den eigenen Spielern haben wir nicht den selben Leistungsdruck, da sie ja schon uns gehören und wir dann nicht auf mehr Einnahmen angewiesen sind um mal einen Spieler kaufen zu können. Der FCSG muss sich meiner Meinung nach in die Richtung bewegen die Spieler selbst auszubilden und dann für "gutes Geld" verkaufen zu können. Sachen wie mit Ajeti und VdW sind einfach nur schlecht verhandelt und kurzfristig gedacht. Ajeti hatte einen langfristigen Vertrag unterzeichnet und wir verschenken ihn (ich glaube es waren rund CHF 1,5 Mio) während RB Salzburg einen vergleichbaren Oberlin für CHF 4,5 Mio verkauft. Für VdW rund CHF 800 tausend, den hätten wir doch brauchen können. Die Leihe von Mosevich hätte es in diesem Fall gar nie gebraucht.

Junge Mittelfeldspieler hätten wir auch gehabt. Denkst Du es ist günstiger einen Ashimeru oder einen Sierro zu leihen, statt dazumals einem Scherrer oder Vanin die Möglichkeit zu geben ein paar Einsätze zu machen? Die hatten ja schliesslich schon Profiverträge, konnten sich aber nie zeigen. Hätten wohl beide das Potenzial gehabt irgendwann Super League Niveau zu erreichen, aber wenn man nie spielt, ist es schwierig zu verbessern.


Bitte zitiere richtig, damit man den Überblick behält...

Für Mosevich und Nuhu besitzt man Kaufoptionen (?), glaube ich... Sowohl vdW als auch Ajeti wurden uns abgworben und keinesfalls einfach so verschenkt. Das dieser Eindruck entstanden ist, hat man (vor allem) der alten Führung zu verdanken...

Über den FCO sagt man, wenn ein oder zwei Jugendspieler den Schritt in den Profikader pro Saison schaffen und regelmässig spielen, ist das als Erfolg zu werten. Mit Kräuchi ist man auf einem guten Weg. Es ist falsch zu glauben, dass wir pro Saison 3-4 Juniorenspieler einbauen können und die alle einschlagen wie ein vdW/Hefti. Durch diverse Abgänge im ZM (Toko, Sigi, Kuki) und wenig Geld hat man nicht die Möglichkeit Ablösesummen für Spieler zu bezahlen, welche ins System Zeidler passen würden. Durch die Leihen konnte man verhältnismässig günstig (aber auch kurzfristig zugegeben) qualitativ hochwertige Spieler verpflichten... Ich denke nicht, dass die Jugend zu kurz kommt, sondern ich denke es lag viel mehr an der Qualität der eigenen Junioren, denen man den Sprung in dieser Saison noch nicht zugetraut hat eine Rolle im ZM oder anderen Positionen zu übernehmen. Gönitzer, Gasser oder Babic sind ausgeliehen an Challenge-League-Vereine und kommen dort selten oder mit mässigem Erfolg zum Zug. Dies bestätigt wohl den Eindruck von der sportlichen Leitung (Sutter/Zeidler), dass die Spieler noch nicht bereit waren für die erste Mannschaft.

Scherrer ist schon seit über einem Jahr nicht mehr bei St. Gallen unter Vertrag meines Wissens und wieso das es bei Vanin nicht geklappt hat, weiss man ja auch. Man wollte ihn, glaube ich gelesen zu haben, eigentlich nur ausleihen, aber das wollte er ja nicht wirklich... Jetzt spielt er ja auch nur in der dritt höchsten Liga (wie Scherrer). Wären sie gut genug für uns, würden sie jetzt sicher mindestens eine Liga höher spielen...

"Irgendwann" das Super League Niveau zu erreichen, reicht nicht. Man muss sich möglichst schnell adaptieren, ansonsten wird es schwierig. Siehe Babic.


Sorry, musste einige Zitate löschen da zu lang, da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen.

Bei Nuhu die Klausel zu ziehen wäre Stand jetzt Wahnsinn, da er noch gar nicht gespielt hat. Ich vermute das wird nichts. Anstelle von Vanin hätte ich auch auf eine Chance gepocht und hätte mich nicht ausleihen lassen, man hat ja schliesslich dann Spieler geholt die nicht wirklich mehr erreicht haben, ausser Sierro.
Ich finde 1,5 Mio für Ajeti und 800 t für VdW sind verschenkt. Die Begründung man wollte dem Spieler keine Steine in den Weg legen, wie man es ja auch gelesen hat, finde ich einfach nur bedenklich. Einem Spieler, den man augebildet und zum Profi gemacht hat, keine Steine in den Weg legen zu wollen, hat was von sich auf der Nase herumtanzen lassen. Sutter und Hüppi müssen sich um das Wohl des Clubs und nicht um den persönlichen Traum eines einzelnen Spieler kümmern. Man hätte doch bestimmt die Möglichkeit gehabt um ihn noch ein weiteres Jahr zu halten, seinen Vertrag mit einer festgeschriebenen Klausel verlängern und und und. Wir hätten eine junge, sehr passanle IV gehabt mit VdW und Hefti, nun musste man zuerst Mosevich wieder integrieren. Deshalb sage ich, es ist ein Fass ohne Boden. Die Jungen mit Talent lassen wir für lau gehen und leihen stattdessen Spieler, die kaum mehr drauf haben als die fast verschenkten eigenen.

