Alain Bieri: Persona non grata

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20322
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon poohteen » 12.11.2018 09:13

Paddy89 hat geschrieben:Ich frage mich einfach immer wieder, wieso es möglich ist das zbsp. Bieri der in Bern geboren wurde und (annahme) eine Zeit auch in Bern gelebt hat danach YB pfeifen darf. Da müsste man meines erachtens als SFV einfach genauer hinschauen.

Wie ist's möglich, dass der Staader Hänni uns pfeifen darf? Wo doch Staad und der FCSG sogar noch eine Mannschaft zusammen haben? :confused:
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Surprise
Modefan
Beiträge: 2278
Registriert: 07.03.2007 14:02

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon Surprise » 12.11.2018 17:20

G-SeppliMazzarelli hat geschrieben:Das Einzige, was bei Mössiö Bieri hilfreich ist, ist HASS!

Ähä! Hat in den letzten Jahren ja auch wirklich viel geholfen, dein HASS.

Aber vielleicht verstehe ich ja was falsch und dein hilfreicher HASS ist taufrisch und warst du bis gestern Abend noch verliebt in den Mössiö? Liebe und HASS liegen oft nahe beieinander.... :bowl:

Benutzeravatar
G-SeppliMazzarelli
Wenigschreiber
Beiträge: 122
Registriert: 24.10.2014 22:50

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon G-SeppliMazzarelli » 12.11.2018 17:27

poohteen hat geschrieben:
Paddy89 hat geschrieben:Ich frage mich einfach immer wieder, wieso es möglich ist das zbsp. Bieri der in Bern geboren wurde und (annahme) eine Zeit auch in Bern gelebt hat danach YB pfeifen darf. Da müsste man meines erachtens als SFV einfach genauer hinschauen.

Wie ist's möglich, dass der Staader Hänni uns pfeifen darf? Wo doch Staad und der FCSG sogar noch eine Mannschaft zusammen haben? :confused:


Wie ist es möglich, dass sich poheeten so klug fühlt, obwohl er es gar nicht ist? Na eben, die Dummheit! Mit dir zu diskutieren ist in etwa wie eine Diskussion mit einem Papagei! Hört sich im ersten Moment sehr gut an, jedoch steckt nichts, absolut gar nichts, nicht mal ein Funken an Intelligenz und Verständnis dahinter.
Mehr habe ich zu dir und deinem Kumpel pooh nichts mehr zu sagen.

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20322
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon poohteen » 12.11.2018 18:20

G-SeppliMazzarelli hat geschrieben:
poohteen hat geschrieben:
Paddy89 hat geschrieben:Ich frage mich einfach immer wieder, wieso es möglich ist das zbsp. Bieri der in Bern geboren wurde und (annahme) eine Zeit auch in Bern gelebt hat danach YB pfeifen darf. Da müsste man meines erachtens als SFV einfach genauer hinschauen.

Wie ist's möglich, dass der Staader Hänni uns pfeifen darf? Wo doch Staad und der FCSG sogar noch eine Mannschaft zusammen haben? :confused:


Wie ist es möglich, dass sich poheeten so klug fühlt, obwohl er es gar nicht ist? Na eben, die Dummheit! Mit dir zu diskutieren ist in etwa wie eine Diskussion mit einem Papagei! Hört sich im ersten Moment sehr gut an, jedoch steckt nichts, absolut gar nichts, nicht mal ein Funken an Intelligenz und Verständnis dahinter.
Mehr habe ich zu dir und deinem Kumpel pooh nichts mehr zu sagen.

