(realistische) Transferwünsche

Rund um den FC St. Gallen 1879
Benutzeravatar
danielraschle
Gruppe Wald
Beiträge: 3078
Registriert: 31.05.2010 02:02

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon danielraschle » 12.01.2019 11:24

Luigi hat geschrieben:
fcsgsit1879 hat geschrieben:Im Blick stand ja diese Woche dass sowohl Röbi in Zürich als auch Francesco bei Luzern nicht mehr erwünscht sind und spätestens im Sommer beide nicht mehr beim aktuellen Verein sein dürften. Warum nicht, vielleicht blühen sie ja bei uns wieder auf.

Sind wir eigentlich ein Auffanglager für ausgemusterte Spieler, überaltete Rückkehrer, ewige Talente und kurzzeitige Nati-B-Sternchen? Da werden noch und noch Pappnasen gefordert (das ist jetzt nicht im Speziellen gegen Rodriguez gerichtet) und selbe User motzen dann schon nach einer Niederlage über die Hühnerhaufenabwehr und den Chancentodsturm. Es braucht bei der Diskussion zu möglichen Neuverpflichtungen willsgott keine einheitliche Meinung. Aber zu denken, mann könne einfach mal jeden verpflichten, durchfüttern und mit ihm ein bisschen rumexperimentieren, geht mir dann schon etwas zu weit.


Ein Auffanglager sind wir natürlich nicht und mich stört auch das permanente Gemotze diverser User hier drin und auch anderswo über Transfers, eigene und fremde Spieler etc. Was mir aber auffällt ist, dass heutzutags ein neuer Trainer die ganze Mannschaft auswechseln kann und wenns dann funktionieren sollte vielleicht schon gar nicht mehr da ist. Früher arbeitete ein Trainer einfach mit den Spielern die er hatte.

Trainer haben heute ein Konzept und eine Spielweise und dann passen halt auch 'gute Spieler' manchmal nicht mehr rein, wie bei uns Tschernegg oder bei Bridge Fire Lucerne Francisco Rodriguez. Wenn letzterer bei uns reinpassen würde, dann würde ich ihn sofort nehmen. Aber ich bin weder Sportchef noch Trainer beim FCSG.
wie Flasche leer

Benutzeravatar
fribi
Salami & 1 FRIsches BIer
Beiträge: 6441
Registriert: 13.02.2005 15:41

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon fribi » 12.01.2019 12:36

danielraschle hat geschrieben:
Luigi hat geschrieben:
fcsgsit1879 hat geschrieben:Im Blick stand ja diese Woche dass sowohl Röbi in Zürich als auch Francesco bei Luzern nicht mehr erwünscht sind und spätestens im Sommer beide nicht mehr beim aktuellen Verein sein dürften. Warum nicht, vielleicht blühen sie ja bei uns wieder auf.

Sind wir eigentlich ein Auffanglager für ausgemusterte Spieler, überaltete Rückkehrer, ewige Talente und kurzzeitige Nati-B-Sternchen? Da werden noch und noch Pappnasen gefordert (das ist jetzt nicht im Speziellen gegen Rodriguez gerichtet) und selbe User motzen dann schon nach einer Niederlage über die Hühnerhaufenabwehr und den Chancentodsturm. Es braucht bei der Diskussion zu möglichen Neuverpflichtungen willsgott keine einheitliche Meinung. Aber zu denken, mann könne einfach mal jeden verpflichten, durchfüttern und mit ihm ein bisschen rumexperimentieren, geht mir dann schon etwas zu weit.


Ein Auffanglager sind wir natürlich nicht und mich stört auch das permanente Gemotze diverser User hier drin und auch anderswo über Transfers, eigene und fremde Spieler etc. Was mir aber auffällt ist, dass heutzutags ein neuer Trainer die ganze Mannschaft auswechseln kann und wenns dann funktionieren sollte vielleicht schon gar nicht mehr da ist. Früher arbeitete ein Trainer einfach mit den Spielern die er hatte.