Ich hoffe zutiefst, dass wir Ende Saison im gesicherten Mittelfeld, im Idealfall europäisch dastehen, allerdings habe ich noch meine Zweifel. Falls wir nicht europäisch spielen können, frage ich mich ob es nicht besser wäre nur mit den eigenen gegen den Abstieg zu spielen?

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Peter Zeidler

Beitragvon imhof » 27.11.2018 14:28

philn1989 hat geschrieben:
Ich hoffe zutiefst, dass wir Ende Saison im gesicherten Mittelfeld, im Idealfall europäisch dastehen, allerdings habe ich noch meine Zweifel. Falls wir nicht europäisch spielen können, frage ich mich ob es nicht besser wäre nur mit den eigenen gegen den Abstieg zu spielen?


Dir ist nicht zu helfen... :roll: :roll: :roll:
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1245
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Peter Zeidler

Beitragvon ryan » 27.11.2018 14:41

imhof hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:
Ich hoffe zutiefst, dass wir Ende Saison im gesicherten Mittelfeld, im Idealfall europäisch dastehen, allerdings habe ich noch meine Zweifel. Falls wir nicht europäisch spielen können, frage ich mich ob es nicht besser wäre nur mit den eigenen gegen den Abstieg zu spielen?


Dir ist nicht zu helfen... :roll: :roll: :roll:


Was? :lol: :lol:

Damit ist philn und nicht Imhof gemeint...
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Peter Zeidler

Beitragvon imhof » 27.11.2018 14:53

ryan hat geschrieben:
imhof hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:
Ich hoffe zutiefst, dass wir Ende Saison im gesicherten Mittelfeld, im Idealfall europäisch dastehen, allerdings habe ich noch meine Zweifel. Falls wir nicht europäisch spielen können, frage ich mich ob es nicht besser wäre nur mit den eigenen gegen den Abstieg zu spielen?


Dir ist nicht zu helfen... :roll: :roll: :roll:


Was? :lol: :lol:

Damit ist philn und nicht Imhof gemeint...


Mein Posting ist ja an philn gerichtet, wo Problem? :confused:
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

philn1989
Wenigschreiber
Beiträge: 72
Registriert: 22.11.2018 13:09

Re: Peter Zeidler

Beitragvon philn1989 » 27.11.2018 14:57

imhof hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:
Ich hoffe zutiefst, dass wir Ende Saison im gesicherten Mittelfeld, im Idealfall europäisch dastehen, allerdings habe ich noch meine Zweifel. Falls wir nicht europäisch spielen können, frage ich mich ob es nicht besser wäre nur mit den eigenen gegen den Abstieg zu spielen?


Dir ist nicht zu helfen... :roll: :roll: :roll:


Wieso denn nicht? Alles was Du hier schreibst ist einfach so kurzsichtig und kurzfristig gedacht. Wir haben Kaufoptionen für ausgeliehene Spieler, ja für welche denn? Für die die nichts bringen.

Und welche der ausgeliehenen Spieler bringen wirklich was? Nuhu? Bakayoko? Ausser Ashimeru und Sierro sehe ich keinen der nur normales Super League Niveau aufweist und die werden wir mit Sicherheit nicht halten können. Also was bringt denn die gnaze Ausleiherei wenn wir am Schluss doch nicht europäisch spielen? Rein gar nichts.

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1245
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Peter Zeidler

Beitragvon ryan » 27.11.2018 15:39

imhof hat geschrieben:
ryan hat geschrieben:
imhof hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:
Ich hoffe zutiefst, dass wir Ende Saison im gesicherten Mittelfeld, im Idealfall europäisch dastehen, allerdings habe ich noch meine Zweifel. Falls wir nicht europäisch spielen können, frage ich mich ob es nicht besser wäre nur mit den eigenen gegen den Abstieg zu spielen?


Dir ist nicht zu helfen... :roll: :roll: :roll:


Was? :lol: :lol:

Damit ist philn und nicht Imhof gemeint...


Mein Posting ist ja an philn gerichtet, wo Problem? :confused:


Meins auch, deshalb mein Hinweis, dass der Post auch an philn und nicht gegen dich geht, wollte Missverständnisse vermeiden ;)
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 1710
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Peter Zeidler

Beitragvon DerNachbar » 27.11.2018 16:48

philn1989 hat geschrieben:
DerNachbar hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:Ahimeru, Mosevich und Nuhu gehören nicht mal uns. Hat Nuhu schon gespielt? Würde man junge Talente halten und nicht verschenken wie VdW oder Ajeti, dann könnte man längerfristig planen und arbeiten. So wird es in jedem Jahr einen Umbruch geben, leider.