Tja, wenn du mich schon dumm anseichen willst, ich hätte Schwächen beim Leseverständnis, dann musst du halt auch damit rechnen, dass es beim Anseichen Gegenwind geben kann. Und wenn du mir schon Dummheit und mangelnde Intelligenz vorwirfst, dann lass doch bitte nächstes Mal deine Texte vorher korrigieren. Zumindest den Adressaten könntest du richtig schreiben. :roll:

Übrigens warte ich immer noch darauf, dass du mir belegen kannst, welche Aussage hier im Forum mich zum Bieri-Fan macht, was ja der Auslöser dieses Disputes ist. Aber du scheinst hier den Schwanz einzuziehen und willst wohl deine absurde Behauptung einfach aussitzen, weil du keinen Beleg dafür hast.
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
G-SeppliMazzarelli
Wenigschreiber
Beiträge: 122
Registriert: 24.10.2014 22:50

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon G-SeppliMazzarelli » 12.11.2018 19:24

poohteen hat geschrieben:
G-SeppliMazzarelli hat geschrieben:
poohteen hat geschrieben:
Paddy89 hat geschrieben:Ich frage mich einfach immer wieder, wieso es möglich ist das zbsp. Bieri der in Bern geboren wurde und (annahme) eine Zeit auch in Bern gelebt hat danach YB pfeifen darf. Da müsste man meines erachtens als SFV einfach genauer hinschauen.

Wie ist's möglich, dass der Staader Hänni uns pfeifen darf? Wo doch Staad und der FCSG sogar noch eine Mannschaft zusammen haben? :confused:


Wie ist es möglich, dass sich poheeten so klug fühlt, obwohl er es gar nicht ist? Na eben, die Dummheit! Mit dir zu diskutieren ist in etwa wie eine Diskussion mit einem Papagei! Hört sich im ersten Moment sehr gut an, jedoch steckt nichts, absolut gar nichts, nicht mal ein Funken an Intelligenz und Verständnis dahinter.
Mehr habe ich zu dir und deinem Kumpel pooh nichts mehr zu sagen.

Tja, wenn du mich schon dumm anseichen willst, ich hätte Schwächen beim Leseverständnis, dann musst du halt auch damit rechnen, dass es beim Anseichen Gegenwind geben kann. Und wenn du mir schon Dummheit und mangelnde Intelligenz vorwirfst, dann lass doch bitte nächstes Mal deine Texte vorher korrigieren. Zumindest den Adressaten könntest du richtig schreiben. :roll:

Übrigens warte ich immer noch darauf, dass du mir belegen kannst, welche Aussage hier im Forum mich zum Bieri-Fan macht, was ja der Auslöser dieses Disputes ist. Aber du scheinst hier den Schwanz einzuziehen und willst wohl deine absurde Behauptung einfach aussitzen, weil du keinen Beleg dafür hast.


Erwartest du ernsthaft, dass ich deinen Name richtig ausschreibe..

Benutzeravatar
Espenmösli
Vielschreiber
Beiträge: 721
Registriert: 17.05.2010 14:58

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon Espenmösli » 12.11.2018 19:28

Wie ist es möglich, dass man hier nicht verstehen will, dass die "fussball mafia sfv" die spiele bewusst mitentscheidet. Naivlinge hier...
S'isch Liedeschaft !!

Eric Wright
Vielschreiber
Beiträge: 876
Registriert: 29.04.2010 20:45

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon Eric Wright » 12.11.2018 19:30

Aluhut hat geschrieben:Wie ist es möglich, dass man hier nicht verstehen will, dass die "fussball mafia sfv" die spiele bewusst mitentscheidet. Naivlinge hier...

Stand so au Breitbart, schwör...

Benutzeravatar
Furby
Vielschreiber
Beiträge: 817
Registriert: 28.07.2004 11:18

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon Furby » 12.11.2018 19:36

Eric Wright hat geschrieben:
Aluhut hat geschrieben:Wie ist es möglich, dass man hier nicht verstehen will, dass die "fussball mafia sfv" die spiele bewusst mitentscheidet. Naivlinge hier...

Stand so au Breitbart, schwör...


