Willkommen Alain Sutter

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
greenwhite1879
west-side
Beiträge: 1369
Registriert: 18.07.2006 20:38

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon greenwhite1879 » 25.08.2018 12:55

f1c8s7g9 hat geschrieben:
pooh hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Mein Optimismus im Bezug auf Alain Sutter hat sich zu 100% als Richtig erwiesen. Unser neuer Sportchef hat uns für sehr wenig Geld eine absolut kompetitive Mannschaf hingestellt, die ein gewichtiges Wort um Europa mitreden wird.

Riesen Kompliment! Toller Job!

Ich bin da kritischer. Ja, das zusammengestellte team macht bisher freude und dafür gebührt lob. Auf der anderen seite finde ich, dass wir mit den vielen verpflichrungen einen riesen schritt zurück bezüglich der jugendförderung gemacht haben. Alle die letzte saison nahe dran waren, hat man verliehen und keine wirklich nachgezogen. Stattdessen hocken sogar arrivierte kräfte auf der tribüne. Ausserdem ist es zwar richtig, dass man nach letzter saison ein wenig aufräumte, aber man bekommt auch den eindruck, dass fast alle spieler der letzen saison irgendwie abgesägt werden.

Ich hinterfrage einige transfers sehr, bspw einen manneh. Wofür? Wäre da nicht ein eigener junge nicht eben so weit?


sehe das gleich


sehe ich auch so. vor allem was nias hefti angeht. hätte meiner meinung nach eine chance verdient. war und ist nocht umsonst immer einer de besten spieler bei wil. auch wenn es „nur“ cl ist

Es war doch Nias Wunsch, nocheinmal eine Liga tiefer zu kicken?

Benutzeravatar
f1c8s7g9
Wenigschreiber
Beiträge: 345
Registriert: 24.06.2018 14:07

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon f1c8s7g9 » 25.08.2018 13:02

greenwhite1879 hat geschrieben:
f1c8s7g9 hat geschrieben:
pooh hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Mein Optimismus im Bezug auf Alain Sutter hat sich zu 100% als Richtig erwiesen. Unser neuer Sportchef hat uns für sehr wenig Geld eine absolut kompetitive Mannschaf hingestellt, die ein gewichtiges Wort um Europa mitreden wird.

Riesen Kompliment! Toller Job!

Ich bin da kritischer. Ja, das zusammengestellte team macht bisher freude und dafür gebührt lob. Auf der anderen seite finde ich, dass wir mit den vielen verpflichrungen einen riesen schritt zurück bezüglich der jugendförderung gemacht haben. Alle die letzte saison nahe dran waren, hat man verliehen und keine wirklich nachgezogen. Stattdessen hocken sogar arrivierte kräfte auf der tribüne. Ausserdem ist es zwar richtig, dass man nach letzter saison ein wenig aufräumte, aber man bekommt auch den eindruck, dass fast alle spieler der letzen saison irgendwie abgesägt werden.

Ich hinterfrage einige transfers sehr, bspw einen manneh. Wofür? Wäre da nicht ein eigener junge nicht eben so weit?


sehe das gleich


sehe ich auch so. vor allem was nias hefti angeht. hätte meiner meinung nach eine chance verdient. war und ist nocht umsonst immer einer de besten spieler bei wil. auch wenn es „nur“ cl ist

Es war doch Nias Wunsch, nocheinmal eine Liga tiefer zu kicken?


nein. man hat ihm kchouk vor die nase gesetzt. dann kams zur leihe.
"grüe wiss siit 1879"

Diesbach City
Wenigschreiber
Beiträge: 484
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon Diesbach City » 25.08.2018 13:12

Riesen Kompliment! Toller Job![/quote]
Ich bin da kritischer. Ja, das zusammengestellte team macht bisher freude und dafür gebührt lob. Auf der anderen seite finde ich, dass wir mit den vielen verpflichrungen einen riesen schritt zurück bezüglich der jugendförderung gemacht haben. Alle die letzte saison nahe dran waren, hat man verliehen und keine wirklich nachgezogen. Stattdessen hocken sogar arrivierte kräfte auf der tribüne. Ausserdem ist es zwar richtig, dass man nach letzter saison ein wenig aufräumte, aber man bekommt auch den eindruck, dass fast alle spieler der letzen saison irgendwie abgesägt werden.

Ich hinterfrage einige transfers sehr, bspw einen manneh. Wofür? Wäre da nicht ein eigener junge nicht eben so weit?[/quote]

sehe das gleich[/quote]

sehe ich auch so. vor allem was nias hefti angeht. hätte meiner meinung nach eine chance verdient. war und ist nocht umsonst immer einer de besten spieler bei wil. auch wenn es „nur“ cl ist[/quote]
Es war doch Nias Wunsch, nocheinmal eine Liga tiefer zu kicken?[/quote]

nein. man hat ihm kchouk vor die nase gesetzt. dann kams zur leihe.[/quote] und der spielt nicht ein mal obwohl auch wittwer eine pause mal gut tut. Dazu noch die leihe von gönitzer. Der wird ebenfalls aus der bildfläche verschwinden wenn man in die vergangenheit schaut mit solchen leihen von eigengewächsen. Entweder man sieht das potential und führt diese talente langsam ran oder verkauft sie...

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20490
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon poohteen » 25.08.2018 13:14

Ist's wirklich so schwer, richtig zu zitieren? :roll: Sonst lasst es doch lieber. Ist ziemlich mühsam.
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 11350
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon Luigi » 25.08.2018 13:19

f1c8s7g9 hat geschrieben:
greenwhite1879 hat geschrieben:
f1c8s7g9 hat geschrieben:
pooh hat geschrieben:
gordon hat geschrieben:Ich bin da kritischer. Ja, das zusammengestellte team macht bisher freude und dafür gebührt lob. Auf der anderen seite finde ich, dass wir mit den vielen verpflichrungen einen riesen schritt zurück bezüglich der jugendförderung gemacht haben. Alle die letzte saison nahe dran waren, hat man verliehen und keine wirklich nachgezogen. Stattdessen hocken sogar arrivierte kräfte auf der tribüne. Ausserdem ist es zwar richtig, dass man nach letzter saison ein wenig aufräumte, aber man bekommt auch den eindruck, dass fast alle spieler der letzen saison irgendwie abgesägt werden.

Ich hinterfrage einige transfers sehr, bspw einen manneh. Wofür? Wäre da nicht ein eigener junge nicht eben so weit?


sehe das gleich


sehe ich auch so. vor allem was nias hefti angeht. hätte meiner meinung nach eine chance verdient. war und ist nocht umsonst immer einer de besten spieler bei wil. auch wenn es „nur“ cl ist

Es war doch Nias Wunsch, nocheinmal eine Liga tiefer zu kicken?


nein. man hat ihm kchouk vor die nase gesetzt. dann kams zur leihe.

Nias hat die Leihe letztendlich selber gewollt - ob dir das passt oder nicht! Hör mal damit auf, immer alles zu verdrehen. Wenn du etwas nicht verstehst, dann frag nach oder lass es sein. :roll:

Benutzeravatar
Klöschti
Wenigschreiber
Beiträge: 35
Registriert: 24.08.2017 16:45

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon Klöschti » 25.08.2018 13:25

Diesbach City hat geschrieben:
f1c8s7g9 hat geschrieben:nein. man hat ihm kchouk vor die nase gesetzt. dann kams zur leihe.

und der spielt nicht ein mal obwohl auch wittwer eine pause mal gut tut. Dazu noch die leihe von gönitzer. Der wird ebenfalls aus der bildfläche verschwinden wenn man in die vergangenheit schaut mit solchen leihen von eigengewächsen. Entweder man sieht das potential und führt diese talente langsam ran oder verkauft sie...

Ich sehe das nicht so. Denn Tatsache ist, dass Nias bei zu Wil wollte. Dabei wurde er letzte Saison als LM eingesetzt wurde und diese Saison, zumindest in den Spielen bis jetzt, als OM. Ich sehe da ein Muster. Nias Hefti will nochmals sehen, welche Position ihm am besten liegt. Solche Experimente gehen in der Super league nicht. (Einschätzung meinerseits, keine Quelle)

Benutzeravatar
solo1879
Wenigschreiber
Beiträge: 141
Registriert: 25.03.2012 17:45

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon solo1879 » 25.08.2018 13:28

Mythos hat geschrieben:Mein Optimismus im Bezug auf Alain Sutter hat sich zu 100% als Richtig erwiesen. Unser neuer Sportchef hat uns für sehr wenig Geld eine absolut kompetitive Mannschaf hingestellt, die ein gewichtiges Wort um Europa mitreden wird.

Riesen Kompliment! Toller Job!

Ich bin da kritischer. Ja, das zusammengestellte team macht bisher freude und dafür gebührt lob. Auf der anderen seite finde ich, dass wir mit den vielen verpflichrungen einen riesen schritt zurück bezüglich der jugendförderung gemacht haben. Alle die letzte saison nahe dran waren, hat man verliehen und keine wirklich nachgezogen. Stattdessen hocken sogar arrivierte kräfte auf der tribüne. Ausserdem ist es zwar richtig, dass man nach letzter saison ein wenig aufräumte, aber man bekommt auch den eindruck, dass fast alle spieler der letzen saison irgendwie abgesägt werden.

Ich hinterfrage einige transfers sehr, bspw einen manneh. Wofür? Wäre da nicht ein eigener junge nicht eben so weit?[/quote]

sehe das gleich[/quote]

sehe ich auch so. vor allem was nias hefti angeht. hätte meiner meinung nach eine chance verdient. war und ist nocht umsonst immer einer de besten spieler bei wil. auch wenn es „nur“ cl ist[/quote]
Es war doch Nias Wunsch, nocheinmal eine Liga tiefer zu kicken?[/quote]

nein. man hat ihm kchouk vor die nase gesetzt. dann kams zur leihe.[/quote]

word!
ich gehöre nicht zur allesschwarzmalerzunft, aber einige abers sehe ich halt schon hier.. viele aktionen gleichen hier dem in der privatwirtschaft gängigen 3 phasen management system.
1. phase: staub aufwirbeln und die vorgänger in den dreck ziehen.
2. phase: lamentieren und begründen.
3. phase: zelte selber abbrechen oder man wird gegangen.
wir sind im mom. in phase 1. die frage, die sich mir nun stellt ist, wie nachhaltig die ganze transferpolitik ist. als positive perspektive sehe ich den guten riecher von alain, gar nicht gut finde ich, dass mit unter keine transfers erfolgten, welche stand heute geld in die kassen spielen könnten (ausnahme iten). in einem jahr findet sicher wieder eine ähnliche kader rochade statt.

Benutzeravatar
SoLoSanGallo
Hooli-Gans
Beiträge: 1946
Registriert: 17.08.2008 20:12

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon SoLoSanGallo » 25.08.2018 13:31

solo1879 hat geschrieben:
word!
ich gehöre nicht zur allesschwarzmalerzunft, aber einige abers sehe ich halt schon hier.. viele aktionen gleichen hier dem in der privatwirtschaft gängigen 3 phasen management system.
1. phase: staub aufwirbeln und die vorgänger in den dreck ziehen.
2. phase: lamentieren und begründen.
3. phase: zelte selber abbrechen oder man wird gegangen.
wir sind im mom. in phase 1. die frage, die sich mir nun stellt ist, wie nachhaltig die ganze transferpolitik ist. als positive perspektive sehe ich den guten riecher von alain, gar nicht gut finde ich, dass mit unter keine transfers erfolgten, welche stand heute geld in die kassen spielen könnten (ausnahme iten). in einem jahr findet sicher wieder eine ähnliche kader rochade statt.


:lol: :lol: :lol:
"wenn en finn fürd schwiizer es brasilianischs gool schüsst, chunt das de italiener spanisch vor" Rainer M. Salzstreuer, 30.09.09

Benutzeravatar
solo1879
Wenigschreiber
Beiträge: 141
Registriert: 25.03.2012 17:45

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon solo1879 » 25.08.2018 13:42

SoLoSanGallo hat geschrieben:
solo1879 hat geschrieben:
word!
ich gehöre nicht zur allesschwarzmalerzunft, aber einige abers sehe ich halt schon hier.. viele aktionen gleichen hier dem in der privatwirtschaft gängigen 3 phasen management system.
1. phase: staub aufwirbeln und die vorgänger in den dreck ziehen.
2. phase: lamentieren und begründen.
3. phase: zelte selber abbrechen oder man wird gegangen.
wir sind im mom. in phase 1. die frage, die sich mir nun stellt ist, wie nachhaltig die ganze transferpolitik ist. als positive perspektive sehe ich den guten riecher von alain, gar nicht gut finde ich, dass mit unter keine transfers erfolgten, welche stand heute geld in die kassen spielen könnten (ausnahme iten). in einem jahr findet sicher wieder eine ähnliche kader rochade statt.


:lol: :lol: :lol:


?

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15334
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon imhof » 25.08.2018 14:07

solo1879 hat geschrieben:
SoLoSanGallo hat geschrieben:
solo1879 hat geschrieben:
word!
ich gehöre nicht zur allesschwarzmalerzunft, aber einige abers sehe ich halt schon hier.. viele aktionen gleichen hier dem in der privatwirtschaft gängigen 3 phasen management system.
1. phase: staub aufwirbeln und die vorgänger in den dreck ziehen.
2. phase: lamentieren und begründen.
3. phase: zelte selber abbrechen oder man wird gegangen.
wir sind im mom. in phase 1. die frage, die sich mir nun stellt ist, wie nachhaltig die ganze transferpolitik ist. als positive perspektive sehe ich den guten riecher von alain, gar nicht gut finde ich, dass mit unter keine transfers erfolgten, welche stand heute geld in die kassen spielen könnten (ausnahme iten). in einem jahr findet sicher wieder eine ähnliche kader rochade statt.


:lol: :lol: :lol:


?


Bitte lerne mal zitieren - dein Text liest sich ja katastrophal. :roll:

Du willst mir aber nicht weismachen, dass Zeidler mit der Truppe hätte weiter machen sollen (inkl. den ach so tollen Nachwuchsspielern, die verliehen sind um Spielpraxis zu sammeln oder gar abgegeben wurden, um einfach richtig aufzuräumen), welche die letzte Saison zum Schluss derart verkackt hat?

:confused:

1. Phase: Sutter hat niemanden in den Dreck gezogen, im Gegenteil. Dass aufgeräumt wurde, war das einzig Richtige!
2. Phase: ??????
3. Phase: die Phase kommt logischerweise früher oder später bei fast jedem Trainer und Sportchef... und das sogar ausserhalb des FCSG, selbst erfolgreiche Klubs wie Basel, Bayern, Barcelona usw. haben das "Problem", dass früher oder später Zelte abgebrochen werden.

Du kannst den unberechenbaren Fussball nicht 1:1 mit der Privatwirtschaft vergleichen... also kannst schon, aber dann kommen solche Postings dabei raus, wie eben. :roll:

Du siehst in der Mannschaft nebst Itten keine Spieler, welche Geld in die Kasse spühlen könnten? Was ist mit Silvan Hefti, Kutesa, Quintilla, Nias Hefti & Co. nur um ein paar Beispiele zu nennen? Das sind durchaus Spieler mit diesem Potential. Garantien hast du nie - selbst Itten wird nicht garantieren, dass der FCSG für ihn mal viel Geld bekommen wird. Das wird die Entwicklung zeigen müssen.

In einem Jahr wird man vermutlich ausgeliehene Spieler "verlieren" und wieder ersetzen müssen, ebenso besteht halt die Gefahr, dass Spieler wie ein Itten uns verlässt, wenn er so weiter spielt wie bisher. Aber im Sommer 2019 wird kein aufräumen notwendig sein wie dieses Jahr - da weiterhin mit Ziedler als Trainer und Sutter als Sportchef gerechnet werden darf. Daher ist es ja wichtig, dass das Duo Zeidler/Sutter nun ein paar Jahre die Chance haben, hier etwas aufzubauen und dafür war der Schnitt in diesem Sommer mehr als notwendig. Ob es gleich 10-11 Neuzugänge gebraucht hat, das kann man immer kritisch sehen, doch bisher hat das Ganze Hand und Fuss wie schon lange nicht mehr.

Du gehörst halt doch zur Schwarzmalerzunft... auch wenn du das Gegenteil behauptest.
Das Glas halbvoll sehen können, hat nichts mit Trinkgewohnheiten zu tun, sondern ist Einstellungssache!

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 1597
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon GrünWeissetreue » 25.08.2018 14:08

solo1879 hat geschrieben:
SoLoSanGallo hat geschrieben:
solo1879 hat geschrieben:
word!
ich gehöre nicht zur allesschwarzmalerzunft, aber einige abers sehe ich halt schon hier.. viele aktionen gleichen hier dem in der privatwirtschaft gängigen 3 phasen management system.
1. phase: staub aufwirbeln und die vorgänger in den dreck ziehen.
2. phase: lamentieren und begründen.
3. phase: zelte selber abbrechen oder man wird gegangen.
wir sind im mom. in phase 1. die frage, die sich mir nun stellt ist, wie nachhaltig die ganze transferpolitik ist. als positive perspektive sehe ich den guten riecher von alain, gar nicht gut finde ich, dass mit unter keine transfers erfolgten, welche stand heute geld in die kassen spielen könnten (ausnahme iten). in einem jahr findet sicher wieder eine ähnliche kader rochade statt.


:lol: :lol: :lol:


?


1. Phase: Die vorgänger welche sich selber in den Dreck und unseren Verein mithineingezogen, verbannt.
2. Phase: Mit einem grün weissen Herzen ausgestatten Verein zu einem starken Verein führen.
3. Phase: Zelte abbrechen und in Europa Wochentags aufstellen.
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
suedespe
There`s only one Gazza
Beiträge: 1186
Registriert: 19.08.2005 16:23

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon suedespe » 25.08.2018 14:24

Ich unterteile in 3 Phasen: Kurzfristig, Mittelfristig, langfristig:

Kurzfristig hat man nicht die gewünschten Spieler mit den geforderten Qualitäten, also holt man diese denn:

Mittelfristig können die Jungen herangeführt werden und erhalten jetzt schon in einem anderen Verein Spielpraxis und klnnen sich so auf die Aufgabe vorbereiten.

Langfristig können nun neue Schwerpunkte in der Jugendarbeit gesetzt werden, damit kurzfristig keine Spieler mehr geholt werden müssen.
Some people think football is a matter of life and death. I assure you, it's much more serious than that
Bill Shankly

Benutzeravatar
solo1879
Wenigschreiber
Beiträge: 141
Registriert: 25.03.2012 17:45

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon solo1879 » 25.08.2018 14:39

imhof hat geschrieben:
solo1879 hat geschrieben:
SoLoSanGallo hat geschrieben:
solo1879 hat geschrieben:
word!
ich gehöre nicht zur allesschwarzmalerzunft, aber einige abers sehe ich halt schon hier.. viele aktionen gleichen hier dem in der privatwirtschaft gängigen 3 phasen management system.
1. phase: staub aufwirbeln und die vorgänger in den dreck ziehen.
2. phase: lamentieren und begründen.
3. phase: zelte selber abbrechen oder man wird gegangen.
wir sind im mom. in phase 1. die frage, die sich mir nun stellt ist, wie nachhaltig die ganze transferpolitik ist. als positive perspektive sehe ich den guten riecher von alain, gar nicht gut finde ich, dass mit unter keine transfers erfolgten, welche stand heute geld in die kassen spielen könnten (ausnahme iten). in einem jahr findet sicher wieder eine ähnliche kader rochade statt.


:lol: :lol: :lol:


?


Bitte lerne mal zitieren - dein Text liest sich ja katastrophal. :roll:

Du willst mir aber nicht weismachen, dass Zeidler mit der Truppe hätte weiter machen sollen (inkl. den ach so tollen Nachwuchsspielern, die verliehen sind um Spielpraxis zu sammeln oder gar abgegeben wurden, um einfach richtig aufzuräumen), welche die letzte Saison zum Schluss derart verkackt hat?

:confused:

1. Phase: Sutter hat niemanden in den Dreck gezogen, im Gegenteil. Dass aufgeräumt wurde, war das einzig Richtige!
2. Phase: ??????
3. Phase: die Phase kommt logischerweise früher oder später bei fast jedem Trainer und Sportchef... und das sogar ausserhalb des FCSG, selbst erfolgreiche Klubs wie Basel, Bayern, Barcelona usw. haben das "Problem", dass früher oder später Zelte abgebrochen werden.

Du kannst den unberechenbaren Fussball nicht 1:1 mit der Privatwirtschaft vergleichen... also kannst schon, aber dann kommen solche Postings dabei raus, wie eben. :roll:

Du siehst in der Mannschaft nebst Itten keine Spieler, welche Geld in die Kasse spühlen könnten? Was ist mit Silvan Hefti, Kutesa, Quintilla, Nias Hefti & Co. nur um ein paar Beispiele zu nennen? Das sind durchaus Spieler mit diesem Potential. Garantien hast du nie - selbst Itten wird nicht garantieren, dass der FCSG für ihn mal viel Geld bekommen wird. Das wird die Entwicklung zeigen müssen.

In einem Jahr wird man vermutlich ausgeliehene Spieler "verlieren" und wieder ersetzen müssen, ebenso besteht halt die Gefahr, dass Spieler wie ein Itten uns verlässt, wenn er so weiter spielt wie bisher. Aber im Sommer 2019 wird kein aufräumen notwendig sein wie dieses Jahr - da weiterhin mit Ziedler als Trainer und Sutter als Sportchef gerechnet werden darf. Daher ist es ja wichtig, dass das Duo Zeidler/Sutter nun ein paar Jahre die Chance haben, hier etwas aufzubauen und dafür war der Schnitt in diesem Sommer mehr als notwendig. Ob es gleich 10-11 Neuzugänge gebraucht hat, das kann man immer kritisch sehen, doch bisher hat das Ganze Hand und Fuss wie schon lange nicht mehr.

Du gehörst halt doch zur Schwarzmalerzunft... auch wenn du das Gegenteil behauptest.

vielleicht lerne ich mal zitieren, vielleicht auch nicht.. ist nicht meine primäre zielsetzung! ebenso wenig wie 10'000 posts hier drin abzusetzen.
ich sags mal so, die vergangenheit hat mich gelehrt, beim fcsg gewisse dinge gelassener zu sehen, weder positiv noch negativ.. und man darf wohl gewisse dinge kritisieren, ohne gleich ein schwarzmaler zu sein?
die heftis wurden btw. nich geholt!
kutesa muss zuerst noch den nachweis bringen, dass er den switch vom talent zum leistungsträger schaffen kann. beim fcb war man ganz offensichtlich nicht dieser meinung, sonst wär er nicht hier. und mit grosser sicherheit kannst du parallelen finden zur privatwirtschaft, nur schon wegen dem fakt, dass ein grossteil der funktionäre genau ihren ursprung dort haben und sich die mecanos von dort abgeschaut haben.

Benutzeravatar
solo1879
Wenigschreiber
Beiträge: 141
Registriert: 25.03.2012 17:45

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon solo1879 » 25.08.2018 14:44

suedespe hat geschrieben:Ich unterteile in 3 Phasen: Kurzfristig, Mittelfristig, langfristig:

Kurzfristig hat man nicht die gewünschten Spieler mit den geforderten Qualitäten, also holt man diese denn:

Mittelfristig können die Jungen herangeführt werden und erhalten jetzt schon in einem anderen Verein Spielpraxis und klnnen sich so auf die Aufgabe vorbereiten.

Langfristig können nun neue Schwerpunkte in der Jugendarbeit gesetzt werden, damit kurzfristig keine Spieler mehr geholt werden müssen.


wenn sich dies so ergeben wird, dann hat man alles richtig gemacht! absolut einverstanden.

Benutzeravatar
timão
Vielschreiber
Beiträge: 1207
Registriert: 16.02.2013 19:59

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon timão » 25.08.2018 15:10

suedespe hat geschrieben:Ich unterteile in 3 Phasen: Kurzfristig, Mittelfristig, langfristig:

Kurzfristig hat man nicht die gewünschten Spieler mit den geforderten Qualitäten, also holt man diese denn:

Mittelfristig können die Jungen herangeführt werden und erhalten jetzt schon in einem anderen Verein Spielpraxis und klnnen sich so auf die Aufgabe vorbereiten.

Langfristig können nun neue Schwerpunkte in der Jugendarbeit gesetzt werden, damit kurzfristig keine Spieler mehr geholt werden müssen.

Gut auf den Punkt gebracht! Danke!
Habe fertig!

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15334
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon imhof » 25.08.2018 15:20

solo1879 hat geschrieben:vielleicht lerne ich mal zitieren, vielleicht auch nicht.. ist nicht meine primäre zielsetzung! ebenso wenig wie 10'000 posts hier drin abzusetzen.
ich sags mal so, die vergangenheit hat mich gelehrt, beim fcsg gewisse dinge gelassener zu sehen, weder positiv noch negativ.. und man darf wohl gewisse dinge kritisieren, ohne gleich ein schwarzmaler zu sein?
die heftis wurden btw. nich geholt!
kutesa muss zuerst noch den nachweis bringen, dass er den switch vom talent zum leistungsträger schaffen kann. beim fcb war man ganz offensichtlich nicht dieser meinung, sonst wär er nicht hier. und mit grosser sicherheit kannst du parallelen finden zur privatwirtschaft, nur schon wegen dem fakt, dass ein grossteil der funktionäre genau ihren ursprung dort haben und sich die mecanos von dort abgeschaut haben.


Wenn du ein Interesse daran hast, dass man deine Texte verstehen und lesen kann, wäre richtig zitieren und verständlich schreiben halt schon eine Hilfe, aber natürlich ist es dir freigestellt ob du verstanden werden willst oder nicht.

Keine Sorge, was ich seit 1879 gelernt habe, ist viel Gelassenheit rund um den FCSG. Ich bin nicht abgehoben als man im Frühling 5x hintereinander gewann, ebenso wenig fast gestorben, als man 7x hintereinander verlor (ok, war arschknapp, diese Negativserie hat schon etwas Nerven gekostet). Natürlich bin ich auch fast ausgeflippt als man in Basel mit einem völlig neuen Fussballspiel die Basler geschlagen hat, aber solche Spiele sind für mich kein Grund alles nur super zu sehen, absolut nicht, genauso wenig wie ich nach dem Out gegen die Norweger gleich wieder alles in Frage gestellt habe.

Die Gegenwart kritisieren ist wichtig, absolut und damit hat auch kaum jemand ein Problem. Das was du aber machst, das ist die Zukunft "kritisieren" - in Klammer deshalb, weil das keine Kritik mehr ist, sondern schwarz malen. Du gibst dem Ganzen - mindestens schreibst du das so - kaum eine Chance, siehst im Sommer 2019 schon wieder das grosse Ausmisten im Kader und dass man ausser Itten kaum mit einem Spieler Geld verdienen könnte. DAS ist schwarzmalen, nicht kritisieren, verstehst?

Wenn du erwähnst, dass gewisse Spieler erst noch den Nachweis erbringen müssen... hey lieber solo1879, das gilt anfangs Saison mit 10-11 neuen Spielern IMMER. Vermutlich wird man im Herbst oder Richtung Winter langsam sehen wer sich wie entwickelt oder entwickeln könnte. Dass auch der FCB nicht so unfehlbar ist, hat er zb. bei Itten gezeigt. Das Duo Streller/Wicky befand es wohl nicht für notwendig Itten eine Chance zu geben - bei uns nutzt er sie nun. Dasselbe kann bei Kutesa passieren - wichtig: kann - es ist offen wie er sich entwickelt. Der Schwarzmaler würde schreiben "Kutesa, beim FCB gescheitert, das wird nix bei uns" - der Optimist schreibt "... anderswo nicht mehr erwünscht, bei uns kann er die Chance packen, alles ist möglich".

Bezüglich dem Vergleich Privatwirtschaft und Fussballgeschäft: vielleicht habe ich mir hier unklar ausgedrückt, keine Ahnung. Sicher gibts Parallelen zwischen der Wirtschaft und dem Fussballgeschäft (achja auch das Fussballgeschäft ist letztlich Privatwirtschaft...), gerade im kaufmännischen und rechtlichen Bereich ist ein Unternehmen wie der FCSG letztlich nix anderes als Firma XY AG und hier ist die Kompetenz genauso wichtig wie im sportlichen Bereich. Im sportlichen Bereich sieht die Sache bezüglich Vergleich mit der Privatwirtschaft etwas anders aus, da gelten ein paar andere, teils unplanbare Grundsätze.

Richtig, Heftis wurden nicht geholt, die wurden nachgezogen, trotzdem sind das Spieler, mit denen man Geld machen kann und ich habe noch weitere geholte Spieler erwähnt, die das Potential dazu haben. Ob sie das Potential abrufen können, das werden wir sehen. Als realistischer Optimist bin ich grundsätzlich guter Dinge, dass das Konzept von Hüppi/Sutter/Zeidler aufgeht, als Schwarzmaler würde ich sagen: ach, im Sommer 2019 wird eh wieder ausgemistet und aus Kutesa & Co. wird nix.

;)
Das Glas halbvoll sehen können, hat nichts mit Trinkgewohnheiten zu tun, sondern ist Einstellungssache!

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9473
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon gordon » 25.08.2018 16:45

suedespe hat geschrieben:Ich unterteile in 3 Phasen: Kurzfristig, Mittelfristig, langfristig:

Kurzfristig hat man nicht die gewünschten Spieler mit den geforderten Qualitäten, also holt man diese denn:

Mittelfristig können die Jungen herangeführt werden und erhalten jetzt schon in einem anderen Verein Spielpraxis und klnnen sich so auf die Aufgabe vorbereiten.

Langfristig können nun neue Schwerpunkte in der Jugendarbeit gesetzt werden, damit kurzfristig keine Spieler mehr geholt werden müssen.

Und in einem jahr sind sie dann immer noch nicht so weit... hatten wir doch alles schon mal. Ich finde es äussersts seltsam, dass kein junger überhaupt die chance bekommt. Zeugt nicht von viel vertrauen in sie.
FCSG is our HEART

appenzheller
Vielschreiber
Beiträge: 2444
Registriert: 24.08.2011 02:52

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon appenzheller » 25.08.2018 16:58

gordon hat geschrieben:
suedespe hat geschrieben:Ich unterteile in 3 Phasen: Kurzfristig, Mittelfristig, langfristig:

Kurzfristig hat man nicht die gewünschten Spieler mit den geforderten Qualitäten, also holt man diese denn:

Mittelfristig können die Jungen herangeführt werden und erhalten jetzt schon in einem anderen Verein Spielpraxis und klnnen sich so auf die Aufgabe vorbereiten.

Langfristig können nun neue Schwerpunkte in der Jugendarbeit gesetzt werden, damit kurzfristig keine Spieler mehr geholt werden müssen.

Und in einem jahr sind sie dann immer noch nicht so weit... hatten wir doch alles schon mal. Ich finde es äussersts seltsam, dass kein junger überhaupt die chance bekommt. Zeugt nicht von viel vertrauen in sie.

Da verweise ich halt immer wieder auf den artikel im zwoelf, soviele Talente gibt es tatsaechlich nicht und gaebe es sie - van der vaart ;) - dann sind sie schnell weg. dieses fribikonzept ist ja grandios gescheitert aktuell beim fcbasel. fussballsachverstand wo?
go hard, or go home!

Benutzeravatar
f1c8s7g9
Wenigschreiber
Beiträge: 345
Registriert: 24.06.2018 14:07

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon f1c8s7g9 » 25.08.2018 20:11

Luigi hat geschrieben:
f1c8s7g9 hat geschrieben:
greenwhite1879 hat geschrieben:
f1c8s7g9 hat geschrieben:
sehe ich auch so. vor allem was nias hefti angeht. hätte meiner meinung nach eine chance verdient. war und ist nocht umsonst immer einer de besten spieler bei wil. auch wenn es „nur“ cl ist

Es war doch Nias Wunsch, nocheinmal eine Liga tiefer zu kicken?


nein. man hat ihm kchouk vor die nase gesetzt. dann kams zur leihe.

Nias hat die Leihe letztendlich selber gewollt - ob dir das passt oder nicht! Hör mal damit auf, immer alles zu verdrehen. Wenn du etwas nicht verstehst, dann frag nach oder lass es sein. :roll:


habe ich etwas anderes behauptet? natürlich wollte er die leihe. aber nur weil kchouk verpflichtet wurde. du musst schon richtig lesen bevor du wieder irgendetwas behauptest. danke
"grüe wiss siit 1879"

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 11350
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon Luigi » 25.08.2018 20:17

f1c8s7g9 hat geschrieben:
Luigi hat geschrieben:
f1c8s7g9 hat geschrieben:
greenwhite1879 hat geschrieben:
f1c8s7g9 hat geschrieben:
sehe ich auch so. vor allem was nias hefti angeht. hätte meiner meinung nach eine chance verdient. war und ist nocht umsonst immer einer de besten spieler bei wil. auch wenn es „nur“ cl ist

Es war doch Nias Wunsch, nocheinmal eine Liga tiefer zu kicken?


nein. man hat ihm kchouk vor die nase gesetzt. dann kams zur leihe.

