Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 2012
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Forza San Gallo » 11.03.2019 12:12

Ja, die Niederlage gestern in Luzern war unnötig und vorallem auch auf fehlenden Einsatz / Kampf zurück zu führen.

Aber:

Gerade hier im Forum kotzt es mich langsam an, nach jeder Niederlage lesen zu müssen, wie schlecht die Mannschaft, der Trainer oder gar der Sportchef sei.

Nur mal so als kurzer Gedankenstoss für die Nörgler ein paar wenige Fakten:

- Der FCSG hat das zweitkleinste (!) Budget der Liga.
- Peter Zeidler und Sutter sind seit knapp 10 Monaten im Amt und hatten bisher nur eine wirkliche Transferperiode (die im Winter, welche sowieso viel schwieriger ist)
- Wir haben ein 10- bzw. 2 Monate junges, völlig neues durchmischtes Kader.
- Vor einem Jahr war unser Verein fast am Boden, vergesst das nicht!


Trotz diesen schwierigen Voraussetzungen sind wir immernoch auf dem guten 5. Platz und spielen noch immer um die Europäischen Plätze.

Dazu kommt, dass wir eine Spielweise haben, welche ziemlich Spektakulär ist. Auch hier: Dass das nicht immer gut kommt, weiss jeder mit ein wenig Fussballverstand. Wenigstens will man bei jedem (!) Gegner Punkten!

Causa Hefti:
Verdammt nochmal! Unser Eigengewächs hat mit 21 Jahren schon über 100 Spiele auf höchstem Niveau und trägt die Captain-Binde. Lasst den Jungen mal in Ruhe!
Unsere Sportliche Führung hat genügend Fussballverstand, un zu wissen welche Position für ihn (und den Verein) momentan am besten ist. Ich kann das „IV / AV - Thema“ nicht mehr lesen!

Für mich ist es eine (erfolgreiche) Übergangssaison. Auch wenn wir diesen Begriff schon zu oft gehört haben, so stimmt es in dieser Saison definitiv.

Die Mannschaft und die ganze Führung macht mir grosse Freude und ich vertraue allen immer noch zu 1879%!

Wenn man am Kader und der Konstanz noch ein wenig feilen kann, kommt das die nächsten Jahre verdammt gut!
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

DerNachbar
Vielschreiber
Beiträge: 1850
Registriert: 23.06.2016 19:34

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon DerNachbar » 11.03.2019 12:49

Forza San Gallo hat geschrieben:Ja, die Niederlage gestern in Luzern war unnötig und vorallem auch auf fehlenden Einsatz / Kampf zurück zu führen.

Aber:

Gerade hier im Forum kotzt es mich langsam an, nach jeder Niederlage lesen zu müssen, wie schlecht die Mannschaft, der Trainer oder gar der Sportchef sei.

Nur mal so als kurzer Gedankenstoss für die Nörgler ein paar wenige Fakten:

- Der FCSG hat das zweitkleinste (!) Budget der Liga.
- Peter Zeidler und Sutter sind seit knapp 10 Monaten im Amt und hatten bisher nur eine wirkliche Transferperiode (die im Winter, welche sowieso viel schwieriger ist)
- Wir haben ein 10- bzw. 2 Monate junges, völlig neues durchmischtes Kader.
- Vor einem Jahr war unser Verein fast am Boden, vergesst das nicht!


Trotz diesen schwierigen Voraussetzungen sind wir immernoch auf dem guten 5. Platz und spielen noch immer um die Europäischen Plätze.

Dazu kommt, dass wir eine Spielweise haben, welche ziemlich Spektakulär ist. Auch hier: Dass das nicht immer gut kommt, weiss jeder mit ein wenig Fussballverstand. Wenigstens will man bei jedem (!) Gegner Punkten!

Causa Hefti:
Verdammt nochmal! Unser Eigengewächs hat mit 21 Jahren schon über 100 Spiele auf höchstem Niveau und trägt die Captain-Binde. Lasst den Jungen mal in Ruhe!
Unsere Sportliche Führung hat genügend Fussballverstand, un zu wissen welche Position für ihn (und den Verein) momentan am besten ist. Ich kann das „IV / AV - Thema“ nicht mehr lesen!

Für mich ist es eine (erfolgreiche) Übergangssaison. Auch wenn wir diesen Begriff schon zu oft gehört haben, so stimmt es in dieser Saison definitiv.

Die Mannschaft und die ganze Führung macht mir grosse Freude und ich vertraue allen immer noch zu 1879%!

Wenn man am Kader und der Konstanz noch ein wenig feilen kann, kommt das die nächsten Jahre verdammt gut!


!!!