Habe am Sonntag meinen Aluhelm zuhause vergessen, vielleicht verstehe ich es aus diesem Grund nicht. :confused:
Pro Unwort des Jahres: Rekordmeister

Benutzeravatar
Surprise
Modefan
Beiträge: 2278
Registriert: 07.03.2007 14:02

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon Surprise » 12.11.2018 20:06

Espenmösli hat geschrieben:Wie ist es möglich, dass man hier nicht verstehen will, dass die "fussball mafia sfv" die spiele bewusst mitentscheidet. Naivlinge hier...

Was immer du genommen hast - nimm weniger!

Benutzeravatar
G-SeppliMazzarelli
Wenigschreiber
Beiträge: 122
Registriert: 24.10.2014 22:50

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon G-SeppliMazzarelli » 12.11.2018 20:13

Surprise hat geschrieben:
Espenmösli hat geschrieben:Wie ist es möglich, dass man hier nicht verstehen will, dass die "fussball mafia sfv" die spiele bewusst mitentscheidet. Naivlinge hier...

Was immer du genommen hast - nimm weniger!


So wie Bieri pfeifft, muss ich defintiv auch Substanzen zu mir nehmen.

ofirofir
Spamer
Beiträge: 5037
Registriert: 12.02.2011 10:35

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon ofirofir » 12.11.2018 20:34

Espenmösli hat geschrieben:Wie ist es möglich, dass man hier nicht verstehen will, dass die "fussball mafia sfv" die spiele bewusst mitentscheidet. Naivlinge hier...

Das Problem ist, dass die so lausig pfeifen, dass man das nur mit bewusster Manipulation erklären kann. Aber die sind einfach so schlecht. Hundslausig. Sieht nicht mal das gestreckte Bein auf Kopfhöhe und dass Ashimeru zuerst am Ball war. Auch dass Sanogo mit beiden Händen vor dem 1:3 den St.Galler wegschubst. Sieht jeder Blinde im Stadion. Ist aber nicht nur bei uns so. Nur dass es uns nun zum dritten/vierten mal mit einem Brutalofoul erwischt. In Luzern wurde der Stürmer im Strafraum gegen den FCZ mit beiden Händen umgerissen, der Lininienrichter sieht vor seiner Nase nichts.

Benutzeravatar
Spooner
Vielschreiber
Beiträge: 1915
Registriert: 30.01.2011 16:43

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon Spooner » 13.11.2018 07:06

Furby hat geschrieben:
Eric Wright hat geschrieben:
Aluhut hat geschrieben:Wie ist es möglich, dass man hier nicht verstehen will, dass die "fussball mafia sfv" die spiele bewusst mitentscheidet. Naivlinge hier...

Stand so au Breitbart, schwör...


Habe am Sonntag meinen Aluhelm zuhause vergessen, vielleicht verstehe ich es aus diesem Grund nicht. :confused:

Die Chemtrails schienen mir auch recht dicht zu sein diesen Monat.
Ich sehne mich nach einer Zeit, wo man einen Brief schreiben, eine Briefmarke draufkleben, den Brief zumachen und in den Briefkasten werfen musste. Heute darf einfach jeder unter einem Pseudonym seinen geistigen Müll veröffentlichen.
- nach Jürgen Klopp

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20322
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon poohteen » 13.11.2018 08:36

G-SeppliMazzarelli hat geschrieben:Erwartest du ernsthaft, dass ich deinen Name richtig ausschreibe..

Ganz ehrlich? Nein! Meine Erwartungen an dich sind tiefer als die Grashalme im kybunpark, nachdem Ivan Bonderer sich um sie gekümmert hat.

Aber du hast ja hier genug gleichgesinnte Kollegen, welche ihre Verschwörungstheorien mit dir teilen.
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

Benutzeravatar
Graf Choinjcki
sogenannter "Fan" (??)
Beiträge: 6704
Registriert: 07.08.2005 00:59

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon Graf Choinjcki » 13.11.2018 09:10

poohteen hat geschrieben:Aber du hast ja hier genug gleichgesinnte Kollegen, welche ihre Verschwörungstheorien mit dir teilen.