Natürlich hast Du recht, wenn jährlich ein junger Spieler an die erste Mannschaft herangeführt wird, ist das nicht schlecht. Da wir allerdings gezwungen sind äusserst kleine Brötchen zu backen, hätte ich mehr Spieler nach oben geholt, weniger ausgeliehen und voll auf die Jugend und eigene Spieler gesetzt, selbst wenn Sierro und Ashimeru sehr gute Spieler sind. Das Problem ist nur, dass wir im nächsten Jahr wieder 2 ZM leihen müssen und die Jugend kommt zu kurz. So ist es ein Fass ohne Boden. Mit den eigenen Spielern haben wir nicht den selben Leistungsdruck, da sie ja schon uns gehören und wir dann nicht auf mehr Einnahmen angewiesen sind um mal einen Spieler kaufen zu können. Der FCSG muss sich meiner Meinung nach in die Richtung bewegen die Spieler selbst auszubilden und dann für "gutes Geld" verkaufen zu können. Sachen wie mit Ajeti und VdW sind einfach nur schlecht verhandelt und kurzfristig gedacht. Ajeti hatte einen langfristigen Vertrag unterzeichnet und wir verschenken ihn (ich glaube es waren rund CHF 1,5 Mio) während RB Salzburg einen vergleichbaren Oberlin für CHF 4,5 Mio verkauft. Für VdW rund CHF 800 tausend, den hätten wir doch brauchen können. Die Leihe von Mosevich hätte es in diesem Fall gar nie gebraucht.

Junge Mittelfeldspieler hätten wir auch gehabt. Denkst Du es ist günstiger einen Ashimeru oder einen Sierro zu leihen, statt dazumals einem Scherrer oder Vanin die Möglichkeit zu geben ein paar Einsätze zu machen? Die hatten ja schliesslich schon Profiverträge, konnten sich aber nie zeigen. Hätten wohl beide das Potenzial gehabt irgendwann Super League Niveau zu erreichen, aber wenn man nie spielt, ist es schwierig zu verbessern.


Bitte zitiere richtig, damit man den Überblick behält...

Für Mosevich und Nuhu besitzt man Kaufoptionen (?), glaube ich... Sowohl vdW als auch Ajeti wurden uns abgworben und keinesfalls einfach so verschenkt. Das dieser Eindruck entstanden ist, hat man (vor allem) der alten Führung zu verdanken...

Über den FCO sagt man, wenn ein oder zwei Jugendspieler den Schritt in den Profikader pro Saison schaffen und regelmässig spielen, ist das als Erfolg zu werten. Mit Kräuchi ist man auf einem guten Weg. Es ist falsch zu glauben, dass wir pro Saison 3-4 Juniorenspieler einbauen können und die alle einschlagen wie ein vdW/Hefti. Durch diverse Abgänge im ZM (Toko, Sigi, Kuki) und wenig Geld hat man nicht die Möglichkeit Ablösesummen für Spieler zu bezahlen, welche ins System Zeidler passen würden. Durch die Leihen konnte man verhältnismässig günstig (aber auch kurzfristig zugegeben) qualitativ hochwertige Spieler verpflichten... Ich denke nicht, dass die Jugend zu kurz kommt, sondern ich denke es lag viel mehr an der Qualität der eigenen Junioren, denen man den Sprung in dieser Saison noch nicht zugetraut hat eine Rolle im ZM oder anderen Positionen zu übernehmen. Gönitzer, Gasser oder Babic sind ausgeliehen an Challenge-League-Vereine und kommen dort selten oder mit mässigem Erfolg zum Zug. Dies bestätigt wohl den Eindruck von der sportlichen Leitung (Sutter/Zeidler), dass die Spieler noch nicht bereit waren für die erste Mannschaft.

Scherrer ist schon seit über einem Jahr nicht mehr bei St. Gallen unter Vertrag meines Wissens und wieso das es bei Vanin nicht geklappt hat, weiss man ja auch. Man wollte ihn, glaube ich gelesen zu haben, eigentlich nur ausleihen, aber das wollte er ja nicht wirklich... Jetzt spielt er ja auch nur in der dritt höchsten Liga (wie Scherrer). Wären sie gut genug für uns, würden sie jetzt sicher mindestens eine Liga höher spielen...

"Irgendwann" das Super League Niveau zu erreichen, reicht nicht. Man muss sich möglichst schnell adaptieren, ansonsten wird es schwierig. Siehe Babic.


Sorry, musste einige Zitate löschen da zu lang, da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen.

Bei Nuhu die Klausel zu ziehen wäre Stand jetzt Wahnsinn, da er noch gar nicht gespielt hat. Ich vermute das wird nichts. Anstelle von Vanin hätte ich auch auf eine Chance gepocht und hätte mich nicht ausleihen lassen, man hat ja schliesslich dann Spieler geholt die nicht wirklich mehr erreicht haben, ausser Sierro.
Ich finde 1,5 Mio für Ajeti und 800 t für VdW sind verschenkt. Die Begründung man wollte dem Spieler keine Steine in den Weg legen, wie man es ja auch gelesen hat, finde ich einfach nur bedenklich. Einem Spieler, den man augebildet und zum Profi gemacht hat, keine Steine in den Weg legen zu wollen, hat was von sich auf der Nase herumtanzen lassen. Sutter und Hüppi müssen sich um das Wohl des Clubs und nicht um den persönlichen Traum eines einzelnen Spieler kümmern. Man hätte doch bestimmt die Möglichkeit gehabt um ihn noch ein weiteres Jahr zu halten, seinen Vertrag mit einer festgeschriebenen Klausel verlängern und und und. Wir hätten eine junge, sehr passanle IV gehabt mit VdW und Hefti, nun musste man zuerst Mosevich wieder integrieren. Deshalb sage ich, es ist ein Fass ohne Boden. Die Jungen mit Talent lassen wir für lau gehen und leihen stattdessen Spieler, die kaum mehr drauf haben als die fast verschenkten eigenen.