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20312
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon poohteen » 11.03.2019 13:09

Danke, FSG! :beten: :beten: :beten:
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9385
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon gordon » 11.03.2019 13:12

Forza San Gallo hat geschrieben:Ja, die Niederlage gestern in Luzern war unnötig und vorallem auch auf fehlenden Einsatz / Kampf zurück zu führen.

Aber:

Gerade hier im Forum kotzt es mich langsam an, nach jeder Niederlage lesen zu müssen, wie schlecht die Mannschaft, der Trainer oder gar der Sportchef sei.

Nur mal so als kurzer Gedankenstoss für die Nörgler ein paar wenige Fakten:

- Der FCSG hat das zweitkleinste (!) Budget der Liga.
- Peter Zeidler und Sutter sind seit knapp 10 Monaten im Amt und hatten bisher nur eine wirkliche Transferperiode (die im Winter, welche sowieso viel schwieriger ist)
- Wir haben ein 10- bzw. 2 Monate junges, völlig neues durchmischtes Kader.
- Vor einem Jahr war unser Verein fast am Boden, vergesst das nicht!


Trotz diesen schwierigen Voraussetzungen sind wir immernoch auf dem guten 5. Platz und spielen noch immer um die Europäischen Plätze.

Dazu kommt, dass wir eine Spielweise haben, welche ziemlich Spektakulär ist. Auch hier: Dass das nicht immer gut kommt, weiss jeder mit ein wenig Fussballverstand. Wenigstens will man bei jedem (!) Gegner Punkten!

Causa Hefti:
Verdammt nochmal! Unser Eigengewächs hat mit 21 Jahren schon über 100 Spiele auf höchstem Niveau und trägt die Captain-Binde. Lasst den Jungen mal in Ruhe!
Unsere Sportliche Führung hat genügend Fussballverstand, un zu wissen welche Position für ihn (und den Verein) momentan am besten ist. Ich kann das „IV / AV - Thema“ nicht mehr lesen!

Für mich ist es eine (erfolgreiche) Übergangssaison. Auch wenn wir diesen Begriff schon zu oft gehört haben, so stimmt es in dieser Saison definitiv.

Die Mannschaft und die ganze Führung macht mir grosse Freude und ich vertraue allen immer noch zu 1879%!

Wenn man am Kader und der Konstanz noch ein wenig feilen kann, kommt das die nächsten Jahre verdammt gut!

Welche wohltat deine worte. Danke. :beten:
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 5344
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Mythos » 11.03.2019 13:18

gordon hat geschrieben:
Forza San Gallo hat geschrieben:...

Welche wohltat deine worte. Danke. :beten:


Auch von mir herzliches Dankeschön! Du sprichst mir aus dem Herzen!
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Fugato
Fachsimpler
Beiträge: 2045
Registriert: 13.01.2008 11:47

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Fugato » 11.03.2019 13:22

Forza San Gallo hat geschrieben:Ja, die Niederlage gestern in Luzern war unnötig und vorallem auch auf fehlenden Einsatz / Kampf zurück zu führen.

Aber:

Gerade hier im Forum kotzt es mich langsam an, nach jeder Niederlage lesen zu müssen, wie schlecht die Mannschaft, der Trainer oder gar der Sportchef sei.

Nur mal so als kurzer Gedankenstoss für die Nörgler ein paar wenige Fakten:

- Der FCSG hat das zweitkleinste (!) Budget der Liga.
- Peter Zeidler und Sutter sind seit knapp 10 Monaten im Amt und hatten bisher nur eine wirkliche Transferperiode (die im Winter, welche sowieso viel schwieriger ist)
- Wir haben ein 10- bzw. 2 Monate junges, völlig neues durchmischtes Kader.
- Vor einem Jahr war unser Verein fast am Boden, vergesst das nicht!


Trotz diesen schwierigen Voraussetzungen sind wir immernoch auf dem guten 5. Platz und spielen noch immer um die Europäischen Plätze.

Dazu kommt, dass wir eine Spielweise haben, welche ziemlich Spektakulär ist. Auch hier: Dass das nicht immer gut kommt, weiss jeder mit ein wenig Fussballverstand. Wenigstens will man bei jedem (!) Gegner Punkten!

Causa Hefti:
Verdammt nochmal! Unser Eigengewächs hat mit 21 Jahren schon über 100 Spiele auf höchstem Niveau und trägt die Captain-Binde. Lasst den Jungen mal in Ruhe!
Unsere Sportliche Führung hat genügend Fussballverstand, un zu wissen welche Position für ihn (und den Verein) momentan am besten ist. Ich kann das „IV / AV - Thema“ nicht mehr lesen!

Für mich ist es eine (erfolgreiche) Übergangssaison. Auch wenn wir diesen Begriff schon zu oft gehört haben, so stimmt es in dieser Saison definitiv.

