Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Rund um den FC St. Gallen 1879

Was hältst du vom Egger Catering

Absolute Katastrophe. Der Ärger aus dem Espenmoos geht auch im neuen Stadion weiter!
223
53%
Schon etwas mühsam mit dem Egger! Verbesserungsbedarf dringend vorhanden.
136
32%
Ich bekomme schlussendlich meine Wurst und mein Bier, das reicht mir.
33
8%
Nicht so schlimm. Fehler passieren halt. Man kann es immer besser machen.
20
5%
Super! Alles bestens. Der Egger hats voll im Griff
11
3%
 
Abstimmungen insgesamt: 423

Benutzeravatar
gordon
methusalix
Beiträge: 9393
Registriert: 03.04.2004 13:13

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon gordon » 20.02.2019 21:41

appenzheller hat geschrieben:
Eric Wright hat geschrieben:Gäbe bei der Ausschreibung interessante Modelle. So könnte jeweils jeder Stand einzeln ausgeschrieben werden gegen eine fixe Miete (pro geringes finanzielles Risiko, vielfälltiges Angebot und Konkurrenz im Stadion führt zu höherer Qualität, kleinere Ülayer hätten auch eine Chance - kontra Gewinn kommt dem Caterer zu gute nicht dem FC), Sektoren oder Stadioncatering gesamthaft ausschreiben (zentrale Organisation, einheitliches Angebot) gegen Miete, Ausschreibungen mit Beteiligung wie bisher (pro Gewinnbeteiligung, kontra Risikobeteiligung), diverse Mischmodelle möglich...

Habe erst jetzt nachgelesen und bin eben auch deiner Meinung, mit einzelner Vermietung der Verkaufsstände analog eines Streetfoodfestivals. Einfach mit einer Verpflichtung eines Jahresvertrags oder mehr. Ist nur am Anfang aufwendig. Dafuer kann mit allen Zahlungsmitteln bezahlt werden und Gaestefans muessen nicht extra eine Karte aufladen. Die Anbieter rotieren in den Sektoren und verkaufen auch selber Getränke. Geilomat.



Das mit dem rotieren ist vermutlich unmöglich, da ja alle andere anforderungen an die küche haben dürften
FCSG is our HEART

Benutzeravatar
kafigott
sehrwenigschreiber
Beiträge: 1126
Registriert: 22.04.2005 11:57

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon kafigott » 20.02.2019 21:53

appenzheller hat geschrieben:
Eric Wright hat geschrieben:Gäbe bei der Ausschreibung interessante Modelle. So könnte jeweils jeder Stand einzeln ausgeschrieben werden gegen eine fixe Miete (pro geringes finanzielles Risiko, vielfälltiges Angebot und Konkurrenz im Stadion führt zu höherer Qualität, kleinere Ülayer hätten auch eine Chance - kontra Gewinn kommt dem Caterer zu gute nicht dem FC), Sektoren oder Stadioncatering gesamthaft ausschreiben (zentrale Organisation, einheitliches Angebot) gegen Miete, Ausschreibungen mit Beteiligung wie bisher (pro Gewinnbeteiligung, kontra Risikobeteiligung), diverse Mischmodelle möglich...

Habe erst jetzt nachgelesen und bin eben auch deiner Meinung, mit einzelner Vermietung der Verkaufsstände analog eines Streetfoodfestivals. Einfach mit einer Verpflichtung eines Jahresvertrags oder mehr. Ist nur am Anfang aufwendig. Dafuer kann mit allen Zahlungsmitteln bezahlt werden und Gaestefans muessen nicht extra eine Karte aufladen. Die Anbieter rotieren in den Sektoren und verkaufen auch selber Getränke. Geilomat.


Ahwa... Brodworscht und Bier und wer nöd wött hät gha ;)
Grünweiss ist unser Leben

D4ler
nachtmensch
Beiträge: 142
Registriert: 07.05.2009 23:12

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon D4ler » 20.02.2019 21:57

appenzheller hat geschrieben:
Eric Wright hat geschrieben:

... Streetfoodfestivals ...

Das kann doch nicht euer Ernst sein?
Ich geh doch nicht ins Stadion um mir Asia Food und irgend einen hippen Burger oder was weiss ich was reinzudrücken?!

Benutzeravatar
MisterDistel
Ramathorn
Beiträge: 2960
Registriert: 05.06.2008 15:37

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon MisterDistel » 20.02.2019 22:19

D4ler hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:
Eric Wright hat geschrieben:

... Streetfoodfestivals ...