Trainer haben heute ein Konzept und eine Spielweise und dann passen halt auch 'gute Spieler' manchmal nicht mehr rein, wie bei uns Tschernegg oder bei Bridge Fire Lucerne Francisco Rodriguez. Wenn letzterer bei uns reinpassen würde, dann würde ich ihn sofort nehmen. Aber ich bin weder Sportchef noch Trainer beim FCSG.


Dieser Trend ist leider seit Marcel Kollers Abgang festzustellen. Er war der Letzte, der es geschafft hat, das Konstrukt von seinem Vorgänger zu übernehmen und weiter zu bauen. Das Resultat kennen wir. Seither sah man nur Trainer, die jeweils zuerst ein paar Eckpfeiler des Vorgängers einschlagen mussten.. was das kostet? Ob es sinnvoll ist? An was liegt‘s? Wieso kann man in SG nicht eine Mannschaft kontinuierlich aufbauen?
Fussball Clan St.Gallen

Faktisch Richtig - Ignorant Bleibt Ignorant

ofirofir
Spamer
Beiträge: 5228
Registriert: 12.02.2011 10:35

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon ofirofir » 12.01.2019 12:50

fribi hat geschrieben:
danielraschle hat geschrieben:
Luigi hat geschrieben:
fcsgsit1879 hat geschrieben:Im Blick stand ja diese Woche dass sowohl Röbi in Zürich als auch Francesco bei Luzern nicht mehr erwünscht sind und spätestens im Sommer beide nicht mehr beim aktuellen Verein sein dürften. Warum nicht, vielleicht blühen sie ja bei uns wieder auf.

Sind wir eigentlich ein Auffanglager für ausgemusterte Spieler, überaltete Rückkehrer, ewige Talente und kurzzeitige Nati-B-Sternchen? Da werden noch und noch Pappnasen gefordert (das ist jetzt nicht im Speziellen gegen Rodriguez gerichtet) und selbe User motzen dann schon nach einer Niederlage über die Hühnerhaufenabwehr und den Chancentodsturm. Es braucht bei der Diskussion zu möglichen Neuverpflichtungen willsgott keine einheitliche Meinung. Aber zu denken, mann könne einfach mal jeden verpflichten, durchfüttern und mit ihm ein bisschen rumexperimentieren, geht mir dann schon etwas zu weit.


Ein Auffanglager sind wir natürlich nicht und mich stört auch das permanente Gemotze diverser User hier drin und auch anderswo über Transfers, eigene und fremde Spieler etc. Was mir aber auffällt ist, dass heutzutags ein neuer Trainer die ganze Mannschaft auswechseln kann und wenns dann funktionieren sollte vielleicht schon gar nicht mehr da ist. Früher arbeitete ein Trainer einfach mit den Spielern die er hatte.

Trainer haben heute ein Konzept und eine Spielweise und dann passen halt auch 'gute Spieler' manchmal nicht mehr rein, wie bei uns Tschernegg oder bei Bridge Fire Lucerne Francisco Rodriguez. Wenn letzterer bei uns reinpassen würde, dann würde ich ihn sofort nehmen. Aber ich bin weder Sportchef noch Trainer beim FCSG.


Dieser Trend ist leider seit Marcel Kollers Abgang festzustellen. Er war der Letzte, der es geschafft hat, das Konstrukt von seinem Vorgänger zu übernehmen und weiter zu bauen. Das Resultat kennen wir. Seither sah man nur Trainer, die jeweils zuerst ein paar Eckpfeiler des Vorgängers einschlagen mussten.. was das kostet? Ob es sinnvoll ist? An was liegt‘s? Wieso kann man in SG nicht eine Mannschaft kontinuierlich aufbauen?

Heutige zeit halt. Das problem ist, dass jeder halbwegs gute fussballer gleich wieder abhaut. Siehe vdw.