Die Mannschaft und die ganze Führung macht mir grosse Freude und ich vertraue allen immer noch zu 1879%!

Wenn man am Kader und der Konstanz noch ein wenig feilen kann, kommt das die nächsten Jahre verdammt gut!


aber sowas von wahr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

bohner88
Wenigschreiber
Beiträge: 115
Registriert: 16.01.2015 10:53

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon bohner88 » 11.03.2019 14:24

Forza San Gallo hat geschrieben:Ja, die Niederlage gestern in Luzern war unnötig und vorallem auch auf fehlenden Einsatz / Kampf zurück zu führen.

Aber:

Gerade hier im Forum kotzt es mich langsam an, nach jeder Niederlage lesen zu müssen, wie schlecht die Mannschaft, der Trainer oder gar der Sportchef sei.

Nur mal so als kurzer Gedankenstoss für die Nörgler ein paar wenige Fakten:

- Der FCSG hat das zweitkleinste (!) Budget der Liga.
- Peter Zeidler und Sutter sind seit knapp 10 Monaten im Amt und hatten bisher nur eine wirkliche Transferperiode (die im Winter, welche sowieso viel schwieriger ist)
- Wir haben ein 10- bzw. 2 Monate junges, völlig neues durchmischtes Kader.
- Vor einem Jahr war unser Verein fast am Boden, vergesst das nicht!


Trotz diesen schwierigen Voraussetzungen sind wir immernoch auf dem guten 5. Platz und spielen noch immer um die Europäischen Plätze.

Dazu kommt, dass wir eine Spielweise haben, welche ziemlich Spektakulär ist. Auch hier: Dass das nicht immer gut kommt, weiss jeder mit ein wenig Fussballverstand. Wenigstens will man bei jedem (!) Gegner Punkten!

Causa Hefti:
Verdammt nochmal! Unser Eigengewächs hat mit 21 Jahren schon über 100 Spiele auf höchstem Niveau und trägt die Captain-Binde. Lasst den Jungen mal in Ruhe!
Unsere Sportliche Führung hat genügend Fussballverstand, un zu wissen welche Position für ihn (und den Verein) momentan am besten ist. Ich kann das „IV / AV - Thema“ nicht mehr lesen!

Für mich ist es eine (erfolgreiche) Übergangssaison. Auch wenn wir diesen Begriff schon zu oft gehört haben, so stimmt es in dieser Saison definitiv.

Die Mannschaft und die ganze Führung macht mir grosse Freude und ich vertraue allen immer noch zu 1879%!

Wenn man am Kader und der Konstanz noch ein wenig feilen kann, kommt das die nächsten Jahre verdammt gut!

Grundsätzlich einverstanden.

Mich würde aber mal noch wundernehmen, woher du die Info mit dem zweitkleinsten Budget hast. Da liest man nämlich immer wieder etwas anderes. Erst vor kurzem hat beispielsweise FCL-Sportchef Remo Meyer behauptet, Luzern habe das drittkleinste Budget nach Xamax und Thun (https://www.nzz.ch/sport/der-fcl-sportc ... ld.1464016).

Gibt es hier auch konkrete Zahlen? Und worauf beziehen sich die Budgets überhaupt? Den ganzen Verein? Oder nur die 1. Mannschaft? Wenn da jemand genaueres weiss, mich würd's echt wundernehmen.

Benutzeravatar
Forza San Gallo
Grillmeister
Beiträge: 2012
Registriert: 01.10.2004 18:48

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Forza San Gallo » 11.03.2019 15:25

bohner88 hat geschrieben:
Grundsätzlich einverstanden.

Mich würde aber mal noch wundernehmen, woher du die Info mit dem zweitkleinsten Budget hast. Da liest man nämlich immer wieder etwas anderes. Erst vor kurzem hat beispielsweise FCL-Sportchef Remo Meyer behauptet, Luzern habe das drittkleinste Budget nach Xamax und Thun (https://www.nzz.ch/sport/der-fcl-sportc ... ld.1464016).

Gibt es hier auch konkrete Zahlen? Und worauf beziehen sich die Budgets überhaupt? Den ganzen Verein? Oder nur die 1. Mannschaft? Wenn da jemand genaueres weiss, mich würd's echt wundernehmen.

Ich beziehe mich dabei auf die Zahlen einer 20min-Bildstrecke.

1. Basel: 45 Mio.
2. YB 25-30 Mio.
3. Sion 24 Mio.
4. GC / FCZ je 20 Mio.
6. Thun 12 Mio.
7. Luzern 11 Mio.
8. Xamax 8.5 Mio.
9. FCSG 8 Mio
10. Lugano 7 Mio.