Das kann doch nicht euer Ernst sein?
Ich geh doch nicht ins Stadion um mir Asia Food und irgend einen hippen Burger oder was weiss ich was reinzudrücken?!


Handkehrum würde die Existenz eines solchen Angebots deinen Matchbesuch ja aber wohl kaum in irgend einer Weise beeinträchtigen, oder..?
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdient haben

Sportsfan
Vielschreiber
Beiträge: 1092
Registriert: 19.06.2009 10:17

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon Sportsfan » 20.02.2019 22:30

Green-Saints hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:
Eric Wright hat geschrieben:Gäbe bei der Ausschreibung interessante Modelle. So könnte jeweils jeder Stand einzeln ausgeschrieben werden gegen eine fixe Miete (pro geringes finanzielles Risiko, vielfälltiges Angebot und Konkurrenz im Stadion führt zu höherer Qualität, kleinere Ülayer hätten auch eine Chance - kontra Gewinn kommt dem Caterer zu gute nicht dem FC), Sektoren oder Stadioncatering gesamthaft ausschreiben (zentrale Organisation, einheitliches Angebot) gegen Miete, Ausschreibungen mit Beteiligung wie bisher (pro Gewinnbeteiligung, kontra Risikobeteiligung), diverse Mischmodelle möglich...

Habe erst jetzt nachgelesen und bin eben auch deiner Meinung, mit einzelner Vermietung der Verkaufsstände analog eines Streetfoodfestivals. Einfach mit einer Verpflichtung eines Jahresvertrags oder mehr. Ist nur am Anfang aufwendig. Dafuer kann mit allen Zahlungsmitteln bezahlt werden und Gaestefans muessen nicht extra eine Karte aufladen. Die Anbieter rotieren in den Sektoren und verkaufen auch selber Getränke. Geilomat.


Sorry Leute, tönt ja zugegeben nicht schlecht, aber das ist praktisch unmöglich zu realisieren, wenn man das noch weiter spinnt.



Sehe ich auch so. Statt 1 Partner hast du dann mehrere, musst mit mehreren Verträge machen und insgesamt verdient man weniger weil kleiner kontigente und nicht bessere Margen

Und wer sagt, das ein Streetfoodfestival spezialist auch ein Fussballspiel-Konzept beherrscht wo du kurze Zeit, hohe peeks hast und sonst eher ruhig.

---------------------------------------------------------------

Mein Ganz persönlicher wunsch wäre

1. Die Unterstände im Espenblock werden in Zukunft direkt vom FCSG bewirtschaftet. NUR beim Espenblock und der Erlös geht 100% in die Kasse des FCSG
2. Die Restlichen über einen neuen externen Caterer mit grösserem Angebot.

Diesbach City
Wenigschreiber
Beiträge: 297
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon Diesbach City » 20.02.2019 22:42

Ich bin absolut für ein eigenes bewirtschaften. 100% direkt in die Kassen des fcsg. Dann wird mehr Geld fliessen. Sobald dies so ist, weiss ich das mein fcsg profitiert und zwar voll. Somit gebe ich auch mehr aus und da bin ich sicher nicht der einzige! Es braucht nicht viel mehr food oder Getränke, sondern gute Qualität zu fairen Preisen.

D4ler
nachtmensch
Beiträge: 142
Registriert: 07.05.2009 23:12

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon D4ler » 20.02.2019 22:51

MisterDistel hat geschrieben:
D4ler hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:
Eric Wright hat geschrieben:

... Streetfoodfestivals ...

Das kann doch nicht euer Ernst sein?
Ich geh doch nicht ins Stadion um mir Asia Food und irgend einen hippen Burger oder was weiss ich was reinzudrücken?!


Handkehrum würde die Existenz eines solchen Angebots deinen Matchbesuch ja aber wohl kaum in irgend einer Weise beeinträchtigen, oder..?

Naja, natürlich kann ich weiterhin das Spiel mit einem Bier in der Hand verfolgen, während sich links von mir einer über seinen Dürüm freut und rechts einer meint, wie gut denn heute das Poulet süss sauer schmecke.

Ich kann einfach nicht verstehen wie man sich sowas an einem Fussballspiel wünschen oder gar fordern kann.

Ich bin für ein kleines, klassisches und überschaubares Angebot. Ein paar gut gebratene Würste und vielleicht was vegetarisches.