Dass uns bieri zum wiederholtenmal mit seinen fehlentscheidungen punkte gekostet hat, ist keine verschwörungstheorie...
Und nur weil uns andere schiedsrichter in dieser saison ebenfalls punkte gekostet haben, macht das bieri auch nicht besser
Zuletzt geändert von Graf Choinjcki am 13.11.2018 09:13, insgesamt 1-mal geändert.
Obiger Beitrag ist KEIN Aufruf zu Gewalt!
Love Bier, hate Bieri

Benutzeravatar
poohteen
poohs verzogener Bengel
Beiträge: 20322
Registriert: 31.03.2004 00:20

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon poohteen » 13.11.2018 09:12

Graf Choinjcki hat geschrieben:
poohteen hat geschrieben:Aber du hast ja hier genug gleichgesinnte Kollegen, welche ihre Verschwörungstheorien mit dir teilen.


Dass uns bieri zum wiederholtenmal mit seinen fehlentscheidungen punkte gekostet hat, ist keine verschwörungstheorie...

Das nicht, aber das da...
Espenmösli hat geschrieben:Wie ist es möglich, dass man hier nicht verstehen will, dass die "fussball mafia sfv" die spiele bewusst mitentscheidet. Naivlinge hier...

Bieri mag ein schlechter Schiedsrichter sein, aber dass er bewusst gegen uns pfeift - und das noch auf Geheiss des SFV - das glaubst du ja wohl selber nicht.
Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, die Ehefrau oder den Ehemann, die Partei, die Wahlstimme, die Freunde, die Feinde, das Haus, das Auto, die literarischen, filmischen oder gastronomischen Vorlieben, die Gewohnheiten, die Hobbys, unsere Arbeitszeiten, alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel, der sich in unserer schnelllebigen Zeit rasch vollzieht. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fussballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält. Javier Marias - Alle unsere frühen Schlachten

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 8384
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon tomtom » 13.11.2018 10:04

Vielleicht wurde abermals eine selbsterfüllende Prophezeiung draus gepaart mit Murphys law ;)

Benutzeravatar
imhof
St. Galler
Beiträge: 15003
Registriert: 31.03.2004 12:01

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon imhof » 13.11.2018 10:08

G-SeppliMazzarelli hat geschrieben:
Surprise hat geschrieben:
Espenmösli hat geschrieben:Wie ist es möglich, dass man hier nicht verstehen will, dass die "fussball mafia sfv" die spiele bewusst mitentscheidet. Naivlinge hier...

Was immer du genommen hast - nimm weniger!


So wie Bieri pfeifft, muss ich defintiv auch Substanzen zu mir nehmen.


Mir wärs ganz recht, wenn die ganzen Verschwörungsfanatiker mal ordentlich was zu sich nehmen würden, das würde der FCSG-Welt ganz gut tun, wenn sich solche krankhaften Entwicklungen von selber erledigen würden. Ich weiss, hart geschrieben, aber mehr fällt mir dazu nicht ein und jeder kann selber entscheiden ob er sich angesprochen fühlt oder nicht.

Bin selten einer Meinung wie poohteen, aber wer hier ernsthaft (Spasseshalber oder im ersten Ärger/Frust ist es ja kein Problem) glaubt, dass hier eine Fussball-Mafia am Werk ist, irrt sich massiv und ich füge hinzu: hat definitiv und wohl unwiderbringlich einen ganz bös an der Klatsche und den Schuss nicht gehört!

:roll:
R.I.P. FCSG-Forum!

Danke an die peinliche "Schalstrickerfraktion" um Miesbach/Dissbach City, Solothurner, fribi, Grüntee, G-SeppliMazzarelli, Ben King, Quatschofir & Co. :(

Copyright © imhof 2004-2019 - Alle Rechte vorbehalten.

Grüntee
Wenigschreiber
Beiträge: 257
Registriert: 02.04.2018 20:07

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon Grüntee » 13.11.2018 11:27

imhof hat geschrieben:
G-SeppliMazzarelli hat geschrieben:
Surprise hat geschrieben:
Espenmösli hat geschrieben:Wie ist es möglich, dass man hier nicht verstehen will, dass die "fussball mafia sfv" die spiele bewusst mitentscheidet. Naivlinge hier...

