DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Rund um den FC St. Gallen 1879
tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 8382
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon tomtom » 13.01.2019 00:25

Wow, Luigi! Saggschtarch!

Rasemaiär
Wenigschreiber
Beiträge: 66
Registriert: 12.04.2016 12:45

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon Rasemaiär » 13.01.2019 09:20

Luigi hat geschrieben:In St.Gallen will ganz bestimmt niemand Champagner Fussball - weder im Verein,noch auf den Rängen. Fakt ist einfach, dass jener Fussball, der uns lange Zeit ausgezeichnet hat, nicht mehr zeitgemäss ist. Wir spielen nicht mehr im Espenmoos, wo das Publikum nah am Spielfeld war, und den Gegner durch die Ambience beeindrucken konnte. Im Kybun Park, der in der Regel nur zu knapp zwei Drittel gefüllt ist, ist das einfach nicht mehr möglich. Klar ist unser Publikum noch immer heissblütiger und emotionaler als anderswo, aber die Gegner kann man damit nicht mehr wirklich beeindrucken. Dann haben wir nun mal einen Sportchef und einen Trainer, die beide aus dem technischen und schnellen Fussball kommen und diesen auch in St.Gallen spielen lassen wollen. Dass es dazu halt anderes Spielermaterial braucht, beingt dieser Fakt nun mal mit sich. Das alles braucht einfach ein bisschen Zeit, die man diesen Herren geben muss. Immerhin ist ein Weg und ein Konzept erkennbar - das war in der Vergangenheit leider oft nicht der Fall. Ergänzend kommt hinzu, dass auch der Nachwuchs immer mehr technisch geprägt ist. Das Ganze passt also schon. Und dann kommt auch noch die finanzielle Situation hinzu. Wir können nicht in einem Sommer eine komplett neue Mannschaft stellen, die auch noch in den vorderen Rängen mitspielen kann. Da gibt es noch Altlasten, deren Verträge einzuhalten sind. Da gibt es verdiente Spieler, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr ins System passen, da gibt es Nachwuchsspieler, auf die man setzen aber nicht gleich verheizen möchte und da gibt es Spieler, die man nicht einfach für ein Butterbrot weggeben möchte. Es bleibt also nichts anderes übrig, als einerseits Experimente einzugehen - Tschernegg als Beispiel hat man ja auf der AV Position eine neue Chance geben wollen - und anderseits zu Beginn der neuen Ära Spieler auszuleihen. Wir haben derzeit einen sehr grossen Kader. Da werden uns ein paar Spieler erhalten bleiben und andere werden uns wieder verlassen. Nach und nach wird das Gerüst aber wieder aus eigenen Spielern bestehen, auf die man dann auch aufbauen kann. Das braucht aber Zeit - mehr als nur eine oder zwei Transferperioden. Habt jetzt einfach mal etwas Geduld und schenkt der neuen Führung das verdiente Vertauen. Wenn's mit denen nicht klappt, dann klappt es auch mit anderen nicht. Eines wird es aber auch in Zukunft nicht geben, und das ist Champagner Fussball. Wir sind und bleiben St.Gallen - bodenständig, tüchtig, ehrlich und traditionell. Und das ändert auch mit dem neuen Fussball nicht.


Merci. Sehr gut geschrieben!

Benutzeravatar
kafigott
sehrwenigschreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 22.04.2005 11:57

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon kafigott » 13.01.2019 17:43