Kleines Angebot mit top Qualität anstatt andersrum.

appenzheller
Vielschreiber
Beiträge: 2378
Registriert: 24.08.2011 02:52

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon appenzheller » 20.02.2019 23:33

Leuts! das ding wird neu ausgeschrieben, drum darf man ein bisschen hirnspinnen, andere stellen einen quintilla in die innenverteidigung, da wird nur halb so viel reklamiert. ;)
go hard, or go home!

Benutzeravatar
raggeti
Vielschreiber
Beiträge: 671
Registriert: 12.10.2016 09:58

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon raggeti » 21.02.2019 01:00

MisterDistel hat geschrieben:
D4ler hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:
Eric Wright hat geschrieben:

... Streetfoodfestivals ...

Das kann doch nicht euer Ernst sein?
Ich geh doch nicht ins Stadion um mir Asia Food und irgend einen hippen Burger oder was weiss ich was reinzudrücken?!


Handkehrum würde die Existenz eines solchen Angebots deinen Matchbesuch ja aber wohl kaum in irgend einer Weise beeinträchtigen, oder..?

Naja, wenn der neben mir ein furchtbar grausam stinkendes Tamilisches Gericht essen würde, ist sie sehr wohl beeinträchtigt.

Benutzeravatar
MisterDistel
Ramathorn
Beiträge: 2960
Registriert: 05.06.2008 15:37

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon MisterDistel » 21.02.2019 06:28

raggeti hat geschrieben:
MisterDistel hat geschrieben:
D4ler hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:
Eric Wright hat geschrieben:

... Streetfoodfestivals ...

Das kann doch nicht euer Ernst sein?
Ich geh doch nicht ins Stadion um mir Asia Food und irgend einen hippen Burger oder was weiss ich was reinzudrücken?!


Handkehrum würde die Existenz eines solchen Angebots deinen Matchbesuch ja aber wohl kaum in irgend einer Weise beeinträchtigen, oder..?

Naja, wenn der neben mir ein furchtbar grausam stinkendes Tamilisches Gericht essen würde, ist sie sehr wohl beeinträchtigt.


:lol:

Würde dies dein Näschen mehr beleidigen, als der Rauch von Zigaretten, Joints und Pyros...? ;)
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdient haben

Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 628
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon Green-Saints » 21.02.2019 07:06

appenzheller hat geschrieben:Leuts! das ding wird neu ausgeschrieben, drum darf man ein bisschen hirnspinnen, andere stellen einen quintilla in die innenverteidigung, da wird nur halb so viel reklamiert. ;)

Den Quintilla muss ich auch nicht essen :lol:
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 536
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon Platzwart » 21.02.2019 08:23

Green-Saints hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:Leuts! das ding wird neu ausgeschrieben, drum darf man ein bisschen hirnspinnen, andere stellen einen quintilla in die innenverteidigung, da wird nur halb so viel reklamiert. ;)

Den Quintilla muss ich auch nicht essen :lol:

Dann doch lieber Quesadilla und nacher einen Tequilla :D
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 12046
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon Julio Grande » 21.02.2019 08:28

Sportsfan hat geschrieben:
Green-Saints hat geschrieben:
appenzheller hat geschrieben:
Eric Wright hat geschrieben:Gäbe bei der Ausschreibung interessante Modelle. So könnte jeweils jeder Stand einzeln ausgeschrieben werden gegen eine fixe Miete (pro geringes finanzielles Risiko, vielfälltiges Angebot und Konkurrenz im Stadion führt zu höherer Qualität, kleinere Ülayer hätten auch eine Chance - kontra Gewinn kommt dem Caterer zu gute nicht dem FC), Sektoren oder Stadioncatering gesamthaft ausschreiben (zentrale Organisation, einheitliches Angebot) gegen Miete, Ausschreibungen mit Beteiligung wie bisher (pro Gewinnbeteiligung, kontra Risikobeteiligung), diverse Mischmodelle möglich...

Habe erst jetzt nachgelesen und bin eben auch deiner Meinung, mit einzelner Vermietung der Verkaufsstände analog eines Streetfoodfestivals. Einfach mit einer Verpflichtung eines Jahresvertrags oder mehr. Ist nur am Anfang aufwendig. Dafuer kann mit allen Zahlungsmitteln bezahlt werden und Gaestefans muessen nicht extra eine Karte aufladen. Die Anbieter rotieren in den Sektoren und verkaufen auch selber Getränke. Geilomat.


Sorry Leute, tönt ja zugegeben nicht schlecht, aber das ist praktisch unmöglich zu realisieren, wenn man das noch weiter spinnt.