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 8451
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon tomtom » 12.01.2019 13:49

Es scheint heutzutage unmöglich zu sein etwas kontinuierlich aufzubauen, weil das Geld regiert und letztlich das Momentum und die Chemie stimmen müssen. Aus meiner Sicht verfügen wir in St. Gallen jedoch über verheissungsvolle Voraussetzungen mit grossartigen Verantwortlichen und einer tollen Fankultur. Ich glaube nachwievor, dass es ohne die Verletzung Ittens und den vielen unglücklichen Schirientscheidungen anders aussehen würde und das Stadion aufgrund des Erfolgs noch etwas voller WÄRE. Klar, auch der Fussball hasst den Konjunktiv ;) . Natürlich, war die Defensivleistung (der gesamten Mannschaft) teils dürftig und auch in der Offensive hats geharzt.

Benutzeravatar
timão
Vielschreiber
Beiträge: 1207
Registriert: 16.02.2013 19:59

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon timão » 12.01.2019 14:05

Solothurner hat geschrieben:
timão hat geschrieben:
Luigi hat geschrieben:
fcsgsit1879 hat geschrieben:Im Blick stand ja diese Woche dass sowohl Röbi in Zürich als auch Francesco bei Luzern nicht mehr erwünscht sind und spätestens im Sommer beide nicht mehr beim aktuellen Verein sein dürften. Warum nicht, vielleicht blühen sie ja bei uns wieder auf.

Sind wir eigentlich ein Auffanglager für ausgemusterte Spieler, überaltete Rückkehrer, ewige Talente und kurzzeitige Nati-B-Sternchen? Da werden noch und noch Pappnasen gefordert (das ist jetzt nicht im Speziellen gegen Rodriguez gerichtet) und selbe User motzen dann schon nach einer Niederlage über die Hühnerhaufenabwehr und den Chancentodsturm. Es braucht bei der Diskussion zu möglichen Neuverpflichtungen willsgott keine einheitliche Meinung. Aber zu denken, mann könne einfach mal jeden verpflichten, durchfüttern und mit ihm ein bisschen rumexperimentieren, geht mir dann schon etwas zu weit.

Exakt!
Mühe hab ich auch mit "Fans", denen die Sympathie zu einem Spieler wichtiger ist als der Erfolg des Teams.


Ich habe Mühe das man ernsthaft meint wir erhalten für weniger Kohle besseres Personal als Wiss,Wittwer oder Tschernegg,NBK oder Buess.
Naja die sportliche Situation zeigt ja auf das wir keinen Schritt vorwärts kommen, was nützt mir ein Offensive Spielweise die attraktiv ist wenn ich es nicht kann??
Punkte sind nun mal wichtiger, wir spielen ja nicht in Ami Land.

Naja. Von den fünf von dir erwähnten Spielern hats nur einer in den Stamm geschafft. Die andern waren in der Vorrunde (teilweise auch schon länger) keine Leistungsträger. Finde es legitim, dass Ergänzungsspieler hinterfragt werden.
Habe fertig!

Benutzeravatar
danielraschle
Gruppe Wald
Beiträge: 3078
Registriert: 31.05.2010 02:02

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon danielraschle » 12.01.2019 14:15

timão hat geschrieben:
Solothurner hat geschrieben:
timão hat geschrieben:
Luigi hat geschrieben:
fcsgsit1879 hat geschrieben:Im Blick stand ja diese Woche dass sowohl Röbi in Zürich als auch Francesco bei Luzern nicht mehr erwünscht sind und spätestens im Sommer beide nicht mehr beim aktuellen Verein sein dürften. Warum nicht, vielleicht blühen sie ja bei uns wieder auf.

Sind wir eigentlich ein Auffanglager für ausgemusterte Spieler, überaltete Rückkehrer, ewige Talente und kurzzeitige Nati-B-Sternchen? Da werden noch und noch Pappnasen gefordert (das ist jetzt nicht im Speziellen gegen Rodriguez gerichtet) und selbe User motzen dann schon nach einer Niederlage über die Hühnerhaufenabwehr und den Chancentodsturm. Es braucht bei der Diskussion zu möglichen Neuverpflichtungen willsgott keine einheitliche Meinung. Aber zu denken, mann könne einfach mal jeden verpflichten, durchfüttern und mit ihm ein bisschen rumexperimentieren, geht mir dann schon etwas zu weit.