Luigi hat geschrieben:In St.Gallen will ganz bestimmt niemand Champagner Fussball - weder im Verein,noch auf den Rängen. Fakt ist einfach, dass jener Fussball, der uns lange Zeit ausgezeichnet hat, nicht mehr zeitgemäss ist. Wir spielen nicht mehr im Espenmoos, wo das Publikum nah am Spielfeld war, und den Gegner durch die Ambience beeindrucken konnte. Im Kybun Park, der in der Regel nur zu knapp zwei Drittel gefüllt ist, ist das einfach nicht mehr möglich. Klar ist unser Publikum noch immer heissblütiger und emotionaler als anderswo, aber die Gegner kann man damit nicht mehr wirklich beeindrucken. Dann haben wir nun mal einen Sportchef und einen Trainer, die beide aus dem technischen und schnellen Fussball kommen und diesen auch in St.Gallen spielen lassen wollen. Dass es dazu halt anderes Spielermaterial braucht, beingt dieser Fakt nun mal mit sich. Das alles braucht einfach ein bisschen Zeit, die man diesen Herren geben muss. Immerhin ist ein Weg und ein Konzept erkennbar - das war in der Vergangenheit leider oft nicht der Fall. Ergänzend kommt hinzu, dass auch der Nachwuchs immer mehr technisch geprägt ist. Das Ganze passt also schon. Und dann kommt auch noch die finanzielle Situation hinzu. Wir können nicht in einem Sommer eine komplett neue Mannschaft stellen, die auch noch in den vorderen Rängen mitspielen kann. Da gibt es noch Altlasten, deren Verträge einzuhalten sind. Da gibt es verdiente Spieler, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr ins System passen, da gibt es Nachwuchsspieler, auf die man setzen aber nicht gleich verheizen möchte und da gibt es Spieler, die man nicht einfach für ein Butterbrot weggeben möchte. Es bleibt also nichts anderes übrig, als einerseits Experimente einzugehen - Tschernegg als Beispiel hat man ja auf der AV Position eine neue Chance geben wollen - und anderseits zu Beginn der neuen Ära Spieler auszuleihen. Wir haben derzeit einen sehr grossen Kader. Da werden uns ein paar Spieler erhalten bleiben und andere werden uns wieder verlassen. Nach und nach wird das Gerüst aber wieder aus eigenen Spielern bestehen, auf die man dann auch aufbauen kann. Das braucht aber Zeit - mehr als nur eine oder zwei Transferperioden. Habt jetzt einfach mal etwas Geduld und schenkt der neuen Führung das verdiente Vertauen. Wenn's mit denen nicht klappt, dann klappt es auch mit anderen nicht. Eines wird es aber auch in Zukunft nicht geben, und das ist Champagner Fussball. Wir sind und bleiben St.Gallen - bodenständig, tüchtig, ehrlich und traditionell. Und das ändert auch mit dem neuen Fussball nicht.


:beten: :beten: :beten:
Grünweiss ist unser Leben

Benutzeravatar
Zeuge Ivans
Wenigschreiber
Beiträge: 237
Registriert: 03.06.2016 07:54

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon Zeuge Ivans » 13.01.2019 22:42

Luigi hat geschrieben:In St.Gallen will ganz bestimmt niemand Champagner Fussball - weder im Verein,noch auf den Rängen. Fakt ist einfach, dass jener Fussball, der uns lange Zeit ausgezeichnet hat, nicht mehr zeitgemäss ist. Wir spielen nicht mehr im Espenmoos, wo das Publikum nah am Spielfeld war, und den Gegner durch die Ambience beeindrucken konnte. Im Kybun Park, der in der Regel nur zu knapp zwei Drittel gefüllt ist, ist das einfach nicht mehr möglich. Klar ist unser Publikum noch immer heissblütiger und emotionaler als anderswo, aber die Gegner kann man damit nicht mehr wirklich beeindrucken. Dann haben wir nun mal einen Sportchef und einen Trainer, die beide aus dem technischen und schnellen Fussball kommen und diesen auch in St.Gallen spielen lassen wollen. Dass es dazu halt anderes Spielermaterial braucht, beingt dieser Fakt nun mal mit sich. Das alles braucht einfach ein bisschen Zeit, die man diesen Herren geben muss. Immerhin ist ein Weg und ein Konzept erkennbar - das war in der Vergangenheit leider oft nicht der Fall. Ergänzend kommt hinzu, dass auch der Nachwuchs immer mehr technisch geprägt ist. Das Ganze passt also schon. Und dann kommt auch noch die finanzielle Situation hinzu. Wir können nicht in einem Sommer eine komplett neue Mannschaft stellen, die auch noch in den vorderen Rängen mitspielen kann. Da gibt es noch Altlasten, deren Verträge einzuhalten sind. Da gibt es verdiente Spieler, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr ins System passen, da gibt es Nachwuchsspieler, auf die man setzen aber nicht gleich verheizen möchte und da gibt es Spieler, die man nicht einfach für ein Butterbrot weggeben möchte. Es bleibt also nichts anderes übrig, als einerseits Experimente einzugehen - Tschernegg als Beispiel hat man ja auf der AV Position eine neue Chance geben wollen - und anderseits zu Beginn der neuen Ära Spieler auszuleihen. Wir haben derzeit einen sehr grossen Kader. Da werden uns ein paar Spieler erhalten bleiben und andere werden uns wieder verlassen. Nach und nach wird das Gerüst aber wieder aus eigenen Spielern bestehen, auf die man dann auch aufbauen kann. Das braucht aber Zeit - mehr als nur eine oder zwei Transferperioden. Habt jetzt einfach mal etwas Geduld und schenkt der neuen Führung das verdiente Vertauen. Wenn's mit denen nicht klappt, dann klappt es auch mit anderen nicht. Eines wird es aber auch in Zukunft nicht geben, und das ist Champagner Fussball. Wir sind und bleiben St.Gallen - bodenständig, tüchtig, ehrlich und traditionell. Und das ändert auch mit dem neuen Fussball nicht.