Was immer du genommen hast - nimm weniger!


So wie Bieri pfeifft, muss ich defintiv auch Substanzen zu mir nehmen.


Mir wärs ganz recht, wenn die ganzen Verschwörungsfanatiker mal ordentlich was zu sich nehmen würden, das würde der FCSG-Welt ganz gut tun, wenn sich solche krankhaften Entwicklungen von selber erledigen würden. Ich weiss, hart geschrieben, aber mehr fällt mir dazu nicht ein und jeder kann selber entscheiden ob er sich angesprochen fühlt oder nicht.

Bin selten einer Meinung wie poohteen, aber wer hier ernsthaft (Spasseshalber oder im ersten Ärger/Frust ist es ja kein Problem) glaubt, dass hier eine Fussball-Mafia am Werk ist, irrt sich massiv und ich füge hinzu: hat definitiv und wohl unwiderbringlich einen ganz bös an der Klatsche und den Schuss nicht gehört!

:roll:


Hast du Beweise? Wie kannst du dir so sicher sein? YB ist sicherlich die grössere Goldgrube als der FCSG, man muss ja absichern das YB im nächsten Jahr wieder Championsleague spielt und ordentlich Geld in die Schweiz fliesst.
Schau mal die Skandale der letzden paar Jahre in der Schweiz; Armee, Ruag, SBB, Raiffeisen, Post und und und. Warum sollte da der SFV eine Ausnahme sein?

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 2292
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon Ben King » 13.11.2018 11:51

Naja, Verschwörung oder Absicht ist es nicht. BIERI ist einfach ein hundslausiger Schiri, welcher Fehlentscheide en masse produziert. Ich möchte weder eine Bevorteilung noch eine Benachteilung unseres FCSG, sondern einfach einen normalen Schiri. Aber das bringen diese Nilpen vom SFV nicht hin. Jetzt bleibt nur noch das Warten auf den VAR, dann wirds definitiv besser.
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
Spooner
Vielschreiber
Beiträge: 1915
Registriert: 30.01.2011 16:43

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon Spooner » 13.11.2018 11:53

Grüntee hat geschrieben:
imhof hat geschrieben:
G-SeppliMazzarelli hat geschrieben:
Surprise hat geschrieben:
Espenmösli hat geschrieben:Wie ist es möglich, dass man hier nicht verstehen will, dass die "fussball mafia sfv" die spiele bewusst mitentscheidet. Naivlinge hier...

Was immer du genommen hast - nimm weniger!


So wie Bieri pfeifft, muss ich defintiv auch Substanzen zu mir nehmen.


Mir wärs ganz recht, wenn die ganzen Verschwörungsfanatiker mal ordentlich was zu sich nehmen würden, das würde der FCSG-Welt ganz gut tun, wenn sich solche krankhaften Entwicklungen von selber erledigen würden. Ich weiss, hart geschrieben, aber mehr fällt mir dazu nicht ein und jeder kann selber entscheiden ob er sich angesprochen fühlt oder nicht.

Bin selten einer Meinung wie poohteen, aber wer hier ernsthaft (Spasseshalber oder im ersten Ärger/Frust ist es ja kein Problem) glaubt, dass hier eine Fussball-Mafia am Werk ist, irrt sich massiv und ich füge hinzu: hat definitiv und wohl unwiderbringlich einen ganz bös an der Klatsche und den Schuss nicht gehört!

:roll:


Hast du Beweise? Wie kannst du dir so sicher sein? YB ist sicherlich die grössere Goldgrube als der FCSG, man muss ja absichern das YB im nächsten Jahr wieder Championsleague spielt und ordentlich Geld in die Schweiz fliesst.
Schau mal die Skandale der letzden paar Jahre in der Schweiz; Armee, Ruag, SBB, Raiffeisen, Post und und und. Warum sollte da der SFV eine Ausnahme sein?