Exakt!
Mühe hab ich auch mit "Fans", denen die Sympathie zu einem Spieler wichtiger ist als der Erfolg des Teams.


Ich habe Mühe das man ernsthaft meint wir erhalten für weniger Kohle besseres Personal als Wiss,Wittwer oder Tschernegg,NBK oder Buess.
Naja die sportliche Situation zeigt ja auf das wir keinen Schritt vorwärts kommen, was nützt mir ein Offensive Spielweise die attraktiv ist wenn ich es nicht kann??
Punkte sind nun mal wichtiger, wir spielen ja nicht in Ami Land.

Naja. Von den fünf von dir erwähnten Spielern hats nur einer in den Stamm geschafft. Die andern waren in der Vorrunde (teilweise auch schon länger) keine Leistungsträger. Finde es legitim, dass Ergänzungsspieler hinterfragt werden.


Und NBK und Buess sind zudem noch eher bei den Grossverdienern einzuordnen.
wie Flasche leer

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 1744
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon Solothurner » 12.01.2019 14:45

timão hat geschrieben:
Solothurner hat geschrieben:
timão hat geschrieben:
Luigi hat geschrieben:
fcsgsit1879 hat geschrieben:Im Blick stand ja diese Woche dass sowohl Röbi in Zürich als auch Francesco bei Luzern nicht mehr erwünscht sind und spätestens im Sommer beide nicht mehr beim aktuellen Verein sein dürften. Warum nicht, vielleicht blühen sie ja bei uns wieder auf.

Sind wir eigentlich ein Auffanglager für ausgemusterte Spieler, überaltete Rückkehrer, ewige Talente und kurzzeitige Nati-B-Sternchen? Da werden noch und noch Pappnasen gefordert (das ist jetzt nicht im Speziellen gegen Rodriguez gerichtet) und selbe User motzen dann schon nach einer Niederlage über die Hühnerhaufenabwehr und den Chancentodsturm. Es braucht bei der Diskussion zu möglichen Neuverpflichtungen willsgott keine einheitliche Meinung. Aber zu denken, mann könne einfach mal jeden verpflichten, durchfüttern und mit ihm ein bisschen rumexperimentieren, geht mir dann schon etwas zu weit.

Exakt!
Mühe hab ich auch mit "Fans", denen die Sympathie zu einem Spieler wichtiger ist als der Erfolg des Teams.


Ich habe Mühe das man ernsthaft meint wir erhalten für weniger Kohle besseres Personal als Wiss,Wittwer oder Tschernegg,NBK oder Buess.
Naja die sportliche Situation zeigt ja auf das wir keinen Schritt vorwärts kommen, was nützt mir ein Offensive Spielweise die attraktiv ist wenn ich es nicht kann??
Punkte sind nun mal wichtiger, wir spielen ja nicht in Ami Land.

Naja. Von den fünf von dir erwähnten Spielern hats nur einer in den Stamm geschafft. Die andern waren in der Vorrunde (teilweise auch schon länger) keine Leistungsträger. Finde es legitim, dass Ergänzungsspieler hinterfragt werden.


Na das finde ich jetzt so nicht richtig.
Buess und Wittwer spielten unter PZ relativ viel, Tschernegg letzte Saison eigentlich auch.
Der Trainer soll mit den Jungs arbeiten mit denen er möchte, aber die eingeschlagene Transferpolitik finde ich lächerlich.Die besten sind geliehen und Spieler wie Tafer wo seit Jahren nichts mehr kommt sind immer noch dabei.
Man soll endlich mal das Kader so aufstellen das man 11 Stammkräfte hat(auch Qualität),dazu noch den einen oder anderen Leihspieler der diese ersetzen können und dann bis auf 20 Mann aufstocken mit Ergänzungen aus dem Ausland und den eigenen Reihen in einem gesunden Verhältnis.