Ich hoffe zutiefst, dass wir Ende Saison im gesicherten Mittelfeld, im Idealfall europäisch dastehen, allerdings habe ich noch meine Zweifel. Falls wir nicht europäisch spielen können, frage ich mich ob es nicht besser wäre nur mit den eigenen gegen den Abstieg zu spielen?


Ajeti war der Fehler der alten Führung. Er wollte wechseln die alte Führung hatte ein Loch in der Kasse, also hat man ihn verscherbelt.
VdW hatte eigentlich einen auslaufenden Vertrag, weil es die alte Führung und Contini verpasst haben sein Talent zu sehen respektive Versprechen nicht eingehalten haben (glaubt man Quellen des Forums). Sutter war es, der vdW dann in die erste Mannschaft beordert hat. Der Kontakt zu RB, bestand anscheinend eh schon viel länger. Deshalb konnte man auch ein wenig froh sein, noch einigermassen was bekommen zu haben. Ich denke, du solltest aufhören zu jammern ohne genauere Hintergründe der Wechsel zu kennen.

Und Sutter/Zeidler werden im Sommer den Kader und vor allem auch den Nachwuchs genau betrachtet haben, wer eine (wichtige) Rolle in der ersten Mannschaft zutraut. Anscheinend waren einige noch nicht so weit und deshalb hat man dann Spieler ausgeliehen, die schon zwei, drei Schritte weiter sind. Einige Spieler wurden in die Challenge- oder Promotion-League ausgeliehen und dann haben wir noch die U21.

Einzelne Spieler scheinen sich prächtig zu entwickeln, wenn man die Beiträge von murmeli liest. Auch Eberle in Brühl scheint einen Schritt weiter gemacht zu haben und die Jungen haben im Test gegen Vaduz ebenfalls gut gespielt. Zeidler hat gesagt, die U21-Spieler sollen nun die Ferien geniessen und im Winter schaut man sich (wahrscheinlich im Trainingslager) ihre Situation an und entscheidet wer den Sprung ins Kader vielleicht dann schafft.

Nuhu wurde übrigens nur ausgeliehen, weil man Transfermodalitäten nicht klären konnte vor dem Ablauf der Transferfrist, meinte ich gelesen zu haben (Julio?). Ich glaube die Absicht ist schon eine fixe Übernahme. Finde mutig urteilst du über ihn ohne ihn spielen gesehen zu haben. Erste Eindrücke von Forumsteilnehmer und auch nach Zeidlers Aussagen sind gut...

Benutzeravatar
suedespe
There`s only one Gazza
Beiträge: 1135
Registriert: 19.08.2005 16:23

Re: Peter Zeidler

Beitragvon suedespe » 27.11.2018 17:28

philn1989 hat geschrieben:Ich finde 1,5 Mio für Ajeti und 800 t für VdW sind verschenkt.


800`000 für VdW stimmt nicht, es war im Rahmen von Ajeti + Beteiligung bei Weiterverkauf

philn1989 hat geschrieben:Die Begründung man wollte dem Spieler keine Steine in den Weg legen, wie man es ja auch gelesen hat, finde ich einfach nur bedenklich. Einem Spieler, den man augebildet und zum Profi gemacht hat, keine Steine in den Weg legen zu wollen, hat was von sich auf der Nase herumtanzen lassen.
Sutter und Hüppi müssen sich um das Wohl des Clubs und nicht um den persönlichen Traum eines einzelnen Spieler kümmern. Man hätte doch bestimmt die Möglichkeit gehabt um ihn noch ein weiteres Jahr zu halten, seinen Vertrag mit einer festgeschriebenen Klausel verlängern und und und.


VdW hatte einen auslaufenden Halbprofivertrag, welcher noch von der alten Führung war. Als sich der Wechsel abzeichnete, verlängerte VdW in Absprache mit Salzburg diesen, damit der FCSG noch was sieht bezüglich Ablöse. Er hätte auch stur sein können und für lau gehen.

philn1989 hat geschrieben:Falls wir nicht europäisch spielen können, frage ich mich ob es nicht besser wäre nur mit den eigenen gegen den Abstieg zu spielen?