Luigi, hut ab... TOP... ich bin total und zu 100% deiner meinung!
****Rheintaler mit grünweissem Herzen****

Benutzeravatar
kenner
Spamer
Beiträge: 6702
Registriert: 01.04.2004 00:16

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon kenner » 14.01.2019 01:51

An die drei Vorschreiber:
Schaut mal den Beitrag von tomtom an, vielleicht fällt euch etwas auf.
Die BAG ist eine aufgeblasene Gans mit zwei lahmen Flügeln

Benutzeravatar
Mythos
Spamer
Beiträge: 5344
Registriert: 03.12.2012 22:03

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon Mythos » 14.01.2019 05:53

Zeuge Ivans hat geschrieben:
Luigi hat geschrieben:In St.Gallen will ganz bestimmt niemand Champagner Fussball - weder im Verein,noch auf den Rängen. Fakt ist einfach, dass jener Fussball, der uns lange Zeit ausgezeichnet hat, nicht mehr zeitgemäss ist. Wir spielen nicht mehr im Espenmoos, wo das Publikum nah am Spielfeld war, und den Gegner durch die Ambience beeindrucken konnte. Im Kybun Park, der in der Regel nur zu knapp zwei Drittel gefüllt ist, ist das einfach nicht mehr möglich. Klar ist unser Publikum noch immer heissblütiger und emotionaler als anderswo, aber die Gegner kann man damit nicht mehr wirklich beeindrucken. Dann haben wir nun mal einen Sportchef und einen Trainer, die beide aus dem technischen und schnellen Fussball kommen und diesen auch in St.Gallen spielen lassen wollen. Dass es dazu halt anderes Spielermaterial braucht, beingt dieser Fakt nun mal mit sich. Das alles braucht einfach ein bisschen Zeit, die man diesen Herren geben muss. Immerhin ist ein Weg und ein Konzept erkennbar - das war in der Vergangenheit leider oft nicht der Fall. Ergänzend kommt hinzu, dass auch der Nachwuchs immer mehr technisch geprägt ist. Das Ganze passt also schon. Und dann kommt auch noch die finanzielle Situation hinzu. Wir können nicht in einem Sommer eine komplett neue Mannschaft stellen, die auch noch in den vorderen Rängen mitspielen kann. Da gibt es noch Altlasten, deren Verträge einzuhalten sind. Da gibt es verdiente Spieler, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr ins System passen, da gibt es Nachwuchsspieler, auf die man setzen aber nicht gleich verheizen möchte und da gibt es Spieler, die man nicht einfach für ein Butterbrot weggeben möchte. Es bleibt also nichts anderes übrig, als einerseits Experimente einzugehen - Tschernegg als Beispiel hat man ja auf der AV Position eine neue Chance geben wollen - und anderseits zu Beginn der neuen Ära Spieler auszuleihen. Wir haben derzeit einen sehr grossen Kader. Da werden uns ein paar Spieler erhalten bleiben und andere werden uns wieder verlassen. Nach und nach wird das Gerüst aber wieder aus eigenen Spielern bestehen, auf die man dann auch aufbauen kann. Das braucht aber Zeit - mehr als nur eine oder zwei Transferperioden. Habt jetzt einfach mal etwas Geduld und schenkt der neuen Führung das verdiente Vertauen. Wenn's mit denen nicht klappt, dann klappt es auch mit anderen nicht. Eines wird es aber auch in Zukunft nicht geben, und das ist Champagner Fussball. Wir sind und bleiben St.Gallen - bodenständig, tüchtig, ehrlich und traditionell. Und das ändert auch mit dem neuen Fussball nicht.


Luigi, hut ab... TOP... ich bin total und zu 100% deiner meinung!


Absolutes Word! Danke Luigi! :beten: :beten:
Obiger Inhalt entspricht zu mindestens 1879% Zuschis stets legendärer Meinung.