Wieso soll mehr Geld in die Schweiz fliessen, wenn genau YB Champions League spielt?
Ich sehne mich nach einer Zeit, wo man einen Brief schreiben, eine Briefmarke draufkleben, den Brief zumachen und in den Briefkasten werfen musste. Heute darf einfach jeder unter einem Pseudonym seinen geistigen Müll veröffentlichen.
- nach Jürgen Klopp

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1298
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon ryan » 13.11.2018 15:51

Ben King hat geschrieben:Naja, Verschwörung oder Absicht ist es nicht. BIERI ist einfach ein hundslausiger Schiri, welcher Fehlentscheide en masse produziert. Ich möchte weder eine Bevorteilung noch eine Benachteilung unseres FCSG, sondern einfach einen normalen Schiri. Aber das bringen diese Nilpen vom SFV nicht hin. Jetzt bleibt nur noch das Warten auf den VAR, dann wirds definitiv besser.


Sehe ich genau so. Das Niveau der Schweizer Schiedsrichter ist einfach schlecht.
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 8384
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon tomtom » 13.11.2018 17:11

Sorry, auch wenn ich mich nerve über die letzten Matches in welchen es jedesmal verpasst wurde einem gegnerischen Spieler die gelbrote Karte zu zeigen (Kevin Rüegg, Kouassi oder so, Rot für Ngamaleu und mind. einmal Gelb für Sanogo, Benito (Trifft Baka mit dem Fuss im Unterleib)), ABER auch bei Profi-Schiris gibts teils grauenhafte Fehler, weil es einfach menschlich ist und auch ich möchte auf die heutige Gegentribüne von F. Kurth hinweisen, welcher festhält, wie schwierig es ist in einer Liga zu pfeifen, in welcher so Fussball gespielt wird, wie bei uns. ;)

Benutzeravatar
Fracas
FCSG Fanclub China
Beiträge: 1121
Registriert: 19.07.2007 17:06

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon Fracas » 13.11.2018 19:43

tomtom hat geschrieben:Sorry, auch wenn ich mich nerve über die letzten Matches in welchen es jedesmal verpasst wurde einem gegnerischen Spieler die gelbrote Karte zu zeigen (Kevin Rüegg, Kouassi oder so, Rot für Ngamaleu und mind. einmal Gelb für Sanogo, Benito (Trifft Baka mit dem Fuss im Unterleib)), ABER auch bei Profi-Schiris gibts teils grauenhafte Fehler, weil es einfach menschlich ist und auch ich möchte auf die heutige Gegentribüne von F. Kurth hinweisen, welcher festhält, wie schwierig es ist in einer Liga zu pfeifen, in welcher so Fussball gespielt wird, wie bei uns. ;)


Fuss in die Fresse. Kannst du nicht wirklich auf das Niveau der Liga reduzieren. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Oder soll körperlich betonter Fussball nun die Ausrede für solche Schiedsrichterleistungen sein? Das muss einfach gesehen und entsprechend geahndet werden, wie es auch bei Itten der Fall hätte sein müssen. Dann kommt noch ein Abseitstor dazu, aber wer will sich darüber schon aufregen, wenn wir mittlerweile schon akzeptieren, dass unsere Spieler die Schuhe des Gegners im Gesicht spüren sollen...
«Ich kann nur nach rechts springen, also bin ich nach rechts gesprungen.» Fussballgott

https://www.youtube.com/watch?v=qDfR_U3CEVI&feature=youtu.be

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 8384
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon tomtom » 13.11.2018 22:53