Sehe ich auch so. Statt 1 Partner hast du dann mehrere, musst mit mehreren Verträge machen und insgesamt verdient man weniger weil kleiner kontigente und nicht bessere Margen

Und wer sagt, das ein Streetfoodfestival spezialist auch ein Fussballspiel-Konzept beherrscht wo du kurze Zeit, hohe peeks hast und sonst eher ruhig.

---------------------------------------------------------------

Mein Ganz persönlicher wunsch wäre

1. Die Unterstände im Espenblock werden in Zukunft direkt vom FCSG bewirtschaftet. NUR beim Espenblock und der Erlös geht 100% in die Kasse des FCSG
2. Die Restlichen über einen neuen externen Caterer mit grösserem Angebot.

dein wunsch gefällt mir bis jetzt am besten
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
GrünWeissetreue
FCSG Fan mit Raclette
Beiträge: 1547
Registriert: 21.05.2008 18:06

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon GrünWeissetreue » 21.02.2019 09:55

Ich bin der Meinung, der Verein sollte sich die Kompetenz bei den Verpflegungsständen selber aneignen und so den Gewinn selber einstreichen.
Swansea Fan nach dem Spiel, am 04.10.13 Swansea-FC St. Gallen.

That's how it was for all fans years ago, before the politically correct brigade decided to take all the fun and passion out of football in this country.

Wir lassen uns das nicht verbieten!

Benutzeravatar
Simba
Wenigschreiber
Beiträge: 287
Registriert: 28.04.2014 08:26

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon Simba » 21.02.2019 10:35

Rauch von Zigaretten, Joints und Pyros... :sabber: :trikot: :beten:

Das ist Fussballstadiongeruch :D
STELL PRINZIPIEN ÜBER VORTEILE

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 5352
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon Mythos » 21.02.2019 10:41

GrünWeissetreue hat geschrieben:Ich bin der Meinung, der Verein sollte sich die Kompetenz bei den Verpflegungsständen selber aneignen und so den Gewinn selber einstreichen.


Absolutes Word!!
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
ryan
Vielschreiber
Beiträge: 1298
Registriert: 25.11.2014 11:22

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon ryan » 21.02.2019 11:33

Simba hat geschrieben:Rauch von Zigaretten, Joints und Pyros... :sabber: :trikot: :beten:

Das ist Fussballstadiongeruch :D


True. Der Geschmack von Bratwürsten gehört jedoch auch dazu, konnte man früher bereits am Bhf St. Fiden riechen :D
Alkohol ist für Menschen, die ein paar Hirnzellen weniger verschmerzen können.

Benutzeravatar
raggeti
Vielschreiber
Beiträge: 671
Registriert: 12.10.2016 09:58

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon raggeti » 21.02.2019 12:45

MisterDistel hat geschrieben:
raggeti hat geschrieben:
MisterDistel hat geschrieben:
D4ler hat geschrieben:
Das kann doch nicht euer Ernst sein?
Ich geh doch nicht ins Stadion um mir Asia Food und irgend einen hippen Burger oder was weiss ich was reinzudrücken?!


Handkehrum würde die Existenz eines solchen Angebots deinen Matchbesuch ja aber wohl kaum in irgend einer Weise beeinträchtigen, oder..?

Naja, wenn der neben mir ein furchtbar grausam stinkendes Tamilisches Gericht essen würde, ist sie sehr wohl beeinträchtigt.


:lol:

Würde dies dein Näschen mehr beleidigen, als der Rauch von Zigaretten, Joints und Pyros...? ;)

Wem das nicht passt muss auch nicht ins Fussballstadion :lol:

Grüntee
Wenigschreiber
Beiträge: 255
Registriert: 02.04.2018 20:07

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon Grüntee » 21.02.2019 13:20

Mein Gott was bist du für ein armer Kerli, dass du Thai, Tamil oder Libanesisches Essen riechen musst. Komm mal in den Extrabus im Sommer, glaub mir da hauts dich teilweise um.

ofirofir
Spamer
Beiträge: 5036
Registriert: 12.02.2011 10:35

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon ofirofir » 21.02.2019 13:28

Grüntee hat geschrieben:Mein Gott was bist du für ein armer Kerli, dass du Thai, Tamil oder Libanesisches Essen riechen musst. Komm mal in den Extrabus im Sommer, glaub mir da hauts dich teilweise um.