Benutzeravatar
danielraschle
Gruppe Wald
Beiträge: 3078
Registriert: 31.05.2010 02:02

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon danielraschle » 12.01.2019 15:11

Solothurner hat geschrieben:Na das finde ich jetzt so nicht richtig.
Buess und Wittwer spielten unter PZ relativ viel, Tschernegg letzte Saison eigentlich auch.
Der Trainer soll mit den Jungs arbeiten mit denen er möchte, aber die eingeschlagene Transferpolitik finde ich lächerlich.Die besten sind geliehen und Spieler wie Tafer wo seit Jahren nichts mehr kommt sind immer noch dabei.
Man soll endlich mal das Kader so aufstellen das man 11 Stammkräfte hat(auch Qualität),dazu noch den einen oder anderen Leihspieler der diese ersetzen können und dann bis auf 20 Mann aufstocken mit Ergänzungen aus dem Ausland und den eigenen Reihen in einem gesunden Verhältnis.


Tafer hat halt eben noch einen Vertrag bei uns und leider wollte ihn kein anderer Club uns abkaufen.
wie Flasche leer

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 1744
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon Solothurner » 12.01.2019 15:23

danielraschle hat geschrieben:
Solothurner hat geschrieben:Na das finde ich jetzt so nicht richtig.
Buess und Wittwer spielten unter PZ relativ viel, Tschernegg letzte Saison eigentlich auch.
Der Trainer soll mit den Jungs arbeiten mit denen er möchte, aber die eingeschlagene Transferpolitik finde ich lächerlich.Die besten sind geliehen und Spieler wie Tafer wo seit Jahren nichts mehr kommt sind immer noch dabei.
Man soll endlich mal das Kader so aufstellen das man 11 Stammkräfte hat(auch Qualität),dazu noch den einen oder anderen Leihspieler der diese ersetzen können und dann bis auf 20 Mann aufstocken mit Ergänzungen aus dem Ausland und den eigenen Reihen in einem gesunden Verhältnis.


Tafer hat halt eben noch einen Vertrag bei uns und leider wollte ihn kein anderer Club uns abkaufen.


Ne sein Vertrag endet ebenso wie der von Wittwer und Wiss am 30.6.19..

Benutzeravatar
danielraschle
Gruppe Wald
Beiträge: 3078
Registriert: 31.05.2010 02:02

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon danielraschle » 12.01.2019 16:06

Solothurner hat geschrieben:
danielraschle hat geschrieben:
Solothurner hat geschrieben:Na das finde ich jetzt so nicht richtig.
Buess und Wittwer spielten unter PZ relativ viel, Tschernegg letzte Saison eigentlich auch.
Der Trainer soll mit den Jungs arbeiten mit denen er möchte, aber die eingeschlagene Transferpolitik finde ich lächerlich.Die besten sind geliehen und Spieler wie Tafer wo seit Jahren nichts mehr kommt sind immer noch dabei.
Man soll endlich mal das Kader so aufstellen das man 11 Stammkräfte hat(auch Qualität),dazu noch den einen oder anderen Leihspieler der diese ersetzen können und dann bis auf 20 Mann aufstocken mit Ergänzungen aus dem Ausland und den eigenen Reihen in einem gesunden Verhältnis.


Tafer hat halt eben noch einen Vertrag bei uns und leider wollte ihn kein anderer Club uns abkaufen.


Ne sein Vertrag endet ebenso wie der von Wittwer und Wiss am 30.6.19..


Bis jetzt wollte ihn niemand kaufen, wir haben ja erst Januar. Wenn Tafer weiterhin so mies bzw. nicht spielt, gehe ich nicht von einer Vertragsverlängerung aus. Lassen wir uns überraschen.
wie Flasche leer

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 1744
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon Solothurner » 12.01.2019 16:50

danielraschle hat geschrieben:
Solothurner hat geschrieben:
danielraschle hat geschrieben:
Solothurner hat geschrieben:Na das finde ich jetzt so nicht richtig.
Buess und Wittwer spielten unter PZ relativ viel, Tschernegg letzte Saison eigentlich auch.
Der Trainer soll mit den Jungs arbeiten mit denen er möchte, aber die eingeschlagene Transferpolitik finde ich lächerlich.Die besten sind geliehen und Spieler wie Tafer wo seit Jahren nichts mehr kommt sind immer noch dabei.
Man soll endlich mal das Kader so aufstellen das man 11 Stammkräfte hat(auch Qualität),dazu noch den einen oder anderen Leihspieler der diese ersetzen können und dann bis auf 20 Mann aufstocken mit Ergänzungen aus dem Ausland und den eigenen Reihen in einem gesunden Verhältnis.