Leider ist dabei nicht erklärt, für welche Bereiche dies gilt.
Ebenso fehlt eine Quellenangabe.

https://www.20min.ch/diashow/diashow.tmpl?showid=254057
Eidg. Diplomierter Grillmeister und Festivalfanatiker

bohner88
Wenigschreiber
Beiträge: 115
Registriert: 16.01.2015 10:53

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon bohner88 » 11.03.2019 15:41

Forza San Gallo hat geschrieben:
bohner88 hat geschrieben:
Grundsätzlich einverstanden.

Mich würde aber mal noch wundernehmen, woher du die Info mit dem zweitkleinsten Budget hast. Da liest man nämlich immer wieder etwas anderes. Erst vor kurzem hat beispielsweise FCL-Sportchef Remo Meyer behauptet, Luzern habe das drittkleinste Budget nach Xamax und Thun (https://www.nzz.ch/sport/der-fcl-sportc ... ld.1464016).

Gibt es hier auch konkrete Zahlen? Und worauf beziehen sich die Budgets überhaupt? Den ganzen Verein? Oder nur die 1. Mannschaft? Wenn da jemand genaueres weiss, mich würd's echt wundernehmen.

Ich beziehe mich dabei auf die Zahlen einer 20min-Bildstrecke.

1. Basel: 45 Mio.
2. YB 25-30 Mio.
3. Sion 24 Mio.
4. GC / FCZ je 20 Mio.
6. Thun 12 Mio.
7. Luzern 11 Mio.
8. Xamax 8.5 Mio.
9. FCSG 8 Mio
10. Lugano 7 Mio.

Leider ist dabei nicht erklärt, für welche Bereiche dies gilt.
Ebenso fehlt eine Quellenangabe.

https://www.20min.ch/diashow/diashow.tmpl?showid=254057


Danke dir. Ist noch interessant zu sehen, dass sowohl Xamax als auch Thun vor uns sind...

Benutzeravatar
kenner
Spamer
Beiträge: 6702
Registriert: 01.04.2004 00:16

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon kenner » 11.03.2019 15:57

Mit grosser Vorsicht zu betrachten, da wird vieles durchgemischt. Thun hat sicher das kleinere Budget betreffend Kader.
Die BAG ist eine aufgeblasene Gans mit zwei lahmen Flügeln

appenzheller
Vielschreiber
Beiträge: 2377
Registriert: 24.08.2011 02:52

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon appenzheller » 11.03.2019 17:22

auf den Punkt grilliert!! Forza S G.
go hard, or go home!

Rookie86
Wenigschreiber
Beiträge: 491
Registriert: 06.10.2004 11:31

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Rookie86 » 11.03.2019 17:37

Forza San Gallo hat geschrieben:
bohner88 hat geschrieben:
Grundsätzlich einverstanden.

Mich würde aber mal noch wundernehmen, woher du die Info mit dem zweitkleinsten Budget hast. Da liest man nämlich immer wieder etwas anderes. Erst vor kurzem hat beispielsweise FCL-Sportchef Remo Meyer behauptet, Luzern habe das drittkleinste Budget nach Xamax und Thun (https://www.nzz.ch/sport/der-fcl-sportc ... ld.1464016).

Gibt es hier auch konkrete Zahlen? Und worauf beziehen sich die Budgets überhaupt? Den ganzen Verein? Oder nur die 1. Mannschaft? Wenn da jemand genaueres weiss, mich würd's echt wundernehmen.

Ich beziehe mich dabei auf die Zahlen einer 20min-Bildstrecke.

1. Basel: 45 Mio.
2. YB 25-30 Mio.
3. Sion 24 Mio.
4. GC / FCZ je 20 Mio.
6. Thun 12 Mio.
7. Luzern 11 Mio.
8. Xamax 8.5 Mio.
9. FCSG 8 Mio
10. Lugano 7 Mio.

Leider ist dabei nicht erklärt, für welche Bereiche dies gilt.
Ebenso fehlt eine Quellenangabe.

https://www.20min.ch/diashow/diashow.tmpl?showid=254057


Da braucht man keine genauen Zahlen um zu wissen dass diese Auflistung nicht stimmen kann.

Benutzeravatar
Rock'n'Roll, Baby!
Wenigschreiber
Beiträge: 79
Registriert: 10.05.2018 19:28

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Rock'n'Roll, Baby! » 11.03.2019 18:12

Forza San Gallo hat geschrieben:Ja, die Niederlage gestern in Luzern war unnötig und vorallem auch auf fehlenden Einsatz / Kampf zurück zu führen.

Aber:

Gerade hier im Forum kotzt es mich langsam an, nach jeder Niederlage lesen zu müssen, wie schlecht die Mannschaft, der Trainer oder gar der Sportchef sei.