Deine Frage ganz einfach beantwortet: NEIN
Some people think football is a matter of life and death. I assure you, it's much more serious than that
Bill Shankly

philn1989
Wenigschreiber
Beiträge: 72
Registriert: 22.11.2018 13:09

Re: Peter Zeidler

Beitragvon philn1989 » 27.11.2018 18:01

@ Der Nachbar
Wenn man einen Spieler ausleiht wie Nuhu (das war im Sommer) und dieser bis zum 27.11.2018 nicht ein Spiel gemacht hat ohne dass er verletzt wäre, dann mass ich mir ein Urteil an. Von Soforthilfe kann in diesem Fall überhaupt keine Rede sein.
Ich hatte ja keine Ahnung dass Du im Management des FCSG sitzt, sonst würdest Du ja nicht behaupten können, dass ich die Hintergründe nicht kenne. Im Übrigen behaupte ich auch nicht alles zu wissen, ganz im Gegensatz zu Dir. Ich sehe nur was ich sehe. Sutter muss sich erstmal beweisen, dass er noch mehr kann als nur reden, sein YingYang im Gleichgewicht zu halten und Spieler auszuleihen. Fakt ist, Contini kurz vor Saison vom Hof zu jagen und Boro dahin zustellen war ein riesen Fehler, auch wenn Du das vermutlich anders siehst. Wie unprofessionell war denn das bitteschön, den Trainer vom Hof zu jagen und einen Co-Trainer zu engagieren, bevor man einen neuen Trainer installiert hat? Zeidler zu holen war das erste/einzige was Sutter gelungen ist, mehr war da noch nicht...

Benutzeravatar
G-SeppliMazzarelli
Wenigschreiber
Beiträge: 107
Registriert: 24.10.2014 22:50

Re: Peter Zeidler

Beitragvon G-SeppliMazzarelli » 27.11.2018 18:03

philn1989 hat geschrieben:@ Der Nachbar
Wenn man einen Spieler ausleiht wie Nuhu (das war im Sommer) und dieser bis zum 27.11.2018 nicht ein Spiel gemacht hat ohne dass er verletzt wäre, dann mass ich mir ein Urteil an. Von Soforthilfe kann in diesem Fall überhaupt keine Rede sein.
Ich hatte ja keine Ahnung dass Du im Management des FCSG sitzt, sonst würdest Du ja nicht behaupten können, dass ich die Hintergründe nicht kenne. Im Übrigen behaupte ich auch nicht alles zu wissen, ganz im Gegensatz zu Dir. Ich sehe nur was ich sehe. Sutter muss sich erstmal beweisen, dass er noch mehr kann als nur reden, sein YingYang im Gleichgewicht zu halten und Spieler auszuleihen. Fakt ist, Contini kurz vor Saison vom Hof zu jagen und Boro dahin zustellen war ein riesen Fehler, auch wenn Du das vermutlich anders siehst. Wie unprofessionell war denn das bitteschön, den Trainer vom Hof zu jagen und einen Co-Trainer zu engagieren, bevor man einen neuen Trainer installiert hat? Zeidler zu holen war das erste/einzige was Sutter gelungen ist, mehr war da noch nicht...
Stimmt nicht.

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 1622
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: Peter Zeidler

Beitragvon Solothurner » 27.11.2018 19:12

philn1989 hat geschrieben:@ Der Nachbar
Wenn man einen Spieler ausleiht wie Nuhu (das war im Sommer) und dieser bis zum 27.11.2018 nicht ein Spiel gemacht hat ohne dass er verletzt wäre, dann mass ich mir ein Urteil an. Von Soforthilfe kann in diesem Fall überhaupt keine Rede sein.
Ich hatte ja keine Ahnung dass Du im Management des FCSG sitzt, sonst würdest Du ja nicht behaupten können, dass ich die Hintergründe nicht kenne. Im Übrigen behaupte ich auch nicht alles zu wissen, ganz im Gegensatz zu Dir. Ich sehe nur was ich sehe. Sutter muss sich erstmal beweisen, dass er noch mehr kann als nur reden, sein YingYang im Gleichgewicht zu halten und Spieler auszuleihen. Fakt ist, Contini kurz vor Saison vom Hof zu jagen und Boro dahin zustellen war ein riesen Fehler, auch wenn Du das vermutlich anders siehst. Wie unprofessionell war denn das bitteschön, den Trainer vom Hof zu jagen und einen Co-Trainer zu engagieren, bevor man einen neuen Trainer installiert hat? Zeidler zu holen war das erste/einzige was Sutter gelungen ist, mehr war da noch nicht...


Psst ;) das darfst du nicht so direkt schreiben...da fühlen sich 90 % Forumsgemeinde gekränkt.

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 1710
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Peter Zeidler

Beitragvon DerNachbar » 27.11.2018 21:56

philn1989 hat geschrieben:@ Der Nachbar
Wenn man einen Spieler ausleiht wie Nuhu (das war im Sommer) und dieser bis zum 27.11.2018 nicht ein Spiel gemacht hat ohne dass er verletzt wäre, dann mass ich mir ein Urteil an. Von Soforthilfe kann in diesem Fall überhaupt keine Rede sein.
Ich hatte ja keine Ahnung dass Du im Management des FCSG sitzt, sonst würdest Du ja nicht behaupten können, dass ich die Hintergründe nicht kenne. Im Übrigen behaupte ich auch nicht alles zu wissen, ganz im Gegensatz zu Dir. Ich sehe nur was ich sehe. Sutter muss sich erstmal beweisen, dass er noch mehr kann als nur reden, sein YingYang im Gleichgewicht zu halten und Spieler auszuleihen. Fakt ist, Contini kurz vor Saison vom Hof zu jagen und Boro dahin zustellen war ein riesen Fehler, auch wenn Du das vermutlich anders siehst. Wie unprofessionell war denn das bitteschön, den Trainer vom Hof zu jagen und einen Co-Trainer zu engagieren, bevor man einen neuen Trainer installiert hat? Zeidler zu holen war das erste/einzige was Sutter gelungen ist, mehr war da noch nicht...