Benutzeravatar
Ben King
Vielschreiber
Beiträge: 2284
Registriert: 05.02.2014 14:01

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon Ben King » 14.01.2019 06:07

Mythos hat geschrieben:
Zeuge Ivans hat geschrieben:
Luigi hat geschrieben:In St.Gallen will ganz bestimmt niemand Champagner Fussball - weder im Verein,noch auf den Rängen. Fakt ist einfach, dass jener Fussball, der uns lange Zeit ausgezeichnet hat, nicht mehr zeitgemäss ist. Wir spielen nicht mehr im Espenmoos, wo das Publikum nah am Spielfeld war, und den Gegner durch die Ambience beeindrucken konnte. Im Kybun Park, der in der Regel nur zu knapp zwei Drittel gefüllt ist, ist das einfach nicht mehr möglich. Klar ist unser Publikum noch immer heissblütiger und emotionaler als anderswo, aber die Gegner kann man damit nicht mehr wirklich beeindrucken. Dann haben wir nun mal einen Sportchef und einen Trainer, die beide aus dem technischen und schnellen Fussball kommen und diesen auch in St.Gallen spielen lassen wollen. Dass es dazu halt anderes Spielermaterial braucht, beingt dieser Fakt nun mal mit sich. Das alles braucht einfach ein bisschen Zeit, die man diesen Herren geben muss. Immerhin ist ein Weg und ein Konzept erkennbar - das war in der Vergangenheit leider oft nicht der Fall. Ergänzend kommt hinzu, dass auch der Nachwuchs immer mehr technisch geprägt ist. Das Ganze passt also schon. Und dann kommt auch noch die finanzielle Situation hinzu. Wir können nicht in einem Sommer eine komplett neue Mannschaft stellen, die auch noch in den vorderen Rängen mitspielen kann. Da gibt es noch Altlasten, deren Verträge einzuhalten sind. Da gibt es verdiente Spieler, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr ins System passen, da gibt es Nachwuchsspieler, auf die man setzen aber nicht gleich verheizen möchte und da gibt es Spieler, die man nicht einfach für ein Butterbrot weggeben möchte. Es bleibt also nichts anderes übrig, als einerseits Experimente einzugehen - Tschernegg als Beispiel hat man ja auf der AV Position eine neue Chance geben wollen - und anderseits zu Beginn der neuen Ära Spieler auszuleihen. Wir haben derzeit einen sehr grossen Kader. Da werden uns ein paar Spieler erhalten bleiben und andere werden uns wieder verlassen. Nach und nach wird das Gerüst aber wieder aus eigenen Spielern bestehen, auf die man dann auch aufbauen kann. Das braucht aber Zeit - mehr als nur eine oder zwei Transferperioden. Habt jetzt einfach mal etwas Geduld und schenkt der neuen Führung das verdiente Vertauen. Wenn's mit denen nicht klappt, dann klappt es auch mit anderen nicht. Eines wird es aber auch in Zukunft nicht geben, und das ist Champagner Fussball. Wir sind und bleiben St.Gallen - bodenständig, tüchtig, ehrlich und traditionell. Und das ändert auch mit dem neuen Fussball nicht.


Luigi, hut ab... TOP... ich bin total und zu 100% deiner meinung!


Absolutes Word! Danke Luigi! :beten: :beten:


Ich bin zwar nicht immer Luigis Meinung, aber wo er recht hat, hat er recht. Weiter so :fahne1:
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. — George Best

Benutzeravatar
MisterDistel
Ramathorn
Beiträge: 2960
Registriert: 05.06.2008 15:37

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon MisterDistel » 14.01.2019 06:26

kenner hat geschrieben:An die drei Vorschreiber:
Schaut mal den Beitrag von tomtom an, vielleicht fällt euch etwas auf.


:D :D

Da sprichst du gegen eine Wand...
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdient haben

Benutzeravatar
kafigott
sehrwenigschreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 22.04.2005 11:57

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon kafigott » 14.01.2019 06:47

MisterDistel hat geschrieben:
kenner hat geschrieben:An die drei Vorschreiber:
Schaut mal den Beitrag von tomtom an, vielleicht fällt euch etwas auf.


:D :D

Da sprichst du gegen eine Wand...


Bitte nicht zitieren, man weiss ja auch sonst, was kenner geschrieben hat!
Grünweiss ist unser Leben

ofirofir
Spamer
Beiträge: 5024
Registriert: 12.02.2011 10:35

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon ofirofir » 14.01.2019 08:15

kenner hat geschrieben:An die drei Vorschreiber:
Schaut mal den Beitrag von tomtom an, vielleicht fällt euch etwas auf.

Sanggallertütsch :D

Benutzeravatar
prieka
Wenigschreiber
Beiträge: 459
Registriert: 18.04.2010 22:47

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon prieka » 14.01.2019 10:44

Luigi hat geschrieben:In St.Gallen will ganz bestimmt niemand Champagner Fussball - weder im Verein,noch auf den Rängen. Fakt ist einfach, dass jener Fussball, der uns lange Zeit ausgezeichnet hat, nicht mehr zeitgemäss ist. Wir spielen nicht mehr im Espenmoos, wo das Publikum nah am Spielfeld war, und den Gegner durch die Ambience beeindrucken konnte. Im Kybun Park, der in der Regel nur zu knapp zwei Drittel gefüllt ist, ist das einfach nicht mehr möglich. Klar ist unser Publikum noch immer heissblütiger und emotionaler als anderswo, aber die Gegner kann man damit nicht mehr wirklich beeindrucken. Dann haben wir nun mal einen Sportchef und einen Trainer, die beide aus dem technischen und schnellen Fussball kommen und diesen auch in St.Gallen spielen lassen wollen. Dass es dazu halt anderes Spielermaterial braucht, beingt dieser Fakt nun mal mit sich. Das alles braucht einfach ein bisschen Zeit, die man diesen Herren geben muss. Immerhin ist ein Weg und ein Konzept erkennbar - das war in der Vergangenheit leider oft nicht der Fall. Ergänzend kommt hinzu, dass auch der Nachwuchs immer mehr technisch geprägt ist. Das Ganze passt also schon. Und dann kommt auch noch die finanzielle Situation hinzu. Wir können nicht in einem Sommer eine komplett neue Mannschaft stellen, die auch noch in den vorderen Rängen mitspielen kann. Da gibt es noch Altlasten, deren Verträge einzuhalten sind. Da gibt es verdiente Spieler, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr ins System passen, da gibt es Nachwuchsspieler, auf die man setzen aber nicht gleich verheizen möchte und da gibt es Spieler, die man nicht einfach für ein Butterbrot weggeben möchte. Es bleibt also nichts anderes übrig, als einerseits Experimente einzugehen - Tschernegg als Beispiel hat man ja auf der AV Position eine neue Chance geben wollen - und anderseits zu Beginn der neuen Ära Spieler auszuleihen. Wir haben derzeit einen sehr grossen Kader. Da werden uns ein paar Spieler erhalten bleiben und andere werden uns wieder verlassen. Nach und nach wird das Gerüst aber wieder aus eigenen Spielern bestehen, auf die man dann auch aufbauen kann. Das braucht aber Zeit - mehr als nur eine oder zwei Transferperioden. Habt jetzt einfach mal etwas Geduld und schenkt der neuen Führung das verdiente Vertauen. Wenn's mit denen nicht klappt, dann klappt es auch mit anderen nicht. Eines wird es aber auch in Zukunft nicht geben, und das ist Champagner Fussball. Wir sind und bleiben St.Gallen - bodenständig, tüchtig, ehrlich und traditionell. Und das ändert auch mit dem neuen Fussball nicht.

Luigi hat ja bereits viel Zuspruch für den Post erhalten. Grösstenteils stimme ich dem auch zu. Ich muss aber anmerken, dass meiner Meinung nach ein Fussball wie ihn Klopp oder eben ein Zeidler spielen lassen wollen durchaus eine Kampf-Komponente enthält. Es geht vielleicht weniger um die Grätsche in der Defensive, sondern um die Laufbereitschaft und die Penetranz beim Pressing. Und ich denke, dass Zeidler auch Wert darauf legt, wer wie viel läuft und wie viel nach Hinten arbeitet.

pooh
Hitzfelds Vorbild
Beiträge: 10323
Registriert: 01.04.2004 11:07

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon pooh » 14.01.2019 13:11

kenner hat geschrieben:An die drei Vorschreiber:
Schaut mal den Beitrag von tomtom an, vielleicht fällt euch etwas auf.


TomTom kann nicht zitieren :D

tomtom
Aes isch Ziit!
Beiträge: 8382
Registriert: 05.04.2004 15:08

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon tomtom » 14.01.2019 14:18

pooh hat geschrieben:
kenner hat geschrieben:An die drei Vorschreiber:
Schaut mal den Beitrag von tomtom an, vielleicht fällt euch etwas auf.


TomTom kann nicht zitieren :D
genau

Seedorf
Vielschreiber
Beiträge: 837
Registriert: 02.02.2012 07:50

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon Seedorf » 14.01.2019 14:29

Können wir uns wieder mal dem Definitive Transfers Ordner widmen? Danke für nichts. :D :D :D
Was Rappelt in der Kiste!!!!

Green-Saints
Vielschreiber
Beiträge: 628
Registriert: 03.02.2018 13:06

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon Green-Saints » 14.01.2019 16:52

Seedorf hat geschrieben:Können wir uns wieder mal dem Definitive Transfers Ordner widmen? Danke für nichts. :D :D :D

Geh Schale stricken :p
Ob im Süden, Norden, Osten oder Westen, scheissegal wir sind die Besten!

Benutzeravatar
MisterDistel
Ramathorn
Beiträge: 2960
Registriert: 05.06.2008 15:37

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon MisterDistel » 14.01.2019 17:20

Seedorf hat geschrieben:Können wir uns wieder mal dem Definitive Transfers Ordner widmen? Danke für nichts. :D :D :D


Dein wertvollster Beitrag seit Jahren :beten:
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdient haben

Benutzeravatar
SanCallcio
Wenigschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 04.08.2016 21:50

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon SanCallcio » 14.01.2019 22:05

Ich bin sehr zufrieden mit der Transferbilanz.

Alle die technisch nicht den höheren Ansprüchen genügen wurden radikal ausgemustert. (plus NBK:(
Auch ich finde Wyss einen prima Typen und Wittwer war mein grosser Sympathieträger - aber so leid es mir tut, technisch sind sie nur Mittelmass. Und ich finde auch wir hier in St.Gallen sollten wieder mal stolz sein können auf unseren FC. Also zumindest Rang 3 und der Cup sind anzustreben.

Rapp ist zwar auch nicht der Supertechniker aber dafür sollte er unsere Luftraumbeherrschung etwas verbessern. Quillos feine Eckbälle hätten es längst verdient verwertet zu werden.

Weil ich nun davon überzeugt bin das Sutter das "goldene Auge" hat, bin ich ziemlich sicher das auch Ruiz seinen Beitrag leisten wird.
stolzes Mitglied von Grün-Weiss Clan

Benutzeravatar
SanCallcio
Wenigschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 04.08.2016 21:50

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon SanCallcio » 14.01.2019 22:07

SanCallcio hat geschrieben:Ich bin sehr zufrieden mit der Transferbilanz.

Alle die technisch nicht den höheren Ansprüchen genügen wurden radikal ausgemustert. (plus NBK:(
Auch ich finde Wyss einen prima Typen und Wittwer war mein grosser Sympathieträger - aber so leid es mir tut, technisch sind sie nur Mittelmass. Und ich finde auch wir hier in St.Gallen sollten wieder mal stolz sein können auf unseren FC. Also zumindest Rang 3 und der Cup sind anzustreben.

Rapp ist zwar auch nicht der Supertechniker aber dafür sollte er unsere Luftraumbeherrschung etwas verbessern. Quillos feine Eckbälle hätten es längst verdient verwertet zu werden.

Weil ich nun davon überzeugt bin das Sutter das "goldene Auge" hat, bin ich ziemlich sicher das auch Ruiz seinen Beitrag leisten wird.


Natürlich reicht das jetzige Kader noch nicht für Rang 3, aber durch die Abgänge werden schliesslich Mittel frei...
stolzes Mitglied von Grün-Weiss Clan

Benutzeravatar
HoppFCSG
Wenigschreiber
Beiträge: 479
Registriert: 18.04.2016 14:28

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon HoppFCSG » 15.01.2019 01:31

SanCallcio hat geschrieben:Ich bin sehr zufrieden mit der Transferbilanz.

Alle die technisch nicht den höheren Ansprüchen genügen wurden radikal ausgemustert. (plus NBK:(
Auch ich finde Wyss einen prima Typen und Wittwer war mein grosser Sympathieträger - aber so leid es mir tut, technisch sind sie nur Mittelmass. Und ich finde auch wir hier in St.Gallen sollten wieder mal stolz sein können auf unseren FC. Also zumindest Rang 3 und der Cup sind anzustreben.

Rapp ist zwar auch nicht der Supertechniker aber dafür sollte er unsere Luftraumbeherrschung etwas verbessern. Quillos feine Eckbälle hätten es längst verdient verwertet zu werden.

Weil ich nun davon überzeugt bin das Sutter das "goldene Auge" hat, bin ich ziemlich sicher das auch Ruiz seinen Beitrag leisten wird.


Er heisst aber noch immer Wiss und nicht Wyss...

Benutzeravatar
Julio Grande
Spamer
Beiträge: 12026
Registriert: 16.07.2007 08:00

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon Julio Grande » 15.01.2019 08:47

HoppFCSG hat geschrieben:
SanCallcio hat geschrieben:Ich bin sehr zufrieden mit der Transferbilanz.

Alle die technisch nicht den höheren Ansprüchen genügen wurden radikal ausgemustert. (plus NBK:(
Auch ich finde Wyss einen prima Typen und Wittwer war mein grosser Sympathieträger - aber so leid es mir tut, technisch sind sie nur Mittelmass. Und ich finde auch wir hier in St.Gallen sollten wieder mal stolz sein können auf unseren FC. Also zumindest Rang 3 und der Cup sind anzustreben.

Rapp ist zwar auch nicht der Supertechniker aber dafür sollte er unsere Luftraumbeherrschung etwas verbessern. Quillos feine Eckbälle hätten es längst verdient verwertet zu werden.

Weil ich nun davon überzeugt bin das Sutter das "goldene Auge" hat, bin ich ziemlich sicher das auch Ruiz seinen Beitrag leisten wird.


Er heisst aber noch immer Wiss und nicht Wyss...

!
Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, in seiner Jugend eine Wette zu gewinnen.

ofirofir
Spamer
Beiträge: 5024
Registriert: 12.02.2011 10:35

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon ofirofir » 15.01.2019 10:06

HoppFCSG hat geschrieben:
SanCallcio hat geschrieben:Ich bin sehr zufrieden mit der Transferbilanz.

Alle die technisch nicht den höheren Ansprüchen genügen wurden radikal ausgemustert. (plus NBK:(
Auch ich finde Wyss einen prima Typen und Wittwer war mein grosser Sympathieträger - aber so leid es mir tut, technisch sind sie nur Mittelmass. Und ich finde auch wir hier in St.Gallen sollten wieder mal stolz sein können auf unseren FC. Also zumindest Rang 3 und der Cup sind anzustreben.

Rapp ist zwar auch nicht der Supertechniker aber dafür sollte er unsere Luftraumbeherrschung etwas verbessern. Quillos feine Eckbälle hätten es längst verdient verwertet zu werden.

Weil ich nun davon überzeugt bin das Sutter das "goldene Auge" hat, bin ich ziemlich sicher das auch Ruiz seinen Beitrag leisten wird.


Er heisst aber noch immer Wiss und nicht Wyss...

Genau, bei Wyss kommen mir immer die Tränen ;)

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 1664
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon Solothurner » 15.01.2019 17:24

SanCallcio hat geschrieben:
SanCallcio hat geschrieben:Ich bin sehr zufrieden mit der Transferbilanz.

Alle die technisch nicht den höheren Ansprüchen genügen wurden radikal ausgemustert. (plus NBK:(
Auch ich finde Wyss einen prima Typen und Wittwer war mein grosser Sympathieträger - aber so leid es mir tut, technisch sind sie nur Mittelmass. Und ich finde auch wir hier in St.Gallen sollten wieder mal stolz sein können auf unseren FC. Also zumindest Rang 3 und der Cup sind anzustreben.

Rapp ist zwar auch nicht der Supertechniker aber dafür sollte er unsere Luftraumbeherrschung etwas verbessern. Quillos feine Eckbälle hätten es längst verdient verwertet zu werden.

Weil ich nun davon überzeugt bin das Sutter das "goldene Auge" hat, bin ich ziemlich sicher das auch Ruiz seinen Beitrag leisten wird.


Natürlich reicht das jetzige Kader noch nicht für Rang 3, aber durch die Abgänge werden schliesslich Mittel frei...


2020 vielleicht...aber zurzeit definitiv nicht.

Benutzeravatar
SanCallcio
Wenigschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 04.08.2016 21:50

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon SanCallcio » 16.01.2019 21:19

Solothurner hat geschrieben:
SanCallcio hat geschrieben:
SanCallcio hat geschrieben:Ich bin sehr zufrieden mit der Transferbilanz.

Alle die technisch nicht den höheren Ansprüchen genügen wurden radikal ausgemustert. (plus NBK:(
Auch ich finde Wyss einen prima Typen und Wittwer war mein grosser Sympathieträger - aber so leid es mir tut, technisch sind sie nur Mittelmass. Und ich finde auch wir hier in St.Gallen sollten wieder mal stolz sein können auf unseren FC. Also zumindest Rang 3 und der Cup sind anzustreben.

Rapp ist zwar auch nicht der Supertechniker aber dafür sollte er unsere Luftraumbeherrschung etwas verbessern. Quillos feine Eckbälle hätten es längst verdient verwertet zu werden.

Weil ich nun davon überzeugt bin das Sutter das "goldene Auge" hat, bin ich ziemlich sicher das auch Ruiz seinen Beitrag leisten wird.


Natürlich reicht das jetzige Kader noch nicht für Rang 3, aber durch die Abgänge werden schliesslich Mittel frei...