Nur mal so als kurzer Gedankenstoss für die Nörgler ein paar wenige Fakten:

- Der FCSG hat das zweitkleinste (!) Budget der Liga.
- Peter Zeidler und Sutter sind seit knapp 10 Monaten im Amt und hatten bisher nur eine wirkliche Transferperiode (die im Winter, welche sowieso viel schwieriger ist)
- Wir haben ein 10- bzw. 2 Monate junges, völlig neues durchmischtes Kader.
- Vor einem Jahr war unser Verein fast am Boden, vergesst das nicht!


Trotz diesen schwierigen Voraussetzungen sind wir immernoch auf dem guten 5. Platz und spielen noch immer um die Europäischen Plätze.

Dazu kommt, dass wir eine Spielweise haben, welche ziemlich Spektakulär ist. Auch hier: Dass das nicht immer gut kommt, weiss jeder mit ein wenig Fussballverstand. Wenigstens will man bei jedem (!) Gegner Punkten!

Causa Hefti:
Verdammt nochmal! Unser Eigengewächs hat mit 21 Jahren schon über 100 Spiele auf höchstem Niveau und trägt die Captain-Binde. Lasst den Jungen mal in Ruhe!
Unsere Sportliche Führung hat genügend Fussballverstand, un zu wissen welche Position für ihn (und den Verein) momentan am besten ist. Ich kann das „IV / AV - Thema“ nicht mehr lesen!

Für mich ist es eine (erfolgreiche) Übergangssaison. Auch wenn wir diesen Begriff schon zu oft gehört haben, so stimmt es in dieser Saison definitiv.

Die Mannschaft und die ganze Führung macht mir grosse Freude und ich vertraue allen immer noch zu 1879%!

Wenn man am Kader und der Konstanz noch ein wenig feilen kann, kommt das die nächsten Jahre verdammt gut!

:beten: :beten: :beten:
Bud Spencer: "Chuck Norris? Nie von ihr gehört!"

Benutzeravatar
Zipzipo
Seltenstschreiber
Beiträge: 9
Registriert: 30.06.2008 15:40

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Zipzipo » 11.03.2019 19:41

Forza San Gallo hat geschrieben:Ja, die Niederlage gestern in Luzern war unnötig und vorallem auch auf fehlenden Einsatz / Kampf zurück zu führen.

Aber:

Gerade hier im Forum kotzt es mich langsam an, nach jeder Niederlage lesen zu müssen, wie schlecht die Mannschaft, der Trainer oder gar der Sportchef sei.

Nur mal so als kurzer Gedankenstoss für die Nörgler ein paar wenige Fakten:

- Der FCSG hat das zweitkleinste (!) Budget der Liga.
- Peter Zeidler und Sutter sind seit knapp 10 Monaten im Amt und hatten bisher nur eine wirkliche Transferperiode (die im Winter, welche sowieso viel schwieriger ist)
- Wir haben ein 10- bzw. 2 Monate junges, völlig neues durchmischtes Kader.
- Vor einem Jahr war unser Verein fast am Boden, vergesst das nicht!


Trotz diesen schwierigen Voraussetzungen sind wir immernoch auf dem guten 5. Platz und spielen noch immer um die Europäischen Plätze.

Dazu kommt, dass wir eine Spielweise haben, welche ziemlich Spektakulär ist. Auch hier: Dass das nicht immer gut kommt, weiss jeder mit ein wenig Fussballverstand. Wenigstens will man bei jedem (!) Gegner Punkten!

Causa Hefti:
Verdammt nochmal! Unser Eigengewächs hat mit 21 Jahren schon über 100 Spiele auf höchstem Niveau und trägt die Captain-Binde. Lasst den Jungen mal in Ruhe!
Unsere Sportliche Führung hat genügend Fussballverstand, un zu wissen welche Position für ihn (und den Verein) momentan am besten ist. Ich kann das „IV / AV - Thema“ nicht mehr lesen!

Für mich ist es eine (erfolgreiche) Übergangssaison. Auch wenn wir diesen Begriff schon zu oft gehört haben, so stimmt es in dieser Saison definitiv.

Die Mannschaft und die ganze Führung macht mir grosse Freude und ich vertraue allen immer noch zu 1879%!

Wenn man am Kader und der Konstanz noch ein wenig feilen kann, kommt das die nächsten Jahre verdammt gut!


Danke!

Swiss
Wenigschreiber
Beiträge: 275
Registriert: 24.04.2006 09:07

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Swiss » 11.03.2019 21:36

Forza San Gallo hat geschrieben:
bohner88 hat geschrieben:
Gibt es hier auch konkrete Zahlen? Und worauf beziehen sich die Budgets überhaupt? Den ganzen Verein? Oder nur die 1. Mannschaft? Wenn da jemand genaueres weiss, mich würd's echt wundernehmen.