Wie andere schon erklärt haben, sollte man sich das Bild erst zum Schluss der Saison bilden. Kchouk und auch Manneh hat man auch erst kürzlich zum ersten Mal auflaufen lassen, da sie, wie Nuhu, von einem anderen Kontinenten kommen und sich an den europäischen Fussball gewöhnen müssen. Ausserdem ist in der Innenverteidigung im Moment kein Wechsel nötig... Nuhu spielt wohl eine etwas langfristigere Planung (auslaufende Verträge IV).
Nein, ich bin nicht im Management, aber wer im Forum aktiv mitliest, ist gut informiert... Deshalb agierst du in vielen Fragen der Vergangenheit (Transfers) ein wenig blauäugig und vorschnell mit deinem Urteil.

Und ja Contini durch Boro noch in der Rückrunde zu ersetzen, kann man wohl als Fehler bezeichnen. Aber man weiss auch nicht, ob man mit Contini erfolgreicher gewesen war.

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Peter Zeidler

Beitragvon imhof » 27.11.2018 23:04

Solothurner hat geschrieben:
Psst ;) das darfst du nicht so direkt schreiben...da fühlen sich 90 % Forumsgemeinde gekränkt.


Geh Schale stricken, das kannst du wenigstens! :roll:
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Peter Zeidler

Beitragvon imhof » 27.11.2018 23:10

philn1989 hat geschrieben:@ Der Nachbar
Wenn man einen Spieler ausleiht wie Nuhu (das war im Sommer) und dieser bis zum 27.11.2018 nicht ein Spiel gemacht hat ohne dass er verletzt wäre, dann mass ich mir ein Urteil an. Von Soforthilfe kann in diesem Fall überhaupt keine Rede sein.
Ich hatte ja keine Ahnung dass Du im Management des FCSG sitzt, sonst würdest Du ja nicht behaupten können, dass ich die Hintergründe nicht kenne. Im Übrigen behaupte ich auch nicht alles zu wissen, ganz im Gegensatz zu Dir. Ich sehe nur was ich sehe. Sutter muss sich erstmal beweisen, dass er noch mehr kann als nur reden, sein YingYang im Gleichgewicht zu halten und Spieler auszuleihen. Fakt ist, Contini kurz vor Saison vom Hof zu jagen und Boro dahin zustellen war ein riesen Fehler, auch wenn Du das vermutlich anders siehst. Wie unprofessionell war denn das bitteschön, den Trainer vom Hof zu jagen und einen Co-Trainer zu engagieren, bevor man einen neuen Trainer installiert hat? Zeidler zu holen war das erste/einzige was Sutter gelungen ist, mehr war da noch nicht...


Ich versuche dir jetzt bezüglich Nuhu zum 3. Mal zu eklären, dass er ein Nachwuchsspieler ist, der aufgebaut werden muss und sich aktuell im Aufbau befindet und wie ich mir von Bekannten habe sagen lassen, hat der zb. im Testspiel gegen Vaduz eine ganz gute Rolle gespielt, mittlerweile gibts auch Videomaterial dazu! Das was du hier über Nuhu schreibst, ist eine bodenlose Frechheit und gelogen, ganz einfach. Nuhu war nie als "Soforthilfe" geholt worden, sondern nach dem Motto "wir bauen ihn auf und wenn es passt, dann kann man ihn fix übernehmen"

Du schreibst, dass du siehst, was du siehst, dann erkläre mir mal, wann du Nuhu hast spielen sehen. Wenn du ihn nicht hast spielen sehen, dann bitte ich dich einfach dich bezüglich Urteile über ihn etwas zurückzuhalten, das ist wirklich amateurhaft was du hier abziehst.

Continis Entlassung ist kein Fehler - Trainer, die nicht zu 100% sich mit ihrem Verein identifizieren und ZUSAMMEN mit der Führung arbeitet, die haben in St. Gallen nichts verloren. Zeidler ist das pure Gegenteil von Contini diesbezüglich! Sutter Unprofessionalität vorwerfen ist eine sehr starke Anmassung von dir um nicht zu sagen eine bodenlose Frechheit.