Tafer hat halt eben noch einen Vertrag bei uns und leider wollte ihn kein anderer Club uns abkaufen.


Ne sein Vertrag endet ebenso wie der von Wittwer und Wiss am 30.6.19..


Bis jetzt wollte ihn niemand kaufen, wir haben ja erst Januar. Wenn Tafer weiterhin so mies bzw. nicht spielt, gehe ich nicht von einer Vertragsverlängerung aus. Lassen wir uns überraschen.


Hoffen wir mal das es keine böse Überraschung wird.... ;)

Diesbach City
Wenigschreiber
Beiträge: 481
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon Diesbach City » 13.01.2019 13:43

Ich hätte da noch ein rv Wunsch. J. Lotomba von yb

Benutzeravatar
greenwhite1879
west-side
Beiträge: 1369
Registriert: 18.07.2006 20:38

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon greenwhite1879 » 13.01.2019 13:52

Diesbach City hat geschrieben:Ich hätte da noch ein rv Wunsch. J. Lotomba von yb

Ich auch, Marcelo von Real Madrid.

Diesbach City
Wenigschreiber
Beiträge: 481
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon Diesbach City » 13.01.2019 14:09

greenwhite1879 hat geschrieben:
Diesbach City hat geschrieben:Ich hätte da noch ein rv Wunsch. J. Lotomba von yb

Ich auch, Marcelo von Real Madrid.
:confused: guter Vergleich Spieler der bei Lausanne gespielt hat und jetzt bei yb und einem weltstar... Momol bisch en geile siech :bowl:

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 1744
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon Solothurner » 13.01.2019 15:37

Diesbach City hat geschrieben:
greenwhite1879 hat geschrieben:
Diesbach City hat geschrieben:Ich hätte da noch ein rv Wunsch. J. Lotomba von yb

Ich auch, Marcelo von Real Madrid.
:confused: guter Vergleich Spieler der bei Lausanne gespielt hat und jetzt bei yb und einem weltstar... Momol bisch en geile siech :bowl:


Lotomba ist glaub ich verletzt, weiss auch nicht ob YB den abgeben möchte....

Benutzeravatar
greenwhite1879
west-side
Beiträge: 1369
Registriert: 18.07.2006 20:38

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon greenwhite1879 » 13.01.2019 16:39

Diesbach City hat geschrieben:
greenwhite1879 hat geschrieben:
Diesbach City hat geschrieben:Ich hätte da noch ein rv Wunsch. J. Lotomba von yb

Ich auch, Marcelo von Real Madrid.
:confused: guter Vergleich Spieler der bei Lausanne gespielt hat und jetzt bei yb und einem weltstar... Momol bisch en geile siech :bowl:

Soll dir nur zeigen wie uneralistisch Lotomba ist.

Diesbach City
Wenigschreiber
Beiträge: 481
Registriert: 03.08.2018 13:27

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon Diesbach City » 13.01.2019 17:54

greenwhite1879 hat geschrieben:
Diesbach City hat geschrieben:
greenwhite1879 hat geschrieben:
Diesbach City hat geschrieben:Ich hätte da noch ein rv Wunsch. J. Lotomba von yb

Ich auch, Marcelo von Real Madrid.
:confused: guter Vergleich Spieler der bei Lausanne gespielt hat und jetzt bei yb und einem weltstar... Momol bisch en geile siech :bowl:

Soll dir nur zeigen wie uneralistisch Lotomba ist.