Ich beziehe mich dabei auf die Zahlen einer 20min-Bildstrecke.

1. Basel: 45 Mio.
2. YB 25-30 Mio.
3. Sion 24 Mio.
4. GC / FCZ je 20 Mio.
6. Thun 12 Mio.
7. Luzern 11 Mio.
8. Xamax 8.5 Mio.
9. FCSG 8 Mio
10. Lugano 7 Mio.

Leider ist dabei nicht erklärt, für welche Bereiche dies gilt.
Ebenso fehlt eine Quellenangabe.

https://www.20min.ch/diashow/diashow.tmpl?showid=254057


Diese Tabelle ist völliger Blödsinn. Wir haben 8 Mio Lohnkosten für die 1. Mannschaft und das Trainerteam. GC und der FCZ haben ein GESAMTBUDGET von rund 20 Mio, aber das fliesst nicht alles ins Team. YB, Basel und Sion zahlen bestimmt höhere Saläre als wir, beim FCZ verdient man auch eher mehr. Mit GC und Luzern können wir aber mithalten, mit Thun, Xamax und Lugano sowieso.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 5344
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Mythos » 16.03.2019 22:27

Sollte Xamax morgen gewinnen, schrumpft unser Vorsprung auf die Barrage auf mickrige 6 Punkte. Abstiegskampf und nicht Europa heisst unsere neue Realität. Aufwachen, FCSG!
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9385
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon gordon » 16.03.2019 22:31

Mythos hat geschrieben:Sollte Xamax morgen gewinnen, schrumpft unser Vorsprung auf die Barrage auf mickrige 6 Punkte. Abstiegskampf und nicht Europa heisst unsere neue Realität. Aufwachen, FCSG!

Zuerst muss xamax gewinnen
FCSG is our HEART

Sangallä
Vielschreiber
Beiträge: 1394
Registriert: 15.08.2005 11:34

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Sangallä » 16.03.2019 22:35

Tja, wenn Xamax morgen Zürich schlägt, heisst es wieder einmal Abstiegskampf.

Aber hey: Es gibt eine grün-weisse Gruppe, immerhin! :lol:

Sangallä
Vielschreiber
Beiträge: 1394
Registriert: 15.08.2005 11:34

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Sangallä » 16.03.2019 22:37

gordon hat geschrieben:
Mythos hat geschrieben:Sollte Xamax morgen gewinnen, schrumpft unser Vorsprung auf die Barrage auf mickrige 6 Punkte. Abstiegskampf und nicht Europa heisst unsere neue Realität. Aufwachen, FCSG!

Zuerst muss xamax gewinnen


Die Klatsche in zwei Wochen gegen YB ist eh schon auf sicher. Es folgt die obligate Aufbauhilfe Ost gegen GC.

Benutzeravatar
Zelli_Supastah
that is what you are
Beiträge: 895
Registriert: 12.04.2008 22:57

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Zelli_Supastah » 16.03.2019 22:47

Das zweitkleinste Budget der Liga? Bei Konkurrenten wie Thun, Xamax und Lugano...einem neuen Stadion, dem dritthöchsten Zuschauerschnitt, der starken Verankerung in der Region? Dann stehen die grössten Versager dieser Organisation wohl eher nicht auf dem Platz...

Benutzeravatar
MisterDistel
Ramathorn
Beiträge: 2960
Registriert: 05.06.2008 15:37

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon MisterDistel » 17.03.2019 01:17

Zelli_Supastah hat geschrieben:Das zweitkleinste Budget der Liga?


I call bullshit
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdient haben

Benutzeravatar
SoLoSanGallo
Hooli-Gans
Beiträge: 1924
Registriert: 17.08.2008 20:12

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon SoLoSanGallo » 17.03.2019 09:42

Das Budget ist für den Vergleich der finanziell-sportlichen Leistungsfähigkeit auch keine geeignete Vergleichsgrösse. Das Budget, in diesem Kontext als Gegenüberstellung aller Einnahmen und Ausgaben, zeigt ein Bild des gesamten Clubs. In St. Gallen spielen da beispielsweise ja auch Einnahmen und Ausgaben für die Conference Arena oder das Konzert im Juni rein. Jeder andere Verein hat wohl auch spielbetriebsfremde Positionen. Der Praktikant von 20min hat wohl bei seiner Recherche nicht beachtet, dass der FCSG über zwei rechtliche Einheiten verfügt, die FCSG AG für den Spielbetrieb und die FCSG Event AG für die ganze Organisation der Spiele.