Ich weiss nicht wer du bist, aber man könnte dich bald als Troll bezeichnen... :roll:
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

philn1989
Wenigschreiber
Beiträge: 72
Registriert: 22.11.2018 13:09

Re: Peter Zeidler

Beitragvon philn1989 » 27.11.2018 23:37

imhof hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:@ Der Nachbar
Wenn man einen Spieler ausleiht wie Nuhu (das war im Sommer) und dieser bis zum 27.11.2018 nicht ein Spiel gemacht hat ohne dass er verletzt wäre, dann mass ich mir ein Urteil an. Von Soforthilfe kann in diesem Fall überhaupt keine Rede sein.
Ich hatte ja keine Ahnung dass Du im Management des FCSG sitzt, sonst würdest Du ja nicht behaupten können, dass ich die Hintergründe nicht kenne. Im Übrigen behaupte ich auch nicht alles zu wissen, ganz im Gegensatz zu Dir. Ich sehe nur was ich sehe. Sutter muss sich erstmal beweisen, dass er noch mehr kann als nur reden, sein YingYang im Gleichgewicht zu halten und Spieler auszuleihen. Fakt ist, Contini kurz vor Saison vom Hof zu jagen und Boro dahin zustellen war ein riesen Fehler, auch wenn Du das vermutlich anders siehst. Wie unprofessionell war denn das bitteschön, den Trainer vom Hof zu jagen und einen Co-Trainer zu engagieren, bevor man einen neuen Trainer installiert hat? Zeidler zu holen war das erste/einzige was Sutter gelungen ist, mehr war da noch nicht...


Ich versuche dir jetzt bezüglich Nuhu zum 3. Mal zu eklären, dass er ein Nachwuchsspieler ist, der aufgebaut werden muss und sich aktuell im Aufbau befindet und wie ich mir von Bekannten habe sagen lassen, hat der zb. im Testspiel gegen Vaduz eine ganz gute Rolle gespielt, mittlerweile gibts auch Videomaterial dazu! Das was du hier über Nuhu schreibst, ist eine bodenlose Frechheit und gelogen, ganz einfach. Nuhu war nie als "Soforthilfe" geholt worden, sondern nach dem Motto "wir bauen ihn auf und wenn es passt, dann kann man ihn fix übernehmen"

Du schreibst, dass du siehst, was du siehst, dann erkläre mir mal, wann du Nuhu hast spielen sehen. Wenn du ihn nicht hast spielen sehen, dann bitte ich dich einfach dich bezüglich Urteile über ihn etwas zurückzuhalten, das ist wirklich amateurhaft was du hier abziehst.

Continis Entlassung ist kein Fehler - Trainer, die nicht zu 100% sich mit ihrem Verein identifizieren und ZUSAMMEN mit der Führung arbeitet, die haben in St. Gallen nichts verloren. Zeidler ist das pure Gegenteil von Contini diesbezüglich! Sutter Unprofessionalität vorwerfen ist eine sehr starke Anmassung von dir um nicht zu sagen eine bodenlose Frechheit.

Ich weiss nicht wer du bist, aber man könnte dich bald als Troll bezeichnen... :roll:


Ah so ist es also, jeder der eine andere Meinung als Du hat soll ein Troll sein, super Sache. Das Sutter noch nichts erreicht hat, ist doch Tatsache, er muss erst noch liefern. Ich sagte nicht es ist unmöglich dass er noch was erreicht, allerdings bin ich noch sehr skeptisch was das betrifft. Nun wir werden sehen wer recht behält. Ich lasse mich gern positiv überraschen

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15000
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Peter Zeidler

Beitragvon imhof » 27.11.2018 23:57

philn1989 hat geschrieben:
imhof hat geschrieben:
philn1989 hat geschrieben:@ Der Nachbar
Wenn man einen Spieler ausleiht wie Nuhu (das war im Sommer) und dieser bis zum 27.11.2018 nicht ein Spiel gemacht hat ohne dass er verletzt wäre, dann mass ich mir ein Urteil an. Von Soforthilfe kann in diesem Fall überhaupt keine Rede sein.
Ich hatte ja keine Ahnung dass Du im Management des FCSG sitzt, sonst würdest Du ja nicht behaupten können, dass ich die Hintergründe nicht kenne. Im Übrigen behaupte ich auch nicht alles zu wissen, ganz im Gegensatz zu Dir. Ich sehe nur was ich sehe. Sutter muss sich erstmal beweisen, dass er noch mehr kann als nur reden, sein YingYang im Gleichgewicht zu halten und Spieler auszuleihen. Fakt ist, Contini kurz vor Saison vom Hof zu jagen und Boro dahin zustellen war ein riesen Fehler, auch wenn Du das vermutlich anders siehst. Wie unprofessionell war denn das bitteschön, den Trainer vom Hof zu jagen und einen Co-Trainer zu engagieren, bevor man einen neuen Trainer installiert hat? Zeidler zu holen war das erste/einzige was Sutter gelungen ist, mehr war da noch nicht...


Ich versuche dir jetzt bezüglich Nuhu zum 3. Mal zu eklären, dass er ein Nachwuchsspieler ist, der aufgebaut werden muss und sich aktuell im Aufbau befindet und wie ich mir von Bekannten habe sagen lassen, hat der zb. im Testspiel gegen Vaduz eine ganz gute Rolle gespielt, mittlerweile gibts auch Videomaterial dazu! Das was du hier über Nuhu schreibst, ist eine bodenlose Frechheit und gelogen, ganz einfach. Nuhu war nie als "Soforthilfe" geholt worden, sondern nach dem Motto "wir bauen ihn auf und wenn es passt, dann kann man ihn fix übernehmen"

Du schreibst, dass du siehst, was du siehst, dann erkläre mir mal, wann du Nuhu hast spielen sehen. Wenn du ihn nicht hast spielen sehen, dann bitte ich dich einfach dich bezüglich Urteile über ihn etwas zurückzuhalten, das ist wirklich amateurhaft was du hier abziehst.