Nias hat die Leihe letztendlich selber gewollt - ob dir das passt oder nicht! Hör mal damit auf, immer alles zu verdrehen. Wenn du etwas nicht verstehst, dann frag nach oder lass es sein. :roll:


habe ich etwas anderes behauptet? natürlich wollte er die leihe. aber nur weil kchouk verpflichtet wurde. du musst schon richtig lesen bevor du wieder irgendetwas behauptest. danke

Es stimmt trotzdem nicht ... :roll:

Benutzeravatar
f1c8s7g9
Wenigschreiber
Beiträge: 345
Registriert: 24.06.2018 14:07

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon f1c8s7g9 » 25.08.2018 20:49

Luigi hat geschrieben:
f1c8s7g9 hat geschrieben:
Luigi hat geschrieben:
f1c8s7g9 hat geschrieben:
greenwhite1879 hat geschrieben:
nein. man hat ihm kchouk vor die nase gesetzt. dann kams zur leihe.

Nias hat die Leihe letztendlich selber gewollt - ob dir das passt oder nicht! Hör mal damit auf, immer alles zu verdrehen. Wenn du etwas nicht verstehst, dann frag nach oder lass es sein. :roll:


habe ich etwas anderes behauptet? natürlich wollte er die leihe. aber nur weil kchouk verpflichtet wurde. du musst schon richtig lesen bevor du wieder irgendetwas behauptest. danke

Es stimmt trotzdem nicht ... :roll:


meinst du zu wissen
"grüe wiss siit 1879"

Benutzeravatar
Luigi
Kind von Traurigkeit
Beiträge: 11350
Registriert: 07.11.2008 12:12

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon Luigi » 25.08.2018 21:13

Ja, weiss ich. Wieviel du zu dem Thema weisst, wissen wir ja spätestens seit dem du behauptest hast, man habe vergessen die Lizenz für Nias zu beantragen und das würde nun alles noch einen Monat dauern ... Einfach für dich zum mitschreiben: Es war in der Tat ein Thema, Nias nochmals auszuleihen. Letztendlich hat man sich aber dazu entschieden, ihm schon diese Saison peu à peu Einsatzzeiten zu geben - insbesondere auch, weil Kchouk noch nicht ganz so weit ist wie man geglaubt hat. Wider Erwarten war es dann aber Nias, der um erneute Ausleihe an Wil gebeten hat. Nias will spielen und Erfahrungen sammeln, was er in Wil in bereits bekanntem Umfeld von Tag eins an kann ... Und nun geh Murmeln spielen, du Spasst.

Benutzeravatar
f1c8s7g9
Wenigschreiber
Beiträge: 345
Registriert: 24.06.2018 14:07

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon f1c8s7g9 » 26.08.2018 00:49

Luigi hat geschrieben:Ja, weiss ich. Wieviel du zu dem Thema weisst, wissen wir ja spätestens seit dem du behauptest hast, man habe vergessen die Lizenz für Nias zu beantragen und das würde nun alles noch einen Monat dauern ... Einfach für dich zum mitschreiben: Es war in der Tat ein Thema, Nias nochmals auszuleihen. Letztendlich hat man sich aber dazu entschieden, ihm schon diese Saison peu à peu Einsatzzeiten zu geben - insbesondere auch, weil Kchouk noch nicht ganz so weit ist wie man geglaubt hat. Wider Erwarten war es dann aber Nias, der um erneute Ausleihe an Wil gebeten hat. Nias will spielen und Erfahrungen sammeln, was er in Wil in bereits bekanntem Umfeld von Tag eins an kann ... Und nun geh Murmeln spielen, du Spasst.



wie bereits gesagt. wäre kchouk nicht gekommen, wäre nias geblieben.

auf beleidigungen lasse ich mich aber noch nicht herab, nur weil man andere meinungen hat.
"grüe wiss siit 1879"

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20490
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon poohteen » 26.08.2018 01:32

f1c8s7g9 hat geschrieben:wie bereits gesagt. wäre kchouk nicht gekommen, wäre nias geblieben.

Wie bereits gesagt: Du hast einfach keinen blassen Schimmer. :roll:

Quelle: ja.
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 12200
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Willkommen Alain Sutter

Beitragvon Julio Grande » 24.09.2018 13:54

guter mann
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.


Zurück zu „FCSG 1879“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _fcsg_, marper, mfielder und 39 Gäste