Weiter sind solche Aufstellungen immer mit Vorsicht zu geniessen, da nicht alle Vereine Finanzzahlen veröffentlichen. Als geeignete Vergleichsgrösse müssten wohl die Lohnkosten für die 1. Mannschaft inkl. Staff herangezogen werden. Der Personalaufwand der FCSG AG betrug in der abgelaufenen Spielzeit 13.3 Mio., wobei da sicher noch gewisse Sondereffekte herausgerechnet werden müssten (Lohn Contini, allenfalls in dieser Position vorhandene Weiterverrechnungen der FCSG Event AG, etc.).

Zuletzt dürfen wir immerhin auf uns stolz sein, dass wir in den letzten Jahren ohne externe Geldspritzen ausgekommen sind. Dies jedoch primär dank Sondereffekten wie der EL und Spielerverkäufen. In Luzern wird beispielsweise jedes Jahr ein 2 Mio. Loch gestopft, GC hat auch jüngst eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Kostendeckender Fussball ist in der Schweiz sehr schwierig und wäre wohl nur für YB & Basel möglich.

Nichtsdestotrotz, um auch wieder auf den Sinn dieses Threads zu kommen, fehlt mir irgendwo eine Vision und auch das Ziel, mehr zu erreichen als der Nichtabstieg oder einen EL-Platz (um dann in der Quali zu scheitern). Wir verfügen über den dritthöchsten Zuschauerschnitt und über eine extrem breite Fanbasis. Da müsste es einfach möglich sein, ab und zu mal um einen Titel mitzuspielen oder mal den Cup zu holen.

Betrachtet man nur mal die letzten 10 Jahre, ist auffällig, wie erfolglos wir im Vergleich zu unseren direkten Konkurrenten sind. GC, der FCZ und Sion wurden Cupsieger, GC und der FCL haben Vizemeistertitel vorzuweisen. Dazu kommen diverse Cupfinalteilnahmen. Wir hingegen können lediglich einen dritten Platz 2013 mit anschliessender EL vorweisen. Im Cup wüsste ich auch nicht, wann wir zuletzt irgendetwas gerissen haben. Klar, blamable Niederlagen gegen unterklassige Gegner gehören zum Cup, da blieben auch andere Teams in der Vergangenheit nicht verschont. Allerdings fehlen uns die Big Points, bspw. mal einen Viertel- und Halbfinal gegen Ligakonkurrenten gewinnen und dann in den Final einziehen. In der Liga klappts ja auch.

Vielleicht ist das auch irgendwo durch ein Mentalitätsproblem und wir Ostschweizer machen und generell kleiner, als wir eigentlich sind. Ich will zwar keinen FC Bayern München und Titel am Laufmeter, aber ein bisschen Arroganz und mehr Selbstvertrauen würde uns sicher nicht schaden.
"wenn en finn fürd schwiizer es brasilianischs gool schüsst, chunt das de italiener spanisch vor" Rainer M. Salzstreuer, 30.09.09

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 6377
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon fribi » 17.03.2019 11:53

SoLoSanGallo hat geschrieben:Das Budget ist für den Vergleich der finanziell-sportlichen Leistungsfähigkeit auch keine geeignete Vergleichsgrösse. Das Budget, in diesem Kontext als Gegenüberstellung aller Einnahmen und Ausgaben, zeigt ein Bild des gesamten Clubs. In St. Gallen spielen da beispielsweise ja auch Einnahmen und Ausgaben für die Conference Arena oder das Konzert im Juni rein. Jeder andere Verein hat wohl auch spielbetriebsfremde Positionen. Der Praktikant von 20min hat wohl bei seiner Recherche nicht beachtet, dass der FCSG über zwei rechtliche Einheiten verfügt, die FCSG AG für den Spielbetrieb und die FCSG Event AG für die ganze Organisation der Spiele.

Weiter sind solche Aufstellungen immer mit Vorsicht zu geniessen, da nicht alle Vereine Finanzzahlen veröffentlichen. Als geeignete Vergleichsgrösse müssten wohl die Lohnkosten für die 1. Mannschaft inkl. Staff herangezogen werden. Der Personalaufwand der FCSG AG betrug in der abgelaufenen Spielzeit 13.3 Mio., wobei da sicher noch gewisse Sondereffekte herausgerechnet werden müssten (Lohn Contini, allenfalls in dieser Position vorhandene Weiterverrechnungen der FCSG Event AG, etc.).

Zuletzt dürfen wir immerhin auf uns stolz sein, dass wir in den letzten Jahren ohne externe Geldspritzen ausgekommen sind. Dies jedoch primär dank Sondereffekten wie der EL und Spielerverkäufen. In Luzern wird beispielsweise jedes Jahr ein 2 Mio. Loch gestopft, GC hat auch jüngst eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Kostendeckender Fussball ist in der Schweiz sehr schwierig und wäre wohl nur für YB & Basel möglich.