2020 vielleicht...aber zurzeit definitiv nicht.


kommt drauf an bis wann man die "Altlasten" beseitigt hat.
jetzt zahlt sich aus das meist nur Kurzzeitverträge ausgemacht wurden und die Stübi-Kontrakte praktisch alle im Sommer auslaufen.
darum: 2019 - da wett ich drauf
stolzes Mitglied von Grün-Weiss Clan

Solothurner
Vielschreiber
Beiträge: 1664
Registriert: 27.05.2008 11:49

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon Solothurner » 16.01.2019 21:26

SanCallcio hat geschrieben:
Solothurner hat geschrieben:
SanCallcio hat geschrieben:
SanCallcio hat geschrieben:Ich bin sehr zufrieden mit der Transferbilanz.

Alle die technisch nicht den höheren Ansprüchen genügen wurden radikal ausgemustert. (plus NBK:(
Auch ich finde Wyss einen prima Typen und Wittwer war mein grosser Sympathieträger - aber so leid es mir tut, technisch sind sie nur Mittelmass. Und ich finde auch wir hier in St.Gallen sollten wieder mal stolz sein können auf unseren FC. Also zumindest Rang 3 und der Cup sind anzustreben.

Rapp ist zwar auch nicht der Supertechniker aber dafür sollte er unsere Luftraumbeherrschung etwas verbessern. Quillos feine Eckbälle hätten es längst verdient verwertet zu werden.

Weil ich nun davon überzeugt bin das Sutter das "goldene Auge" hat, bin ich ziemlich sicher das auch Ruiz seinen Beitrag leisten wird.


Natürlich reicht das jetzige Kader noch nicht für Rang 3, aber durch die Abgänge werden schliesslich Mittel frei...


2020 vielleicht...aber zurzeit definitiv nicht.


kommt drauf an bis wann man die "Altlasten" beseitigt hat.
jetzt zahlt sich aus das meist nur Kurzzeitverträge ausgemacht wurden und die Stübi-Kontrakte praktisch alle im Sommer auslaufen.
darum: 2019 - da wett ich drauf


Das wäre ja in der laufenden Saison ohne Itten?
Ne da wette ich dagegen - diese Saison soll man schauen das man nichts mit dem Abstieg zu tun hat.

Benutzeravatar
SanCallcio
Wenigschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 04.08.2016 21:50

Re: DEFINITIVE Transfers (keine Gerüchte!)

Beitragvon SanCallcio » 17.01.2019 06:29

Solothurner hat geschrieben:
SanCallcio hat geschrieben:
Solothurner hat geschrieben:
SanCallcio hat geschrieben:
SanCallcio hat geschrieben:Ich bin sehr zufrieden mit der Transferbilanz.

Alle die technisch nicht den höheren Ansprüchen genügen wurden radikal ausgemustert. (plus NBK:(
Auch ich finde Wyss einen prima Typen und Wittwer war mein grosser Sympathieträger - aber so leid es mir tut, technisch sind sie nur Mittelmass. Und ich finde auch wir hier in St.Gallen sollten wieder mal stolz sein können auf unseren FC. Also zumindest Rang 3 und der Cup sind anzustreben.

Rapp ist zwar auch nicht der Supertechniker aber dafür sollte er unsere Luftraumbeherrschung etwas verbessern. Quillos feine Eckbälle hätten es längst verdient verwertet zu werden.

Weil ich nun davon überzeugt bin das Sutter das "goldene Auge" hat, bin ich ziemlich sicher das auch Ruiz seinen Beitrag leisten wird.


Natürlich reicht das jetzige Kader noch nicht für Rang 3, aber durch die Abgänge werden schliesslich Mittel frei...


2020 vielleicht...aber zurzeit definitiv nicht.


kommt drauf an bis wann man die "Altlasten" beseitigt hat.
jetzt zahlt sich aus das meist nur Kurzzeitverträge ausgemacht wurden und die Stübi-Kontrakte praktisch alle im Sommer auslaufen.
darum: 2019 - da wett ich drauf


Das wäre ja in der laufenden Saison ohne Itten?
Ne da wette ich dagegen - diese Saison soll man schauen das man nichts mit dem Abstieg zu tun hat.


jo äxgüsi, 19/20 mein ich.
aber ich denke bereits in der Rückrunde (19) wirds aufwärts gehn...sofern sich nicht noch mehr verletzen
stolzes Mitglied von Grün-Weiss Clan


Zurück zu „FCSG 1879“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Burni, f1c8s7g9 und 29 Gäste