Fracas hat geschrieben:
tomtom hat geschrieben:Sorry, auch wenn ich mich nerve über die letzten Matches in welchen es jedesmal verpasst wurde einem gegnerischen Spieler die gelbrote Karte zu zeigen (Kevin Rüegg, Kouassi oder so, Rot für Ngamaleu und mind. einmal Gelb für Sanogo, Benito (Trifft Baka mit dem Fuss im Unterleib)), ABER auch bei Profi-Schiris gibts teils grauenhafte Fehler, weil es einfach menschlich ist und auch ich möchte auf die heutige Gegentribüne von F. Kurth hinweisen, welcher festhält, wie schwierig es ist in einer Liga zu pfeifen, in welcher so Fussball gespielt wird, wie bei uns. ;)


Fuss in die Fresse. Kannst du nicht wirklich auf das Niveau der Liga reduzieren. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Oder soll körperlich betonter Fussball nun die Ausrede für solche Schiedsrichterleistungen sein? Das muss einfach gesehen und entsprechend geahndet werden, wie es auch bei Itten der Fall hätte sein müssen. Dann kommt noch ein Abseitstor dazu, aber wer will sich darüber schon aufregen, wenn wir mittlerweile schon akzeptieren, dass unsere Spieler die Schuhe des Gegners im Gesicht spüren sollen...

Hey, erinnerst Du Dich an den legendären Kung Fu Kick von De Jong? Dementsprechend gibt es überall solche Fehl-bzw. Nichtentscheide. Ich habe mich seinerzeit enorm aufgeregt, als Alex zweimal vom selben Spiel spitalreif attackiert wurde! :mad:

Benutzeravatar
Surprise
Modefan
Beiträge: 2278
Registriert: 07.03.2007 14:02

Re: Alain Bieri: Persona non grata

Beitragvon Surprise » 14.11.2018 08:20

Ben King hat geschrieben:Jetzt bleibt nur noch das Warten auf den VAR, dann wirds definitiv besser.

Ich fürchte, diese Hoffnung wird sich nicht bestätigen. Sicher wird der VAR einzelne Fehlentscheide korrigieren - das Problem wird er aber nicht lösen.

Einerseits ist sicher auch die Qualität der Schiedsrichter nicht über alle Zweifel erhaben. Andererseits muss man aber auch einem guten Schiedsrichter ein paar Fehler zugestehen. Das Spiel wird, auch bei Profis, zum Glück noch immer von Menschen geleitet und die machen halt Fehler. Abseitsentscheidungen, die man nur mit Standbild und einer Spezialkamera genau auf der Linie überprüfen kann, weil eine Handbreite entscheidet über Abseits oder nicht, werden immer fehlerbehaftet bleiben. Das ist m.E. auch kein Problem. Das war im Fussball schon immer so. Wenn wir das Beispiel vom vergangenen Wochenende nehmen: Früher (ohne Spezialkamera) hätte man gesagt, dass sich die Frage aus dem Winkel nicht beantworten lässt, dass es knapp war und im Zweifel für den Angreifer zu entscheiden ist - also wäre der Entscheid richtig gewesen. Mit der ganzen Technik wird nun auf den Centimeter die Situation im Nachhinein vermessen. Entsprechend gibt es - im Nachhinein - gar keinen "Zweifel" mehr sondern nur noch eine richtige oder falsche Entscheidung. Damit müssen wir leben, wenn wir ein Spiel von Menschen leiten lassen und die Entscheide dann mit dem Computer überprüfen.

Die grösste Fehlerquelle aber sind die Spieler selbst. Wenn Schwalben endlich konsequent mit Karten bestraft würden, in krassen Fällen im Strafraum auch direkt mir rot, würden die Spieler beider Teams vielleicht endlich damit aufhören, 90 Minuten lang zu versuchen, den Schiedsrichter reinzulegen und ihn zu Fehlern zu verleiten - wobei sich dann die eine Hälfte wahnsinnig darüber aufregt, wenn ein Spieler der andern Hälfte mit diesem Versuch mal erfolgreich ist. Das ist für mich die grösste Schwäche am VAR: Dass er die gesamte Verantwortung für korrekte Entscheide auf den Schiedsrichter schiebt, statt dass endlich einmal die Spieler in die Pflicht genommen würden.


Zurück zu „FCSG 1879“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 16 Gäste