Genau wie ein sierro, auch wenn nur geliehen...

Benutzeravatar
Furby
Vielschreiber
Beiträge: 831
Registriert: 28.07.2004 11:18

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon Furby » 17.01.2019 22:27

Djourou vereinslos und noch immer ein Innenverteidiger Wunschtransfer von mir.
Pro Unwort des Jahres: Rekordmeister

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 5557
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon Mythos » 17.01.2019 22:40

Furby hat geschrieben:Djourou vereinslos und noch immer ein Innenverteidiger Wunschtransfer von mir.


Vergiss ihn. Seinen Lohn können wir unmöglich stemmen.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
suedespe
There`s only one Gazza
Beiträge: 1186
Registriert: 19.08.2005 16:23

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon suedespe » 17.01.2019 23:09

Mythos hat geschrieben:
Furby hat geschrieben:Djourou vereinslos und noch immer ein Innenverteidiger Wunschtransfer von mir.


Vergiss ihn. Seinen Lohn können wir unmöglich stemmen.


Auch ein Djourou weiss, dass seine Verträge nicht mehr Arsenalzeitenlike werden sein.
Some people think football is a matter of life and death. I assure you, it's much more serious than that
Bill Shankly

Benutzeravatar
flivatute
Wenigschreiber
Beiträge: 70
Registriert: 07.08.2017 21:14

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon flivatute » 17.01.2019 23:34

Furby hat geschrieben:Djourou vereinslos und noch immer ein Innenverteidiger Wunschtransfer von mir.


Nein bitte nicht. Dann würde wieder die Zeit kommen bei der ich bei jedem Rückpass zur SG-Verteidigung ins Zittern komme :(
Wer andern eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

ofirofir
Spamer
Beiträge: 5228
Registriert: 12.02.2011 10:35

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon ofirofir » 17.01.2019 23:58

Furby hat geschrieben:Djourou vereinslos und noch immer ein Innenverteidiger Wunschtransfer von mir.

Passt eh nicht ins konzept, wird also nie ein thema sein.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 5557
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon Mythos » 18.01.2019 07:24

flivatute hat geschrieben:
Furby hat geschrieben:Djourou vereinslos und noch immer ein Innenverteidiger Wunschtransfer von mir.


Nein bitte nicht. Dann würde wieder die Zeit kommen bei der ich bei jedem Rückpass zur SG-Verteidigung ins Zittern komme :(


Das ist Quatsch. Djourou hätte meiner Meinung nach noch locker genug Qualität für die NLA.

Er hat an der WM 2018 gute Spiele gehabt auf höchstem Niveau.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 5557
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon Mythos » 18.01.2019 07:27

ofirofir hat geschrieben:
Furby hat geschrieben:Djourou vereinslos und noch immer ein Innenverteidiger Wunschtransfer von mir.

Passt eh nicht ins konzept, wird also nie ein thema sein.


Wenn Vilotic ins Konzept passte, täte es auch Djourou. Als „Senior Partner“ für die Jungen wäre er wohl wegen seiner gewinnenden Persönlichkeit sogar die absolute Idealbesetzung.
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 2348
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: (realistische) Transferwünsche

Beitragvon Ben King » 18.01.2019 07:36

Mythos hat geschrieben:
ofirofir hat geschrieben:
Furby hat geschrieben:Djourou vereinslos und noch immer ein Innenverteidiger Wunschtransfer von mir.

Passt eh nicht ins konzept, wird also nie ein thema sein.


Wenn Vilotic ins Konzept passte, täte es auch Djourou. Als „Senior Partner“ für die Jungen wäre er wohl wegen seiner gewinnenden Persönlichkeit sogar die absolute Idealbesetzung.


Djourou? Echt jetzt? Ich bedaure euch sagen zu müssen, dass ihr von Fussball Null Ahnung habt, Null Komma Null. Ich entschuldige mich jetzt bereits bei euch für meine ehrlich Meinung. ;)
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best


Zurück zu „FCSG 1879“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bohner88 und 40 Gäste