Dieses ausländische zeugs brauchts nicht. Raclette, schüblig und rösti reichen.

Benutzeravatar
Zaunfahnendieb
flipper lebt!
Beiträge: 1024
Registriert: 28.02.2006 22:24

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon Zaunfahnendieb » 21.02.2019 14:53

das wichtigste ist einfach das der Egger bald weg ist.
Denke mir das nebst bonaparty und allenfalls PSG (den will ich unter keinen umständen!!!) nicht sehr viele mögliche externe"Caterer" in Frage kommen....
Mir persönlich wäre eine Lösung am liebsten in der der FCSG eigenhändig das Catering in die Hand nimmt.
Man darf gespannt sein.
Billy und Dieter die Totengräber unseres FCSG!!!

Benutzeravatar
Pacon
Vielschreiber
Beiträge: 2664
Registriert: 15.01.2010 15:50

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon Pacon » 21.02.2019 15:03

Zaunfahnendieb hat geschrieben:das wichtigste ist einfach das der Egger bald weg ist.
Denke mir das nebst bonaparty und allenfalls PSG (den will ich unter keinen umständen!!!) nicht sehr viele mögliche externe"Caterer" in Frage kommen....
Mir persönlich wäre eine Lösung am liebsten in der der FCSG eigenhändig das Catering in die Hand nimmt.
Man darf gespannt sein.


da gibts schon noch einige

http://www.striker-food.ch/

er hat z.b. bei egger gearbeitet und nun das catering für die messen von egger mit seiner eigenen firma seit diesem jahr übernommen

könnte mir vorstellen, dass er sich auch bewerben würde

Benutzeravatar
Platzwart
Vielschreiber
Beiträge: 536
Registriert: 01.02.2011 19:12

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon Platzwart » 21.02.2019 15:06

Zaunfahnendieb hat geschrieben:das wichtigste ist einfach das der Egger bald weg ist.
Denke mir das nebst bonaparty und allenfalls PSG (den will ich unter keinen umständen!!!) nicht sehr viele mögliche externe"Caterer" in Frage kommen....
Mir persönlich wäre eine Lösung am liebsten in der der FCSG eigenhändig das Catering in die Hand nimmt.
Man darf gespannt sein.

Für mich ist auch die Migros noch ein grosser Kandidat.
Sind immerhin schon in der Teppichetage vertreten (Stadionführungen usw.) und machen das in der SwissPornoArena nicht schlecht.
Zudem wärs irgendwie was regionales...
Ei Stadt, ein Verein, ei Liebi. NUR DER FCSG!

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 12046
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon Julio Grande » 21.02.2019 15:23

Platzwart hat geschrieben:
Zaunfahnendieb hat geschrieben:das wichtigste ist einfach das der Egger bald weg ist.
Denke mir das nebst bonaparty und allenfalls PSG (den will ich unter keinen umständen!!!) nicht sehr viele mögliche externe"Caterer" in Frage kommen....
Mir persönlich wäre eine Lösung am liebsten in der der FCSG eigenhändig das Catering in die Hand nimmt.
Man darf gespannt sein.

Für mich ist auch die Migros noch ein grosser Kandidat.
Sind immerhin schon in der Teppichetage vertreten (Stadionführungen usw.) und machen das in der SwissPornoArena nicht schlecht.
Zudem wärs irgendwie was regionales...

ja richtig, Migros macht das buffet beim dienstag-Club
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

Benutzeravatar
danielraschle
Gruppe Wald
Beiträge: 3029
Registriert: 31.05.2010 02:02

Re: Egger Catering - eine einzige Katastrophe!

Beitragvon danielraschle » 21.02.2019 15:24

Platzwart hat geschrieben:
Zaunfahnendieb hat geschrieben:das wichtigste ist einfach das der Egger bald weg ist.
Denke mir das nebst bonaparty und allenfalls PSG (den will ich unter keinen umständen!!!) nicht sehr viele mögliche externe"Caterer" in Frage kommen....
Mir persönlich wäre eine Lösung am liebsten in der der FCSG eigenhändig das Catering in die Hand nimmt.
Man darf gespannt sein.

Für mich ist auch die Migros noch ein grosser Kandidat.
Sind immerhin schon in der Teppichetage vertreten (Stadionführungen usw.) und machen das in der SwissPornoArena nicht schlecht.
Zudem wärs irgendwie was regionales...


bonaparty ist migros...
wie Flasche leer


Zurück zu „FCSG 1879“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tevez und 9 Gäste