Continis Entlassung ist kein Fehler - Trainer, die nicht zu 100% sich mit ihrem Verein identifizieren und ZUSAMMEN mit der Führung arbeitet, die haben in St. Gallen nichts verloren. Zeidler ist das pure Gegenteil von Contini diesbezüglich! Sutter Unprofessionalität vorwerfen ist eine sehr starke Anmassung von dir um nicht zu sagen eine bodenlose Frechheit.

Ich weiss nicht wer du bist, aber man könnte dich bald als Troll bezeichnen... :roll:


Ah so ist es also, jeder der eine andere Meinung als Du hat soll ein Troll sein, super Sache. Das Sutter noch nichts erreicht hat, ist doch Tatsache, er muss erst noch liefern. Ich sagte nicht es ist unmöglich dass er noch was erreicht, allerdings bin ich noch sehr skeptisch was das betrifft. Nun wir werden sehen wer recht behält. Ich lasse mich gern positiv überraschen


Ich habe geschrieben "man könnte dich bald als Troll bezeichnen" und nein, ich habe kein Problem wenn du eine andere Meinung hast, aber ich habe ein Problem mit Zeitgenossen, die nicht im Geringsten lesen was man ihnen antwortet oder versucht zu erklären, das ist bei Trolls die reinste Zeitverschwendung und genau so fühlt es sich im Moment bei dir an... woran das auch immer liegen mag.

Natürlich hat Sutter noch nichts erreicht und muss noch liefern, das betrifft aber alle, die seit dem grossen Wechsel letzten Winter neu gekommen sind, keiner hat was erreicht. Das Einzige was bisher erreicht wurde ist eine tolle Grundstimmung im und um den FCSG herum, die Sponsoren sind wieder optimistischer und teils wieder zurückgekehrt, der Trainer und die Mannschaft zeigen auf dem Rasen eine ganz andere Körpersprache, zerreissen sich, spielen nach vorne und kaum ein Spiel ist langweilig, die Mannschaft ist enorm verjüngt worden, mit eigenen Talenten wie Hefti, Kräuchi und weiteren jungen Talenten wie Sierro, Ashimeru (ich weiss, die zwei halt nur für 1 Jahr), Nuhu, Manneh, Kutesa & Co. und alle ziehen am selben Strick in die richtige Richtung, von Hüppi über die Putzfrau bis zum Regenwurm im Rasen!

Hast du vergessen wie die Situation vor einem Jahr aussah? Ich kann dir die Fakten von damals gerne noch um die Ohren hauen, wenn nicht... :roll:
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzeravatar
Spooner
Vielschreiber
Beiträge: 1841
Registriert: 30.01.2011 16:43

Re: Peter Zeidler

Beitragvon Spooner » 28.11.2018 06:32

philn1989 hat geschrieben:@ Der Nachbar
Wenn man einen Spieler ausleiht wie Nuhu (das war im Sommer) und dieser bis zum 27.11.2018 nicht ein Spiel gemacht hat ohne dass er verletzt wäre, dann mass ich mir ein Urteil an. Von Soforthilfe kann in diesem Fall überhaupt keine Rede sein.
Ich hatte ja keine Ahnung dass Du im Management des FCSG sitzt, sonst würdest Du ja nicht behaupten können, dass ich die Hintergründe nicht kenne. Im Übrigen behaupte ich auch nicht alles zu wissen, ganz im Gegensatz zu Dir. Ich sehe nur was ich sehe. Sutter muss sich erstmal beweisen, dass er noch mehr kann als nur reden, sein YingYang im Gleichgewicht zu halten und Spieler auszuleihen. Fakt ist, Contini kurz vor Saison vom Hof zu jagen und Boro dahin zustellen war ein riesen Fehler, auch wenn Du das vermutlich anders siehst. Wie unprofessionell war denn das bitteschön, den Trainer vom Hof zu jagen und einen Co-Trainer zu engagieren, bevor man einen neuen Trainer installiert hat? Zeidler zu holen war das erste/einzige was Sutter gelungen ist, mehr war da noch nicht...

Das Paket Sutter, Hüppi und später Zeidler gab es nun einmal nur ohne Contini. Die Entlassung wurde an der GV von Sutter ja auch noch einmal thematisiert und sollte nun endlich abgeschlossen sein.
Ich sehne mich nach einer Zeit, wo man einen Brief schreiben, eine Briefmarke draufkleben, den Brief zumachen und in den Briefkasten werfen musste. Heute darf einfach jeder unter einem Pseudonym seinen geistigen Müll veröffentlichen.
- nach Jürgen Klopp


Zurück zu „FCSG 1879“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], iSG und 30 Gäste