Nichtsdestotrotz, um auch wieder auf den Sinn dieses Threads zu kommen, fehlt mir irgendwo eine Vision und auch das Ziel, mehr zu erreichen als der Nichtabstieg oder einen EL-Platz (um dann in der Quali zu scheitern). Wir verfügen über den dritthöchsten Zuschauerschnitt und über eine extrem breite Fanbasis. Da müsste es einfach möglich sein, ab und zu mal um einen Titel mitzuspielen oder mal den Cup zu holen.

Betrachtet man nur mal die letzten 10 Jahre, ist auffällig, wie erfolglos wir im Vergleich zu unseren direkten Konkurrenten sind. GC, der FCZ und Sion wurden Cupsieger, GC und der FCL haben Vizemeistertitel vorzuweisen. Dazu kommen diverse Cupfinalteilnahmen. Wir hingegen können lediglich einen dritten Platz 2013 mit anschliessender EL vorweisen. Im Cup wüsste ich auch nicht, wann wir zuletzt irgendetwas gerissen haben. Klar, blamable Niederlagen gegen unterklassige Gegner gehören zum Cup, da blieben auch andere Teams in der Vergangenheit nicht verschont. Allerdings fehlen uns die Big Points, bspw. mal einen Viertel- und Halbfinal gegen Ligakonkurrenten gewinnen und dann in den Final einziehen. In der Liga klappts ja auch.

Vielleicht ist das auch irgendwo durch ein Mentalitätsproblem und wir Ostschweizer machen und generell kleiner, als wir eigentlich sind. Ich will zwar keinen FC Bayern München und Titel am Laufmeter, aber ein bisschen Arroganz und mehr Selbstvertrauen würde uns sicher nicht schaden.


Word
Fussball Clan St.Gallen

Faktisch Richtig - Ignorant Bleibt Ignorant

Benutzeravatar
Seppatoni
Wo ist Walter?
Beiträge: 2941
Registriert: 31.03.2004 13:00

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon Seppatoni » 17.03.2019 16:12

Ich habe mich ja schon ein paar Mal kritisch geäussert, dass man mit dem Zeidlerschen System versucht dem Team einen Fussball aufzuzwingen, für den das Kader nur bedingt geeignet ist. Ich vertrete immer noch die Meinung, dass man das System auf das vorhandene Spielermaterial anpassen sollte und nicht umgekehrt. Auch wenn es natürlich stellenweise schön anzusehen ist, am Ende zählen die Resultate und die sind bislang nicht sehr befriedigend. Auch wenn das Ziel sich in den Top 5 der NLA zu etablieren nach wie vor absolut möglich ist, so zeigt die Kurve dennoch nach unten. Aus den letzten 12 Meisterschaftsspielen resultierten 3 Siege, 2 Unentschieden und 7 Niederlagen.

Es erinnert mich unweigerlich an Aussagen aus dem Wallis zu Beginn der Saison, dass der Zeidler-Effekt relativ schnell verbraucht sei, sobald sich die Gegner darauf eingestellt haben und er sich dann schwer tue, eine Lösung für die neue Situation zu finden. Ich schätze Zeidler sehr, halte ihn für einen ungemein sympathischen Typen, aber ich hoffe nicht, dass dies hier tatsächlich schon das Ende der Fahnenstange erreicht ist.

Wenn ich sehe, wie andere mit einfachem Fussball erfolgt haben, dann nervt es mich nur noch mehr, wenn wir nach jeder Balleroberung gefühlte 20x um den gegnerischen Strafraum rumpassen, bis der Ball dann wieder weg ist, ohne vernünftig zum Abschluss zu kommen und dafür in einer Konter laufen. Mit einem Punkteschnitt von 1.24 liegt Zeidler mit Blick auf die FCSG-Historie nur knapp vor Roger Hegi oder Thomas Staub, aber meilenweit weg vom vielgescholteten Contini, der immerhin 1.45 Punkte pro Spiel aufweisen konnte und damit sogar vor Saibene liegt. Natürlich war nicht alles grossartig, was unter Contini zu sehen war, und dass er als Teil des Clans abserviert gehörte, leuchtet mir ebenfalls ein, aber es zeigt auf, dass wir - auch wenn es "nur" eine Übergangssaison sein soll - momentan noch nicht da sind, wo wir gerne hinwollen, bzw. wo wir letzte Saison waren.

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 1547
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: Wohin des Weges.... FCSG. Verein und Sportliche Ziele

Beitragvon GrünWeissetreue » 17.03.2019 16:14

Die junge Verteidigung zahlt Lehrgeld und ich finde den Weg so zu gehen gut. Das solte man nicht vergessen bevor man seine Wut an den jungs auslässt .
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!


Zurück zu „FCSG 1879“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste